Marlies

Um was für Teekannen aus Ton, handelt es sich hier?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich habe mich extra hier angemeldet, weil ich zufällig in den Besitz von vier Teekännchen gekommen bin. Ich hatte vor, diese zu Dekorationszwecken im Außenbereich zu verwenden, aber jetzt beschleichen mich doch Zweifel (sollten sie einen Wert haben, würde ich sie dann doch nicht bei Wind und Wetter auf die Fensterbank stellen wollen).

Kann mir hier jemand helfen? Es sind zwei "größere" Kännchen in dunklem Braun, mit einem Loch im Deckel. (Mit Deckel ca. 7 cm hoch.) Bei einer Kanne schaut da ein "Stäbchen mit Drachenkopf (?)" raus. Zwei kleinere Kännchen sind eher hellbraun. (Ca. 6 cm mit Deckel.)

- Um was handelt es sich bei den Kännchen?

- Und wie bekomme ich heraus, ob sie einen (materiellen) Wert haben?

Ich hoffe, man kann auf den Bildern etwas erkennen. (Ich musste sie verkleinern, da man hier ja nicht so große Bilder hochladen kann.)

Wenn mir jemand einen Tipp geben könnte, würde ich mich sehr freuen!

Vielen Dank schon mal und einen schönen Gruß

Marlies

 

 

Teekanne klein Innschrift Boden.JPG

Teekanne klein.JPG

Teekanne groß Innschrift Deckel.JPG

Teekanne groß.JPG

bearbeitet von Joaquin
Aussagekräftiger Titel hinzugefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, danke für die Antwort. Ich habe mal nach Yixing gesucht und gelesen, dass sich dann mehrere Stempel an den Kannen befinden müssten. Ist das immer so? Meine Kannen haben nämlich nur den einen (fotografierten) Stempel. Dann wären sie wahrscheinlich keine teuren Kannen, richtig?

Viele Grüße

Marlies

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine hat 2 Stempel und war trotzdem sehr sehr günstig.

Wenn du selbst damit nichts anfangen kannst, dann finde besser einen neuen Besitzer.
Ob sie nun viel Wert sind oder nicht ist unwichtig. Sie sind allein durch ihre Funktionsweise  berechtigt nicht im Regen zu stehen ;)

Wenn du sie verkaufen möchtest, verschiebt dir bestimmt einer der Moderatoren den Beitrag in den Marktplatz.
Mit einem Bild vom Inneren, bei dem wir sehen können, was für ein Abfluss vorhanden ist (Gibt es in der Ausführung "Einzelnes Loch", "Mehrere Löcher" "Sesamsieb",...) können wir eventuell mehr zum Wert sagen und für welche Tees die Kannen geeignet sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 49 Minuten schrieb GoldenTurtle:

Yixing ... entweder teilweise richtig alt und sauteuer oder jung und schlecht gemacht und spotbillig!

Yixing oder nach Yixing Art würde ich ergänzen. All zu viel mit Yixing müssen solche Kannen bekanntlich nicht viel zu tun haben. :)
 

vor 37 Minuten schrieb Marlies:

Ich habe mal nach Yixing gesucht und gelesen, dass sich dann mehrere Stempel an den Kannen befinden müssten.

Viele Kannen haben eine Siegel auf der Unterseite, am Henkel sowie im Inneren des Deckels. Ausschlaggebend für den Preis ist dies aber nicht. Letztlich preisbildend ist der jeweilige Künstler. Insofern ist auch nur nachrangig, wie alt die Kanne ist. Genaueres über die Kanne (Yixing oder nicht, teuer oder nicht, alt oder neu) lässt sich letztlich nur durch das Entziffern der Stempelung sagen. Bei FB gibt es spezialisierte Gruppen hierfür. Allerdings müsstest du für ein solches Vorhaben bessere Bilder machen. 

vor 4 Minuten schrieb Dao:

Mit einem Bild vom Inneren, bei dem wir sehen können, was für ein Abfluss vorhanden ist (Gibt es in der Ausführung "Einzelnes Loch", "Mehrere Löcher" "Sesamsieb",...)

Ein guter Punkt. Auch hier lässt sich ggf. etwas über das Alter ableiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, danke für die vielen Antworten. Ich versuche, morgen einmal weitere (schärfere) Bilder zu machen.

Hab mir die Kännchen mal von innen angesehen. Die kleineren hellbraunen haben nur 1 Loch zum Ausgießen (und ein kleines im Deckel, direkt durch den Knauf gestochen). Ich muss auch sagen, ich finde die kleinen von innen ziemlich "schlampig" verarbeitet. (So weit ich das beurteilen kann.) Da ist das Material relativ grob verstrichen worden.

Die größeren haben mehrere Löcher, angeordnet wie eine Blume (und im Deckel ist dieses Röhrchen mit dem Drachenkopf, leider ist der nur noch bei einer der beiden Kannen vorhanden, bei der anderen ist er wohl mal abgebrochen).

@ Paul: Mein Bruder hat ein Haus von einem älteren Herrn übernommen, der die Kännchen da gelassen hat. Wenn ich sie nicht "gerettet" hätte, wären sie wohl auf den Müll gewandert...

Eigentlich ganz schön spannend :)

Viele Grüße

Marlies

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Marlies:

Die kleineren hellbraunen haben nur 1 Loch zum Ausgießen

 

vor 4 Minuten schrieb Marlies:

Die größeren haben mehrere Löcher, angeordnet wie eine Blume

Kannen mit einem Filter bestehen aus mehreren Löchern sind, soweit ich informiert bin, neueren Datums. Kannen mit lediglich einem Loch können älter sein, müssen aber nicht. Denn solche Kannen werden auch heute noch hergestellt. Auch "älter" ist hier relativ, da man hier nicht von hunderten von Jahren spricht sondern eher Jahrzehnten. 

Ob wertvoll oder nicht, ihre naturgemässe Bestimmung bekommt den Kannen oftmals am besten. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ich habe schon verstanden, dass sie nicht auf die Fensterbank dürfen ;) (Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich sie ursprünglich mit Plakatfarben "verschönern" wollte....) :P (Aber so viel Respekt habe ich dann doch davor.)

Wenn ich nicht nur auf Früchtetee aus wäre, könnte man glatt Lust auf "richtigen" Tee bekommen...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 23 Minuten schrieb Marlies:

Ich muss auch sagen, ich finde die kleinen von innen ziemlich "schlampig" verarbeitet. (So weit ich das beurteilen kann.) Da ist das Material relativ grob verstrichen worden.

Gut analysiert ... meinst du also, dass dies eine Meisterarbeit ist?

Gut, es gibt noch ein paar Stufen dazwischen, aber wenn sie schluddrig gemacht sind, deutet das für mich auf eine sehr günstige Fabrikarbeit hin (es gibt nebenbei aber auch gute, hochwertige Fabrikarbeit).

Hier zum Vergleich eine meiner Kannen:

_MG_7955.jpg.e038127b10aa6a0933f71ffdea4

Das Material ist über 20 Jahre gelagerter Ton ... und das ist noch keine Meisterarbeit!

Ich denke das waren günstige Mitbringsel von einer Reise. Eine teure Kanne kauft sich ein Ottonormal-Teeliebhaber auch eigentlich nie in doppelter Ausführung.

Allerdings gibt es im Teebereich so viele Leute die keine Ahnung haben, dass du die Kannen wahrscheinlich trotzdem zu einem guten Preis als 60er oder noch besser als 50er Kannen an den Mann bringen könntest.

PS: Hier mal noch ein paar Meisterkannen:

 

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb GoldenTurtle:

aber wenn sie schluddrig gemacht sind, deutet das für mich auf eine sehr günstige Fabrikarbeit hin (es gibt nebenbei aber auch gute, hochwertige Fabrikarbeit).

Liegt nahe, soweit man aber Yixing-Gläubig ist und Factory 1 Kannen zu schätzen weiss, so wird man mit solcher Qualität oftmals vorliebnehmen müssen. Insbesondere Shui Ping (wie zwei Modelle von Marlies) Ausführungen der Factory 1 sind oftmals sehr schlecht gefertigt, grundsätzlich aber aus sehr gutem Material. Insofern sicherlich keine Meisterkannen, aber ggf. Kannen aus durchaus gutem Material. Ob dem so ist, müsste man anhand der Markierung ableiten bzw. zumindest ausschliessen können.

bearbeitet von theroots

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm, das sollte nicht abwertend rüberkommen. Ich kann ja nur beschreiben, was mir an den Kannen auffällt. Und während ich die größeren innen als ganz glatt empfinde, fallen mir bei den kleineren eben Furchen etc. auf.

Ja, du hast bestimmt Recht, dass es keine zu teuren Kannen sind (sonst hätte er sie ja auch wahrscheinlich nicht da gelassen). Allerdings kann ich die zweifache Ausführung schon nachvollziehen: Er war verheiratet. Es ist bestimmt schöner, gemeinsam Tee zu trinken. ;)

So, dann wünsch ich eine gute Nacht (wahrscheinlich träum ich heute Nacht von Töpferwaren...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 31 Minuten schrieb Marlies:

Er war verheiratet. Es ist bestimmt schöner, gemeinsam Tee zu trinken. ;)

 

Vielleicht nimmst du dir ja noch die Zeit ein wenig über Tee zu lernen und gebrauchst dann doch noch die Kännchen selbst. Dann zeigen wir dir auch, wie man mit einer solchen Kanne problemlos 4 Leute und mehr bedient ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit Farbe anstreichen und anschließend zerschlagen - hat Ai Weiwei schon gemacht und schlechte Kunst sollte man nicht kopieren.;)

Zum Teetrinken würde ich lieber einen Gaiwan aus Porzellan nehmen für den Anfang, die Kännchen haben ihre Tücken (z.B. Schwermetalle) besonders wenn man ihre Herkunft nicht kennt. Meist ist so was "Touristenrotz", wenn sie was wert wären, hätte sie der Besitzer nicht zurückgelassen; aber von dem Goldenen Topf am Ende des Regenbogens darf jeder träumen so lange er will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, das mit dem Regenbogen hat sich jetzt wohl doch schneller erledigt, als gedacht. ;) Mein Mann hat in den kleinen hellbraunen Kännchen im Deckel eine arabische Zahl entdeckt. Dann kann's ja nicht echt sein, oder? (Der dazugehörige Stempel ist dann wahrscheinlich auch nicht besonders aussagekräftig, wenn er überhaupt etwas bedeutet...)

Hier auf den Bildern sieht man das ein wenig. (Ich entschuldige mich gleich für die größere Anzahl an Fotos, die ich aber einzeln einstellen muss, weil sie sonst zu groß zum Hochladen sind. Und schließlich hatte ich ja gestern eine bessere Qualität versprochen.) ;)

IMG_2150.JPG

IMG_2149.JPG

Wovon ich aber nach wie vor begeistert bin, ist der kleine Drachenkopf. Funktioniert das so, wie ich mir das vorstelle, dass er dann, mit heißem Tee gefüllt, aus dem Maul dampft? (Oder wofür ist er da?)

Ich habe nochmal die Inschrift auf dieser Kanne fotografiert (mit besserer Qualität). Kann vielleicht jemand von euch etwas damit anfangen? :)

 

IMG_2143.JPG

IMG_2148.JPG

Und hier nochmal die Seiten der Kanne. Das eine ist ein Drache, richtig? Aber was ist das andere? Sieht aus wie ein Wels mit Barteln ... ;) (Oder doch auch der Drache?)

Auch, wenn sie nix wert sein sollte, so sieht die Kanne doch zumindest echt hübsch aus! (Und sie bleibt definitiv von Farbe verschont!) ;)

Viele Grüße und nochmal Danke für eure Hilfe!

IMG_2145.JPG

IMG_2146.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen, ich habe mich gerade erst angemeldet, nachdem ich einige eurer Posts gelesen habe und ich wirklich begeistert bin. Ich hab' eine Zeit lange "Teepause eingelegt". Nachdem ich diese nun aber beenden möchte und am stöbern war, habe ich gemerkt, dass es wohl doch noch eine gute Community zu geben scheint. In diesem Sinne: "Hallo liebe Leute!"

Liebe Marlies, ich glaube nicht, dass man wegen der Zahl (scheint eine "6" zu sein) an der Echtheit der Kanne Zweifeln sollte, darüber gäben vielleicht eher der Ton selbst und die Siegel/Stempel Aufschluss. Die Stempel auf den Teilen der Kanne (Griff, Kanneninnenseite, Deckel, Kannenboden, etc.) zeigen nicht selten, wer die Kanne oder eben das spezifische Teil gemacht hat. Es können auch Sprichwörtlichkeiten, Kurzgedichte, o. Ä. sein. Eine Zahl könnte, wenn es zum Beispiel eine Fabrikproduktion ist, auch ein Kürzel für den Macher sein.

Ich fände es interessanter zu wissen, wo die leichten Farbunterschiede her kommen. Schaue dir zum Beispiel mal die Deckelinnenseite und -aussenseite an. Unregelmäßigkeiten des Tons oder seiner Farbe können auf unsaubere Brennvorgänge hinweisen. Manche Kannen werden sogar "gestrichen". Dabei wird eine dünne Tonschicht, in schlimmen Fällen mit Farbe gemischt, auf die Aussenseite der Kanne aufgebracht und anschließend wird gebrannt. Wenn der Ton schlecht vorbereitet wurde und er ungleichmäßig in seiner Struktur wirkt, kann das so verdeckt werden. Die Unterseite der "rotbraunen" Kanne könnte sowas aufzeigen. 

Zum Drachenkopf: Vielleicht dampft es ganz leicht daraus aber gesetzt den Fall, dass im Maul ein kleines Loch ist, welches in den Deckel durch geht, dient dieses dazu, Luft in die Kanne gelangen zu lassen und einen sauberes Ausgießen zu ermöglichen.

Ich hoffe ich konnte damit ein bisschen helfen. Wenn es Anmerkungen/Anregungen dazu gibt, würde ich mich freuen.

Viele Grüße und vorab ein wunderbares Wochenende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.