Empfohlene Beiträge

In letzter Zeit häufen sich die Todesfälle der uns so bekannten und abseits einer Waldbehausungsveranstaltung, im positiven Sinn verankerten Promis. David Bowie, Lemmy Kilmister, Alan Rickman und wie ich heute erst erfahren habe, auch der am 18. verstorbene Glenn Frey von den Eagles.

Eagles - Take it easy 197

 

Und hier solo, als sich die Eagles zeitweise zerstritten hatten. Neben Don Henley auch auch der einzige Eagles, der auch als Solist erfolgreich war.

Glenn Frey, The Heat Is On

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

 

Adieu, Roger Willemsen. :(

Das Interview ist so schön und verstörend zugleich, wenn man seine Worte hört und bedenkt, dass es nicht einmal ein Jahr her ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gestern ist wohl der Weltberühmte österreichische Dirigent und Pionier der Historischen Aufführungspraxis Nikolaus Harnoncourt im Alter von 86 Jahren gestorben. Mit Genuss habe ich stets seine Interviews gehört und vor allem seinem Orchester gelauscht. Ruhe in Frieden!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rest in love Phife ...

Der Song von ihm war echt etwas besonderes für mich. Das auf Youtube vermerkte Releasedate muss aber falsch sein, hatte den ums Millennium auf einem Mixtape von DJ Cream, zu dem Tape haben wir öfters am See Fussball gespielt und gechillt, zwiespältige Erinnerungen.

Und einige Jahre zuvor:

 

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah, das ist aus der Männersachen-Phase nichtwahr *g*

Was auch grandios war, war das Album mit Julia Hülsmann zusammen, auf dem Gedichte von Emily Dickinson vertont wurden. Bisschen mehr Jazz hier, das konnte er schon auch.

 

 

bearbeitet von miig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

der vater vom cicero war auch sehr früh an einem apoplex verstorben. ist immer schade, wenns einen so früh aus dem leben reisst... :( 

das erinnerte mich ein wenig an esbjörn svenson. klick

auch wenns schön einige jahre zurück liegt, poste ich mal ein stück von ihm hier im thema:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kein gutes Jahr für Musiker. Einer meiner sehr großen musikalischen Idole ist mit 57 Jahren an einer verschleppten Grippe im Studio gestorben, so zumindest mein letzter Stand. Prince Roger Nelson!

Wer seine Werke kennt, weiß auch warum er für mich ein musikalisches Idol war. Mit Sing O' The Times hat er mich recht spät davon überzeugt, nicht einfach ein durchgeknallter Typ in komischen Klamotten, sondern ein genialer Musiker und Komponist zu sein. Einer der wenigen Künstler der es schaffte mit zahlreichen B-Seiten sogar noch erfolgreicher Hits zu platzieren.

http://www.jukebo.com/prince/music-clip,sign-o-the-times,surlu.html

Und natürlich all die Künstler die mit seiner Musik/Titeln ihren Durchbruch schafften.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Joaquin:

Für Gitarristen die es gerne Unplugged mögen, sollten mal so ab Minute 12 reinschauen:

Tja, war schon nicht ganz schlecht, der "tafkap" - auch beim "Mainstream" ganz gut 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 @Cel, Du hast doch wahrscheinlich Muhammad Ali gemeint, oder? Seinen Sklavennamen hat er übrigens 1964 abgelegt mit seinem Eintritt in die Nation of Islam, 1975 konvertierte er zum sunnitischen Islam.

Übrigens ist das keine Besserwisserei, sondern meine Achtung vor einem Toten.

Empfehlenswert übrigens J.C.Oates: Über Boxen http://www.randomhouse.de/Buch/UEber-Boxen/Joyce-Carol-Oates/e423701.rhd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst noch "Last Christmas" auf der Weihnachtsfeier gesungen und ausgerechnet jetzt zur Weihnachtszeit kommt die Nachricht über den Tod von George Michael. Ein wirklich beachtenswerter Künstler mit so vielen, großartigen Song mit denen ich aufgewachsen bin und einer außerordentlichen Stimme, wie er auch beim Tribute Konzert von Queen zeigen konnte:

Queen & George Michael - Somebody to Love - (Live Wembley 1992) - HD

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diese Jahr sind so viele tolle Persönlichkeiten gestorben, das ist schon tragisch.:weinen:

Das George Michael an Weihnachten stirbt ist schon komisch. Das war sein "Last Christmas":winken-traurig:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Überhaupt nicht mitbekommen, dass auch Rick Parfitt kurz vor Ende des Jahres dahin geschieden ist.

 

Und das folgende ist dann schon eher etwas für Gitarrenliebhaber, die auf abgewetzte Teles stehen :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden