Jump to content

bin neuer Teetrinker aus Düsseldorf, freue mich über Austausch


Recommended Posts

Guten Abend liebe Teefreunde,

bin letzte Woche von Kaffee auf Tee umgestiegen, und will es auch so beibehalten. Ich merke das es mir besser geht, und ich auch ausgeglichener bin. 

Allerdings tüftele ich noch sehr mit den Sorten, das ist ja eine völlig neue Welt für mich. 

Ich merke aber jetzt schon, das ich auch auf das Koffein der Tee-pflanze recht empfindlich und nervös reagiere, vielleicht gibt es ja auch noch Alternativen ?

Gerne freue ich mich über einen Austausch, vielleicht ist hier ja sogar auch jemand aus dem Rheinland ?

Viele Grüße aus Düsseldorf,

Marc 

Link to comment

Hallo Marc,

in Düsseldorf und Köln gibt es eine recht aktive Szene u.a. mit Forenmitgliedern. Auch hast du es nicht so weit in die Shennong tea lounge oder teehaus cöln, zwei interessante adressen aus deiner direkten nachbarschaft. Natürlich werden wir dir auch bei Fragen zur Seiten stehen. Welchen Tee hast du bisher probiert? Matcha und Grüner? 

Link to comment

Hallo Marc!

vor 16 Minuten schrieb Marc-Spirit:

Ich merke aber jetzt schon, das ich auch auf das Koffein der Tee-pflanze recht empfindlich und nervös reagiere, vielleicht gibt es ja auch noch Alternativen ?

Grundsätzlich kann man sagen, dass Tees aus Sprossen oder Knospen der Teepflanze und nicht aus den Blättern einiges weniger Koffein enthalten, unabhängig von der weiteren Produktionsweise.

Z.B. sind das:

- Bai Hao Yin Zhen (Weisstee)
- Chaya (Weisstee)
- Ceylon Silver Tip (Weisstee)
- Golden Bud oder Golden Needle (Schwarz-/Rottee)
- Jin Jun Mei (ebenfalls ein Schwarz-/Rottee): Hierzu gibt es unterschiedliche Meinungen - sollte meiner Einschätzung nach aber auch weniger Koffein enthalten als ein üblicher Schwarz-/Rottee.

Link to comment
vor einer Stunde schrieb GoldenTurtle:

Hallo Marc!

Grundsätzlich kann man sagen, dass Tees aus Sprossen oder Knospen der Teepflanze und nicht aus den Blättern einiges weniger Koffein enthalten, unabhängig von der weiteren Produktionsweise.

Z.B. sind das:

- Bai Hao Yin Zhen (Weisstee)
- Chaya (Weisstee)
- Ceylon Silver Tip (Weisstee)
- Golden Bud oder Golden Needle (Schwarz-/Rottee)
- Jin Jun Mei (ebenfalls ein Schwarz-/Rottee): Hierzu gibt es unterschiedliche Meinungen - sollte meiner Einschätzung nach aber auch weniger Koffein enthalten als ein üblicher Schwarz-/Rottee.

Hallo goldenTurtle,

erstmal vielen Dank für deine Tipps. Allerdings komme ich gerade ins Grübeln, meinst Du mit "Rottee" - Roiboshtee ?

Und wieso Schwarz-/Rottee... ist das dann eine Tee-Mischung ?

Ich habe die letzten Tage ein paar Mal Roibosshtee probiert, und war danach sehr ausgeglichen und hatte ein wohliges Gefühl. Kann aber auch Zufall gewesen sein, oder sagt man dem Roiboshtee so eine Wirkung nach ?

Link to comment
vor einer Stunde schrieb chenshi-chinatee:

Hallo Marc,

in Düsseldorf und Köln gibt es eine recht aktive Szene u.a. mit Forenmitgliedern. Auch hast du es nicht so weit in die Shennong tea lounge oder teehaus cöln, zwei interessante adressen aus deiner direkten nachbarschaft. Natürlich werden wir dir auch bei Fragen zur Seiten stehen. Welchen Tee hast du bisher probiert? Matcha und Grüner? 

