Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Joaquin

Yixing Teekannen hergestellt aus Ton oder Lehm?

Empfohlene Beiträge

Versuche mich gerade ein wenig schlau zu machen, was das Thema Yixing Teekannen anbelangt und hänge nun an unterschiedlichen Quellen fest. So langsam glaube ich sogar, die wissen oft selbst nicht oft es sich um Ton oder Lehm handelt, was wohl auch an den Übersetzungen liegen mag.

  • Wird bei Yixing der besondere Ton oder Lehm gefördert?
  • Werden die Yixing Teekannen aus Ton oder Lehm hergestellt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich wird Gestein fein zermahlen, bis es Staubartig ist und danach wird denke ich mit Wasser und vielleicht noch etwas der Ton/Lehm angerührt und in Blöcke geformt, aber im Grunde ist es Gestein - was ich noch darüber weiß und es so auch verstanden habe. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soviel ich weiß ist es ein Tonart (O.K. grundlegend mehrere Tonarten die unter dem Begriff Zisha zusammengefasst  werden), durch Druck ist dieser am Anfang Steinhart. Durch einen ausgefeilten Prozess, angefangen der Witterung aussetzen, mahlen, wässern und in Blöcke formen wird er zur Verarbeitung vorbereitet. Das Gestein wird in der Nähe der Stadt Yixing gefördert. Der Zwiespalt Lehm bzw. Ton kommt m.E. im Deutschen von der Übersetzung.

bearbeitet von Cel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Diz:

Hier ist der unterschied von Ton zu Lehm gut erklärt.

Im Englischen wird aber für beides der Begriff clay verwendet.

Immer wieder gerne gelesen, auch wenn das Thema schier unendlich ist,

 

https://zeroteazen.wordpress.com/yixing-crashkurs/

Hier noch ein interessanter Thread auf englisch.

http://www.teachat.com/viewtopic.php?f=36&t=15208

bearbeitet von Cel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie hier schon korrekt dargelegt wurde, sind englische Quellen dahingehend schwierig, da man dort für beides ein Wort benutzt. Viele übersetzte Quellen nutzen den Terminus Ton und andere Lehm. Ich kann aber schlecht verifizieren, welche nun den korrekten Begriff nutzt. Im Gegenteil gehe ich sogar stark davon aus, dass hier zufällig mal Ton oder Lehm als Vokabel genutzt wurde. Also ist die einzige Herangehensweise, dass genauer zu Ergründen ist das tatsächlich geförderten Materialien und der zur Herstellung verwendeten Materialien.

Wenn ich nun nicht alles durcheinander bringe, dann schaut mein bisheriger Wissensstand so aus: Wird Lehm gefördert, wird auch Lehm zum Töpfern verwendet. Wird Ton gefördert, kann man diesem auch Zusätze zugeben um daraus Lehm zu machen, wonach man dann Ton oder Lehm zur Herstellung hätte. Ich weiß aber nicht, ob in Yixing nur Lehm, Ton oder gar beides gefördert wird und daraus resultierend, welches für die Produktion der Teekannen benutzt wird? Denn zum Töpfern an sich wird sowohl Ton wie auch Lehm genommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hole jetzt mal noch etwas aus Wikipedia evtl. hilft das noch etwas weiter

Zitat

Yixing-TeeporzellanBearbeiten

110px-FFM-YixingSteinzeug.JPG
Yixing-Teekanne, Qing-Dynastie

Daneben entstand während der Ming-Dynastie in der am Taihu-See gelegenen Stadt Yixing das nach ihr benannte ziegelrote Tee-Steinzeug, das eine bestimmte, nur dort vorkommende Tonerde erfordert. Die relativ kleinen Kannen und Tassen lösten die vorher gebräuchlichen größeren Silber-, Kupfer- und Zinngefäße ab - da sich in ihnen nach allgemeiner Auffassung Duft und Aroma des in Mode kommenden Frisch-Tees besser entfalten können. Als bedeutendster Meister des Stils galt Shi Da Bing. Das Yixing-Steinzeug fand Verbreitung in Gelehrten- und Beamtenkreisen bis hinauf zum Kaiserhof. In der Qing-Zeit wurde es stilistisch weiterentwickelt und 1685 von Kaiser Kangxi gemeinsam mit dem Tee erstmals nach Europa exportiert. Auch dort fand das "rote Porzellan" großen Anklang und wurde von vielen großen Manufakturen kopiert.

 

 

Von der Beschreibung her ähnelt es aber wahrlich mehr dem Ton, haben wir keinen der sich in der Materie auskennt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn wir von der Definition von Steinzeug ausgehen ist es Ton der verarbeitet wird.  Evtl. holt er daher seine Sicherheit. 

Wieder Wikipedia

Zitat
  • Feinsteinzeug (weiß- oder hellbrennend, ähnlich dem Porzellan): Ton, Quarz, Feldspat; Brenntemperatur 1250 bis 1300 °C (gemeinsamer Roh- und Glasurbrand); Herstellung von Geschirr, Sanitärartikel, chemische Geräte, Mosaiken, Fliesen & Ziergefäßen. Übergangsform zum Porzellan: Seladon, Vitreous China

Die Farbe entsteht durch die enthaltenen Metalle wie Eisen usw.

bearbeitet von Cel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

auf chinesisch steht auf chinawiki folgendes:

江苏宜兴的紫砂矿土主要由石英、粘土、水云母和赤铁矿组成,其制成紫砂成品泥具可塑性好、生坯强度高、干燥、烧成收缩率小等良好的工艺性能而成为举世闻名陶。这种天然泥矿在陶瓷产区十分罕见,中国广西、山西、河南、河北、陕西、安徽等省的一些地区虽有类似陶土,烧成呈紫红色的无釉陶器,初看有相似之处,但其玻璃相重,工艺上也有诸多限制,无法与宜兴紫砂泥相媲美。

