Empfohlene Beiträge

Hm, also Machh√∂rndl in N√ľrnberg geh√∂rt zu den richtig guten deutschen R√∂stern. Der Kaffee da ist jeden Cent wert und du bekommst wohl kaum was Besseres (au√üer du r√∂stest selber, aber das ist eine Wissenschaft f√ľr sich.) Mit Green Cup Coffee war ich auch immer zufrieden, beide H√§ndler schreiben das R√∂stdatum auch auf die Packungen. Es gibt nat√ľrlich noch viele andre H√§ndler, die sicher ebenso gut sind.

P.S. Wenn es dir ernst ist mit dem guten Kaffee, dann solltest du 30‚ā¨ f√ľr eine "Hario Skerton" Kaffeem√ľhle investieren und deinen Kaffee frisch vor der Zubereitung mahlen. Das macht einen gro√üen Unterschied.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann bedingungslos das Kaffeehaus Hagen aus Heilbronn empfehlen - die r√∂sten selbst und "traditionell", also lange und schonend, das verk√ľrzt nat√ľrlich den Vertriebsweg zum Genie√üer, ich denke hier kommst du auch an recht frisch ger√∂steten Kaffee. Einen Onlineshop haben die nat√ľrlich auch.

Ich denke, wenn man sich abseits der gro√üen Hersteller und au√üerhalb der Superm√§rkte umsieht, findet man schnell Kaffee, der aus solider, guter Handwerkskunst stammt und jeden "Big Player" am Markt √ľbertrifft. Das l√§sst sich auch als Ratschlag f√ľr deinen neuen Teeweg auf den Tee √ľbertragen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du dir den Kaffee nicht selber mahlst, hilft dir die frische Röstung gar nichts.

Neben den von miig empfohlenen Röstern kann ich auch Johannes Bayer (jbkaffee.de) oder Bakeliet empfehlen, deren Kaffee gibt es sogar beim teekontorkiel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Freund bekommt regelmässig "Heimat" von http://www.schwarzmahler.de , der Betreiber Heiko ist ein guter Freund von Quijote, @Cel. :) Andere Sorten von Schwarzmaler sind auch sehr gut, man kann sich auf die Beschreibungen verlassen. Es ist alles frisch und wird auf Wunsch auch frisch gemahlen.

Edit: Die Anschaffung einer eigenen M√ľhle lohnt sich wahrlich.¬†

bearbeitet von Raku

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da kommt ein Neuling und fragt in einem Teeforum nach Kaffee; und schon scheidet sich die Spreu vom Weizen.:(

Ich trinke nur ein bis zwei mal im Jahr einen Espresso, dann aber den Besten in Deutschland.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Minuten schrieb Paul:

Da kommt ein Neuling und fragt in einem Teeforum nach Kaffee; und schon scheidet sich die Spreu vom Weizen.:(

Ich trinke nur ein bis zwei mal im Jahr einen Espresso, dann aber den Besten in Deutschland.

Uuund, welches ist der Beste in Deutschland? Oder ist das ein Geheimnis? Oder gibt's den nur bei Dir zuhause?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 38 Minuten schrieb Paul:

@tatea Falls Du irgendwann mal die Ehre haben wirst auf ein "Subversives Teetreffen" eingeladen zu werden bekommst Du vielleicht einmal die Chance auf einen.

Das klingt ja h√∂chst konspirativ... ob ich mich in solch esoterischen Kreisen wirklich wohlf√ľhlen w√ľrde, weiss ich nicht. Ganz ketzerisch: in guter Gesellschaft schmeckt mir zuweilen sogar der Gefriergetrocknete :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb Paul:

Kennst Du die Fabel mit dem Fuchs und den Trauben?:)

Das die jetzt herhalten muss, habe ich schon vorausgesehen. Es ist nicht so, dass ich dem Klerus seinen Spass im Ornat nicht g√∂nnen w√ľrde. Aber f√ľr mich als Agnostikerin in fortgeschrittenem Alter hat sich schon einiges als Mumpitz entlarft. Was nicht hei√üen soll, dass mir ein guter Espresso nicht mundet ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"... dunkel war der Rede Sinn"

was hat √Ąsop mit Klerus und Ornat zu tuen?

und wie kommst Du beim "Subversiven Teetrefen" auf esoterisch?

