Empfohlene Beiträge

Seit ein paar Wochen beschäftige ich mich mit Tee-Keramik, welches in Europa produziert wurde. Natürlich stößt man bei der Recherche als erstes auf bekannte Namen, wie Novak, Bero, Dancak, Duchek, Hanus etc.  Aber es gibt noch viele, viele andere. Ich würde mich freuen, wenn wir in diesem Thread auch andere Namen "sammeln" würden.

Um mal damit anzufangen, hier ein paar, die mir aufgefallen waren, bei meinen digitalen Streifzügen:

David Louveau, Frankreich, http://david-louveau.com/ 

david_louveau_the_4.jpg

david_louveau_the_6.jpg

 

 

Auch sehr schön finde ich die Arbeiten von Emmanuel Alexia und Laetitia Pineda, ebenfalls Frankreich, http://www.cheminsdargile.fr/en/approach/ceramics , die sich offensichtlich ein Atelier teilen

Emmanuel ^2.JPG

Laetitia 1.JPG

 

 

Eine weitere Französin, Mathilde Rousseau, Frankreich, https://mathilderousseau.com/

Mathilde.jpg

 

 

Stefan Andersson, Schweden, http://www.ceramics.se/

Andersson.jpg

 

 

Ein etwas bekannterer Name: Paulo Alves - Ceramic author, Spanien, https://es.pinterest.com/pauloalvespas/paulo-alves-ceramic-author/

Paulo.jpg

 

 

Und sehr schön finde ich auch die Arbeiten von Ana Felipe Royo, Spanien, https://www.anafeliperoyo.com/home

Ana.jpg

bearbeitet von Ann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 28 Minuten schrieb Diz:

Die Sachen von Ana Felipe gefallen mir sehr gut. 

Dito. Ich habe vorhin mal mein Spanisch rausgekramt und sie mal kontaktiert, ob sie verkaufen und verschicken würde.

Mal abwarten, ob und was da zurück kommt. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da sind wirklich sehr schöne Sachen dabei. Momentan bin ich immer noch auf der Suche nach einem optisch ansprechenden Gefäß zur Abkühlung des Teewassers für die japanische Teezubereitung.

Der Goldfisch von Ana Felipe ist wirklich super :love:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Stunden schrieb Komoreb:

Scott McClellan macht auch sehr feine Sachen.

Ich glaube nur, dass der Amerikaner ist und in den USA arbeitet... Trotzdem schöne Werke!

@Teelix Sag doch mal Bescheid, falls Ana Felipe sich zurückmeldet...  ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ups, da hab ich mich wohl vom Namen in die Irre führen lassen, @Ann:P

Bin auch erst gestern Abend auf den gestoßen und dachte mir, passt ja...

Entschuldigt bitte den Fauxpas.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe heute eine sehr nette Antwort von Ana Felipe bekommen, in der sie mir schreibt, dass sie aktuell leider nichts da hat, da sie in letzter Zeit eher wenig Keramik gemacht hat.

Jetzt hat sie allerdings einen neuen Ofen und möchte sich in den nächsten Wochen/Monaten wieder vermehrt dem Thema widmen.

Sie würde mir dann einige Bilder und die Preise schicken. Versand nach Deutschland ist kein Problem.

Ich werde nochmal intensiver Kontakt aufnehmen und euch auf dem laufenden halten. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe heute ebenfalls mal Antwort von David Louveau bekommen. Er baut derzeit in Südschweden ein neues Studio sowie einen neuen Anagama-Ofen und hat dementsprechend seit 6 Monaten keine Keramiken hergestellt. In ca. 3 Monaten möchte er aber neue Tee-Keramiken im Bestand haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wunderbare Teekeramik, Schalen, Vasen und Objekte aus Porzellan und Raku macht auch Christine Hitzblech, die ihre Werkstatt in der Nähe von Karlsruhe hat.

Wer an ihren ihren Stücken interessiert ist, schreibt sie am besten an, auch wegen der Markttermine und Ausstellungen, bei denen sie teilnimmt.

www.keramik-hitzblech.de

Hier ein paar ihrer Raku-Teekannen:

 

 

Teekanne_450ml-1.jpg

Teekanne_550ml.jpg

Teekanne_500ml-1.jpg

Teekanne_700ml.jpg

Tekanne_2_500ml-1.jpg

Ein weiterer Keramiker aus Deutschland, ist Gisbert Klemm, der ebenfalls unterschiedliche Serien schafft. Man kann ihn ausser auf Märkten auch in seiner gemütlichen Werkstatt in Erbach im Odenwald besuchen, besonders schön ist das in den warmen Monaten, wenn alles blüht. Bitte unbedingt vorher den Besuch anmelden bzw. telefonisch oder per Mail fragen, wann er da ist - und manchmal möchte man ja auch in Ruhe arbeiten. :)

www.klemm-keramik.de

Hier meine Lieblingsschalen:

 

 

IMG_3404.jpeg

IMG_3451.jpeg

IMG_4874.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die RakuTeekannen sind interessant, aber auch bannig groß. Auf jeden Fall schau ich mal bei Frau Hitzblech vorbei, vielleicht kann man sie ja zu kleineren Kannen überreden?

@Raku vielen Dank für die Hinweise

Herr Klemm scheint auch interessant zu sein, allein daß er gleich eine Philosophie hat erschreckt einen ein wenig; aber keine Angst alles halb so wild.;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast195

Ich weiß nicht ob ich das hier schon einmal gepostet habe, aber ich in ganz angetan von der Töpferin Henriette Kletschkus.

Wir haben dort vor kurzem ein paar Teetassen und Schalen mit neolithischen Mustern bestellt. Wirklich toll.

Ich werde mir demnächst mal eine etwas dickwandigere Matchaschale in dem Stil töpfern lassen. Unsere Keramik war jetzt sehr filigran.

http://innenton.de/

large.1.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast195
vor 22 Stunden schrieb Paul:

Herr Klemm scheint auch interessant zu sein, allein daß er gleich eine Philosophie hat erschreckt einen ein wenig; aber keine Angst alles halb so wild.;)

Ich mag deinen trockenen Humor Paul  ^_^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe heute Rückmeldung und einige (69) Bilder von einigen von Ana Felipe's neuen Stücken bekommen:

tmp_11300-P6223930818847204.jpgtmp_11300-P62239271836146056.jpgtmp_11300-P6213675785231525.jpgtmp_11300-P6223808465534190.jpgtmp_11300-P6234263244162656.jpgtmp_11300-P6234259180894211.jpgtmp_11300-P62342371048702899.jpgtmp_11300-P6244280991718221.jpgtmp_11300-P62442871605652648.jpg

Bei Interesse an den restlichen Bildern bitte PN an mich, dann bekommt ihr nen Cloud-Link von mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 46 Minuten schrieb Cel:

@Teelix Du hast Dir bestimmt die Erlaubnis zum veröffentlichen der Bilder geholt, oder?

Ja, habe ich.

Darf ich fragen, wieso diese Frage jetzt in diesem Thread aufkommt?

Btw, hast du Ghibli gefragt, ob dein Profilbild so ok ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Teelix:

Ja, habe ich.

Darf ich fragen, wieso diese Frage jetzt in diesem Thread aufkommt?

Btw, hast du Ghibli gefragt, ob dein Profilbild so ok ist?

Es war eine unverfängliche Frage, bei der ich nicht gedacht hätte das Du Dich angegriffen fühlst. Doch wollte ich es halt nur wissen, da so etwas schon einmal untergehen kann im direkten Austausch.

Um auf Deine Frage zu antworten, der Avatar wurde als Bild verlinkt und nicht von mir kopiert, mir ist bewusst das es für ein Avatarbild so schon kritisch ist, jedoch habe ich im Rahmen die Bildrechte des Urhebers so weit wie möglich respektiert. Ich habe mir bei verlinkten Bildern sogar angewöhnt per Adresse noch einmal direkt auf die Seite des Urhebers zu verweisen um jeglichen kontroversen aus dem Weg zu gehen.

Es war nicht gedacht das Du Dich angegriffen fühlst. Ich hoffe das ist hiermit geklärt, ansonsten schreib mir bitte eine Private Nachricht.:)

bearbeitet von Cel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Apfa
      Guten Abend,
      Ich habe vor kurzem entdeckt, dass sich an meiner Teekanne ein schwarzer Rand gebildet hat. Und im Sieb befinden kleine schwarze Rückstände. 
      -Ist das gefährlich? 
      -Was ist das?
      -Wie bekomme ich es am besten weg
      Bis jetzt habe ich die Kanne sofort nach Gebrauch immer nur mit heißem Wasser abgespült.
      Ich bedanke mich für eure Antworten  
       




    • Von paxistatis
      Nabend zusammen,
      es kommt wie es kommen musste : Ich bin am überlegen, ob ich mir nicht mal eine etwas schönere Keramikkanne zulegen soll. Mir schwebt da etwas vor wie z.B. https://www.tee-kontor-kiel.de/zubehoer/echte-keramik-unikate/teekanne-120ml-schwarz-braun-von-andrzej-bero-nr.1865 
      Allerdings muss man ja auch sagen, dass der Preis durchaus etwas höher ist als der Standardgaiwan. Natürlich ist der Preis gerechtfertigt, aber ich bin noch am überlegen, ob so eine Kanne wirklich zu mir passt... Aktuell habe ich 2 Gaiwans (100ml und 200ml) und 1 Kyusu (150ml). Ich trinke vorwiegend Oolong und Pu, da ist die Kyusu nicht unbedingt passend. Und der Gaiwan wird bei Aufgusszeiten über 1,2 Minuten ziemlich heiß und ich muss schon sehr aufpassen, dass ich da nichts falsch mache. Daher die Überlegung nach so einer schönen kleinen Kanne.. Natürlich dann auch ggf. mit entsprechender Teeschale  
      Ich sehe hier im Forum auch, dass viele mehrere Kannen haben, daher könnt ihr mir vielleicht bei diesen Punkten helfen :
      - Was muss ich beachten wenn ich sowohl Oolong als auch Pu trinken will? Innen braucht es dann schon eine Glasur oder?
      - Gibt es empfehlenswerte deutsche Shops wo man noch weiter schauen sollte? Allein die Tatsache das es Unikate sind, macht es interessant zu suchen  
      - Ich weiß, dass es viele Diskussionen gibt inwiefern so eine Kanne den Geschmack beeinflusst usw. Aber meint ihr, dass man im Vergleich zum Porzellangaiwan für so 10 Euro einen Unterschied merkt?
      - Vielleicht eine eher persönlichere Frage: Was ist das besondere für euch an solchen Kannen? Ich mein der Preis ist ja durchaus etwas höher, ist es für euch einfach "nur" schön anzusehen oder ist da noch was anderes hinter?
      Ein wenig Hilfe bei diesen Frage wäre super
      Viele Grüße und schon mal danke!
    • Von TomteTummetott
      Moin allerseits, 
      Bin neu hier und frage auch gleich, was mich gerade am meisten beschäftigt. Wie handhabt ihr das hier, wird noch eine förmliche Vorstellung erwartet? 
      Also: Wenn man tolle Keramik kauft wird jeder irgendwann feststellen, dass sie kaputt geht. Da immer mal was zu Bruch gehen kann, würde ich gerne lernen wie man die schönen Dinge wieder heile machen kann. Man stößt dann ja recht schnell auf die Kintsugi-Technik. Aber ich habe bis her noch keine gute Anleitung oder ähnliches gefunden. Am liebsten wäre mir ein Buch auf deutsch oder englisch. 
      Wenn ich mir vorstelle wie man die Arbeit angeht stellen sich mir einige fragen: 
      Kann man den trockenen Lack von der Keramik polieren, so dass das Urushi nur in den Rissen bleibt? Womit poliert man es am besten? Wenn ich das Pigment nicht von Anfang an dem Lack beimische, wann ist der richtige Zeitpunkt um es aufzutragen? Und so weiter. Vielleicht könntet ihr, die schon Erfahrungen mit dieser Kunst gemacht habe etwas genauer von den Arbeitsabläufen berichten? Ich möchte niemandem Konkurrenz mache. Ich habe nur großen Spass an der Arbeit mit den Pfoten und würde meine Schalen und Kännchen gerne selber heile machen können. 
      Grüße an alle 
      Tomte
  • Neue Themen