Jump to content

Hallo aus Las Palmas


Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich lese schon seit längerer Zeit immer mal wieder still im Forum mit, nun ist es aber auch mal Zeit, sich richtig anzumelden!

Kurzer Abriss meiner Tee-Historie:

Ich mochte Tee schon immer gern, aber da meine Eltern beide Kaffeetrinker sind, gab es bei uns zu Hause nur den üblichen Beuteltee. Schwarz und stark musste es sein, mit Milch und Zucker.

Als ich 2010 ein Jahr in Australien verbrachte, nahm mein Teekonsum während meines Praktikums in einem Aborigine-Sprachzentrum ungeahnte Ausmaße an. Wenn die Kollegin zum Start des Tages mit einer 0,5-Liter-Tasse Schwarztee daherkommt, dann beeindruckt das ungemein. Da musste ich natürlich mithalten.

Wieder in der Heimat dann den Tee-Talk entdeckt, angefangen zu lesen und erste Gehversuche Richtung Grüntee unternommen. Dabei auf Sencha und Matcha (und Genmaicha ;) ) hängengeblieben und mal kurz in Oolong reingeschnuppert. Zusätzlich mit dem WG-Mitbewohner der Friesentee-Leidenschaft gefrönt und über seine Vorliebe für Jasmintee die Nase gerümpft.

Dann war Tee eine zeitlang kein Thema bei mir – schade eigentlich, da seit Ende 2015 in Thailand gelebt habe und somit nah an der Quelle war. Seit einigen Wochen hat mich das Tee-Fieber erneut gepackt; ein britischer Freund erinnerte mich an die eingeschlafene Leidenschaft.

Meine aktuelle Flamme: Pu Erh. Ich sauge alles auf, was ich darüber finden kann. Probiere mich derzeit durch die Menghai-Box von Cha Shifu und warte auf das Basic-Paket von white2tea und das Intro to Tea von What-Cha.

Ich freue mich auf den Austausch mit euch!

Link to comment

Vielen Dank euch allen für die nette Begrüßung!

vor 4 Stunden schrieb teekontorkiel:

Herzlich willkommen hier bei den bunten Teefreunden. Lebst Du denn momentan auf Las Palmas? Und was bedeutet Nirnadingsbums?

Ja, ich lebe derzeit auf Gran Canaria in der Hauptstadt Las Palmas. Ich arbeite online, deshalb kann dort wohnen, wo ich gerade Lust drauf habe. Mit meinen Kunden halte ich per E-Mail und Skype Kontakt. Alle paar Monate wechsle ich den Wohnort; so kann ich schön viel von der Welt sehen und die Länder kennenlernen, ohne Tourist sein zu müssen. Im Dezember geht's Richtung Zentralamerika/Karibik. Freu mich schon!

Meinen Namen hat @T-Tester ja schon erklärt. Das Tolkien-Universum geht bereits weit vor den Ereignissen aus dem Herrn der Ringe los, und Nirnaeth Arnoediad ist die letzte der 5 großen Schlachten von Beleriand. Sehr tragisch! Sehr episch! ;) 

vor 3 Stunden schrieb Diz:

Herzlich willkommen!

Btw. Wo in Thailand hast du den gelebt?

Ich habe in Chiang Mai gelebt, nahe an der Nordgrenze zu Myanmar und Laos. Habe ein bisschen "Heimweh" dorthin und freue mich, wenn es Mitte nächsten Jahres wieder Richtung Südostasien geht...

Ich werde dann vermutlich über Shanghai nach Asien einfliegen, und bin am überlegen, ob sich nicht eine Reise durch Yunnan lohnt... Habe gerade gesehen, dass du einen Reisebericht dazu im Teamania-Blog hast. Den führe ich mir jetzt mal zu Gemüte!

Link to comment
vor 2 Stunden schrieb teekontorkiel:

Oh wie peinlich, hatte ich glatt mit La Palma verwechselt. Ist ja so ziemlich das Gegenteil. :$ Nur geographisch grob die gleiche Ecke.

Haha, kein Problem... Meine Freunde und Familie denken auch, dass ich wahlweise auf Teneriffa / den Balearen / La Palma bin. Und bis vor drei Monaten wusste ich noch nichtmal, wo die Kanaren eigentlich liegen... :$

Link to comment
vor 6 Stunden schrieb NirnaethArnoediad:

Ich habe in Chiang Mai gelebt

Ich glaube wir haben ganz in der Nähe gewohnt. War euer Moo Ban Richtung Bosang / San Kampheng (hot spring)?
Btw. ausgesprochen wird die Moo Ban Gunlaphan Win 5. Das "A" denkt man sich dazu, das "T" ist stumm und das "L" wird als "N" ausgesprochen wenn es am ende des Wortes steht. Bekomme gleich wieder Heimweh... :/

Link to comment
vor 6 Stunden schrieb Cel:

Hallo in illustrer Runde. Kannst Du ganz grob umreißen was Du machst, Dein Lebensweg klingt interessant. 

