Jump to content

Gyokuro Parallel Vergleich


Cha-Shifu

Recommended Posts

Danke Chashi, das ist ja mal wieder spannend :-)

Das ist doch nur Marketing, schon Interessant, das gerade Sunday Tees so gut abschneiden. 

Erst einmal ein klein wenig Halb-Off-Topic: Ich hatte schon länger vor mal etwas über Diagnostik hier im Forum zu schreiben, aber mir fehlt dazu leider ein wenig die Zeit. Das größte Problem sehe ich in der Auswahl der Kriterien und des Testleiters. Da beides auf Herrn Schweikert zurückzuführen ist (vermute ich jetzt mal, da dies leider nicht transparent dargestellt wird), halte ich die Ergebnisse für hochgradig problematisch. Jetzt einmal eine subjektive Meinung: Dass was auf der Seite betrieben wird, grenzt für mich an Konsumententäuschung, ich frag mich auch immer wieder, wie rechtens dieses Marketing ist, aber ich bin weder Jurist noch Verbraucherschützer. Und immer wieder lese ich dort von ihm persönliche Ratschläge, die auf pseudowissenschaftlichen (zum Teil selbst geschlossenen) Annahmen basieren. Zum Teil werden wissenschaftliche Studien dargestellt, die aber vermutlich sehr subjektiv ausgelegt werden. Ich ärgere mich extrem über diese Seite  :sauer:

Aber generell bin ich ein großer Fan vom Testen, aber bitte diagnostisch mit etwas mehr Gültigkeit und das heißt wesentlich anspruchsvoller und objektiver und generell mit höherem empirischen Sachverstand! Die Wahl der Kriterien muss gut überlegt werden und eine transparente Darstellung erhält man nur wenn das Vorgehen vollständig und ausführlich beschrieben wird. Wo kommen denn bitte diese Prozentzahlen her? Da fehlt ja jegliche Methodik. Ach ich höre jetzt auf, wer Interesse an solchen Themen hat, der sollte einen Blick in die psychologische Diagnostik werfen. 


Kleiner Spaß übrigens am Rande: Ich rege mich gerade so dermaßen über diese Seite auf, dass ich aus Spaß mal meinen Blutdruck gemessen habe. Generell habe ich ein vollkommen normalen, im Winter manchmal leicht im hochnormalen Bereich und jetzt: 153 zu 96!!!! Dieser Dr. Schweikart bringt mich echt noch ins Grab mit seiner Pseudo-Gesundheitsseite  :angel:

Ich muss mich jetzt erst einmal abregen. 

Edited by Soltrok
Link to comment

Kleiner Spaß übrigens am Rande: Ich rege mich gerade so dermaßen über diese Seite auf, dass ich aus Spaß mal meinen Blutdruck gemessen habe. Generell habe ich ein vollkommen normalen, im Winter manchmal leicht im hochnormalen Bereich und jetzt: 153 zu 96!!!! Dieser Dr. Schweikart bringt mich echt noch ins Grab mit seiner Pseudo-Gesundheitsseite  :angel:

Ich muss mich jetzt erst einmal abregen. 

"Gruenertee.de ist eine journalistische, unabhängige Webseite. Wir sind rein spendenfinanziert (bislang nur durch mich privat)"

Na, wer da nicht stutzig wird und die Testergebnisse ernst nimmt, will vielleicht betrogen werden. Wie unabhängig kann man von sich selber sein?

Ich finde,Dr. Schweikart sollte sich hier im Forum anmelden, damit wir nicht immer nur hinter seinem Rücken über ihn herziehen. Vor einiger Zeit gab es ja auch einen sehr emotionalen Thread dazu, als ein anderer Händler den Fokus auf diesen Herrn lenkte.

Link to comment

Wie findet ihr diese transparente Herrangehensweise?

Mh mal sehen..

Gruenertee.de ist unabhängig. Gruenertee.de ist eine journalistische, unabhängige Webseite. Wir sind rein spendenfinanziert (bislang nur durch mich privat) und erhalten keine Werbeeinnahmen oder ähnliche Leistungen. Alle Produkte im Test werden selbst eingekauft und unabhängig bewertet.

Zitat aus den AGB von sunday.de:

Wenn Sie sich zum Newsletter angemeldet haben, wird Ihre E-Mail-Adresse für eigene Werbezwecke und die unseres Kooperationspartners der Dr. Schweikart GmbH genutzt, bis Sie sich vom Newsletter abmelden

Dass Gruenertee.de Herrn - den Doktor lassen wir mal weg - Schweikart gehört, ist nicht zu übersehen. Mit einem Blick auf die Resultate muss man sich schon fragen, wen man denn hier für dumm verkaufen will. 

Edited by theroots
Link to comment

Dass Gruenertee.de Herrn - den Doktor lassen wir mal weg - Schweikart gehört, ist nicht zu übersehen. Mit einem Blick auf die Resultate muss man sich schon fragen, wen man denn hier für dumm verkaufen will. 

 Ich befürchte leider, dass ziemlich viele auf so etwas hereinfallen. Die Seite ist gar nicht so schlecht gemacht und authentisch und plausibel wirkt es auch noch. Ich glaube die wenigsten Teetrinker blicken mit einem so kritischen Blick wie wir ihn haben auf diese Seite. Zumal seine Zielgruppe m.E. nach auch weniger Teenerds sind  ;)

Link to comment

Ja, das ist leider mehr als wahrscheinlich..  :rolleyes:

Dass was auf der Seite betrieben wird, grenzt für mich an Konsumententäuschung, ich frag mich auch immer wieder, wie rechtens dieses Marketing ist, aber ich bin weder Jurist noch Verbraucherschützer.

Wenn sich in der Liste der Gesellschafter (abrufbar per Online-Registerauskunft) sein Name findet, stellt dies m.E. - zumindest nach Schweizer Rechtslage - durchaus eine irreführende Handlung und demgemäss eine Verletzung des Wettbewerbsrechts dar (im Übrigen wohl auch das Führen des Doktortitels im diesem Kontext). Als Anbieter eines der "getesteten" Produkte würde ich mir die 1,50€ leisten und mir die Gesellschafterliste genauer ansehen. ;)  


Auch ein Blick auf die individuellen "Testresultate" gibt Aufschluss über deren Qualität.

Beispiel Chitose no Homare (Marukyu-Koyamaen):

  • Schweikart: Qualitätsstufe 9 (zweithöchste Qualität von Koyamaen)
    --> Soweit mir bekannt ist, gibt beim Gyokuro von Koyamaen keine bessere Qualität. 
     
  • Schweikart: Der Tee nimmt regelmäßig an verschiedenen wichtigen Wettbewerben teil.
    --> Trotzdem handelt es sich gem. Schweikart nicht um einen "Contest Grade Tee". Solche sind - wie es der Zufall will - ohnehin nur jene von Sunday Natural Green Tea. Die Definition scheint demnach primär subjektiver Natur zu sein.
     
  • Schweikart: Welche Ernte (1. bis 5.) = n.a.
    --> Es mag wohl stimmen, dass die Ernte nicht ausdrücklich bekanntgegeben wird. Als Kenner von Grüntee ist ihm aber bekannt, dass es sich hierbei nur um die erste Ernte handeln kann. Ansonsten sollte er die Tests ohnehin unterlassen.
    --> Wieso die Skala überhaupt bis 5 reicht, ist ohnehin nicht nachvollziehbar.
    --> bei jenen Produkten, aus ausdrücklich erster Ernte, handelt es sich - wie es der Zufall will - fast ausschliesslich um welche aus dem Hause sunday.de.

Bei allen anderen Produkten von Koyamaen handelt es sich um Produkte der untersten Stufen (Q1 - 4). Alle dazwischen wurden - wie es der Zufall will - nicht getestet. Analoges dürfte für andere Anbieter geltenb.  

Edited by theroots
Link to comment

das beste ist doch, man guckt sich die seite von dr. s. mal ohne dicken hals an.



fakt ist, der markt für japanischen grüntee ist sehr klein in deutschland.



dr. s. hat nun folgendes auf die beine gestellt:



-er hat eine in vielen bereichen fundierte, zudem sehr umfangreiche homepage gestaltet. wer selber artikel schreibt weiss, dass man dafür zum einen sehr viel zeit aufwenden muss, zum anderen muss man viele fachkenntmisse besitzen. das ist also schon mal weder einfach, noch ist es schnell erledigt.



-dr. s. hat es zudem verstanden, die seite sehr gut bei google zu positionieren. dazu gehört zunächst mal guter inhalt/content. 


wer sich mit SEO beschäftigt weiss zudem, wie kompliziert diese sache ist. das kann man selber versuchen, aber man wird es kaum schaffen, dieses ranking zu erreichen. man gibt also den auftrag, incl. der seitengestaltung, an ein professionelles unternehmen ab. kostenpunkt? man ist da schnell in schwindelerregenden bereichen.



es steht jedem frei, etwas ähnliches auf die beine stellen. ich kenn beim japanischen grüntee keinen, der das gemacht hat, ausser dr. s. .



interessanter finde ich fast, dass der themenstarter, der ja nun auch seit kurzem einige japanische tees anbietet, dieses thema mit bezug auf dr. s gestartet hat...



...zufall ist das wohl kaum.


Edited by Key
Link to comment

Hallo mir wurde neulich von einigen Leuten mit etwas Lebenserfahrung eine gewisse Naivität bescheinigt, was ich auch voll und ganz zugebe.

Diese Seite mit ihren Methoden hingegen geht weit über das hinaus was ich für die feine englische Art halte.

Aber bleiben wir bei Fakten:

Liebe Gyokuro Freunde,

Dr. Schweikart hat systematisch Gyokuro getestet, solche die in der EU angeboten werden. Wie findet ihr diese transparente Herrangehensweise?

Was ist denn da transparent? Zum einen mal wird hier suggeriert dass ein "Doktor" fachkundige medizinische Auskünfte erteilt. Der Titel wird einem andauernd um die Ohren gehauen auf der Seite. Wenn man dann etwas genauer schaut, dann wird angegeben dass er diesen Doktor hat.

Promotion an der FU Berlin in Kostenrechnung und Marketing

.

Der sei ihm ja vergönnt, aber warum dann immer unter "Dr. Schweikart, Ernährungsberater" firmieren? Das ist schonmal das Gegenteil von Transparenz.

Zu den "Test-Ergebnissen": Was ist daran transparent, zu suggerieren dass es ein eindeutiges Preis-Leistungs-Verhältnis gibt, das sich in Zahlen ausdrücken lässt und dass vom Herrn Doktor ermittelt wurde?

Und dann natürlich der große Hit: Warum muss man sich einloggen und somit seine Daten angeben, um diese Ergebnisse sehen zu können... wie ist das denn bitte transparent?

führe aber dennoch die Verkostung rein anhand des Geschmacks, Aroma und Erscheinung der Nadeln und des Aussehen des Aufgusses durch.

vielleicht ist es ja wirklich gut gemeint, das will ich jetzt nicht unbedingt bestreiten. Aber ob es gelungen ist, da bin ich mir, ähm, nicht so sicher. Man kann vielleicht solche Listen machen wenn die Stiftung Warentest Kaffeemaschinen vergleicht.  Aber bei einem Produkt wie Tee, das solchen regionalen und saisonalen Schwankungen unterworfen sind und bei dem so viele Aspekte subjektiv sind, halte ich eine solche Auflistung nicht für sinnvoll.

Und auch das ist das, was mich hier wieder stört, dass das Ganze mit einer Autorität präsentiert wird, die imho keinesfalls fundiert ist. Aber bei Leuten, die nicht in ihrer Freizeit viele Aberstunden lang Teelektüre wälzen, verfängt so etwas und weckt den Eindruck von klaren Verhältnissen.

Hmm...


OT-Nachtrag: Ich hoffe ich weck keine schlafenden Hunde und trete niemandem auf den Fuß, aber, kommt Leute:
Key und Chashifu zusammen gegen den Rest der Welt, das ist doch auch eine bemerkenswerte Konstellation, und allein deswegen ist es schon gut dass es diesen Thread gibt :D

Edited by miig
Link to comment

Hui, da habe ich ja in ein Fass geoeffnet, nur keinen Herzinfarkt, bitte!

