Gast Gast195

Wie bastele ich mir ein neues Sieb für meine Kyusu - kleines Tutorial

Empfohlene Beiträge

Gast Gast195

Hallo zusammen.

Wie sich vielleicht einige Alteingesessene erinnern,

war ich vor fast einem Jahr auf der Suche nach einem neuen Sieb für meine Kyusu.

Leider erfolglos. Nachdem sich mein Siebeinsatz nun vollends zugesetzt hat, war ich nun gezwungen zu improvisieren.

Man nehme:

  • Ein mittelgroßes Haushaltssieb - bei Kaufland ca. 2,50 Euro
  • Eine robuste Schere
  • Etwas Geduld und Bastelgeschick

Zuerst schneidet man das neue Sieb aus der Siebhalterung heraus,

dann nimmt man einfach das alte Sieb als Schablone und schneidet es mit einem kleinen Abstand zur Schablone aus.

Das Ganze lief so gut, das ich mich darüber geärgert habe nicht schon viel früher initiativ geworden zu sein.

Man muss lediglich nach dem Schneiden, die restlichen feinen Drähte des neuen Siebes etwas abzupfen, damit man sie später nicht mit in der Tasse hat.

Das sollte natürlich sehr sorgfältig ausgeführt werden. Wenn alles fest sitzt, klemmt man einfach das neue Sieb in die Kyusu und fertig.

Hier die Bilder dazu:

large.DSC04072.JPG.8f6ef21d604848a565c61large.DSC04068.JPG.15cedfc99457e31c2f4d3large.DSC04070.JPG.4d9f1e3ffcac1b5ff060elarge.DSC04066.JPG.ba4daaff974fedd608426large.DSC04076.JPG.e19403bf0effd768e710clarge.DSC04080.JPG.8b6800ac0e2b7b126a359

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast195

Ja, da lässt sich nicht erahnen das ich das Teil schon zig mal gereinigt habe.

Mit Abkochen, Zitronensäure, Backpulver, Zahnpasta und Schallzahnbürste usw.

Das sind die Rückstände von bestimmt tausend Litern Tee ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hahaha krass - ist das Rost?
Das ist ja ein Grund warum ich die günstigeren Kyusus oft bevorzuge - da sind die Siebe nur eingeklemmt und können entfernt werden. Das kann auch zum Reinigen ab und an mal ganz praktisch sein.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast195

Kein Rost, Teerückstände. Die Siebe selbst sind rostfrei. Das Sieb ist allerdings sehr, sehr fein,

das hat das Zusetzen wohl beschleunigt. Ich hab das Sieb die letzten 3 Jahre bestimmt 10 mal gereinigt, hat alles nichts gebracht. <_<

Günstig ist relativ, die Kyusu hat auch schon 50 Euro gekostet, ist allerdings auch relativ groß mit 380ml. Da wir zu zweit trinken mit 2x200ml Schalen,

war das notwendig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast195

Achtung:

Kleine Anmerkung, nehmt immer ein Edelstahlsieb für eure Reparatur.

Ich habe den Fehler gemacht und ein billiges Metallsieb aus unbekanntem Material verwendet und hab mir damit meine komplette Kyusu ruiniert.

Überall an dem Sieb waren auf einmal schwarze Stellen die sich auf den Ton übertragen haben

Ich glaube nicht das es Schwarzschimmel war, habe sie aber dennoch vorsichtshalber entsorgt. Alles sehr ärgerlich.

Meine nächste wird jetzt diese https://www.nibelungentee.de/Teekannen/Kyusu-Einhandkannen/Teekanne-Kyusu-Himmelblau-550ml.html. An die Siebeinsätze kommt man einfacher ran und man kann den verbrauchten Tee auch einfacher entsorgen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden, Mocha sagte:

 

Ich glaube nicht das es Schwarzschimmel war, habe sie aber dennoch vorsichtshalber entsorgt. 

 

Wie konntest Du nur, oh Frevel...

Ich denke, es war normale Korrosion. Egal, ist jetzt eh zu spät....

bearbeitet von Cel
Typo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast195

Die Kanne hatte eh eine Beschädigung an der Tülle und starke Ablagerungen im Inneren.

Dazu kamen jetzt eben diese rabenschwarzen ekligen Ablagerungen des Metallsiebs.

Es lies sich leider auch nicht mehr eruieren aus welchem Metall das Sieb bestand,

kann schon sein das es so etwas wie Grünspan oder in die Richtung war.

In jedem Fall war es einfach nur widerlich und ging nicht mehr ab.

Aber ich freue mich schon auf meine neue Kanne ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier ist nochmal ein YouTube-Video.
Also... mir war gar nicht bewußt, dass man das Metallsieb so einfach auswechseln kann. Ich dachte es wäre irgendwie festgeklebt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hoffe, es ist hier nicht unangebracht so alte Dinger auszupacken, halte aber meine Frage für so ein Bastelthread ganz passend. 

Ich habe eine relativ große Kyusu mit Einhängesieb und würde sie gerne zu einer mit eingelegtem Sieb ummodellieren, somit herzlich willkommen zu "pimp my Kyusu"! 

Sieht hier jemand eine Möglichkeit, einen Sieb vor dem Ausguss anzubringen, ohne diesen "Festhalteknubbel", den sonst viele Kyusu mit Einlegesieb haben? 

Ich bin gespannt auf eure Ideen... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir gefällts - es ist ja besonders bei Leuten die viel Fukamushi trinken schon ein wiederkehrendes Thema :) Mach doch mal ein Foto vom Innenleben deiner Kanne, auf dem man den Ausguss von innen möglichst gut erkennen kann. Ich vermute ja dass es zu viel Arbeit sein wird, eine gute Lösung dafür zu finden.. hängt auch davon hab wie lieb dir die Kyusu ist, sprich wieviel Zeit und Geld du in einen Umbau investieren wolltest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
1 hour ago, miig said:

Mir gefällts - es ist ja besonders bei Leuten die viel Fukamushi trinken schon ein wiederkehrendes Thema :) Mach doch mal ein Foto vom Innenleben deiner Kanne, auf dem man den Ausguss von innen möglichst gut erkennen kann. Ich vermute ja dass es zu viel Arbeit sein wird, eine gute Lösung dafür zu finden.. hängt auch davon hab wie lieb dir die Kyusu ist, sprich wieviel Zeit und Geld du in einen Umbau investieren wolltest.

Subjektiv betrachtet ist es den Aufwand wohl nicht wert. Ich vermute, dass es nichts besonderes ist (ich kenne mich ehrlich gestanden nicht so sehr mit der Materie aus), das Ding ist von 'ChaCult' und vermutlich irgendein industriell produziertes Massenprodukt, allerdings erhielt ich es letztes Jahr zu Weihnachten von meiner Partnerin, als ich begann mich in Grüntee zu verlieben, weshalb es mir lieb wäre, es weiter zu verwenden und nicht im Schrank versauern zu lassen. Hier mal ein Foto, ich hoffe es reicht au. (und hoffe das mit der Bildvorschau klappt).

19e710-1475614075.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 14.12.2015 um 00:01 schrieb Mocha:

Überall an dem Sieb waren auf einmal schwarze Stellen die sich auf den Ton übertragen haben

Das war doch nur normale Eisen-Oxidation ausgehend von den angeschnittenen Stellen am Sieb, oder was meint ihr?

Ich denke also ganz sicher nicht, dass da Schimmel vom Metallsieb kam.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
3 hours ago, miig said:

 

1 hour ago, miig said:

Der Beitrag von Krabbenhüter vom 7.12. scheint doch einen guten Anstoß zu geben oder?

Ja, das Bild seh ich :)

Da hast du Recht! Mit dem Smartphone wird man manchmal etwas lesefaul, hätte ich mir beim Durchlesen doch auch die Links angeschaut... :)

Durch die Form meines Ausgusses scheint mir die Variante mit dem ballförmigen Sieb am Besten zu passen. Das mit der Drahtklammer würde wahrscheinlich nicht heben. 

Das Gute ist, dass beides völlig zerstörungsfreie Varianten sind (abgesehen vom Küchensieb),sodass ja munter ausprobiert werden kann. 

Ich halte euch auf dem Laufenden und werde berichten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 4.10.2016 um 23:33 schrieb GoldenTurtle:

Das war doch nur normale Eisen-Oxidation ausgehend von den angeschnittenen Stellen am Sieb, oder was meint ihr?

Ich denke also ganz sicher nicht, dass da Schimmel vom Metallsieb kam.

