Empfohlene Beiträge

Hi Leute

Angefeuert durch dieses Video von Glen dachte ich, es wäre wiedermal spassig über dieses Thema zu sprechen:

ABER noch interessanter wäre es, wenn ihr eure Entwicklungen hier festhalten würdet: Z.B. vom Starkdosierer zum Leichtdosierer und vielleicht auch wieder zurück und bei welchen Tees und weshalb.

 

PPPS: Und wenn ihr mich fragt ist Glen wahrscheinlich ein getarnter Gallier auf der Suche nach dem verschollenen Zaubertrank.

asterix_bild03.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gehöre eher zu den Light-Trinkern. Auf 100ml kommen bei mir je nach Tee 3,5 - 4,5g. Nach wie vor habe ich das Gefühl weniger (Feinheiten) schmecken zu können, wenn ich höher dosiert trinke, als wenn ich die Dosierung ein wenig runterfahre. Allerdings hat es sich im Verlaufe des letzten Jahres geändert, gestartet bin ich bei 2,5 . 3g. Mal sehen, wo es endet.

Da ich noch immer eine gewisse Empfindlichkeit gegenüber Koffein habe, hält sich die Dosierung auch aus diesem Grund in Grenzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt darauf an, von 2g auf 200ml bis zu 10g auf 100ml. 

Ich wiege aber auch nicht mehr ab und es kommt auf den Tee an sich an. Da gibt es Faktoren wie Laune, Zeit, Tagesform. Der Tee gibt es vor.

Es gibt nun einmal Tees, da bekommt man ein anständiges Ergebnis erst wenn man sehr hoch dosiert, dieses hält aber trotzdem nur zwei der drei Aufgüsse stand. Ein pauschales Urteil kann und mag ich nicht geben.

bearbeitet von Cel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt auf die Kanne an. Bei meinen 120ml nutze ich ca. 4,5-5g, bei meiner 100ml ca. 4-4,5g und bei meiner 70ml ca. 3,5-4g. Ich denke das ist eher Standard weder zu wenig, noch zu stark. Ich finde das zu viel Blattwerk am Ende nichts bringt, alles schmeckt nur zu übertüncht und viel zu intensiv was am Ende den eigentlich Genuss reduziert. Früher bei meinen 200ml Kannen Zeiten waren es auch ca. 7g, aber das passte auch, da die Kannen das mit ihrem Volumen ausgeglichen haben. Am Ende soll man ja das richtige Profil des Tees schmecken. Ich sehe ich wie mit anderen Sachen - Beispiel wenn ich mir einen Saft mit Sirup und Wasser machen würde (eher meine Frau als ich :D ) dann schmeckt das auch nicht gut, wenn man zu viel von dem Sirup hinein gibt, aber zu wenig schmeckt nur zu wassrig. Oder eine Suppe. Wenn man Zu viel Wasser nimmt dann schmeckt sie zu wassrig, aber nimmt man zu wenig schmeckt sie als würde man an einem zu intensivem Maggiewürfel lutschen. Aber jeder muss das für sich selbst entscheiden ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb Cel:

Ich wiege aber auch nicht mehr ab und es kommt auf den Tee an sich an.

Ich auch nicht, da meine Waagen einfach zu ungenau sind.

vor 6 Stunden schrieb Cel:

Kommt darauf an, von 2g auf 200ml bis zu 10g auf 100ml.

Geht mir ganz genau so. Ich trinke die Tees meistens einmal sehr niedrig dosiert und dann auch einmal richtig hochdosiert, um das Spektrum abschätzen zu können. Ist dann letztendlich tagesformabhängig, wie ich ihn danach weiter trinke. Seit meinen kürzlichen Magenproblemen nehme ich nicht weniger Tee, sondern gieße ihn meistens einfach mit etwas weniger Wasser bei etwa gleichbleibender Teemenge auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kommt ganz auf den Tee an.

Hong Cha mit 2-2,5g pro 100ml

Dan Cong mit 4-5g pro 50ml

Steintee 3g auf 60ml ebenso wie junger Sheng.

Verschiedene Oolongs mit 3-5g auf 100ml je nach Sorte.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin aktuell noch etwas am experimentieren, da ich erst seit kurzer Zeit Kännchen unter 100ml benutze.

Aktuell sieht es so aus, dass ich bei Sheng ~3g auf 70ml nutze. Bei DanCong 4~5g auf 80ml und Formosa Oolongs bodendeckend ~3g auf 140ml.

Bei Shu hab ich im Kännchen zumindest noch so meine Probleme. :/

Übrigens @GoldenTurtle, wie dosierst du eigentlich. Du hast diesen Thread zwar gestartet, dich bisher aber nicht geäußert. :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei jap. Grüntee dosiere ich immer 4g auf 100ml oder 6-7g auf 200ml. Bei Sheng sieht das ganze schon anders aus, hier benutze ich 10-12g auf 100ml.

Bei Oolongs dosiere ich zur Zeit meist nur 2-3g auf 100ml.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.