VanFersen

Aktuell! Der "Was bewegt gerade euer Leben" Thread!

Empfohlene Beiträge

vor 16 Minuten schrieb TaoTeaKing:

... fast ununterbrochen, relativ schockiert, die Berichterstattung verfolgt.

Warum das? Es ist der Lauf der Dinge. Es war doch absehbar. Ich hoffe nur, das es bei Wogen bleibt und keine großen Wellen werden die sich zum Tsunami auftürmen. 

Aber schockiert? Niemals.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

vor 31 Minuten schrieb teenießen:

Es war die Wahl zwischen Pest und Cholera. Eine Entscheidung die ich nicht zu treffen vermag.

ernsthaft jetzt? 
bei aller Kritik an Clinton die man wirklich sehr ausführlich üben kann...
Trump ist immer wieder durch rassistische, xenophobe und homophobe Äußerungen aufgefallen... hinzu kommt noch der von ihm verkörperte Sexismus und Chauvinismus. 
Das als Wahl zwischen Pest und Cholera darzustellen finde ich schon [...]  na ja. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und da springe ich an die Seite von teenießen. Ich sehe es recht ähnlich auch wenn ich es nicht so extrem ausdrücken würde. Beide sind als Präsident ungeeignet. Mich hätte das Ergebnis Bernie Sanders gegen Donald Trump interessiert , ich denke da wäre es anders gelaufen.

vor 23 Minuten schrieb TaoTeaKing:

Trump ist immer wieder durch rassistische, xenophobe und homophobe Äußerungen aufgefallen... hinzu kommt noch der von ihm verkörperte Sexismus und Chauvinismus. 

 

Der Plan ist doch perfekt aufgegangen. Ich habe eher Angst, dass es so weiter geht. Ich erinnere an einen Mann mit Scheitel und komischen Schnauzer. Die Nationalisten gewinnen überall an Macht. 

Trump, Erdogan, Putin (wobei Putin noch einigermaßen berechenbar scheint), die Zeichen stehen derzeit sehr schlecht.

Wehret Euch gegen die Anfänge.

 

bearbeitet von Cel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Cel
wenn du es so ausdrückst ja... 
aber wenn man schreibt eine Wahl zwischen Pest und Cholera finde ich wird damit suggeriert dass es einem schwer fallen würde, sich für einen zu entscheiden... 
Du, @teenießenschreibst ja, dass du keine Entscheidung hättest treffen wollen/können... 
hättest du mit deinem Gewissen leben können, wenn du dich enthalten hättest und dann Trump an die Macht kommt? (und bald unter anderemn evtl. Muslimen die Einreise in die Staaten verbietet?) 

Nur mal als Beispiel... ich würde auch ohne mit der Wimper zu zucken z.B. Berlusconi wählen wenn man so z.B. einen Politiker vom Schlage z.B. Mussolinis verhindern hätte können.

Was mich gewundert, irritiert hat, ist dass durch eine solche Aussage (es sei ja eine Wahl wie zwischen Pest und Cholera) meiner Meinung nach, die Abscheulichkeit Trumps absolut verharmlost wird. 

Ich finde es ist die Wahl zwischen der Grippe und der Pest!  ... ziemlich klar was man weniger gern hätte. 

Na ja, ich sage dazu hier im Forum jetzt auch nichts mehr... versprochen, es ist ja gerade schön mal im Sinne vom Tee-Ideal, einen Ort zu haben wo es nicht die ganze Zeit um Politik geht... 

Aber, da wir hier in dem "was bewegt gerade euer Leben" Faden sind... das bewegt mein Leben zu zeit (leider) sehr! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte mit diesem Ausgang gerechnet. War vlt in etwa so, wie den Teufel an die Wand gemalt zu haben, also metaphysisch betrachtet. 

Mit dem Rechtspopulismus ist aber in der Tat eine sehr große Problematik, also für mein Empfinden. Wundert mich aber auch wenig, bei all dem was die Medien und Politiker verzapft haben.