紫砂泥料原深藏於岩石層下,分布於甲泥的泥層之間,礦層厚度幾十公分到一米左右,其化學成分為含鐵質粘土粉砂岩,鐵成分約占7%~12%。紫泥主要礦物成分為水雲母,及不等量的高嶺岩、石英、雲母屑和鐵。

frei nach google übersetzt:

Jiangsu Yixing lila Ton Mineralboden wird universell Haupt Quarz, Ton, Glimmer und Hämatit Zusammensetzung des Wassers, das aus lila Ton mit guten Plastizität, hohe Grünfestigkeit, Trocknen, Brennen Schrumpfung, gute Prozessleistung fertig gemacht wird berühmten Töpferei. Diese natürliche Tonmineral ist sehr selten in einem Keramik-produzierenden Bereichen, einige Bereiche der China, Guangxi, Shanxi, Henan, Hebei, Shaanxi, Anhui und anderen Provinzen, obwohl ähnlich wie Ton, Brennen purple nicht-glasierte Keramik, auf den ersten Blick gibt es Ähnlichkeiten , aber die schweren Glasphase, gibt es viele Beschränkungen für den Prozess, nicht vergleichbar mit der Yixing lila Ton sein.

Deep purple clay Rohstoff bei Rock-Schicht zwischen in einem Ton-Schlammschicht verteilt, Nahtdicke von zehn Zentimetern bis zu einem Meter, die chemische Zusammensetzung der eisenhaltigen Ton Schluff, entfielen Eisenkomponente für etwa 7 Prozent auf 12 %. Lila Ton Wasserhaupt Mineralien Glimmer und unterschiedliche Mengen an Kaolinit rock, Quarz, Glimmer und Eisenschrott.

OK, die Übersetzung ist lustig, aber sollte doch die Frage beantworten: klingt nach Ton oder?

Edit, Quelle: https://zh.wikipedia.org/wiki/%E7%B4%AB%E7%A0%82%E5%A3%BA oder http://baike.taohuren.com/doc-view-21.htm oder http://baike.baidu.com/subview/16425/14424917.htm#1

 

 

bearbeitet von chenshi-chinatee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von GoldenTurtle
      Ich bin etwas skeptisch, Yixing ist es mMn nicht, es hat eine Lackierung, und Yixings haben sowas nicht.
      PS: Zum Thema Yixing hatten wir neulich aber eine interessante Diskussion, ein Teefreund hat in einer Yixing einen Maojian Grüntee gebrüht, weshalb ich ihn dann etwas fragend gemustert habe, was dann aber rauskam ist, dass traditionell Yixing Teekannen eigentlich nur für Grüntee und irgendwann dann auch für Rottee verwendet wurden, aber die heutig so hippe Verwendung für Oolong und Pu'Er eigentlich als neumodischer Firlefanz zu betrachten ist, wobei viele "Teekenner" im Westen aber steif behaupt würden, dass für Grüntee Yixing gar nicht passt wegen der Porösität der Kannen und so. So schnell kann aus einem neumodischen Trend das Denken entstehen, etwas sei schon immer so gewesen.
    • Von Konfusius
      Wenn Ihr irgendwelche lustigen, originellen Teekannen (entdeckt) habt, bitte hier posten!
      Dieses außergewöhnliche Stück stammt aus der Vitrine meiner Mutter, das Schneiderlein.............
       

    • Von miig
      Hallo zusammen,
      ich bin auf der Suche nach einer Teekanne, und finde da echt recht wenig. Womöglich hat hier jemand noch eine Idee. Einige Randpunkte: soll eher schlicht sein, und weiß. Muss nicht reinweiß sein. Material egal, sollte aber glasiert sein, Größe ca. 200ml. Preis ca. 100€.
      Die Sachen von Inge Nielsen gefallen mir z.B. sehr gut (danke @Anima_Templi für die Erwähnung.) Aber sie macht nur kleine Sachen.Die hier gefällt mir z.B. sehr gut, ist natürlich ausverkauft

      https://www.thes-du-japon.com/index.php?main_page=product_info&cPath=2_129_188&products_id=854
      weiß glasierter Bankoton - Sachen gibts!
       
      Sollte jemand also einen heißen Tip haben, nur her damit...
       
       
       
    • Von Konfusius
      Hallo,
      kann mir hier aus dem Forum vielleicht jemand etwas zu dem abgebildeten Kännchen sagen? Habe es vor einigen Jahren mal günstig erstanden, mir persönlich erscheint es eher hochwertig, es ist präzise gefertigt, der Deckel sauber eingeschliffen etc.
      Weiß vielleicht jemand wie alt es ist?
       
      vielen Dank schon mal,
      Gruß Konfusius

      Bin mir nicht sicher, wie man mehrere Bilder hochladen kann!
       


      Aha, jetzt hat es geklappt!
    • Von Mr. Tee
      Moin,
      ich würde gerne die auf den Fotos abgebildeten Objekte (also außer den Tisch) entweder verkaufen oder gegen leckeren grünen Tee tauschen! Sowohl Kanne als auch Becher und Stövchen sind unbenutzt. Das Sieb in der Kanne ist natürlich entnehmbar und die Kanne ist ebenso wie die Trinkbecher von innen "beschichtet" (keine ahnung wie da der Fachbegriff ist).
      Ich würde es euch überlassen Angebote dafür zu machen. 
      Stellt auch gerne Fragen zu Details; auch detailiertere Fotos stelle ich gerne zu Verfügung..
      lieben Gruß
      Nikolai
  • Neue Themen