Ja Kontaktkorrosion, bei billigem Edelstahl nicht ungewöhnlich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Kukuruz
      Servus,
      ich würde mir eventuell eine Kyusu zulegen, will aber nicht viel dafür ausgeben - immerhin kann ich auch mit einer Tasse mit integriertem Sieb den Tee zubereiten, da ist es eher eine Art Spielzeugkauf als Notwendigkeit. 30€ fände ich okay.
      Sunday.de hat da welche im Angebot: https://www.sunday.de/teekanne-japan-kyusu/
      Sowohl in rot als auch in schwarz, beide angeblich original aus Tokoname. Kann das stimmen? Überhaupt ist mir der Shop sehr suspekt. Sieht alles schick aus, schmackhafte Beschreibungen und alles, aber die Preise, vor allem auch vom Tee sind ja doch sehr verdächtig günstig, und angeblich auch alles erste Ernte und 1A und Bio und und und. Hat jemand vielleicht Erfahrung mit diesen günstigen Kannen und dem Tee aus dem Shop?
      Oder habt ihr andere Vorschläge?
    • Von miig
      Hallo zusammen,
      ich bin auf der Suche nach einer Teekanne, und finde da echt recht wenig. Womöglich hat hier jemand noch eine Idee. Einige Randpunkte: soll eher schlicht sein, und weiß. Muss nicht reinweiß sein. Material egal, sollte aber glasiert sein, Größe ca. 200ml. Preis ca. 100€.
      Die Sachen von Inge Nielsen gefallen mir z.B. sehr gut (danke @Anima_Templi für die Erwähnung.) Aber sie macht nur kleine Sachen.Die hier gefällt mir z.B. sehr gut, ist natürlich ausverkauft

      https://www.thes-du-japon.com/index.php?main_page=product_info&cPath=2_129_188&products_id=854
      weiß glasierter Bankoton - Sachen gibts!
       
      Sollte jemand also einen heißen Tip haben, nur her damit...
       
       
       
    • Von 1stone
      Hallo,
      ich wollte mir gerne meine erste Kyusu zulegen und optisch gefällt mir dieses hier extremst gut: https://www.sunday.de/tokoname-kyusu-farbig/841-youhen-teapot-small-5806.html
      Die Füllmenge wird mit 360ml angegeben. Die Kyusu wird meistens für mich bzw. für zwei Personen insgesamt genutzt. Wenn es Gäste gibt vielleicht auch ausnahmsweise für 4 Personen, wird aber nicht die Regel sein. Nun habe ich im Forum bereits gelesen, dass diese Füllmenge zu viel ist. Da mir die Kyusu allerdings wie gesagt optisch extrem gefällt, wollte ich wissen, ob es Nachteile gibt, wenn ich diese zum Beispiel nur halb voll mache.
       
      Vielen Dank und viele Grüße
      Peter
    • Von Soulsurfer
      Liebe Tee-Enthusiasten, 
      nachdem ich hier seit geraumer Zeit heimlich mitlese und mir so schon einiges an nützlichem Wissen angeeignet habe, war es an der Zeit, endlich aus der Versenkung zu verschwinden um mich hier im Forum anzumelden.
      Da ich gerne Neues ausprobiere und immer auf der Suche nach neuen (kostspieligen *HaHa*) Hobbies bin, hat mich meine Reise nach langjährigem, exzessiven Kaffeekonsums zufälligerweise vor gut einem Jahr zum Tee gebracht. Nach diversen Versuchen mit den üblichen schwarzen Verdächtigen, bin ich über diverse Oolong-Etappen vor ein paar Monaten auch irgendwann bei Pu gelandet, welcher mich nach ersten Startschwierigkeiten sehr schnell in seinen Bann gezogen hat. 
      Der Umgang hier im Forum gefiel von Anfang an, was man nur von wenigen Fach-Foren behaupten kann. 
      In diesem Sinne, ich freue mich hier zu sein.
      Viele Grüße 
      Markus  
    • Von Anima_Templi
      Hallo Zusammen,
      Ich möchte gerne diese Kyusu aus Tokoname verkaufen, die ich gekauft habe, als ich in Amerika lebte. 
      Randvoll misst sie ca. 260ml (auch mit deutlich weniger Wasser nutzbar) und bringt leer 207.5gr auf die Waage. Gießen tut sie schnell und sauber.
      Das Kännchen hat keinerlei Beschädigungen, nur eine leichte Patina, welche durch die Nutzung mit Sencha und Kabusecha mit der Zeit entstanden ist. Mir hat sie stets Freude bei der Teezubereitung beschert.
      Der Neupreis lag bei knappen 100$, ich hätte gerne noch 60€ für das Kännchen.
      Bei Interesse und/oder weiteren Fragen freue ich mich über Eure Nachrichten und Beiträge.





  • Neue Themen