 

Mich bewegt aber gerad mehr, die unbestimmte Abwesenheit, einer Seelenverwandten :( 

 

edit sagt ich meinte eigentlich das ich betrübt bin.

bearbeitet von Katori

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gäbe es in den USA ein funktionierendes Rentensystem, vielleicht hätten beide gar nicht mehr antreten müssen. :/

Dass die 16 Monate jüngere Kandidatin über 200.000 Wählerstimmen mehr als der 70 Jährige bekam und trotzdem unterlag, lässt die Situation grotesk erscheinen, das Wahlrecht sollte man aber nicht nach, sondern vor einer Wahl kritisieren.

Genug zur Politik von meiner Seite.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Cel:

Und da springe ich an die Seite von teenießen. Ich sehe es recht ähnlich auch wenn ich es nicht so extrem ausdrücken würde. Beide sind als Präsident ungeeignet.

Da möchte ich auch was dazu sagen, als Privatmensch und Teetalker, nicht als Junior-Moderator.

Ich finde es höchst gefährlich, solche Vergleiche anzustellen. Hillary Clinton war eine schlechte Kandidatin, sie repräsentiert das Establishment, das die soziale Spaltung der USA in vielerlei Hinsicht zugelassen hat und hat auch sonst einige Schwächen. Schlecht? Ja. Ungeeignet? Nein. In irgendeiner Weise mit Trump vergleichbar? Oh mein Gott. In keiner Hinsicht ist zu erwarten dass Trump da ein Interesse hat, sich mit dem Lobbys anzulegen um eine neue Sozialpolitik zu machen, von ihm ist da keinesfalls mehr zu erwarten als von Hillary. Er ist ein rücksichtsloser Unternehmer der niemals auch nur versprochen hat, die Unteressen seiner Firmen vom Präsidentenamt zu trennen.

Aber dafür und im Gegensatz zu Hillary ist er ein Kandidat, der keinerlei Respekt vor der Demokratie oder vor den Rechten von Minderheiten und Frauen hat. Ein Kandidat, der eine Kampagne geführt hat die auf Hass, Vorurteilen, Schuldzuweisungen und völlig unplausiblen und bizarren Versprechungen basiert, der dünnhäutig auf die kleinsten Provokationen reagiert. Er hat die unglaublichsten Äußerungen getätigt und hat eine immer weiter ausufernde Eskalation heraufbeschworen, ohne auch nur mit der Wimper zu zucken.

Es sind Politiker dieses Schlages die gegenwärtig in vielen Teilen der Erde Demokratien lahmlegen und autoritäre Systeme installieren wie man es in Russland, Ungarn und der Türkei gegenwärtig sehen kann. Wenn man solche Typen nicht als das erkennt was sie repräsentieren (und besonders Trump hat nie einen Hehl daraus gemacht!), dann ist man gefährdet, Trends zu unterstützen die auch unsere Demokratie irreparabel schädigen können.

Hillary ist eine schlechte Kandidatin, aber sie ist nicht völlig ungeeignet. Sie hätte die meisten der gegenwärtigen Probleme vermutlich nicht drastisch geändert, aber die Dinge auch nicht zum Schlechteren verändert. Wozu Trump in der Lage ist, ist noch nicht abzusehen, seriöse Politk gehört jedenfalls wahrscheinlich nicht dazu. Deswegen sind nicht "beide ungeeignet". Er ist sehr viel mehr als ungeeignet, er ist eine Katastrophe. Hillary hingegen war eine schwache Kandidatin, aber nicht mehr als das.

 

bearbeitet von miig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb miig:

(und besonders Trump hat nie einen Hehl daraus gemacht!)

Aber immerhin das spricht eigentlich für ihn, will heissen, er ist wahrscheinlich nicht so böse wie man denken könnte, denn wer wirklich böse ist, verschleiert sich hinter einem ganzen Netz von scheinbar Gutem.

PS: Ich war aber auch überrascht und hätte wohl nicht für ihn gestimmt, ich habe aber auch die ganzen Wahldebatten kaum verfolgt.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, das spricht nicht für ihn. Er hat Wahlkampf mit einem rassistischen Hass-Programm gemacht weil er wusste dass man damit Stimmen bekommt, und nicht weil er in irgendeiner Form ehrlich oder direkt ist.

