Jump to content

A Matcha Enthusiast's Diary - Ein Blog über Matcha


Recommended Posts

Wie sicherlich einige von euch wissen, schreibe ich einen Blog über Matcha.


Ich habe sicherlich nicht vor, alle meine Blog Posts hier zu bewerben, aber da ich auf einen meiner letzten Blog Posts, für meinen Blog, relativ viel Rückmeldung erhalten habe, dachte ich, dass auch einige unter Euch dieses Thema sicherlich interessieren könnte oder auch Ergänzungen dazu haben.



合成樹脂茶筅 - Chasen made of synthetic resin


Link to comment

Ich bin vor einiger Zeit innerhalb der Google+ Gruppe über deinen Blog gestolpert. Eine tolle Sache und einer der wenigen Blogs, die ich regelmässig besuche.  :thumbup:


Auch der neuste Eintrag ist interessant, da ich einen solchen Chasen ebenfalls schon (online) begutachtet hatte. Für den Einsatz unterwegs scheinen mir diese keine schlechte Sache zu sein, auch wenn für den täglichen Einsatz Bambus noch immer klar die richtige Wahl ist. 


Edited by theroots
Link to comment

*Seufz* warum immer alles auf englisch? In meiner knapp bemessenen Freizeit möchte ich mich entspannen und nicht meinen (nicht mehr 18-jährigen) Kopf mit unbekannten Vokabeln quälen - wie wäre es mit halbe/halbe; also unter dem englischen Text nochmal das Ganze auf deutsch - du bist ja des deutschen mächtig wie ich sehe...



Würde mich auch interessieren wie sich so ein Chasen schlägt, ich vertraue da gern meinem eigenen "Handgefühl" - natürlich nicht für cha-no-yu, aber zB auf Arbeit wär das was.


Link to comment

Leider ist, wie man auch hier im Forum merkt, der Kreis der Interessierten bei Matcha ja nicht übermässig gross. Insofern macht dies schon Sinn, wenn man sich eine etwas breitere Leserschaft "anschreiben" will. :)

Ich weiß nicht, ob man das so sagen kann. Ich kann zwar logischerweise nur für mich sprechen, aber evtl. geht es ja auch anderen so: in Bezug auf Matcha (und einigen anderen Themen) tobe ich mich woanders (inkl. online) aus und beteilige mich einfach hier nicht an den Diskussionen. Daraus jedoch auf ein Desinteresse zu schließen trifft jedoch nicht den wahren Sachverhalt, denn ich interessiere mich sehr dafür, beschäftige mich damit und tausche mich aus - nur eben nicht hier ;)

Manche (Tee-)Themen kann man hier eben nicht diskutieren. Und gerade bei bestimmten Themen scheint mir doch eine gewisse Cliquenbildung vorzuliegen und zwar in einem Maße, die teils den freundlichen Umgang und v.a. den Austausch mit anderen etwas zu inhibieren scheint. Ich kann zwar nicht sagen, ob das hier auch eine Rolle spielt, da ich den gesamten Matchaaustausch hier nicht verfolge, aber m.E. könnte es mit eine Rolle spielen, dass sich Interessierte - ob nun "neu" in der Thematik oder nicht - nicht aktiv beteiligen oder abwenden.

Ein generelles Interesse an Matcha liegt m.M.n. schon deswegen vor, weil es sehr gehypt wird und zwar in einem Ausmaß, dass auch der letzte Depp das mittlerweile mitbekommen hat. Übrigens las ich kürzlich in einem Supplement einer angesehenen deutschen Wochenzeitung, Matcha sei das neue Chai. Nun ja.

Den Blog kenne ich und verfolge ich schon lange, ich finde es ja manchmal etwas zum Schmunzeln, wenn dann "Neuentdeckungen" vorgestellt werden.

@Oca: weiter so, ich schaue immer gern bei dir vorbei, wie du hoffentlich weißt :)

Edited by seti17
Link to comment

Ein generelles Interesse an Matcha liegt m.M.n. schon deswegen vor, weil es sehr gehypt wird und zwar in einem Ausmaß, dass auch der letzte Depp das mittlerweile mitbekommen hat. 

Das stimmt natürlich und man merkt dies auch hier im Forum immer wieder. Die Frage, welche sich dann aber stellt, ist, als wie nachhaltig sich dieses Interesse herausstellt. Auch ein Anfänger wird sich gerne informieren. Zu regelmässigen Lesern kommt man aber nur dann, wenn sich diese Leserschaft auch längerfristig für die Materie interessieren. Insbesondere bei einem Hype mangelt es an einer solchen Nachhaltigkeit. Ebenso fehlt es nicht selten am Willen, sich tiefergehend mit dem Thema zu beschäftigen.

