Empfohlene Beiträge

Tee aus Sotschi

"Russland entdecken" bietet Ihnen eine einzigartige Möglichkeit, den nördlichsten und besten Tee der Welt aus der Olympiastadt Sotschi zu bestellen.

<Link entfernt. Siehe unten ...>

In der durch Schwefelwasserstoff-Quellen und Sanatorien bekannten Matsesta in der Stadt Sotschi wächst der nördlichste Tee der Welt.

Die Geschichte des Tees fängt 1935 in Sotschi an. Damals sind in der Stadt einige Teekolchose erschienen, welche die Kultur der Tee-Züchtung und des Anbaus des fruchtbaren Bodens bis zu 1940 erschlossen. In der Nachkriegszeit waren die ersten Plantagen der chinesischen Sorte „ki-myn“ angelegt und der georgischen „Kolchida“, es wurde auch die Matsesta-Sorte herauszüchtet.

Heute wächst auf den 180 Hektar großen Plantagen der umweltfreundliche Matsesta-Tee, der eine riesige Anerkennung nicht nur in Russland, sondern auch im Ausland findet.

Bestellung auf ebay möglich:

<... bitte als Händler das folgende Thema beachten - Admin>

 

bearbeitet von Joaquin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mal in einem älteren Roman aus dem Osten gelesen, dass der Tee aus Sotschi wegen seiner aussergewöhnlichen Bitterkeit berüchtigt war, aber manchmal habe man, wenn ich mich richtig erinnere, aus geopolitischen Umständen halt nichts anderes gekriegt. Das ist aber wohlgemerkt einige Jahrzehnte her! Ist der Tee in den vergangenen Jahren besser geworden? Ich kann mir vorstellen, dass er tatsächlich von der Klimaerwärmung profitiert hat.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden