Empfohlene Beiträge

So… meine Tee-Ecke hatte ich ja neulich schon mal gepostet, hier nun noch mal eine aktualisierte Version... etwas weniger aufgehübscht, aber dafür realistischer … inkl. Steckdosenleiste und Bürocontainer  :D

 

Ich finde diesen Faden auch super und würde mich ebenfalls freuen in Zukunft noch viel mehr Teecken hier zu sehen :-)

Interessant finde ich auch, ausgehend vom Bild, etwas über die Art und Weise wie dort Tee zubereitet wird zu erfahren. Zum Beispiel Welches Kännchen für welchen Tee etc. pp.  ... diese Diskussion finde ja hier auch schon zum Teil statt.   :thumbup:

Hier noch einige Infos zu der Tee-Ecke: 
Ich habe mich nun doch für eine Marmorplatte als Unterlage für die Herdplatte entschieden, die wurde in einem Einrichtungsladen ziemlich günstig als „Schneidebrett für die Küche“ angeboten.

Ich hatte zwar bisher, trotz häufiger Benutzung, noch nie irgendwelche Probleme mit Brandspuren auf dem Holz unter der Herdplatte, möchte aber einfach auf Nummer sicher gehen. Ausserdem kann ich so, den nicht so schönen Bürocontainer mit einem Deckchen abdecken und trotzdem noch die Herdplatte darauf stellen… weil direkt auf die Decke würde ich mich das (natürlich) auf keinen Fall trauen.

Der Bambustisch ist eine Art Erbstück… ich habe ihn erst extra als Tee-Tisch vor kurzem aus dem Keller wieder hervorgeholt.

Die Herdplatte habe ich noch mit einem „Sicherheitsschalter“ direkt an der Steckleiste versehen… damit verhindere ich (hoffentlich) dass ich sie mal vergesse auszumachen... diesem schon abgegriffenen Drehschalter direkt an der Platte traue ich gar nicht. In dem „Bürocontainer“ auf dem die Kochplatte steht, lagern sämtliche Tee Vorräte   :wub: 

Es gibt zwei Pitcher… einmal das stark angerbrochene Tonkännchen (hinten rechts), das den Tee noch erstaunlich gut halten kann…  und einen Glas-Doppelwand Pitcher. Das Tonkännchen ist schön für eine gemütliche lange Session... der Glaspitcher eher für kürzere oder sozusagen "ambitonierte" Sessions ... wenn ich z.B. über den Tee schreiben wollen würde, würde ich eher den Glas-Pitcher nehmen... 

Jetzt wird es (finde ich)  spannend, welche Kännchen für welche Tees? 

Ich habe mich (erst mal) dagegen entschlossen gealterten Sheng im Tönkännchen zuzubereiten… ich habe viele Diskussionen hier im Forum dazu gelesen und meine eigenen Versuche gemacht… bei gereiftem Sheng brauche ich eigentlich keinen Ton der irgendwas mit dem Tee macht…  und da mein Kännchen ein Zini (mittel-porös … ?)  kännchen und kein Zhunni (wenig porös ...?)  oder Jianshui (sehr sehr wenig porös...?)  ist … möchte ich gereiften Sheng eigentlich nur in Porzellan aufgießen…

dafür stehen Gaiwan und kleines 180 ml Kännchen zur Verfügung. Irgendwann möchte ich mir für alten Sheng gern noch eine Jianschui anschaffen, denn ich sehe es ähnlich wie Chris mal in einem Faden meinte... Tönkännchen geben einfach einen tollen Flair.   :)

Das Zini Kännchen ist super für meinern jungen „every day“ Sheng … und auch mit richtig hochwertigem jungen Sheng werde ich experimentieren ob er, was meinen Geschmack angeht, besser oder schlechter darin wird als in einem ganz neutralen Gefäß. 
Der Jingmai Shengtai 2015 schmeckt mir sehr viel besser aus dem Zini Kännchen als aus dem Gaiwan.