Ich k√∂nnte jetzt noch seitenlang √ľber den h√ľbschen Verschreiber bei "entlarft" schwadronieren - aber wir lassen die am√ľsante Spiegelfechterei hier mal sein sonst bekommen wir noch die "Off topic Keule" aufs Haupt;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Stunden schrieb Paul:

Da kommt ein Neuling und fragt in einem Teeforum nach Kaffee; und schon scheidet sich die Spreu vom Weizen.:(

Seit ein Paar Wochen achte ich auf das, was ich esse, bzw. trinke. Deswegen habe ich Account hier erstellt, um mich beraten zu lassen wie ich die Teekonsumierung beginnen soll.

Das bedeutet aber nicht, dass ich Kaffee¬†zu trinken aufh√∂re. Wenn es hier so viele professionalisten gibt, sah ich keine Hindernisse, um auch √ľber Kaffebohnnen zu fragen.¬†

 

 

Danke f√ľr eure Hilfe und Empfehlungen, werde ein bisschen brauchen um das zu analalysieren. Werde ich mir bestimmt euch eine M√ľhle f√ľr Weinachten kaufen. :D

 

Ich m√∂chte auch f√ľr meine Typefehler sich entschuldigen, ich bin kein Muttersprachler.

bearbeitet von krebs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nimm es von Paul nicht zu ernst, das geht nicht gegen Dich, das geht auf die Kappe Deiner Berater. Er stichelt nur etwas gegen die Kaffeefraktion.;)

Bei Kaffee kann man ebenso viele Fehler machen wie bei Tee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 23 Stunden schrieb T-Tester:

Wenn du dir den Kaffee nicht selber mahlst, hilft dir die frische Röstung gar nichts.

Muss man unbedingt nochmals betonen @krebs!

Und die Röstung muss auch gar nicht frisch sein - die ist gut verschlossen etwa ein halbes Jahr gut, nur auf frisch gemahlen kommts an.

Ich hatte nebenbei letzte Woche mit einem sehr guten Kaffeer√∂ster ein interessantes Gespr√§ch √ľber R√∂stgrade - er meinte, wenn der Kaffee nur bis zum ersten Knack ger√∂stet wird, (was ja ein Gourmet Trend ist,) w√§re das nichts f√ľr eine Espressomaschine, das w√ľrde auf den Magen schlagen, aber sei gut f√ľr Filterkaffee oder French Press geeignet. Fand ich jetzt auf die Parallelen zur Teewelt bezogen (Steigerung der Bek√∂mmlichkeit durch R√∂stung etc.) noch interessant, auch dass beim Kaffee die Zubereitungsweise in der Hinsicht noch eine leicht massgeblichere Rolle spielt. Meiner Einsch√§tzung nach hat das aber evtl. mehr mit dem Mahlgrad zu tun, der bei einer Maschine i.d.R. etwas bis einiges feiner ist.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Minuten schrieb GoldenTurtle:

Und die Röstung muss auch gar nicht frisch sein - die ist gut verschlossen etwa ein halbes Jahr gut, nur auf frisch gemahlen kommts an.

Du trinkst schon einmal keinen Espresso:trink_tee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na h√∂r mal, ich hab eben wiedermal eine der dicken Shou-Kugeln getrunken: nichts weniger als Espresso¬≤! Folglich stehe ich mit meiner Meinung √ľber dem Gesetz (ist ja klar, schliesslich fliegt man auf einem¬†sch√∂nen Shou-W√∂lkchen ziemlich weit √ľber den Dingen).

Am 28.3.2016 um 18:40 schrieb GoldenTurtle:

rps20160328_184910.jpg

rps20160328_183550.jpg

Und da warens nur noch drei ...

Denkste, und da warens nur noch Zwei! >:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

War das ein Yao gui?

(Ein halbes Jahr nach der Röstung ist bei Kaffee sehr grenzwertig. 
Ich w√ľrde es von der Aufbereitung abh√§ngig machen. Mir schmecken naturals 6 bis 10 Wochen nach der R√∂stung am besten, die anderen irgendwo zwischen 2 und 6 Wochen.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann mit Sicherheit sagen es war keine total durchgeröstete Esskastanie!

