Jump to content

Wieviel Zeit verbringt ihr mit Tee und allem was dazu gehört?


Moni_F

Recommended Posts

Liebe Teetalker,



aufgrund des umfangreichen Wissens einiger Mitglieder in der Runde, habe ich mich gefragt wieviel Zeit ihr mit "Tee" verbringt.



Sei es mit



- Tee trinken und die verschiedensten Zubereitungsmethoden testen


- Blogs lesen


- Forum verfolgen


- Herstellungsmethoden, Herkunft, Kultivar


- Ausschau halten nach hübschen Zubehör wie Schälchen, Kännchen usw.


- Keramikarten, deren Herstellung und Einfluss auf den Tee


- usw.



Leider muss ich zu meinem Bedauern immer wieder feststellen, dass ich es oft nicht mal schaffe das Forum regemäßig zu verfolgen, ganz zu schweigen von den vielen anderen informativen Stellen z.B. Blog von Luke, Fersi, Kröt, Key. Meistens vergeht die Zeit wie im Flug und im Nu sind 3, 4 Stunden oder mehr einfach weg. :)

Edited by Moni_F
Link to comment

Das absolute Minimum: 1x am Tag Tee machen und trinken (wenn grad wenig Zeit, dann nur morgens beim Frühstück) ...



Wenn ich gerade mit vielem anderem beschäftigt bin: nur selten hier im Forum kurz reinlesen... Shops durchstöbern alle paar Tage ein paar Minuten ... Blogs nur sehr selten, sehr kurz



Wenn mehr Zeit da ist: Mehrmals am Tag bei der Arbeit Tee trinken und unkompliziert zubereiten... abends z.B. in Begleitung eines Buches (kein Teenbuch zwingend) 1 bis 3 Stunden Gong-Fu Cha 



Selten, wenn ich wirklich die Ruhe weg hab: Tee-Bücher, Tea-Talk ... Blogs ... Tee Shops duchstöbern ... + mind. 1x pro Tag Gong-Fu ... 2 Stunden täglich ...   (war aber schon lange nicht mehr in der "extremen" Tee-Phase  :P

Link to comment

Also es kommt ganz drauf an, vor allem im Sommer hat es sehr variiert - wegen der brutalen Hitze ist oftmals vieles ausgefallen. Was ich immer gecheckt habe und auch täglich tue ist ein Blick in das Forum. Auch wenn es nicht immer jeden Tag etwas von mir zu lesen gab, werfe ich immer mehrfach einen Blick hier hinein. Dazu checke ich auch meine liebsten Händler ab, ob sie etwas Neues haben, aber meist ist dies nur YS da sich dort am meisten bewegt. 



Blogs habe ich einige gespeichert, aber verfolge sie kaum bis gar nicht um ehrlich zu sein, außer ich brauche etwas für besondere Recherchen. Am meisten werfe ich hierbei einen Blick in Tea Guardian hinein. Die meiste Zeit sofern eine Tee review auf ZeroZen ansteht nimmt auf jeden Fall diese ein und der Teegenuss an sich. 



Wenn wir von einer guten Woche (Review,Kühles Wetter etc) ausgehen, dann sind es schon so 30-35 Stunden die Woche. 



Wenn die Review ausfällt, dann kommen ca. 10 Stunden abgezogen - also ca. 20 Stunden. 



Also sind es ca. 3 Stunden am Tag, wenn nicht sogar mehr - je nach dem ;)


Link to comment

Nachtrag



Was das Tee trinken angeht....bei mir auch sehr unterschiedlich, aber täglich mindestens 1 mal. Morgens habe ich nur eine halbe Stunde Zeit, da suche ich mir meistens etwas schnelles unkompiliziertes, 3-5 Aufgüsse oder ich gieße im Laufe des vormittags weiter, je nach Arbeitsplan. Im Forum lese ich in Kürze die abonnierten Themen. Bei längerer Lesepause vergehen dann aber schonmal ein paar Stunden. Durchstöbern der Shops nimmt meist auch mehr Zeit in Anspruch, besonders wenn eine Bestellung ansteht.



