Empfohlene Beiträge

Guten Abend liebe Teefreunde,

bin letzte Woche von Kaffee auf Tee umgestiegen, und will es auch so beibehalten. Ich merke das es mir besser geht, und ich auch ausgeglichener bin. 

Allerdings tüftele ich noch sehr mit den Sorten, das ist ja eine völlig neue Welt für mich. 

Ich merke aber jetzt schon, das ich auch auf das Koffein der Tee-pflanze recht empfindlich und nervös reagiere, vielleicht gibt es ja auch noch Alternativen ?

Gerne freue ich mich über einen Austausch, vielleicht ist hier ja sogar auch jemand aus dem Rheinland ?

Viele Grüße aus Düsseldorf,

Marc 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Marc,

in Düsseldorf und Köln gibt es eine recht aktive Szene u.a. mit Forenmitgliedern. Auch hast du es nicht so weit in die Shennong tea lounge oder teehaus cöln, zwei interessante adressen aus deiner direkten nachbarschaft. Natürlich werden wir dir auch bei Fragen zur Seiten stehen. Welchen Tee hast du bisher probiert? Matcha und Grüner? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Marc!

vor 16 Minuten schrieb Marc-Spirit:

Ich merke aber jetzt schon, das ich auch auf das Koffein der Tee-pflanze recht empfindlich und nervös reagiere, vielleicht gibt es ja auch noch Alternativen ?

Grundsätzlich kann man sagen, dass Tees aus Sprossen oder Knospen der Teepflanze und nicht aus den Blättern einiges weniger Koffein enthalten, unabhängig von der weiteren Produktionsweise.

Z.B. sind das:

- Bai Hao Yin Zhen (Weisstee)
- Chaya (Weisstee)
- Ceylon Silver Tip (Weisstee)
- Golden Bud oder Golden Needle (Schwarz-/Rottee)
- Jin Jun Mei (ebenfalls ein Schwarz-/Rottee): Hierzu gibt es unterschiedliche Meinungen - sollte meiner Einschätzung nach aber auch weniger Koffein enthalten als ein üblicher Schwarz-/Rottee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb GoldenTurtle:

Hallo Marc!

Grundsätzlich kann man sagen, dass Tees aus Sprossen oder Knospen der Teepflanze und nicht aus den Blättern einiges weniger Koffein enthalten, unabhängig von der weiteren Produktionsweise.

Z.B. sind das:

- Bai Hao Yin Zhen (Weisstee)
- Chaya (Weisstee)
- Ceylon Silver Tip (Weisstee)
- Golden Bud oder Golden Needle (Schwarz-/Rottee)
- Jin Jun Mei (ebenfalls ein Schwarz-/Rottee): Hierzu gibt es unterschiedliche Meinungen - sollte meiner Einschätzung nach aber auch weniger Koffein enthalten als ein üblicher Schwarz-/Rottee.

Hallo goldenTurtle,

erstmal vielen Dank für deine Tipps. Allerdings komme ich gerade ins Grübeln, meinst Du mit "Rottee" - Roiboshtee ?

Und wieso Schwarz-/Rottee... ist das dann eine Tee-Mischung ?

Ich habe die letzten Tage ein paar Mal Roibosshtee probiert, und war danach sehr ausgeglichen und hatte ein wohliges Gefühl. Kann aber auch Zufall gewesen sein, oder sagt man dem Roiboshtee so eine Wirkung nach ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, was er als "Rottee" bezeichnet ist schlicht und einfach schwarzer Tee. Auf chinesisch wird der als roter Tee bezeichnet. Das ist aber für Deine Frage nicht bedeutend. In Ceylon und Indien etwa wird schwarzer Tee auch nicht als roter Tee bezeichnet. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb chenshi-chinatee:

Hallo Marc,

in Düsseldorf und Köln gibt es eine recht aktive Szene u.a. mit Forenmitgliedern. Auch hast du es nicht so weit in die Shennong tea lounge oder teehaus cöln, zwei interessante adressen aus deiner direkten nachbarschaft. Natürlich werden wir dir auch bei Fragen zur Seiten stehen. Welchen Tee hast du bisher probiert? Matcha und Grüner? 

