Zum Inhalt springen

Grüße aus dem Saarland


Empfohlene Beiträge

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich bin 19 Jahre alt und wohnhaft in einem kleinen Dorf in der Nähe von Saarbrücken. Seit längerer Zeit habe ich stets Tee konsumiert, jedoch nie ein besonderes Augenmerk auf Herstellung, Qualität (vgl. anfänglich als Kind: billige Teebeutel) oder Vielfältigkeit gelegt, sondern hatte diesen stets als reines Verbrauchsprodukt bzw. "Wasseraufwertungswekzeug" :P angesehen. Mein gesteigertes Interesse an dem Getränk wurde schließlich vor einigen Jahren durch einen aromatisierten Grüntee geweckt. Dies führte dazu, dass ich anfing mich über das Aufgussgetränk zu informieren - sei es durch Youtube-Videos von TeaDB oder verschiedenste Internetseiten - und so als waschechter Neuling die Welt des Tees erforschen möchte. :D 

Ein weiteres Hobbys, das ich je nach Zeit, Lust und Laune mehr oder weniger betreibe ist das Sammeln von Schellack-/Schallplatten.  

 

Beste Grüße aus dem Saarland und einen schönen Abend,

Avitus

    

Link zum Beitrag

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

vielen Dank an alle Antwortenden für die herzlichen Willkommensgrüße.

vor 9 Stunden schrieb Cha-Shifu:

Schön, die Auferstehung von Schallplatten, da stolpert man in den letzten Jahren wieder häufiger drüber :thumbup:

Herzliche Willkommensgrüße aus Fernost :trink_tee:

Aufgrund der "digitalen Revolution" erlangen analoge Musikmedien wie beispielsweise die Schallplatte einen immer höher anzusiedelnden Stellenwert in der Musikbranche. Dies hat sowohl seine Sonnen- als auch Schattenseiten. :D

 

Beste Grüße und einen schönen Mittwochmorgen,

Avitus.

 

Link zum Beitrag
  • 5 Monate später...

Sehr geehrter Avitus ;-)

TeaDB ist einer meiner liebsten Tee-Vlogs. Die Jungs schaue ich mir gerne als Kontrastprogramm zu manch anderen Snobs an - ich find's irgendwie sympathisch, dass sie meist nicht mal ihr Geschirr zu säubern scheinen.

Ein herzliches Willkommen von einem weiteren Neuling hier. 

 

EDIT: Upps, das ist ja schon älter hier. Irgendwie bin ich durch einen Quicklink in diesen Thread geraten und hab die Daten nicht mehr gecheckt. Mea culpa... *sichschnellverdrückt*

Bearbeitet von Waschbär
Link zum Beitrag
  • 4 Jahre später...

Guten Abend Togo,

 

herzlichen Dank für deine "späten" Willkommensgrüße - insbesondere wenn man die Erstellung des Threads aus dem Jahre 2016 beachtet. 😆

Aber um auf deine Frage zu antworten: japanischer Grüntee, chinesischer Schwarztee und Sheng Pu-Erh. 

 

Ich wünsche einen erholsamen Abend und verbleibe mit besten Grüßen 

Julian

Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Arashi_94
      Servus, 
      ich bin der Robin, 26 Jahre alt und komme aus dem schönen Schwabenländle 😁
       
      Meine Liebe zum Tee hat sich nach meiner ersten Japan-Reise 2016 manifestiert. Erst durch die ja schon blasphemischen, aber verdammt leckeren Fertig-Grüntees in allen Stärken und Sorten aus den Automaten und Konbinis, später nach den ersten Tee -und Matcha Zeremonien in Uji und im Koraku-en in Okayama. Seitdem bin ich nach und nach von Beuteltee, auf hochwertigen Tees aus Teeläden und spezialisierte Versandhäuser umgestiegen, inklusive Upgrades des Equipments.
      Verliebt hab ich mich in den japanischen Grüntee und seine beeindruckenden Sorten-Vielfalt. Meine Favoriten sind u.A. Tamaryokucha, Gyokuro, Benifuuki No.1/2 und hochwertige Sencha-Sorten, sowie Matcha.
      Natürlich trink ich grünen Tee aus allen erdenklichen Anbaugebiete der Erde und auch sehr gerne weißen Tee, Mate, Guayusa & viele verschiedene Früchtetee-Kombinationen.

      Sonst interessiere ich mich sehr viel für Musik, gehe auf zig Konzerte & Festival, national & international, sammle Vinyl & CD. Ein großer Filmsammler/Liebhaber bin ich auch und reisen tu ich für mein Leben gern. Vor allem nach Japan. Seit 2016 war ich bis 2020, mit Ausnahme von 2018 jedes Jahr dort... so langsam bin ich auf Entzug. Reist wenn es wieder möglich ist, in dieses Land, es macht positiv süchtig  

      Ich freue mich schon auf den Austausch über Tee und sonst erdenkliche Themen. Neuen Sorten und Kreationen bin ich keinesfalls abgeneigt und in Sachen Zubereitung freue ich mich immer auf Tipps. 