Schau dir doch an wie viele seiner Aussagen widersprüchlich sind, wie viele offene Lügen er in nur kurzen Reden verbreitet. Er verschleiert sich hinter dem Netz des ehrlichen Kerls der sagt wie es ist, in Wahrheit ist er ein kalkulierender Populist der systematisch den Hass und die Frustration und den Rassismus der Leute kanalisiert und genutzt hat.

bearbeitet von miig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Cel:

Miig hat da leider Recht.

Der Oolong ist echt gut. Mhhh ist der lecker:trink_tee:

I agree totally und schlürf auch gerade einen dunklen Oolong aus Neuseeland. *clonck* :trink_tee:
Hatte in Japan größere Holzbrand Keramikbecher geschenkt bekommen die dort ursprünglich für Bier genutzt werden - den probier ich gerade im grandpa style, aber irgendwie ist der Becher dem Geschmack nicht zu förderlich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@TaoTeaKing Genau mit diesem Vergleich hatte ich das kürzlich unterwegs im Radio von verschiedenen Kommentatoren gehört. 

@teekontorkiel ich habe kürzlich eine Rakuschale, die ich schon seit Sommer habe mit einem japanischen Grüntee einweihen wollen - und die Schale ist ein Traum, doch von dem Tee schmeckte ich nichts mehr. :P 

Ansonsten passiert so viel Bewegendes, dass ich mich nun meiner Schale Tee widme und das weiter oben von TaoTeaKing gepostete Bild mit dem Einsiedler auf dem Berg Wirklichkeit werden lasse. :) 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 30 Minuten schrieb Cel:

Der Oolong ist echt gut. Mhhh ist der lecker:trink_tee:

Da hast du recht, lieber wieder über Tee sprechen *g*

Ich trinke grade zB einen schönen, wärmenden Hojicha. Passt überhaupt gut momentan: eine trübe, bräunliche Brühe, die.... ich hör ja schon auf :devil:

IMG_1516.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 2016/10/27 um 21:42 schrieb Cel:

So ganz nebenbei versuche ich seit heute Japanisch zu lernen, mal sehen wie es klappt. Bin eigentlich nicht das Sprachengenie, will aber meinen Geist fördern. Wenn das klappt folgt Chinesisch.

Viel Erfolg. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich möchte noch sagen, wir meinen stets, dass wir alles so leicht abschätzen können. Das was "in" ist, hat meist einen Haken. Stellt euch nur vor, wenn Clinton wie versprochen stur in Syrien eingegriffen und Russland wie angedroht darauf der Krieg erklärt hätte und sich dann vielleicht noch unerwartete Mächte auf die eine und andere Seite geschlagen hätten.

Es gab es schon schlechte Politiker, die sehr wichtiges für die Welt getan haben und es gab schon scheinbar nette, gute Politiker, die (u.a. rückwirkend gesehen) sehr schlechtes getan haben.

Der Schein trügt sehr gerne. Und wie man aus der Geschichtsschreibung lernt, ganz besonders das normale Fussvolk - da dauert es häufig Jahrzehnte, bis Wahrheit und Hintergründe richtig ans Licht kommen, falls überhaupt je.

Ich denke, er ist ein egoistischer Businessman, der dieses Denken auf die Vor- und Nachteile des Landes ausweiten möchte, aber er ist kein Kriegstreiber. Er hat Grenzen. Und diese will er auch errichten (um sich zu schützen [was zwar egoistisch ist]), aber er will nicht die Leute dahinter umbringen und ihr Land einnehmen.