Dann gibt es noch eine, mal über Etsy sehr günstig gekaufte, Ton-Kanne (sehr wahrscheinlich keine orig. Yixing) für, zur Zeit, alle  :o Oolongs.

Ein Bambussieb, Thermometer, Timer… Pu-erh-Eispickel … Wage, Cha He … Teetuch … Tee-Löffel (klar), Zange (brauche ich gelegentlich), „Tee-Schieber“ oder „Tea Digger“ (brauche ich so gut wie nie) und Tee-Nadel zur Reinigung der Tülle (brauch ich sehr selten)

Wenn viel Zeit und Muße ist benutze ich die Tonkanne  zum Wasser kochen, ansonsten den Glaskessel.

bearbeitet von TaoTeaKing

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast195

Ich habe meiner Tee-Ecke auch mal wieder ein paar kleine Upgrades gegönnt.

Unspektakulär und nichts besonderes, aber irgendwie ganz harmonisch.

large.DSC04301.JPG.d9431b3b7b71b6100dffclarge.DSC04304.JPG.4f0728be2efba605c868d

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Etwas Vergleichbares brauche ich, sobald mehr Platz vorhanden ist, auch noch. Selbst bei regelmässigem Gebrauch setzt ansonsten zu viel Staub an. 
Handelt es sich beim zweiten Stück von rechts auf dem ersten Regal um eine Mizusashi? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden, theroots sagte:


Handelt es sich beim zweiten Stück von rechts auf dem ersten Regal um eine Mizusashi? 

Jap!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast195

Sehr schöner Teeschrank @Cel . Meine Frau hat einen Faible für Antiquitäten und Asiatika und war ganz hingerissen von deinem Teeschrank. Kannst du mir sagen wo du den erworben hast ? Wir gedenken bald in eine größere Wohnung zu ziehen und würden mit so etwas gerne unsere neue Teeecke ein bisschen in Richtung Kolonialstil gestalten. Die sieht momentan noch sehr nüchtern und eher modern aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schöne Beiträge und tolle Fotos! Eure TeeEcken, -nischen, -schränke und -altäre haben mich so inspiriert, dass ich glatt erst mal umräumen musste!  :$O.o.:D

Eine Vitrine nur für Tee & Co. - vornehm geht die Welt zugrunde .... :ph34r:

WP_20151230_049.thumb.jpg.ec834dd34c565a

Aber sind wir doch mal ehrlich - der schnöde Alltag kommt wesentlich praktischer, pragmatischer und informeller daher.  ;)

 

Inspirierte Grüße,

die Yasho

 

 

 

 

WP_20151230_049.jpg

WP_20151230_054.jpg

Sorry für die verschobenen Bildern. Feuerfuchs hat sich mitten in der Korrektur verschluckt und ist abge'semmelt'.

Ich glaub, ich mach mir jetzt erst mal einen Matcha ... :trink_tee:

bearbeitet von Yasho
Bilder doppelt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden, Mocha sagte:

Sehr schöner Teeschrank @Cel . Meine Frau hat einen Faible für Antiquitäten und Asiatika und war ganz hingerissen von deinem Teeschrank. Kannst du mir sagen wo du den erworben hast ? Wir gedenken bald in eine größere Wohnung zu ziehen und würden mit so etwas gerne unsere neue Teeecke ein bisschen in Richtung Kolonialstil gestalten. Die sieht momentan noch sehr nüchtern und eher modern aus.

Das war wie so vieles was meine Frau und ich besitzen ein Fundus bei ebay. Dazu gehört noch weiteres (unten auf den Bildern) Einen ähnlichen Vertiko habe ich auch noch, der fällt Qualitativ aber total ab, da nur aus Pressspan. Stellt aber mehr Ritterstil Antik dar als Asiatika. Leider kann ich Dir nicht weiter helfen.