Hallo Chensi-Chinatee,

also ich habe schon einige verschiedene Grüntee-sorten probiert, bin aber bestimmt noch nicht am Ende angelangt. Angefangen beim Sencha-Tee in der Shennong Tea lounge am Düsseldorfer Burgplatz, über matcha-Tee auf der Immermannstr. , oder Beutel tee von Teekanne, oder "Teepads" als grünen Tee für die Senseo-Kaffee-Maschine ohne Aufgusszeit.  Bei allen Varianten hatte ich bisher eine sehr aufputschende Wirkung, ohne das ich konzentrierter wurde, eher fahriger und mein Gedächtnis wurde schlechter. 

Richtig krass war die Erfahrung gestern, nachdem ich drei Pads  ( mit 6 Aufgüssen) des grünen Tees für die Senseo-Maschine getrunken habe, da habe ich zeitweise sogar Halluzinationen gesehen, und war über 6 Stunden lang quasi nicht konzentrierfähig.

 

Das mit der Community für Düsseldorf und Köln klingt ja großartig, wo und wie gelangt man denn an diese.. gibt es relle Treffen, oder ein Sub-forum / Gruppe ? Hjer, woanders, oder bei Facebook ? 

Vielen Dank,

Marc

vor 3 Minuten schrieb Manfred:

Hi MandNein, was er als "Rottee" bezeichnet ist schlicht und einfach schwarzer Tee. Auf chinesisch wird der als roter Tee bezeichnet. Das ist aber für Deine Frage nicht bedeutend. In Ceylon und Indien etwa wird schwarzer Tee auch nicht als roter Tee bezeichnet. :P

Hallo Manfred,

interessant, danke :-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau, Hong Cha = Roter Tee (was wir als schwarzen verstehen)

Hei Cha = Schwarzer Tee (Pu-Erh, Liubao, Anhua,...)

Wegen dem Koffein, da kannst du wenn dir das zu stark ist auch einen Aufguss von 20 bis 30 Sekunden machen und den wegschütten. Die späteren Aufgüsse enthalten dann merkbar weniger Koffein. Zudem heißt es, dass Tees mit sehr schonender Verarbeitung (grüner Tee besonders) mehr Koffein enthält als Tee mit einer Verarbeitung, bei der die Zellen mehr in Mitleidenschaft gezogen werden wie zum Beispiel bei Hong Cha.

Das ist unsere Gruppe in Köln ;) :

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diese Communities existieren wohl eher informell. Siehe z.B. für Köln:

Oooops, das Link ist aber lang geworden. Egal. Ich persönlich etwa lebe in Jülich, da ist es nach Köln und nach Düsseldorf nicht weit. :)

bearbeitet von Manfred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Marc,

 

herzliche Willkommensgruesse aus Fernost, dem vermutlichen Fuellungs-Ursprung Deiner Teepads :trink_tee:

 

Hier im Forum und dann praktisch im Offlinetreffen koennen Dir Wege von diesen eingezwaengten gehexelten Blaettchen hin zu ganzen entfesselten Blaettchen gezeigt werden.

 

Viel Spass hier im Forum und sonnige Gruesse vom 1000 Inselnsee!

Cha-Shifu

Schoenes Neues Jahr des Affens

image.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich willkommen!

Rotbuschtee oder auch Rooibusch genannt, ist ein koffeinfreier Tee, der aus Afrika kommt. Dieser stammt nicht von der Teepflanze camelia sinensis.

@Cha-Shifu und allen anderen: Frohes Neues! Möge uns der Affe wohlgesonnen sein und Glück bringen. :) 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Marc,

schön, dass wieder jemand zum Tee "konvertiert" ist ;-)

Vielleicht schaust du dir hier einmal die Basics an. Es gibt "echten" Tee, der hier als Aufguss aus der Teepflanze Camellia XY (sinensis), gemeint ist.

Alles andere, d.h. Aufgüsse aus Roiboos, Honeybush, Kräutern, Früchten etc. ist im strengen Sinne kein Tee.
Echter Tee enthält je nach Herstellung und "Material" mehr oder weniger Koffein und ist auch mehr oder weniger aufputschend.

Gerade am Anfang kann man sich da schonmal ne schlaflose Nacht mit holen.

Es gibt gerade in Japan einige koffeinarme Sorten: Bancha, Genmaicha und Hojicha z.B, auch Kukicha. Das sind grüne Tees, d.h. nur leicht fermentierte Bestandteile der Teepflanze.

Alles an Teeaufgüssen aus Kräutern & co. hat in der Regel gar kein Koffein, Kräuter wie Melisse beruhigen sogar.

Das vielleicht kurz dazu ;-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für die lieben Willkommensgrüße, ich komme erst jetzt dazu mich zurück zu melden, da ich die letzten 8 Tage mit heilfasten beschäftigt war. Mein fokus liegt momentan schon eher bei den kräutertees, aber ich bin auch definitiv offen für echte Tees mit Koffein, bin da aber vorsichtig. Freue mich aber auf ein treffen. Gibt es denn hier auch Leute die sich auf kräuter (tees ) spezialisiert haben ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Roberts Teehaus
      Hallo Leute,
      wir haben unsere Versandkosten auf deutschlandweit 4,00 € gesenkt. Die Versandkosten in das Ausland haben wir je nach Land um 1-2 Euro gesenkt.
      Ab einem Bestellwert von 40,00 EUR erhaltet ihr eure Lieferung deutschlandweit versandkostenfrei. Im Ausland verringern sich die Versandkosten um 4,00 EUR.
      Unsere Shopadresse lautet https://www.roberts-teehaus.de/ .
      Viele Grüße
      Robert
    • Von Genmaicha70
      Hallo die Damen und Herren,
       
      Nachdem ich einige Zeit einige Diskusionen hier stillschweigend verfolgt hatte (hauptsächlich jene, welche sich mit Anfängerwissen und Grüntee Sorten befassten) beschloss ich mich nun aktiv zu beteiligen.
      Tee gehört zu einer meiner jüngsten Passionen (etwa seit Ende des letzten Jahres), wodurch ich nur ein geringes Wissen in diesem Gebiet besitze.Erfahrungen habe ich hauptsächlich mit Japanischen (etwa Gyokuro; Sencha und Genmaicha), im geringen Maße allerdings auch Chinesischen Grüntees (Gunpowder und Bi Luo Chun),wie auch mit Schwarztee und Oolong (Assam; Ceylon; Darjeeling; Koucha; Da Hong Pao; Formosa Fancy Oolong) gemacht.
      Zu meinen weiteren Leidenschaften und interessen gehört die deutsche Panzertechnik des 2. Weltkrieges; Gin; Modellbau; Geschichte; das Land Japan, sowie dessen Kultur; Poesie; Staatstheorie und Philosophie. Außerdem besitze ich eine Liebe für regnerische Herbsttage; Whisky; Orangenmarmelade; Englische Wachsjacken; Sci-Fi  Bücher und Serien (auch gern dystopisch); anspruchsvolle, sowie düstere Filme; Asiatisches Essen; Gebundene Bücher; Physikalische Datenträger; und Taschenmesser
      Gewisse abneigungen hege ich gegen Petersilie; Kälte; übermäßig Fröhliche Musik (Beispielsweise Beatles); anglizismen (insbesondere bei noch gebräuchlichen Alltagswörter); Gintonic; Eiswürfel im Scotch; Taschenbücher; Wegwerfware; fanatismus; geistige Trivialität.
      Musikalisch bin ich hauptsächlich im 70er Jahre Progressiv Rock unterwegs, höre allerdings auch gern weniger ausgeflippte Sachen aus jener Zeit, wie auch einzelne Metal und alternative Rock Bands.
      Gebürtig und Wohnhaft bin ich im Nordschwarzwald, genauer Freudenstadt
      Zu Tee (insbesodere meinem Favoriten Grüntee) bin, so albern dies klingen mag durch Animes (für diejenige, welche nicht wissen was dies ist: japanische Zeichtrickserien/filme) gekommen, welche mich beim späteren Besuch im hiesigen China Restaurant zu einem Kännchen Jasmintee verführten. Daraufhin nahm die junge Liebe in Form von ( bitte lasst Gnade bei diesem Frevler walten ) Beuteltee, welcher den Klangvollen Zusatz 'mit Sencha' trug ihren Lauf. Kurze Zeit daurauf erfuhr ich durch meiner Mutter von Teeläden und losen Tee, dessen Qualität die des Liebgewonnen Beuteltees bei weiten in den Schatten stellen sollten. Wissbegierig zog ich gen Stuttgart um den mir nächstbekannten Teeladen einen Besuch abzustatten. Schließlich dort angekommen wurde jedoch meine Zielstrebigkeit jäh von der immensen mich überwältigende Menge an Teesorte, welche mir bis dahin niemals möglich zu sein schienen zerschlagen. Doch rasch den Schock bezwungen, das Objekt der Begierde erstanden, nach Anleitung der Verpackung zubereitet und laienmäßig verköstigt. Das weitere Interesse durch den Sencha entfacht, fasste ich anschließend den Beschluss mich nicht von (Achtung anspielung) dieser irdischen Version des Totalen Durchblickstrudels erschlagen zu lassen, sondern mir das Chaos der Teesorten nach und nach zu entwirren und erschließen. Somit landete ich nach einigem umherirren in diesem Forum, froh eine Anlaufstelle zum lernen und Austausch gefunden zu haben. So will ich nur zu guter letze sagen/Schreiben das ich mich sehr freue ein Teil des Forums zu sein, sowie auch auf kommende diskusionen (auch gern über andere Themen als Tee).

       
    • Von Genießer_Tee
      Moin,
      ich trinke nun seit längerer Zeit grünen Tee, wie z.B.
      Allnatura
      Bünting Grünen Tee
      Tsukigase Zairai Sencha
      Hon Yama Hebizuka Sencha
      usw.
      Nun wollte ich gerne was neues ausprobieren, am liebsten einen Grünen Tee den man gut Abends trinken kann, also mit wenig Koffein - welchen würdet ihr denn empfehlen?
    • Von Roberts Teehaus
      Hallo Leute,

      bis zum 16.August 2020 bekommt ihr 30% Rabatt auf unseren Cui Lu Grüntee in allen Größen zzgl. einer versandkostenfreien Lieferung.
      Der Gutscheincode lautet:CUILU2     und ist einmal je Kunde nutzbar.

      Unsere Shopadresse lautet: www.roberts-teehaus.de 

      Viele Grüße

      Robert
    • Von Rainer S
      Hallo aus Sachsen
      Aus der Nähe von den Weinbergen Meißen. Über Kräutertee, Lappacho, Schwarztee bin ich aus Neugierde auf das Catechin an den Grüntee, Matcha und co.gekommen. Eine Krankheit hat mich darauf gebracht. Seit drei Jahren trinke ich nun Grüntee, Matcha und Oolong.
      Eine Erfüllung für mich. Dieses Forum hilft mir dabei sehr. Täglich finde ich hier Antworten auf meine Fragen.
      Schon über die Mitte von 70 komme ich so einigermaßen mit dem Forum zurecht. Das stöbern macht mir großen Spaß.
      Bitte lasst mich Neutral am Forum teilnehmen. Viel probiere ich aus dem hier dargestellten aus. Wunderbar.
      In diesen Sinne freundliche Grüße 
      Rainer
  • Neue Themen