Ach zumindest mein Blutdruck ist dadurch nicht gestiegen.  :lol:

Als (betroffener) Händler würde ich die Sache freilich anders sehen. Eine Frechheit ist die Sache aber auf jeden Fall.

Habe zumindest keine Verbindungen zwischen seinem Namen und Sunday

gefunden.

Zumindest die oben erwähnte Verbindung gibt es sehr wohl. Was genau unter Kooperation zu verstehen ist, bleibt freilich offen. Bei dem betriebenen Effort kann mir aber keiner erzählen, dass dahinter keine erheblichen finanziellen Absichten/Anreize stecken würden.  ;)

Edited by theroots
Link to comment

das beste ist doch, man guckt sich die seite von dr. s. mal ohne dicken hals an.

fakt ist, der markt für japanischen grüntee ist sehr klein in deutschland.

dr. s. hat nun folgendes auf die beine gestellt:

-er hat eine in vielen bereichen fundierte, zudem sehr umfangreiche homepage gestaltet. wer selber artikel schreibt weiss, dass man dafür zum einen sehr viel zeit aufwenden muss, zum anderen muss man viele fachkenntmisse besitzen. das ist also schon mal weder einfach, noch ist es schnell erledigt.

-dr. s. hat es zudem verstanden, die seite sehr gut bei google zu positionieren. dazu gehört zunächst mal guter inhalt/content. 

wer sich mit SEO beschäftigt weiss zudem, wie kompliziert diese sache ist. das kann man selber versuchen, aber man wird es kaum schaffen, dieses ranking zu erreichen. man gibt also den auftrag, incl. der seitengestaltung, an ein professionelles unternehmen ab. kostenpunkt? man ist da schnell in schwindelerregenden bereichen.

es steht jedem frei, etwas ähnliches auf die beine stellen. ich kenn beim japanischen grüntee keinen, der das gemacht hat, ausser dr. s. .

Ich glaube, dass der japanische Teemarkt in Deutschland gar nicht so klein ist. ich bin immer wieder beeindruckt, welche Sortenvielfalt wir in Deutschland in punkto japanischer Tees haben.

 

Aber mal zu den anderen Argumenten. Sicherlich hast du Recht. Herr Schweikart hat viel Arbeit geleistet, und das nicht nur im Teebereich, sondern in mehreren Gesundheitsbereichen. Sicherlich ist auch einiges/viel Wahres dort zusammengetragen, und er verfügt über eine hohe Schreibkompetenz (wobei bei genauem Lesen vieles gar nicht so stringent ist, wie es auf den ersten Blick wirkt). Aber ich bewundere ihn schon gar nicht dafür, nur weil er das Internet verstanden hat und weiß wie man sich bei Googel nach oben bringt. Das ist sogar ein Aspekt, unabhängig davon Herrn Schweikarts Absichten genau zu kennen, den ich für moralisch verwerflich halte (dazu unten mehr).

 

Meine Kritik richtet sich stärker an die Qualität der Inhalte sowie einem zum Teil reduzierten und fahrlässigen, Umgang mit wissenschaftlichen Befunden und daraus resultierenden Empfehlungen. Die Inhalte wirken auf den ersten Blick zwar stringent und plausibel, aber ist das in der dort dargestellten elaborierten Form tatsächlich wahr? Ich interessiere mich auch für wissenschaftliche Studien im Bereich Tee, aber soviel ich weiß, können bisher nur wenige empirische Befunde hinsichtlich der Wirksamkeit von Tee tatsächlich hervorgebracht werden. Und eine Sache ist mir ganz wichtig. Man sollte wissenschaftliche Studien sehr kritisch betrachten und nicht nur in einer reduzierten Form deren Ergebnisse berichten. Schlimm wird es dann sogar, wenn nur auf signifikante Zusammenhänge geachtet wird und Effektstärken unbeachtet bleiben (und diese weisen in den Studien häufig ernüchternde Wirkungen auf). Am wichtigsten ist aber vermutlich die Methodik, aus der schnell die Limitationen der Ergebnisse ersichtlich werden, zu analysieren. Je reduzierter über wissenschaftliche Studien berichtet wird, desto größer ist leider auch die Gefahr Fehlvorstellungen bei Lesern zu induzieren (ich präferiere hier auch den Begriff Präkonzepte aufgrund von Halbwahrheiten). Ich habe mir gerade mal die Seite zum Zusammenhang zwischen Krebs und Tee angesehen. Ja, sicherlich gibt es im Internet kaum eine Seite, die so viele Fakten aufführt, aber die kommen mir schon stark reduziert vor. Und ich glaube das Thema ist weit komplexer als dort dargestellt. Ich würde Herrn Schweikart gerne empfehlen so manch einen Satz auf seiner Seite noch viel stärker im Konjunktiv zu schreiben und ganz vieles lieber zu streichen.

 

Gerade wenn eine Seite so hochfrequentiert besucht wird und viele Leute auf dieser Seite Informationen oder mit Blick auf einige Kommentare sogar Rat suchen, kommt auch noch eine moralische Komponente hinzu. Ich wäre hinsichtlich der Reichweite und Folgen/Wirkungen seiner Empfehlungen etwas vorsichtiger, nein ich würde solche Empfehlungen erst gar nicht geben. Aber ich gestehe mir auch ein, weder über die Kompetenzen noch die Zertifikate zu verfügen, unter denen ich mir erlauben würde solche Empfehlungen zu geben.

 

Eine nächste wissenschaftliche Schwäche fällt hinsichtlich der Testungen auf. Ich bleibe dabei und stimme den anderen Forumsschreibern zu. Es ist schon erstaunlich, wie viele Tees dort gut abschneiden, die rein zufällig in dem verlinkten Sunday-Shop geführt werden. (Lieber Herr Schweikart, falls Sie mitlesen sollten, dann sponsern Sie doch mal eine Verkostung für mehrere Tee-Talk-Mitglieder und wir können die Qualität sicherlich gemeinsam beurteilen).

 

Insgesamt ist meine Meinung, da steckt ein Marketing-Guru am Werk. Vielleicht ist es von mir auch nur Neid, weil ich bis heute noch nicht die geniale Geschäftsidee gefunden habe, wobei man auch nicht weiß, wie erfolgreich Schweikart & Sunday tatsächlich sind. Aber ich würde auch nie eine solche Seite schreiben, veröffentlichen und auch noch mit einem Shop verlinken. Das spricht sowohl gegen meinen Anspruch als auch Gewissen.

Edited by Soltrok
Link to comment

Guter Text!
Manches davon wollte ich auch schon schreiben, bin dann aber doch erst beim Gyokuro-Test geblieben. Wenn wir aber schon davon reden:
Herr Schweikart betreibt das ganze auch noch im französischen Raum thevert.com und eine englische Seite ist etwas vernachlässigt, aber auch online:  greentea.net.

Es mag OT sein, aber für Eingeweihte: das erinnert mich an bisschen an Ohle Nydahl, da werden ja auch sehr geschäftstüchtig Domains gesichert...

Link to comment

Zur Qualität seiner Beiträge muss man auch noch anfügen, was ich an anderer Stelle bereits erwähnt hatte: Ein guter Teil der Texte wurden mehr oder weniger ein zu eins übernommen. Nota bene ohne dies zu kennzeichnen. Nicht gerade der wissenschaftliche Standard, den man nach erfolgter Promotion erwarten dürfte.  ;)


Hier scheinen primär andere Zeit investiert zu haben. Ein weiterer Teil der Texte ist zumindest fehlerbehaftet. Darauf hatte ich ihn auch schon hingewiesen, die Mühen einer Korrektur waren jedoch augenscheinlich zu gross. 



Immerhin scheint man von einem "Testergebnis Gesundheit*" abgekommen zu sein. Definition dessen: Ausschöpfung des Produkts in % vom Potential der Grüntee-Sorte Shincha in ihrer allgemeinen Wirkung auf die Gesundheit anhand eigener kinesiologischer / energetischer Testung (100% = Maximum). Notiz: Kinesiologische Testungen sind wissenschaftlich nicht anerkannt." Aber diesbezüglich hat sich ja bereits Soltrok geäussert.  :)


Edited by theroots
Link to comment

Zur Qualität seiner Beiträge muss man auch noch anfügen, was ich an anderer Stelle bereits erwähnt hatte: Ein guter Teil der Texte wurden mehr oder weniger ein zu eins übernommen. Nota bene ohne dies zu kennzeichnen. Nicht gerade der wissenschaftliche Standard, den man nach erfolgter Promotion erwarten dürfte.  ;)

Hier scheinen primär andere Zeit investiert zu haben. Ein weiterer Teil der Texte ist zumindest fehlerbehaftet. Darauf hatte ich ihn auch schon hingewiesen, die Mühen einer Korrektur waren jedoch augenscheinlich zu gross. 

Da bekomme ich ja richtig lust die Dissertation zu lesen, aber ich kann sie leider nicht finden  ;) .

@miig: Das mit dem französischen wusste ich auch noch nicht. Ich hatte nur noch etwas zu einer Durchfall-Seite gesehen (ob da ein neuer Pu-Erh-Ratgeber ensteht?).

Zum Glück habe ich nach meinem kurzfristigen hohen Blutdruck erst einmal einen Tee getrunken. Wer hätte es gedacht, aber auch hierzu hat Herr Schweikart eine Antwort  ;) Und es war bei mir tatsächlich ein Sencha-Pulver, wie es empfohlen wird  :D

Edited by Soltrok
Link to comment

Zum Glück habe ich nach meinem kurzfristigen hohen Blutdruck erst einmal einen Tee getrunken.

Falls dereinst auch dies nicht mehr helfen sollte: sunday.de bietet herrliche Räuchermischungen an. Welcher Doktor diese wohl hergestellt hat? Na drei Mal darf man raten (".. ist eine von Dr. Schweikart speziell für die Aktivierung und Öffnung des Herzchakras  entwickelte energetische Räuchermischung"). Ein Hansdampf in allen Gassen.  :yahoo:

Edited by theroots
Link to comment

Gruenertee.de ist unabhängig. Gruenertee.de ist eine journalistische, unabhängige Webseite. Wir sind rein spendenfinanziert (bislang nur durch mich privat) und erhalten keine Werbeeinnahmen oder ähnliche Leistungen. Alle Produkte im Test werden selbst eingekauft und unabhängig bewertet....

Zitat aus den AGB von sunday.de:

Wenn Sie sich zum Newsletter angemeldet haben, wird Ihre E-Mail-Adresse für eigene Werbezwecke und die unseres Kooperationspartners der Dr. Schweikart GmbH genutzt, bis Sie sich vom Newsletter abmelden...

Das und dann dieses Test-Resultat:

<Bildschirmfoto der Seite entfernt. Statt dessen hier kurz die Beschreibung des gezeigten - Admin>

Auf den ersten vier Plätzen und als so etwas wie in der Kategorie "Contest Grade" geführt, findet man ausschließlich Gyokuro-Tees von Sunday Natural Green Tea. Erst ab dem Platz 5 folgen auch andere Tees, wobei bis zum Ende der Liste sich insgesamt an die 13 von Sunday befinden. Wenn ich mich nicht verzählt habe, ist die nächst häufigste, getestete Marke nur fünf mal vertreten, um das Verhältnis der getesteten Tees einzufangen.

Klare Nominierung für die Auszeichnung: Tee-Zitrone des Westens 2015

Edited by Joaquin
Bildschirmfoto entfernt
Link to comment

hahaha! Ich hatte mich eher auf seine Informationstexte bezogen, die Chuzpe für solch ein Ranking muss man aber auch erstmal haben.


Gute Idee mit der Auszeichnung. Aber was hast du gegen Zitronen? Evtl. den goldenen Teebeutel.. zumindest hier im Forum dürfte klar sein wofür der steht :P



armer Chashifu... du wolltest wahrscheinlich nur  ein bisschen über Gyokuro reden, und jetzt sowas :lol:


Edited by miig
Link to comment

Ja ich meine hey! Sowas geht jetzt echt nicht.


