Empfohlene Beiträge

vor 22 Stunden schrieb Key:

mit dem wort muss man vorsichtig sein... :D

"Werbetrommel": Ja, auf Werbung reagiert das TeeTalk-Forum empfindlich! :ph34r:

Aber wenn schon Werbetrommel, dann für ein Offlinetreffen von allen Forum-Mitgliedern im Tscha Nara Teegarten, die Lust haben und kommen können. ;)

[So, ich hoffe, dieser Beitrag war jetzt auch für diejenigen unmissverständlich, die es gewohnt sind, sich nur die ersten 128 Zeichen rein zu ziehen. :ph34r:]

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn es terminlich bei mir paßt, wäre ich auch gerne dabei. Aber das kann ich erst entscheiden, wenn der Termin feststeht und wenn ich weiß, wann ich meine Kirschen verarbeiten muß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo @Charyu und @Dao, ich finde es so toll, dass ihr dort bei der Ernte geholfen habt und die Verarbeitung mitmachen durftet. Das sieht alles so einladend aus und ich hatte schon letztes Jahr (das war doch letztes Jahr, oder? mein Zeitgefühl scheint mir ein wenig abhanden gekommen) die Videos und postings zu Tschanara mitverfolgt.

Dass wir dort willkommen sind ist sehr schön und es wäre mir eine große Freude, auch mit dabei sein zu können! Ob es dieses Jahr klappt, vermag ich nicht zu sagen, denn ich musste ja leider schon die Teezui absagen. Wir versinken noch ein wenig in Renovierungsarbeiten und Kartons..., doch wenn es irgendwie klappt, bin ich sehr gerne dabei.

So oder so: ganz herzliche Grüße an die Betreiber und weiterhin alles Gute für ihre schönen Projekte. :)

Allgemein finde ich die Idee, mehrere Treffen abzuhalten sehr schön, denn im echten Leben gemeinsam Tee zu trinken ist so bereichernd - und je mehr Termine, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass das unterzubringen ist? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Raku:

 

Allgemein finde ich die Idee, mehrere Treffen abzuhalten sehr schön, denn im echten Leben gemeinsam Tee zu trinken ist so bereichernd - ...

... und vielleicht würde sowas wieder den Umgangston und das freundliche Miteinander, das ich hier immer so genossen habe wieder fördern? Es geht doch um die Freude am Tee, der Kultur und daran, dass sich hier Gleichgesinnte finden und austauschen können, oder? Merke nur ich, dass sich hier etwas verändert hat?

Alles wandelt sich.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist doch alles halb so wild ... wenn Chashi und ich mal wieder zusammen einen steilen Tee (egal ob mit oder ohne Stengel) trinken ist doch gleich alles wieder gut. :D:thumbup:

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Offlintreffen im Tscha-Nara Teegarten
Die erste Teeplantage in Deutschland mit Beginn im Jahre 1999

- Das Teewasser von Tscha Nara -

Wie ich bei der Herbsternte 2016 (es war meteorologischer Herbstanfang) erfahren hatte, stammt das Teewasser von Tscha Nara aus der Dhünntalsperre (Leitungswasser der Bonsai Schule Schneider, Odenthal-Scheuren)

Die Wasserhärte des vom Wasserversorgungsverband Rhein-Wupper versorgten Gebiets beträgt 4° bis 5° deutscher Härte, was der Wasserhärte 1 entspricht.

Trinkwasseranaylse: Trinkwasserqualität WVV (Odenthal-Scheuren).pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 51 Minuten schrieb Manfred:

Hat nun eigentlich kein Treffen mehr stattgefunden? Oder wurde es hier bloß nicht angekündigt? Schade.

Doch es wurde dort angekündigt und besprochen:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist Pech! Ich hatte eigens DIESEN Thread abonniert und fühlte mich sicher, daß ich es so nicht verpassen kann. Naja das Forum ist unergründlich, und in letzter Zeit hatte ich leider nicht so viel Zeit mitzulesen. Vielleicht klappt es ja ein andermal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 10.9.2016 um 10:00 schrieb Manfred:

Das ist Pech! Ich hatte eigens DIESEN Thread abonniert und fühlte mich sicher, daß ich es so nicht verpassen kann. Naja das Forum ist unergründlich, und in letzter Zeit hatte ich leider nicht so viel Zeit mitzulesen. Vielleicht klappt es ja ein andermal.

Mach Dir nichts daraus, Manfred. Hätte ich nicht durch Zufall die anderen Themen unter der Rubrik "Forum/Tee-Themen/Tee-Anbau + Tee-Pflanzen" entdeckt, hätte ich die Termine auch nicht wahr nehmen können. Und bei den stattgefundenen Terminen handelte es sich um Ernte Termine, an denen sich die Erntehelfer trafen. Die Neuen erhielten ein Einführungsseminar. Wobei bei solchen Terminen eigentlich immer nur klar ist, dass wir uns um 10:00 Uhr treffen, wenn das Wetter mitspielt und dann so bis Mittag, abhängig von der Intensität der Sonneneinstrahlung, ernten und anschließend verarbeiten. Was ansonsten so an diesen Terminen geschieht, entscheidet sich kurzfristig und ist nicht zuletzt vom Wetter abhängig.

Ein Offlinetreffen in großer Runde hat ob der Möglichkeiten in diesem Jahr nicht statt gefunden. :winken-traurig:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tscha Nara steht ja nun mal im Zeichen von Korea. Und da hab ich was gefunden, was nicht nur mit allgemeinem Bla Bla über Tee in Korea berichtet. Und bevor der Link wieder ungültig wird, hab ich den Text und die Bilder mal in ein PDF Dokument gebracht:

Grüner Tee aus Korea.pdf

In wie weit das mit dem Wissen von vor Ort und der Praxis vor Ort übereinstimmt, können uns nur Tschanara und Haeng ok, besonders nach ihrem diesjährigen Aufenthalt dort, mitteilen.

Interessant ist der Artikel natürlich besonders für die Seminar-Teilnehmer in Bezug auf die traditionelle koreanische Teeherstellungspraxis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Minuten schrieb GoldenTurtle:

Du Charyu, bist du dort eigentlich schon zur Untermiete? :D

Also wenn Charyu da schon wohnt, dann hält mich hier nichts mehr in Köln. Dann komm ich mit Zelt und Teekessel! :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten schrieb GoldenTurtle:

Du Charyu, bist du dort eigentlich schon zur Untermiete? :D

:lol::lol::lol:

Aber gedanklich halte ich mich da schon gern auf. Soo viel Grün, soo viel Natur, so saubere Luft und so viel neue Eindrücke.

Aber der Eindruck entsteht ja auch nur, weil dies ein Tee-Forum und somit thematisch beschränkt ist. 

vor 4 Minuten schrieb Dao:

Also wenn Charyu da schon wohnt, dann hält mich hier nichts mehr in Köln. Dann komm ich mit Zelt und Teekessel! :D

Jaaa, an das Hochziehen eines kleinen Zen-Klosters im koreanischen Stiel als Altersruhesitz auf der anderen Seite des Parkplatzes hatte ich auch schon gedacht. Aber das Gelände hat ja schon Tschanara als Erweiterung des Teegartens ins Auge gefasst.

Andererseits hab ich gelesen:
Haus kaufen Odenthal Scheuren, Hauskauf Odenthal Scheuren, Häuser-Angebote vom Makler und von privat: Häuser, Wohnungen, Grundstücke.

:whistling:

:lol::lol::lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Charyu:

Jaaa, an das Hochziehen eines kleinen Zen-Klosters im koreanischen Stiel als Altersruhesitz auf der anderen Seite des Parkplatzes hatte ich auch schon gedacht. Aber das Gelände hat ja schon Tschanara als Erweiterung des Teegartens ins Auge gefasst.

Dann doch bitte Traditionsübergreifend, dann haste auch gleich einen Helfer ;) Und in China und Korea wird doch auch Tee von Mönchen hergestellt, also kriegen wir das bestimmt auch mit Wolfgang vereinbart :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen zusammen,

wir haben uns jetzt, im schönen März, gefragt, wann denn die Teeernte im schönen Tschanara Teegarten beginnt dieses Jahr und ob es wieder ein kleines gemütliches Treffen dafür geben wird :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von teekontorkiel
      BESUCH AUS JAPAN! Eine wunderbare Gelegenheit für Teefreunde im Norden.

      Der junge Teebauer Keita Watanabe wird seinen Familienbetrieb, auf der idyllischen Insel Yakushima gelegen, vorstellen und Ihr habt sogar die Wahl zwischen zwei Terminen: 
      Freitag, den 8.2. oder Samstag, den 9.2.2019
      Kommt vorbei, völlig egal ob alleine oder mit Freunden. Es ist ein besonderes Erlebnis genau den Menschen kennen zu lernen, der Deinen Tee produzieren. 
      Mehr Infos findest Du bei uns unter >>Tee-Blog >>Teeverkostungen (ich darf nur einen link plazieren, den ich für weiter unten nutzen werde)
      Wir freuen uns auf Dich!
      ..................................................................................................
      20% GUTSCHEIN FÜR UNIKATE
      Ursprünglich war dieser Code für Newsletter-Abonnenten reserviert. Leider gibt es technische Hürden die uns beim Newsletterversand Probleme bereiten. Daher haben wir uns entschieden den Code für die letzten paar Tage öffentlich zu machen.
      Er gilt nur für unsere Tee-Kontor-Kiel-Keramik-Unikate-Kollektion bis zum Sonntag, den 3.2..2019
      Dein Code lautet: HappyNewYear2019
      So geht’s:
      den Warenkorb öffnen (es öffnet sich eine Schublade an der rechten Leiste) NICHT auf das grüne Feld "zur Kasse" sondern auf das gelbe Feld „Warenkorb bearbeiten“ klicken links im Feld den Gutschein-Code eintippen und bestätigen Ich wünsche viel Spaß beim Stöbern. Heute und morgen kommen noch ein paar Stücke von Bero hinzu.
      TIPP: Im Filter "HERSTELLER" könnt Ihr nach Euren Lieblingstöpfern suchen - dann seid ihr nicht so überfordert. 






       
    • Von Diz
      Ein paar Bilder von unserem Ausflug nach Hon Yama in Shizuoka. Das Gebiet von Hon Yama befindet sich rund um das Einzugsgebiet des Abe Flusses. Wegen des klaren Bergwassers wird hier neben Tee vor allem auch Wasabi angebaut. So auch bei dem jungen Teebauern den wir durch Zufall kennen gelernt haben.


      Vor Ort konnten wir nur die Vorjahresernte verkosten weil die Berggebiete rund einen Monat mit der Ernte hinterher hinken. Die Tees haben uns dermassen überzeugt, dass wir gleich eine Auswahl bestellt haben. Unter anderem auch handgepflückten und handgerollten Sencha (siehe Kanne). Der Schwarztee wird aus Zarai gewonnen und hat auch überzeugt. Überhaupt haben uns alle Tees geschmekt. Dazu beigetragen hat sicher auch die malerische Landschaft und das klare Wasser.

       
       
       















    • Von seika
      Ein paar Impressionen vom gestrigen Ausflug nach Yame. War spannend zu sehen wie und in welcher Umgebung der Tee angebaut wird. Auch viele interessante Gespräche und natürlich auch leckere Tees verkostet. Ein bisschen überrascht war ich von den Entfernungen, auf der Karte sah das alles recht nahgelegen aus, allerdings musste man oft um die Berge herumfahren, was viel Zeit und Nerven der Kinder gekostet hat. 
       

      Der erste Stop war bei Miryokuen, wo wir eine kleine Stärkung zu uns nahmen. Für mich gab es den Hinpyokai Sencha, die Mochi und das Eis gingen an meine Tochter. Nach vier Aufgüssen bekam ich auch Hunger, also wurde die Blätter mit Essig/Sojasosse gegessen. Schmeckte nicht schlecht. Der Tee war super, das Teegeschirr sehr schön auf den Tee abgestimmt und auch die Atmosphäre im Café waren sehr angenehm. Von dort ging es weiter zum grossen zentralen Teefeld von Yame.

      Die Erntemaschine hat es den Kindern besonders angetan. 
      Dann ging es weiter zum Reignanji Tempel, wo die ersten Teepflanzen in der Region Yame vor ca. 600 Jahren angepflanzt wurden. 

      Weiter ging es dann in Richtung Hoshino mit dem Abschluss in einem netten kleinen Onsen mit Blick auf die Teeberge. 

      Alles in allem ein sehr gelungener Tag, der auch den Kindern Spass gemacht hat. Und zu guter letzt war es natürlich auch eine hervorragende Gelegenheit frischen Shincha zu kaufen. 
  • Neue Themen