Aber ob ein Yao gui ... keine Ahnung! :ph34r:

Es sind halt bloss ein paar gelagerte Shou-Kugeln von Yu's Exfrau, selbstverst√§ndlich unk√§uflich, daf√ľr sch√∂n aromatisch und mild.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieder zum Topic:

Kann dir vandyckkaffee.de empfehlen. Ist jetzt die dritte R√∂sterei, deren komplettes Sortiment ich durchgetestet habe. Gef√§llt mir bisher am besten. Man kriegt den Kaffee zwar auch vorgemahlen, aber eine M√ľhle ist die Anschaffung definitiv wert. F√ľr Filterkaffee nutze ich auch die Hario Skerton, die miig empfiehlt und f√ľr Espresso die Graef cm800. Gibt nat√ľrlich noch bessere M√ľhlen aber mit den beiden kann man schon sehr ordentliche Ergebnisse erzielen. Besonders wenn man einmal Lieblingsbohnen gefunden hat und nicht mehr so oft den Mahlgrad den Bohnen anpassen muss.

Ich werde √ľbrigens bald mal dr-kaffee.de testen. Eventuell auch was f√ľr dich, da dort on-demand ger√∂stet wird. Also so frisch wie es nur geht.

Aber √ľber einen guten Shou geht nat√ľrlich nichts ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

man kann kaffee durchaus als "teeähnliches aufgussgetränk" sehen ... ;)

ich hab gerade eine kaffem√ľhle + kaffebohne verschenkt. zum kaffee kann ich nichts sagen, aber zur kaffeem√ľhle.

ist von hario (ceramic coffee mill skerton), und ich hab sie selber hier. ich mahl damit gew√ľrze und¬†kr√§uter f√ľr masala chai, zudem einen weissen tee.

die m√ľhle ist ok.

ich w√ľrde beim kaffee¬†nichts an aroma verschenken, und dazu raten, die bohnen frisch zu mahlen. wenn man es nicht immer machen kann, dann doch wenn die zeit dazu da ist.

bisschen kardamom im kaffee soll sehr lecker sein... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingef√ľgt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten r√ľckg√§ngig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einf√ľgen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Franzerl
      Hallo Zusammen,
       
      ich trinke viel Kaffee seit Jahren, den ganzen Tag √ľber verteilt. Mir bekommt das Zeug aber nicht mehr so wirklich, also bin ich in letzter Zeit dran, eine Alternative zu finden. Ich habe mir, bitte nicht hauen, vor ein paar Wochen zum probieren schwarzen Beuteltee gekauft. Er schmeckt ganz gut, hiervon mache ich jetzt morgens immer eine gro√üe Kanne fertig und f√ľlle die um in eine Thermoskanne und nehme die mit auf Arbeit und trinke dann davon.
       
      Seit ich mich nun mehr informiere und schlau mache sto√üe ich aber nur auf Videos und Beitr√§ge, in denen die Leute das Teetrinken zelebrieren, mehrere Aufgr√ľsse machen, nirgendwo gibt es Leute, die das so machen wie ich, so kommt es mir vor.
       
      Frage 1: Bin ich da wirklich so allein?
      Frage 2: Ich suche nun also einen guten schwarzen Tee, der keine Millionen kostet und den ich wie bisher auch morgens zubereiten kann, umf√ľllen kann und den ganzen Tag √ľber verteilt trinken kann, ohne dass er am Ende schlecht schmeckt. F√ľr mehrere Aufg√ľsse oder irgendwelche Zelebrierungen habe ich keine Zeit, ist auch nicht meins mich damit n√§her zu besch√§ftigen.
       
      Danke euch allen schonmal!
    • Gast Gast195
      Von Gast Gast195
      Seit Jahren sage ich mir bereits nach jeder Tasse Kaffee, DAS war die Letzte.
      Aber heute morgen ist das Ma√ü endg√ľltig voll, das Fass ist √ľbergelaufen, der Drops gelutscht.
      Heute morgen, habe ich das letzte mal nach einer Tasse Kaffee die Klosch√ľssel umarmt.
      Ich bin von normalem Kaffee zu Koffein-frei gewechselt, dann zu Kaffee aus der Rösterei, dann zu Koffein-freiem Kaffee aus der Rösterei; CO2 behandelt.
      Es hat alles nichts genutzt. Ich liebe Kaffee, aber ich vertrage ihn nicht. Mein Körper stößt ihn regelrecht ab.
      Und nun, nach 25 Jahren, bin ich des Krieges und des W√ľrgens m√ľde und kapituliere.
       
      Hallo zusammen,
      vor ca. einer Dekade hat mir meine Mum mal aus London einen Schwarztee mitgebracht, in der Qualität Dust. Kein besonders toller Tee, aber eben gerade habe ich mich daran erinnert, das ich den mal aus Ermangelung richtigen Kaffee`s, als Kaffee Ersatz mit Milch getrunken habe und den eigentlich ganz lecker fand. Zumindest lecker genug, dass ich glaube mich daran gewöhnen zu können.
      Habt ihr Schwarztee Empfehlungen f√ľr mich die gut mit Milch bzw. Pflanzenmilch harmonieren; bitte mit Quelle ? Ich bin auf diesem Gebiet vollkommen unbedarft.
      Ich habe bisher auch Kaffee eher selten getrunken und das wird mit dem Schwarztee ebenso sein, aber gelegentlich passt das einfach ganz famos zu einem sch√∂nen Brunch oder einem ausgiebigen Fr√ľhst√ľck.
       
    • Von Cel
      Bei Kaffee ist es wie beim Tee, auf die Qualität kommt es an. Die Kaffees von Kleinröstereien sind besser und vor allem verträglicher als die Massenware von Tschibo und Co.
    • Von GoldenTurtle
      N'Abend
      Das könnte irgendwann noch ein langes Thema werden, wenn wir wirklich auf die Details der unterschiedlichen Teesorten in wirkungstechnischer Hinsicht eingehen.
      Aber nur mal ganz kurz um das Thema anzureissen - ich trinke in den vergangenen Tagen praktisch t√§glich Kaffee und Matcha, ganz entgegen fr√ľherer Gewohnheiten, aber ich habe innerhalb der vergangenen eineinhalb Jahre langsam gelernt, einen wirklich interessanten Kaffee zu brauen.

      Bildquelle
      Details: Ich gehe bei Tee und Kaffee mal nur von purem Konsum aus, ohne Zucker oder Milch - Zucker w√ľrde die Wirkung nat√ľrlich auch verf√§lschen.
      √úbrigens: Wenn man qualitativ hochwertigen und gekonnt ger√∂steten Kaffee richtig zubereitet, kommt einem nicht einmal die Idee, dass Zucker fehlen k√∂nnte - der Kaffee pur kann bei gezielter Zubereitung sogar schon nat√ľrlich s√ľss wirken, indem man durch die richtige Temperatur die gew√ľnschten Aspekte betont (gelernt ist gelernt).
      Die unterschiedlichen Wirkungen geben mir allerdings etwas zu denken: Kaffee hat ganz klar eine sanfte, aber dennoch leicht drogenähnliche Wirkung (zumindest, wenn er von mir gelagert wird [kleiner Scherz]). Es zeigt sich schon in der triebhaften Haltung, die vor dem Kaffeekonsum bei Kaffeetrinkern häufig festzuhalten ist. Es kann eine emotionelle Sucht sein und diese hat mMn nichts mit dem Koffein zu tun.
      Aber feinsinniger, und um was es wirklich geht: Kaffee ist ein weniger in sich gekehrtes Getränk.
      Der Konsum an sich ist i.d.R. weniger wichtig als das dadurch erlebte, die geschmackliche Erkundungstour spielt eine viel geringere Rolle als im Gegensatz zu gewissen Tees, welche einen auf eine viel feinsinnigere, detailliertere, höhere Aufmerksamkeit erfordernde Weise durch filigrane Aromenspielereien zu bezaubern verstehen.

      Bildquelle
      Diese Worte nur einmal als erste Anregung, um dieses grosse Thema anzureissen.
    • Von GoCaro
      Hallo Liebe Forumsmitglieder,

      ich w√ľrde mich gerne selbstst√§ndig machen und stecke noch in der Anfangsphase meiner Idee. Ich habe eine Frageentworfen und w√ľrde sehr freuen, wenn ich da zahlreiche R√ľckmeldungen bekommen w√ľrde! Die ist ein mobiler Getr√§nkewagen mit Getr√§nken zum mitnehmen, aber auch mit Tasse/Becher zum mitbringen! Aber auch die Tassen "to go" kann man bei dem Getr√§nkewagen kaufen. Im Fragebogen ist es ein bisschen genauer erkl√§rt. Das sind auch erstmal nur 10 Fragen!¬†

      Anbei der Link: surveymonkey.de/r/HQYPYF2
      Vielen Dank und viele Gr√ľ√üe

      Carolin.
  • Neue Themen