Ich versuche ja stets positiv zu sein und es gibt sogar etwas gutes, was ich bisher aus dieser Wahl erkennen kann (der geneigte Leser erkenne bitte den Unterton): dass der Trend tendenziell eher weg von den Ex- (d.h. auch hauptsächlich Fabrikgrossproduktionen) und folglich auch von den Importen, die lokalen Kleinproduktionen stärken wird, das ist nicht nur ökologisch gut - das könnte und muss fast dem benötigten Umdenken Vorschub leisten, denn wir müssen wieder klein und lokal produzieren und konsumieren, wegen der Qualität, wegen der Ökologie und so macht die Arbeit auch wieder mehr Freude.

Kleine Buden mit lokalen Produktionen eröffnen, das ist mittelfristig gesehen die Devise der Stunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb GoldenTurtle:

denn wer wirklich böse ist, verschleiert sich hinter einem ganzen Netz von scheinbar Gutem.

Da hat die Geschichte schon genügend Gegenbeispiele geliefert. 

Da zum Rest in den letzten Tagen mehr als genug gesagt wurde, lasse ich meine Meinung hierzu im Archiv. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich möchte als aller letzten Beitrag von mir zu diesem Thema der Präsidentenwahl zwei Zitate bringen. Ich schreibe mal mit Absicht nicht von wem.

Zitat

“Die meisten Menschen werden leichter Opfer einer grossen Lüge als einer kleinen”

Zitat

“Die Menschen werden jede Lüge glauben, vorausgesetzt sie ist gross genug.”

Mich darf man nach der Wahrheit schon lange nicht mehr fragen, ich erkenne teils nicht einmal die Lüge.

bearbeitet von Cel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kaffe, Hongcha (wenn man Beuteltee so nennen darf) bekommen mir garnicht, selten war ich so überdreht wie heute und unter aller Garantie, es war das letzte mal in diesem Leben. 

 

Ps. nicht wundern das ich so verschroben bin/wirke ich bin Adhs/Asperger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am ‎10‎/‎11‎/‎2016 um 14:14 schrieb TaoTeaKing:

@Cel
wenn du es so ausdrückst ja... 
aber wenn man schreibt eine Wahl zwischen Pest und Cholera finde ich wird damit suggeriert dass es einem schwer fallen würde, sich für einen zu entscheiden... 
Du, @teenießenschreibst ja, dass du keine Entscheidung hättest treffen wollen/können... 
hättest du mit deinem Gewissen leben können, wenn du dich enthalten hättest und dann Trump an die Macht kommt? (und bald unter anderemn evtl. Muslimen die Einreise in die Staaten verbietet?) 

Nur mal als Beispiel... ich würde auch ohne mit der Wimper zu zucken z.B. Berlusconi wählen wenn man so z.B. einen Politiker vom Schlage z.B. Mussolinis verhindern hätte können.

Was mich gewundert, irritiert hat, ist dass durch eine solche Aussage (es sei ja eine Wahl wie zwischen Pest und Cholera) meiner Meinung nach, die Abscheulichkeit Trumps absolut verharmlost wird. 

Ich finde es ist die Wahl zwischen der Grippe und der Pest!  ... ziemlich klar was man weniger gern hätte. 

Na ja, ich sage dazu hier im Forum jetzt auch nichts mehr... versprochen, es ist ja gerade schön mal im Sinne vom Tee-Ideal, einen Ort zu haben wo es nicht die ganze Zeit um Politik geht... 

Aber, da wir hier in dem "was bewegt gerade euer Leben" Faden sind... das bewegt mein Leben zu zeit (leider) sehr! 

Keineswegs hätte ich mich enthalten. Nur wer wählt darf auch meckern. Trotzdem bin ich froh, dass ich nicht in der Situation gewesen bin, wählen zu müssen.

Beide haben ihre Schattenseiten und sind m.E.n. nicht dafür geeignet, ein solches Amt zu besetzen. Du hast für dich die Entscheidung getroffen, wer das schlimmere Übel von beiden ist. Diese Frage habe ich für mich jedoch nicht beantworten können, schlägt mir doch sehr die "Antirussland"-Politik von Frau Clinton auf den Magen. Im Endeffekt gilt es nun drauf zu hoffen, dass die Amtszeit schnell vorüber ist und Kim Kardashian (o.ä) keine Nachfolgekandidaten werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.