Mit dem juristischen Bluthund Rootie ist einerlei in Zukunft


immer weniger zu spassen, das war wohl seine leichteste


Aufgabe, diese Zusammenhänge aufzuspüren! :thumbup:



Übrigens ... neulich wurde einer in Frankreich wegen einem


nachweislich falschen Internet-Rating zu einer Busse von mehreren


tausend Euros von einem Gericht verurteilt.



Es sollten also alle zunehmend aufpassen, wie sie bewerten, und


dass nicht einmal Freundschaften oder Bekanntschaften ein Rating


verschönern. Ich denke auch, dass das für den Tee selbst echt


das Beste ist.



Das hier war ja auch nur ein Warnschuss. Ich finde aber, dass


jeder eine zweite Chance haben sollte, wenn die Sache wieder


korrigiert ist, und man den Betreffenden danach auch wieder


neutral begegnen sollte. Jeder macht mal einen Fehler.


Edited by GoldenTurtle
Link to comment

Ich habe mir mal zum Verglich den Sencha-Test dort auf der Seite angeschaut. Dort wurden nur 23 Tees getestet und die ersten 9 Plätze, und zwar nur dort, werden von einer einzigen Marke belegt. Unschwer zu erraten, um welche Marke/Shop es sich handelt.






Lieber Herr Schweikart, falls Sie mitlesen sollten, dann sponsern Sie doch mal eine Verkostung für mehrere Tee-Talk-Mitglieder und wir können die Qualität sicherlich gemeinsam beurteilen





Können wir auch dann gerne mit einem offiziellen TeeTalk-Testsiegel versehen, was ja bereits gemacht wurde. Nur gibt es dann Blindverkostungen und egal wie das Ergebnis ausfällt, es wird veröffentlicht. Da muss man aber schon sehr hinter dem eigenem Produkt stehen und davon überzeugt sein, und nicht einfach einen "Bekannten" die Tests schreiben lassen ;)


Link to comment

Die Produkte sind sicherlich nicht schlecht. Einige davon sind ja von Maiko bzw. werden auch von Maiko angeboten (Yamashita). Obwohl auch ausländische Shops in den Test mit einbezogen wurden, findet sich freilich kein Hinweis, dass jene Produkte nicht nur bei Sunday sondern auch bei Maiko selbst zu erwerben sind.  ;)  






Übrigens ... neulich wurde einer in Frankreich wegen einem


nachweislich falschen Internet-Rating zu einer Busse von mehreren


tausend Euros von einem Gericht verurteilt.






Wenn sogar in der Schweiz grundsätzlich eine Handhabe dagegen besteht, dann in Deutschland und anderen Ländern erst recht. Aber wer macht sich schon die Mühe..  :ph34r:


Edited by theroots
Link to comment

Vielleicht ist es von mir auch nur Neid, weil ich bis heute noch nicht die geniale Geschäftsidee gefunden habe, wobei man auch nicht weiß, wie erfolgreich Schweikart & Sunday tatsächlich sind. 

ob bei dir neid dahintersteckt, kann ich nicht beurteilen (ich glaube es eher nicht).

allerdings wird das bei anderen händlern durchaus ein mögliches problem sein. 

jetzt fehlt die seite zu japanischen tees, die alles total korrekt darstellt, und dazu dann noch so viele leser erreicht, wie die von dr. s. ...

...bisher les ich nur kritik hier, und die kann man immer leicht üben, besonders wenn der angesprochene abwesend ist.

Link to comment

...bisher les ich nur kritik hier, und die kann man immer leicht üben, besonders wenn der angesprochene abwesend ist.

Das stimmt. Wer jedoch Produkte testet, deren Hersteller und Anbieter im Übrigen ebenfalls nicht zu Wort kommen, der muss sich auch der Kritik hinsichtlich seiner Methoden stellen. Uneinigkeit besteht bei Tests zwar schnell (vgl. Diskussion um Stiftung Warentest u.ä.), das sieht man immer wieder. In diesem Fall sind die Ungereimtheiten jedoch frappierend. Diesfalls darf man sich als Urheber der Tests auch nicht wundern, wenn die Kritik daran eher harsch ausfällt. :)

Edited by theroots
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...