Ich denke dass es am wichtigsten ist, sich keinen Stress daraus zu machen. Tee trinken soll Freude machen. :)

Link to comment

Liebe Teetalker,

aufgrund des umfangreichen Wissens einiger Mitglieder in der Runde, habe ich mich gefragt wieviel Zeit ihr mit "Tee" verbringt.

Leider muss ich zu meinem Bedauern immer wieder feststellen, dass ich es oft nicht mal schaffe das Forum regemäßig zu verfolgen, ganz zu schweigen von den vielen anderen informativen Stellen z.B. Blog von Luke, Fersi, Kröt, Key. Meistens vergeht die Zeit wie im Flug und im Nu sind 3, 4 Stunden oder mehr einfach weg. 

Eine gute Fragestellung :excl:

 

Da es mir mit Kaffee so geht, wie manchem hier mit Tee (Magenunverträglichkeit) decke ich meinen täglichen Flüssigkeitsbedarf mit Tee. 

Die Zubereitung geht eigentlich flott von der Hand. So bereite ich den Tee bereits eine ganze Weile nach GongFuCha zu, ohne aber die Zeremonie selbst abzuhalten. Zu meiner Schwarzteezeit hatte ich über Jahrzehnte eine gute Teemaschine (Krups), die den Tag über kaum kalt wurde. Ehr zeremoniell bereite ich meinen Matcha (pro Matcha ca. 30 Min./ein bis zwei mal am Tag). Auch im Büro steht immer eine Schale oder Tasse Tee neben der Tastatur. Für Verkostungen nehme ich mir dann aber auch schon mal ein paar Stunden Zeit, in der ich mich dann auch auf Den Tee selber konzentriere. Auch für die Tees mit gehobener und höherer Güte lasse ich mir mehr Zeit um zu genießen.

Milchkaffee trinke ich nur selten und dann auch nur Anlassbezogen.

 

Blogs als Informationsquelle hatte ich anfangs gelesen, mich aber dann im TeeTalk nach einiger Zeit des nur Lesens angemeldet. Zu der Zeit ging es ehr ruhiger zu im Forum, so dass es leichter möglich war zu folgen. Jetzt schaffe ich das nicht mehr. Zumal ich dann auch oft parallel den angegebenen Links folge und bei bestimmten Begriffen google. 

Da das Forum viel Zeit verschlingt, nutze ich es nur schwankend, mal häufiger und dann auch mal eine ganze Zeit gar nicht. 

Anfangs nutzte ich es ehr als Informationsquelle, heute ehr als soziale Plattform um sich virtuell auszutauschen. Tee Junkies und Tee Nerds sind nicht so dicht gesät. Da ist eine virtuelle Teerunde schon recht erquickend. Und da meine Sehnsucht nach bestimmtem Tee Equipment nun im Großen und Ganzen gestillt ist und ich mich ehr mit der Betrachtung von Bildern diesbezüglich begnüge (Es ging ja doch ganz schön ins Geld) Brauche ich auch keine Zeit für die Suche aufwenden. Zudem gehe ich auch bevorzugt in einen Teeladen, wenn ich mal wieder Nachschub brauche und diese Atmosphäre genießen möchte. Da ich mich dort zumeist eine Stunde und länger aufhalte, kommt man auch mit dem Inhaber oder dessen Personal ins Gespräch, was ich sehr genieße. Andersrum haben die den Genuss, wenn ich meine EC-Karte zücke. Da ich dafür aber nach Köln fahren muss, kommt das nicht allzu häufig vor. 

Die eigentliche Kenntnis über Tee kam mit den Jahren/Jahrzehnten und viel selbst ausprobieren. Vorzugsweise meine eigenen Ideen, die sich so oder ähnlich haufenweise im Forum über die Themen verteilt finden. Andere haben zum Teil die selben oder ähnliche Ideen und gaben so mancher meiner Ideen einen Anstupser. 

Der Zeitaufwand wird mit wachsender Übung geringer. Vieles geht einem dann in Fleisch und Blut über und man denkt nicht mehr darüber nach sondern tut einfach.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...