      Viele Grüße und bleibt gesund  
    • Von MichaW75
      Hallo zusammen. Ich heiße Micha und wohne im Hunsrück. Tee trinke ich schon seit vielen Jahren. Allerdings auf die typisch westliche Art (loser Tee, Filterbeutel, 1l Wasser drauf, fertig) und überwiegend DJ first flush bzw. Sencha. In meinem Dolomiten Urlaub im vergangenen Jahr habe ich dann die asiatische Zubereitung von japanischem Grüntee kennengelernt und seitdem restlos begeistert davon.
      Was natürlich auch zu einem enormen Anstieg meines Teevorrats geführt hat. 
      Als Anfänger bin ich natürlich immer wieder u.a. auf diese Seite gestoßen, um meinen Wissensdurst zu befriedigen und habe mich jetzt endlich mal zur Anmeldung durchgerungen. Da das Thema Tee so umfangreich ist, vor allem wie bereite ich was womit zu, erhoffe ich mir hier gute Tipps und Ratschläge. 
    • Von TeaTime13
      Hallo Liebe TeeTalk Community,
      schweren Herzens musste ich mich aufgrund einer Unverträglichkeit von meinen liebsten Getränk, dem Kaffee, trennen. Nach einiger Zeit der Gewöhnung, wurde der Tee schnell zu einer Alternative die ich nun auch sehr gerne mag. Das Schöne ist, dass es aromatisch und geschmacklich einfach so viele zu entdecken gibt. 
      Durch das beitreten dieses Forums, erhoffe ich mir noch einige Tipps bezüglich Zubereitung, Zubehör und Wirkung zu bekommen. Ich freue mich über einen spannenden Austausch mit euch. 
      Ganz liebe Grüße
    • Von mone2702
      Hallo,bin irgendwie hier gelandet..Bin Simone...werde bald 50 und hab in meinem Leben noch keine Plörre(Kaffee) getrunken.Da ich über meinen Tassenrand raus will,trinke vermehrt Schwarztee,Früchtetee und Kräutertees...hoffe ich hier Tipps zu bekommen.Hatte die Tage in der Post einer Bekannten diverse Teeproben,auch einen Milkey Oolong,der aber irgendwie nicht meiner war...vielleicht hab ich ihn auch nicht richtig behandelt..Vielleicht finde ich ja hier des Teerätsels Lösung...lg Mone
    • Von Toha0652
      hey ho von mir,

      nachdem ich erst gezögert hab mich vorzustellen, hier bin ich nun doch ^^.

      mein name ist Julian, komme aus Österreich (Graz) und seit 2018 hab ich ein neues hobby. nämlich dieses hier ^^
      das bereitet mir als Student mit sehr sehr sehr (sehr!) geringem einkommen natürlich probleme, weswegen ich immer wieder nach Schnäppchen oder User-Angeboten ausschau halte. bin bin auch offen für Sammelbestellungen und vor allem Empfehlungen oder Samples, da ich natürlich aufgrund des Geldmangels nicht alle Tees alleine durchsamplen kann.
      leider ist das auch ein Problem der meisten europäischen Teehäuser, deren Tees ich mir (in den meisten Fällen) nicht leisten kann, obwohl die mit Sicherheit gute Arbeit leisten und auch viel für die Community machen.

      ich hab einfach eine Leidenschaft für Tees und wenn mir was schmeckt freu ich mich und ich probier auch gern neue oder unkonventionelle Sachen aus und versuch auch gleich mehr darüber zu lernen. da kann ich mich auch mal in einen Tee der bisschen seltsam (im guten sinne) riecht verlieben.
      generell mag ich gern Dan Congs, Puerh und Weiße Tees aber hab einen sehr breiten Geschmack. Dies sind wohl die Tees die ich am häufigsten trinke und auch sammle (zum Altern. Vor allem weiße Tees und manche Puerhs). Zur Zeit versuch ich gerade mehr über Hei Cha herauszufinden. Problem sind hier natürlich ebenso wieder limitierte Angebote (hab jetzt mal samples von laoteashop bestellt) und die Preise.

      zur Zeit ist die Situation leider blöd, da ich COVID hatte und mein Geruchs- und Geschmackssinn nach 1 1/2 Monaten nun noch immer nicht vollständig zurückgekehrt ist... :c
      das schmälert natürlich den genuss, lass mich davon aber nicht abhalten etwas gutes in meiner Tasse zu haben. und hoffentlich wird es langsam wieder besser.

      freu mich auch besonders über Teefreunde hier in Österreich, vielleicht tauscht man sich ja auch mal im Privaten aus.

      ✌️✌️
  • Neue Themen

×
×
  • Neu erstellen...