@Cel Ich bin selbständig als Texterin im weitesten Sinne. Für meine Kunden schreibe in Konzepte, Blogbeiträge, Social Media Posts, News... und alles, was sonst noch so anfällt. Habe früher in einer IT Agentur gearbeitet, davor in einem Startup. Beide Unternehmen sind nun meine Hauptkunden, wir kennen uns seit Jahren. Da war der Weg zum Webworker nicht weit.

Vorher habe ich übrigens Linguistik (Computer- und Neurolinguistik) studiert, was zwar Spaß gemacht hat, mit meinem jetzigen Beruf aber wenig zu tun hat.

Unter dem Stichwort "digitale Nomaden" findet sich zur Ortunabhängigkeit im Web übrigens so einiges an Artikeln und Infos. Diese ganze "coole" Szene mit Selbstoptimierung und so weiter ist allerdings eher weniger mein Ding. Ich freue mich einfach, flexibel sein zu können und was von der Welt zu sehen.

vor 4 Stunden schrieb Diz:

Ich glaube wir haben ganz in der Nähe gewohnt. War euer Moo Ban Richtung Bosang / San Kampheng (hot spring)?
Btw. ausgesprochen wird die Moo Ban Gunlaphan Win 5. Das "A" denkt man sich dazu, das "T" ist stumm und das "L" wird als "N" ausgesprochen wenn es am ende des Wortes steht. Bekomme gleich wieder Heimweh... :/

@Diz Ach das ist ja spannend! Wir haben direkt südlich vom Airport gelebt, direkt westliche von der 108. Unsere Maklerin (eine super-nette Thaidame) hat den Namen immer als "Koolapan" transkribiert; die Aussprache haben wir dann so übernommen.

Mit unserem Thai-Sprachkurs sind wir leider nicht weit genug gekommen, um in die Feinheiten des Schriftsystems einzusteigen. Sprichst, liest und schreibst du denn Thai? Hast du mal länger dort gelebt? Ein Freund hier aus Las Palmas zieht kommenden Monat für eine Weile dorthin. Bin schwer neidisch!

vor 4 Stunden schrieb GoldenTurtle:

@NirnaethArnoediad Oh sage mir denn, ob du in deinen Palast einer Kröte Einlass gewährst, die als Entlöhnung für den Unterschlupf pro Nacht ein paar Gramm unkäuflicher Tees für weitaus angemessen hält.

@GoldenTurtle Dein Angebot ist schwer auszuschlagen... Unkäuflicher Tee! Ich verrate dir besser nicht, dass wir derzeit in einer Ein-Zimmer-Wohnung leben... ;) 

Link to comment
vor 9 Stunden schrieb NirnaethArnoediad:

Ach das ist ja spannend! Wir haben direkt südlich vom Airport gelebt, direkt westliche von der 108. Unsere Maklerin (eine super-nette Thaidame) hat den Namen immer als "Koolapan" transkribiert; die Aussprache haben wir dann so übernommen.

Mit unserem Thai-Sprachkurs sind wir leider nicht weit genug gekommen, um in die Feinheiten des Schriftsystems einzusteigen. Sprichst, liest und schreibst du denn Thai? Hast du mal länger dort gelebt?

Wir lebten drei Jahre in Thailand. Den grössen Teil in Chiang Mai. Unsere Siedlung war ebenfalls in der Nähe der ring road, allerdings mehr Richtung Mae Rim. Übrigens wohnt Thomas von Siam Tee in Saraphi. Also auch in der Nähe von Koolapan.

Das mit dem Übersetzen ist immer so eine Sache... Es wird oft so übersetzt, dass es auf Englisch gut aussieht. Während meines Aufenthaltes bin ich in den Thai Unterricht gegangen. Ohne Unterstützung hätte ich wohl nicht so viel bzw. gar nichts gelernt (zumindest schriftlich, sprechen konnte ich schon ein wenig).

Link to comment
vor 8 Stunden schrieb Diz:

Übrigens wohnt Thomas von Siam Tee in Saraphi. Also auch in der Nähe von Koolapan.

Wenn ich mal wieder vor Ort bin, sollte ich die Gelegenheit nutzen, mich ein bisschen in die thailändische Teelandschaft einzuarbeiten. Aber das dauert noch 'ne Weile...

Freut mich total, hier jemanden zu treffen, der auch mal in Chiang Mai gelebt hat. :)

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...