Hallo Chensi-Chinatee,

also ich habe schon einige verschiedene Grüntee-sorten probiert, bin aber bestimmt noch nicht am Ende angelangt. Angefangen beim Sencha-Tee in der Shennong Tea lounge am Düsseldorfer Burgplatz, über matcha-Tee auf der Immermannstr. , oder Beutel tee von Teekanne, oder "Teepads" als grünen Tee für die Senseo-Kaffee-Maschine ohne Aufgusszeit.  Bei allen Varianten hatte ich bisher eine sehr aufputschende Wirkung, ohne das ich konzentrierter wurde, eher fahriger und mein Gedächtnis wurde schlechter. 

Richtig krass war die Erfahrung gestern, nachdem ich drei Pads  ( mit 6 Aufgüssen) des grünen Tees für die Senseo-Maschine getrunken habe, da habe ich zeitweise sogar Halluzinationen gesehen, und war über 6 Stunden lang quasi nicht konzentrierfähig.

 

Das mit der Community für Düsseldorf und Köln klingt ja großartig, wo und wie gelangt man denn an diese.. gibt es relle Treffen, oder ein Sub-forum / Gruppe ? Hjer, woanders, oder bei Facebook ? 

Vielen Dank,

Marc

vor 3 Minuten schrieb Manfred:

Hi MandNein, was er als "Rottee" bezeichnet ist schlicht und einfach schwarzer Tee. Auf chinesisch wird der als roter Tee bezeichnet. Das ist aber für Deine Frage nicht bedeutend. In Ceylon und Indien etwa wird schwarzer Tee auch nicht als roter Tee bezeichnet. :P

Hallo Manfred,

interessant, danke :-) 

Link to comment

Genau, Hong Cha = Roter Tee (was wir als schwarzen verstehen)

Hei Cha = Schwarzer Tee (Pu-Erh, Liubao, Anhua,...)

Wegen dem Koffein, da kannst du wenn dir das zu stark ist auch einen Aufguss von 20 bis 30 Sekunden machen und den wegschütten. Die späteren Aufgüsse enthalten dann merkbar weniger Koffein. Zudem heißt es, dass Tees mit sehr schonender Verarbeitung (grüner Tee besonders) mehr Koffein enthält als Tee mit einer Verarbeitung, bei der die Zellen mehr in Mitleidenschaft gezogen werden wie zum Beispiel bei Hong Cha.

Das ist unsere Gruppe in Köln ;) :

 

 

Link to comment

Hi Marc,

 

herzliche Willkommensgruesse aus Fernost, dem vermutlichen Fuellungs-Ursprung Deiner Teepads :trink_tee:

 

Hier im Forum und dann praktisch im Offlinetreffen koennen Dir Wege von diesen eingezwaengten gehexelten Blaettchen hin zu ganzen entfesselten Blaettchen gezeigt werden.

 

Viel Spass hier im Forum und sonnige Gruesse vom 1000 Inselnsee!

Cha-Shifu

Schoenes Neues Jahr des Affens

image.jpeg

Link to comment

Hallo Marc,

schön, dass wieder jemand zum Tee "konvertiert" ist ;-)

Vielleicht schaust du dir hier einmal die Basics an. Es gibt "echten" Tee, der hier als Aufguss aus der Teepflanze Camellia XY (sinensis), gemeint ist.

Alles andere, d.h. Aufgüsse aus Roiboos, Honeybush, Kräutern, Früchten etc. ist im strengen Sinne kein Tee.
Echter Tee enthält je nach Herstellung und "Material" mehr oder weniger Koffein und ist auch mehr oder weniger aufputschend.

Gerade am Anfang kann man sich da schonmal ne schlaflose Nacht mit holen.

Es gibt gerade in Japan einige koffeinarme Sorten: Bancha, Genmaicha und Hojicha z.B, auch Kukicha. Das sind grüne Tees, d.h. nur leicht fermentierte Bestandteile der Teepflanze.

Alles an Teeaufgüssen aus Kräutern & co. hat in der Regel gar kein Koffein, Kräuter wie Melisse beruhigen sogar.

Das vielleicht kurz dazu ;-)

 

Link to comment

Vielen Dank für die lieben Willkommensgrüße, ich komme erst jetzt dazu mich zurück zu melden, da ich die letzten 8 Tage mit heilfasten beschäftigt war. Mein fokus liegt momentan schon eher bei den kräutertees, aber ich bin auch definitiv offen für echte Tees mit Koffein, bin da aber vorsichtig. Freue mich aber auf ein treffen. Gibt es denn hier auch Leute die sich auf kräuter (tees ) spezialisiert haben ?

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...