Umso erfreulicher ist aber, dass Blogs wie dieser eine gute Möglichkeit sind, weitergehendes Interesse zu wecken, ob nun in deutscher oder englischer Sprache. ;)

Link to comment

Ich empfand es als redundant, darauf extra hinzuweisen, da dies doch eigentlich selbstverständlich ist.



Dennoch muss man relativieren, ich weiß ich doch von so einigen, die sehr intensiv dabei geblieben sind. Manche davon haben das sogar zu oder im Beruf integriert. Die verbreitete Japanophilie, die in Deutschland gang und gäbe ist und ob nun durch Anime/Manga oder sonst wie das Interesse geweckt wurde - und auch das sind Hypes... Ich vermute mal stark, dass selbst hier im Forum einige dabei sind, die dadurch zum Matcha oder Tee generell gekommen sind.



Bezeichnenderweise - wenn auch eigentlich nicht überraschend - gehst du nicht auf den Rest meines Beitrags ein, schade.


Link to comment

Oca Ocani wird natürlich am besten beurteilen können, woher die Leserschaft stammt. Daher kann ich nur mutmassen.


Auch wenn ich dir natürlich dahingehend zustimme, dass durchaus ein guter Stamm an interessierten Teetrinkern existiert, sehe ich den Schritt zu einer Öffnung für eine (noch) breitere bzw. internationale Leserschaft als durchaus legitim an. Dieser (mutmassliche) Beweggrund muss zudem nicht der einzige sein. Oftmals ist ein solcher Blog auch eine gute Gelegenheit, eine Sprache regelmässiger zu nutzen und zu festigen.  :)






Bezeichnenderweise - wenn auch eigentlich nicht überraschend - gehst du nicht auf den Rest meines Beitrags ein, schade.





Diese Sache musste ich mir zugegebenermaßen zunächst durch den Kopf gehen lassen. Zudem steht dies auch nicht im Zusammenhang mit dem eigentlichem Thema hier. Gerne können wir das von dir Angesprochene aber hier erörtern. :)


Edited by theroots
Link to comment

Oh man! Jetzt habe ich doch glatt den Chai Hype verpasst!  :ph34r:

Tz, Tz, Diz, du bist anscheinend gar nicht up-to-date :D

Falls mir die Beilage nochmal über den Weg läuft - ich habe das nur kurz in der Bücherei gesehen - mache ich mal ein Foto vom entsprechenden Beitrag und teile so diese erhellende Belehrung hier im Forum :yahoo:

Link to comment

Na ja, dann kreiere ich einfach selbst den nächsten Hype. Irgend etwas mit Pilzen die auf Kuhfladen wachsen oder so...  :D



@Oca Ocani Ein sehr ausführlicher Blog! Bin etwas überrascht vom schlechten abschneiden des Matcha Premium G3 von Yunomi. Habe auch mal nachgedacht den ins Sortiment zu nehmen.

Link to comment

Die Kritik kann ich schon verstehen. Das genannte Produkt konnte ich zwar bisher nicht testen, die gleichen Mängel konnte ich aber auch schon bei anderen Produkten (inkl. jenen von Yunomi) ausmachen. Selbstverständlich vermitteln Begriffe wie "Premium", "Superior", "Super Premium" usw. keine festen Werte. Dennoch sollten sie zumindest dann vermieden werden, wenn es nur darum geht, sich im Vergleich zur Konkurrenz höher zu positionieren. Wenn also der Begriff "Premium" fällt, dann sollten auch jene Erwartungen erfüllt werden, welche der durchschnittliche Kunde üblicherweise mit einem solchen Begriff assoziiert. 



Ein verlässlicher Indikator für die Qualität dürfte zwar eher der Preis sein. Rein von der Beschreibung her, wäre ich aber auch nicht bereit, hierfür 25$ zu bezahlen. 


Edited by theroots
Link to comment

...für den täglichen Einsatz Bambus noch immer klar die richtige Wahl ist. 

Definitiv. 

Ich glaub mal gelesen zu haben, dass du auch mit Matcha kochst/bäckst/ect?

Der Resin Chasen wird u.a. auch damit beworben und ist z.B. bei der Herstellung von Matcha Schokolade viel angenehmer als ein Schneebesen.

*Seufz* warum immer alles auf englisch? 

Mit Englisch erreicht man einfach ein größeres Publikum und wie theroots so schön anmerkte:

Oftmals ist ein solcher Blog auch eine gute Gelegenheit, eine Sprache regelmässiger zu nutzen und zu festigen.  :)

Ideal wäre natürlich ein Knopf, um die Sprache umzustellen *g*

Möglich, aber neben Bequemlichkeit, reichen auch meine HTML-Kenntnisse bei weitem dafür nicht aus. -.- 

@Oca: weiter so, ich schaue immer gern bei dir vorbei, wie du hoffentlich weißt :)

Danke, seti. Aber du musst mir mal deine Quellen nennen, mit denen du dich so austauschst.  ;)

@Oca Ocani Ein sehr ausführlicher Blog! Bin etwas überrascht vom schlechten abschneiden des Matcha Premium G3 von Yunomi. Habe auch mal nachgedacht den ins Sortiment zu nehmen.

Für einen Matcha, den ich als Käufer aus Japan importieren muss, stimmt das Preis-Leistungsverhältnis einfach nicht. 

Mittlerweile hat Yunomi den Qualitätsgrad auch von Premium auf Kochmatcha herabgesetzt. Eine Preis"angleichung" fand u.a. auch mehrmals statt.

Neben dem G3 hat Yunomi auch noch den G1 im Angebot, der zur Zeit (?) aber nicht in einer Menge für Endverbraucher zu erwerben ist.

Und ansonsten haben Seti und theroots dazu schon ausführlicher geantwortet, dem ich mich so anschließen kann.

Link to comment

Es sind sogar 50$ für 30g! Zudem wird mit ceremonial grade geworben was für mich immer ein Indikator für sehr hohe Qualität war. Ist mir schleierhaft wieso man den Ruf der Marke so leichtfertig aufs Spiel setzen kann. Vielleicht macht Yunomi ja einen auf VW...    ;)

50$? Ich seh ihn gerade für 15$ im "Angebot".

Link to comment

Es sind sogar 50$ für 30g! 

Dies ist dann aber die G1-Version.

Zudem wird mit ceremonial grade geworben was für mich immer ein Indikator für sehr hohe Qualität war. 

So weit würde ich nicht unbedingt gehen. Zumindest muss er sich aber für eine Usucha-Zubereitung eignen. Merkwürdig ist hingegen die Aussage "Ceremonial / Latte Grade". Entweder es handelt sich um Ceremonial Grade oder nicht. Auch frage ich mich, wo denn der Unterschied zwischen diesem und diesem Angebot ist. Beide laufen unter G3. Regulär wären die Preise gleich, trotzdem wird der nur einer mit (teilweise?) Ceremonial Grade angepriesen. 

Edited by theroots
Link to comment
Für einen Matcha, den ich als Käufer aus Japan importieren muss ...

Ich verstehe nicht warum kein Matchatee aus deutschem Vertrieb präsentiert wird und warum keine Preise in Euro dabei stehen. Wenn man das Impressum nicht sieht dann weist nichts auf einen Blogursprung in Deutschland hin. Man könnte meinen der Blog sei für die USA bestimmt. 

Deutsche Matchafreunde wirst Du so natürlich kaum anlocken. Die meisten Konsumenten wollen, neben all der Zubereitungsinfo auch Kauftipps für Geschäfte und Shops in Deutschland und Preise in Euro.

Ansonsten ein sehr schöner Blog mit gutem Inhalt und schönen Fotos. Das Auge liest ja mit.  :thumbup:

Link to comment

Die Auswahl ist doch letztlich nur konsequent, wenn man den Blog international ausrichten möchte. ;)


Zudem ist die Produktwahl auch immer eine Frage der persönlichen Vorlieben des Blog-Betreibers, insbesondere wenn die Produkte mit eigenen Mitteln finanziert werden.



Trotzdem gibt es auch bei deutschen Händlern testenswerte Produkte. Es muss aber auch erwähnt werden, dass viele kleine und nicht spezialisierte Händler Mühe damit haben, wirklich frische Produkte anzubieten. Daher bestelle auch ich Matcha gerne direkt vor Ort, da ich lokal bisher meist schlechte Erfahrungen gemacht habe. In Deutschland gibt es aber, wie erwähnt, einige sehr gute Händler. 


Link to comment

50$? Ich seh ihn gerade für 15$ im "Angebot".

Wie es scheint bin ich beim G1 gelandet. Ist aber auch unübersichtlich geworden der neue Shop IMO... :unsure:

G3 wird ja als Latte Matcha beworben. Von da her für mich ok.

Edited by Diz
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...