BILD6188.JPG

BILD6187.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast195

Beides sehr schöne Teile. Wir haben da einen ähnlichen Geschmack. Glaube wir werden die Fühler wenn die Zeit gekommen ist auch mal bei ebay ausstrecken. Vielen Dank für die Anregung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr schöne Fotos. Ich hätte auch gerne eine Mizusashi, aber zunächst brauche ich mehr Platz. Die jetzige Wohnung stößt an ihre natürlichen Grenzen. Trotz Teeecke. 

Auffällig ist aber, dass Teetrinker einen Hang zu antiken Möbeln haben :D Finde ich aber gut, trifft auch meinen Geschmack.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe meine Teeecke im Arbeitszimmer aufgelöst, wurde zu eng und mit der Herdplatte etwas zu umständlich... Ich brauchte den Platz auch für meine Büro-Sachen. 

Daher... die Teecke ist jetzt, etwas alltagstauglicher, in der Küche gelandet. 
Die (gerade im Watanabe Kintsugi Faden gezeigte) Yixing benutze ich übrigens nicht mehr zum Aufgießen, denn sie gießt einfach zu langsam aus, für meinen Geschmack. Nicht dass ich es eilig hätte, aber ich habe das Gefühl es tut dem Tee nicht gut, wirkt immer so als wäre sie verstopft. Das war schon immer so, mir ist es aber jetzt, nach einigen reperatur-bedingten Monaten Pause, noch deutlicher negativ aufgefallen. Ich benute sie nun als Servierkännchen/Pitcher ... aufgießen also entweder im Porzellankännchen oder Gaiwan. In letzter Zeit trinke ich auch wieder wie ein Weltmeister Sencha.
Es ist praktisch die Herdplatte in der Küche benutzen zu können (Wasserkocher habe ich schon längere Zeit teemässig komplett abgeschafft)... und wie schon gesagt, alles etwas alltagstauglicher zu halten, und in den Arbeitstag (ich arbeite ja meisstens von Zuhause) zu integrieren. Auf dem Bild gerade nicht zu sehen ist der Glaskesser, der kommt dann auf die schwarte FIlzunterlage ganz rechts. image.thumb.jpeg.c84c2a3e2c4b73eba615bd2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kaum aufgebaut geht es bei mir schon wieder ans Abbauen. ;)
Ab Ende Monat geht es mit dem Umzug effektiv los, mit optimalen Umzugskartons eines Freundes dürften sich die Utensilien dieses Mal etwas weniger zeitraubend für den Transport vorbereiten lassen:

large.tee.jpg.943f22661bb9d6310e1d6eb8f2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Yiwu Zuancha 2006 im Schälchen auf meinem SommerTeeplatz.

Der Yiwu ist von @Diz und harmoniert auf das Beste mit dem Farn (die gibt es seit ca. 360  Millionen Jahren und ich hör ihnen gerne zu, wenn sie von früher erzählen).

@GoldenTurtle mit der Meditation ist das so ein eigen Ding, mein Bester; nicht nur die eigene Aufnahmefähigkeit/Haltung/Atmung usw. usw. ist wichtig, sondern auch die Umgebung. Das  Geschirr den Geschmack verändern kann geben auch einfache Naturen relativ schnell zu, aber die Einflüsse der Umgebung .... :(

 

SAM_2344.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nach dem Umzug hat sich auch Teemässig einiges verändert, so gibt es einen Platz in der Küche in der ich eine Teeecke etablieren kann, zum Kochen ist trotzdem noch genug Platz. 
 

Ich habe weniger Gongfu style getrunken in den letzten Monaten, eher Sencha in der Kysu... um der Gongfu mehr Raum im Alltag zu geben sollte es dann auf jeden Fall kein zu großer Aufwand sein jedesmal alles auf und abzubauen... daher ist mein Ziel möglichst vieles immer Griffbereit zu haben um auch mal im Alltag neben der Arbeit gleich Gongfu Style zu trinken. 

 

IMG_2181.JPG

IMG_2183.JPG

 

was mir noch gefehlt hat waren 2 Teeboote, habe auch zwei gefunden ... sind schon unterwegs :) 

 

 

 

bearbeitet von TaoTeaKing

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden