Jump to content

Tea-Pairing mit Essen und Trinken


Recommended Posts

Irgendwie habe ich das Kombinieren schätzen gelernt!

Hier eine Momentaufnahme davon aus den Anfängen des inzwischen leider tatsächlich vergangenen Sommers, aber ich muss sagen, es war ein wirklich toller, besonderer Sommer, auch wegen vielen tollen Teerunden und auch wenn ich nur etwa zwei Wochen vor dieser Aufnahme einen doofen Unfall hatte.

 

Am 17.6.2016 um 19:12 schrieb GoldenTurtle:

Nach getaner Arbeit: Tee und Wein, so soll es sein!

rps20160617_170328.jpg

 

Also für mich gourmettechnisch kaum zu übertreffen: Guter deutscher Weisstee mit gutem chinesischen Gushu Shengwein!
Von der Wirkung her sind sie sich in gewissen Betrachtungswinkeln einander ja etwa ebenbürtig, insofern muss man es da mit den Fachbegriffen auch nicht ganz so genau nehmen.

 

rps20161020_214146.jpg

Bildkommentar: Freunde fürs Leben!?

 

Diese Kombination versuche ich heute noch: Junger Pinot Blanc aus Rheinhessen von einem der führenden deutschen Winzer und dazu ebenfalls junger Sheng, aber von alten Bäumen vom Gaoshan in Yiwu, von einem der führenden Fladenpresser.


PS: Zugegeben, sich mineralisch noch entsprechender wäre es, wenn Wein und Sheng beide von alten Bäumen/Reben stammen würden, aus Kostengründen mache ich aber eher selten denn häufig gute deutsche Weissweine von alten Reben auf, schliesslich ist die konsumierte Menge Wein im Vergleich zum Tee auch so schon geradezu teuer.

 

Wie sieht es bei euch aus? Was kombiniert ihr gerne mit welchen Teesorten?

Edited by GoldenTurtle
Link to comment
vor 28 Minuten schrieb GoldenTurtle:

Also für mich gourmettechnisch kaum zu übertreffen: Guter deutscher Weisstee mit gutem chinesischen Gushu Shengwein!

:D:D ...  :D

Sehr amüsant. Eigentlich tatsächlich ein sehr interessantes Feld, wobei ich sagen muss dass ich höchstens mal Gebäck mit Tee kombiniere. Meistens dann ganz unkreativ mit körperreichem Schwarztee oder Oolong.

Gewisse abgefahrene Tschechen kombinieren ja gerne Sheng mit Bier, nichtwahr @Paul

Link to comment

sehr interessant.

Im Zeitmagazin gab es dazu letztes Jahr einen Beitrag, wobei das doch eher pseudo avangardistische Auswüchse sind.

Zitat

Tee könne ein Essen so gut begleiten wie Wein, glaubt Pirrit, aber Wein sei komplexer .

http://www.zeit.de/zeit-magazin/2015/47/tee-zutat-kueche-trend-jens-de-gruyter

Aber auf jeden fall ein muss man sagen, dass es ein interessanter Anfang ist. Ich denke, da ist das hier in diesem Kontext auch nicht ganz verkehrt.

http://blog.foodpairing.com/2016/03/a-primer-on-tea-pairings/

Link to comment
vor 48 Minuten schrieb chuuka ichiban:

Interessante Auflistungen!

Da scheint mir gewisses aber eher theoretischer Natur zu sein ... Aubergine und Schwarztee ... :D

vor 12 Stunden schrieb GoldenTurtle:

Diese Kombination versuche ich heute noch: Junger Pinot Blanc aus Rheinhessen von einem der führenden deutschen Winzer und dazu ebenfalls junger Sheng, aber von alten Bäumen vom Gaoshan in Yiwu, von einem der führenden Fladenpresser.

Diese Kombo war ironischerweise gerade nicht so gut :D ... dieser Weissburgunder ist zwar nichts weniger als grandios, doch er matcht mit Sheng nicht ganz so gut von der Aromenpalette her, aber auch die Textur ist zu samtig ... ich bleibe für das Pairing doch besser bei Riesling.

Edited by GoldenTurtle
Link to comment
vor 1 Stunde schrieb Diz:

Zumindest heute Abend werde ich wohl Fondue mit Tee paaren. Wobei das eine ganz besondere Herausforderung werden wird da ich es mit einem bekennenden Tee-Nichttrinker zu tun haben werde. Tipps diesbezüglich nehme ich gerne entgegen.

Wenn es sich um Käsefondue handelt, dann würde ich einen niedrig dosierten Houjicha empfehlen. Der nussige Geschmack passt gut zu Käse mit Obst und er ist sehr bekömmlich, koffeinarm, magenfreundlich. 

Link to comment
vor 6 Stunden schrieb Diz:

Zumindest heute Abend werde ich wohl Fondue mit Tee paaren.

Du Halunke hast das Fondue aus Trotz ohne uns gemacht, weil du nicht bei uns dabeisein konntest!?! :weinen:

Nee, quatsch, ich weiss schon ... du hast bloss an ein paar Teestkaninchen geübt! :lol::thumbup:

Ich habe eine gute Idee, wir machen dann etwas Fischsauce rein!

Aber wenn wir schon beim Thema sind, wie du ja weisst gab es bei uns heute Abend chinesischen 16er Grüntee, etwa ein Zentner aus dem Privatspeicher von @nannuoshan, gepaart wurde der Tee am Rande mit einem gelungenen Porree/Zucchini Risotto und einem prächtigen, vielfältigen Salat mit angebratenem Ziegenkäse als Krönung. Der Herr kann auch noch kochen! Mir ganz ehrlich eines der grossen Rätsel dieser Welt, wie der Typ überhaupt noch Single sein kann, der Mehrzahl der Frauen ist scheinbar überhaupt nicht mehr zu helfen. Aber das ist ja nichts neues. Den meisten Männern ja ebenfalls auch nicht. Hmmm, ich bin irgendwie abgeschweift, worum ging es noch einmal, genau, deutscher Weisstee, Prost!

Link to comment
  • 2 months later...
  • 2 months later...

Hier habe ich noch diesen Link zu posten:

http://teasquirrel.com/home/2017/1/12/a-tea-tasting-flight-with-cheese-and-chocolate-pairings

@Ann hat mir den mal geschickt. :thumbup:
Da ich ein paar PMs löschen musste, ginge das sonst vielleicht verloren.

Die Kombinationen sind auf Käse und (natürlich dunkle) Schokolade ausgerichtet ... die Käse Kombinationen könnte man wirklich mal probieren, die Hongcha / dunkle Schokolade Kombination kennen wir natürlich wohl schon alle.

Die für die Kombinationen verwendeten Tees alle von Silk Road Teas (ex Hoffman) ... also wohl keine schlechte Sache.

img.jpg

Link to comment
  • 2 weeks later...
  • 4 months later...

Ähem, also ich muss gestehen, dass ich zu Hause nie was anderes zum Essen trinke als Tee. Das liegt daran, dass ich praktisch nur Tee trinke. Sonst klappt das nämlich mit meinem Blutdruck nicht. Das gilt nicht nur für Standardgerichte, sondern auch für feineres Essen. 

Zu rotem Fleisch trinke ich gerne einen Oolong, zu asiatischem Essen einen Gunpowder. Der passt auch gut zu Fisch. Ansonsten experimentiere ich auch mit leichteren Pu-Erhs und Schwarztees. Für mich ist das das Natürlichste der Welt, da ich zu Hause weder Bier noch Wein trinke (Wein trinke ich überhaupt nicht). Ich hatte nie das Gefühl, dass das nicht passt. Ein unauffälliger Alltags-Schwarztee geht eigentlich immer. Wenn das Essen besonders ist, wähle ich auch einen besonderen Tee. :) 

Das hat mit meiner unerklärlichen Abneigung gegen Wasser als Getränk zu tun. Es ist natürlich lächerlich, aber ich habe das Gefühl, dass Wasser den Durst bei mir nicht löscht. Ich nehme an, dass das Gewohnheit ist. Als der Mann und ich vor zwei Wochen unsere einwöchige Wanderreise unternahmen (von Lüneburg nach Lübeck zu Fuß, 100 km in 5,5 Tagen) hatte ich immer Tee dabei und eine Flasche Wasser als Backup. Wenn der Tee leer war, begann mein Leiden, denn ich hatte nach dem Wasser immer das Gefühl, nicht genug getrunken zu haben, anders als bei Tee. Ich nehme an, das ist die Gewohnheit, denn logisch ist es nicht.

Link to comment
vor 41 Minuten schrieb Jinx:

Ähem, also ich muss gestehen, dass ich zu Hause nie was anderes zum Essen trinke als Tee. Das liegt daran, dass ich praktisch nur Tee trinke. Sonst klappt das nämlich mit meinem Blutdruck nicht. Das gilt nicht nur für Standardgerichte, sondern auch für feineres Essen. 

Hi Jinx, aber du weisst, dass paralleler Teekonsum die pflanzliche Eisenaufnahme aus dem Essen stark beeinträchtigt?

Welcome back, übrigens!

Edited by GoldenTurtle
Link to comment
vor 31 Minuten schrieb GoldenTurtle:

Hi Jinx, aber du weisst, dass paralleler Teekonsum die pflanzliche Eisenaufnahme aus dem Essen stark beeinträchtigt?

Welcome back, übrigens!

Vielen Dank! Ich bin auch froh, wieder hier zu sein. :) Ist schon ein nettes Forum.

Ja, das weiß ich, habe auch einiges darüber gelesen. Aber irgendwas ist ja immer. Ich habe eigentlich keine Probleme mit Eisenmangel, aber dafür eins mit chronisch niedrigem Blutdruck. Als ich unter ärztlicher Aufsicht letztes Jahr ein paar Tage lang keinen Schwarztee oder Kaffee trank (nicht, dass es die nicht gab, aber sie waren furchtbar ...), führte das beim Krankenhauspersonal zu einer Art Massenpanik, da ich auf einmal einen Blutdruck von 80:50 hatte. Ich konnte ihnen mitteilen, dass das wg. Koffeinmangel bei mir ganz normal ist und ich das Problem durch den Konsum entsprechender Getränke über den Tag verteilt im Alltag ausgleiche ... seit über 40 Jahren nun schon. Ehrlich, ich bin froh, dass ich das ohne Medikamente im Griff habe, denn den Blutdruck durch Tabletten zu erhöhen, wenn's auch anders geht, widerstrebt mir irgendwie. :D

Link to comment
  • 1 month later...
Am 21.10.2016 um 18:05 schrieb Diz:

Zumindest heute Abend werde ich wohl Fondue mit Tee paaren. Wobei das eine ganz besondere Herausforderung werden wird da ich es mit einem bekennenden Tee-Nichttrinker zu tun haben werde. Tipps diesbezüglich nehme ich gerne entgegen.

Gutes Thema, welchen Tee empfiehlst Du denn dazu, @Diz? Ich mische immer je 1 Viertel Appenzeller, Greierzer, Vacheron Frib. und Emmental, also schön rezent. Dann noch einen Aigle in den Caquelon und Basler Kirsch nach Geschmack. Schwarztee oder Pu? Was ist optimal dazu?

Edited by Magic Jenny
Link to comment

@Magic Jenny Ich finde Schwarztee passt besser und ist auch massen-tauglicher. Die genannte Käsemischung hatte ich bisher noch nie. Werde sie bei Gelegenheit ausprobieren. Welche Reifegrade verwendest du den? Grundsätzlich mag ich reifere lieber aber weiss jetzt nicht wie die sich in einem Fondue machen. 

Link to comment
vor 3 Stunden schrieb Diz:

@Magic Jenny Ich finde Schwarztee passt besser und ist auch massen-tauglicher. Die genannte Käsemischung hatte ich bisher noch nie. Werde sie bei Gelegenheit ausprobieren. Welche Reifegrade verwendest du den? Grundsätzlich mag ich reifere lieber aber weiss jetzt nicht wie die sich in einem Fondue machen. 

@Diz Wäre ich mein Ansatz, hätte einen Keemun im Fokus, oder einen goldenen Assam. Vorschläge willkommen...  Die Mischung habe ich in Helvetien so kennengelernt und begeistert übernommen und zum Reifegrad: je rezenter, desto besser. 

Heute ist es der Menghai Dayi 7542 mini 2014 von Frau Chen. 

Link to comment
  • 3 weeks later...

Grossartig: italienischer Weisswein der Traubensorte Falanghina, kombiniert mit hochwertigem Fenghuang Oolong aus der Zwieback Zini! :thumbup::thumbup:

1. Anmerkung, gilt vielleicht nur für mich: Zwieback Zini für feinnervige Oolongs wie Hochland Taiwan Wulong oder eben hochwertige Fenghuang Oolong ... simply the best ... und vielleicht auch für mildere Felsentees. Aber tiefer gelegende Oolongs wie Dongding nach wie vor für mich am besten in einer normalen, guten Zhuni.

2. Anmerkung: Im Fenghuang Oolong bin ich etwas auf der Spur ,,, über diesem sensationellen Phoenix, der es nie in ein Sortiment geschafft hat (nein, ich habe den nicht von X.), ist mir etwas klar geworden, @Diz, X. hatte recht mit der übermässigen Bitterkeit bei der gemeinsamen Verkostung. Der Tee, den ich gerade jetzt trinke, wäre mit einer derartigen Bitterkeit echt weniger gut, da würde eine gewisse aromatische Harmonie von einer stärkeren Bitterkeit gestört werden, wenn sie sich nicht einfügt, sondern dominiert. Da muss die eine oder andere Nachlässigkeit in der Produktion gewesen sein, weil Wirkung/Material sind ja spitze, aber eben doch scheinbar nicht ganz optimal verarbeitet. Auch ein Kommentar von einer ziemlich teeerfahrenen Chinesin, die wir gestern an der Runde kennengelernt haben, ging deutlich in diese Richtung. Mensch, übrigens schade, dass du nicht kommen konntest, alter Haudegen!

Und wie lehrte @Formosa Wulong doch leider vielfach so zutreffend: wenn sich etwas gut verkauft, geben sie sich weniger Mühe.

Edited by GoldenTurtle
Link to comment
  • 2 months later...

Heute eine schöne "Rauchgetränk"-Kombination an einer winzigkleinen Teerunde:

20171227_194841.thumb.jpg.8843fef3e2c55a26d12430a537599cee.jpg

Dazu ein sehr nettes Detail auf dieser nicht ungelungenen Rauchteewurst:

20171227_221704.thumb.jpg.0424dd451a97183b3f9b7b42a228236c.jpg

Nebenbei: Die heutigen Gastgeber haben Nanje Tea in Yunnan persönlich kennengelernt, seien sehr sympathisch, welche auch ein schönes und abenteuerlich übersetztes Buch über verschiedene Berge, Stämme und Traditionen in Yunnan herausgegeben haben:

20171227_191301.thumb.jpg.446c36c78e1cd1271cdd383ef6dbed1b.jpg

Edited by GoldenTurtle
Link to comment
  • 1 year later...

Teefreund Gabriele @nannuoshan (vom Nannuoshan.org Teeshop, wer das evtl. nicht weiss) hat mit seiner Freundin gerade vor ein paar Tagen ein gemütliches Video zum Thema Food and Tea Pairing gedreht, Film ab:

PS: Dass mir niemand mit chauvinistischen Witzen und Vorwürfen kommt wie bei Don neulich, nicht wahr @Diz und @teekontorkiel ... :D:P:thumbup::love:

PPS: Für wer nur mal ganz kurz reinschauen möchte, empfehle ich bei Minute 10 mal reinzuklicken.

Edited by GoldenTurtle
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...