doumer

Puhead wagt sich aus seinem Hort

38 Beiträge in diesem Thema

Gerade eben schrieb Dao:

 Bei so einer großen Kännchen/Gaiwan-Sammlung frage ich mich ja ob du überhaupt dazu kommst alle regelmäßig zu nutzen?
Haben sich
Lieblinge herauskristallisiert?

Danke :)

Ja, durchaus! Ich weiß nicht, ob du einen Blick auf meine Seite geworfen hast ansonsten der Hinweis, dass ich die Gaiwane hauptsächlich als Teeschale nutze und dann erst für spätere Aufgüsse die Teeblätter in den Gaiwan packe, um das letzte Bisschen herauszukochen. Zwar gibt es schon klar Saisonbedingte Unterschiede (im Winter werden die großen, für grüne Tees benutzen Kannen deutlich weniger genutzt als im Frühling/Sommer), aber es ist nicht so, dass welche ganz auf der Strecke bleiben. Ich mag es auch sehr, Tees in verschiedenen Aufgussgefäßen zu probieren, insbesondere bei Shengs und verschieden offenporigen Kännchen. 
Lieblinge haben sich aber ganz klar herauskristalisiert, vor allem diese 4 Kombis: Eins, Zwei, Drei, Vier (wobei das aber evtl. auch damit zusammenhängt, dass ich am liebsten Shengs trinke...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit war ich noch nicht gekommen. Manchmal mache ich das auch bei meinem Lieblingsgaiwan :)

Muss ja sagen du hast nen verdammt guten Geschmack was die Gaiwan angeht ;)

doumer gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb Dao:

Muss ja sagen du hast nen verdammt guten Geschmack was die Gaiwan angeht ;)

Danke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir gefällt auch dein Pu-Chart, aber "nussig/gemüsig" könntest du bei Pu zwecks einer besseren Übersichtlichkeit auch gut rauskicken.

Für mich haben gewisse deiner Bewertungen auch unterhaltsamen Charakter, z.B. adelst du den 00er Anxi Holzkohle von Chris mit 5 Sternen, der 06er Mengku hingegen kriegt 3 Sterne. Das ist schon interessant. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

vor 14 Minuten schrieb GoldenTurtle:

Mir gefällt auch dein Pu-Chart, aber "nussig/gemüsig" könntest du bei Pu zwecks einer besseren Übersichtlichkeit auch gut rauskicken.

Für mich haben gewisse deiner Bewertungen auch unterhaltsamen Charakter, z.B. adelst du den 00er Anxi Holzkohle von Chris mit 5 Sternen, der 06er Mengku hingegen kriegt 3 Sterne. Das ist schon interessant. :D

Na das ist doch auch etwas, wenn es unterhaltsam ist ;) 
Ist nunmal sehr subjektiv – mir gefallen z.B. auch sehr rauchige Pus, vielleicht mag ich deshalb aufgegossene Kohlen. Der Mengku ist zwar definitiv interessant durch die Minzigkeit, aber irgendwie gefällt mir das nicht (zumindest bei den paar Versuchen, die ich gemacht hatte – ich hab noch etwas über und erst mal weggepackt, wäre jetzt also eine gute Gelegenheit, den mal wieder hervorzukramen). 

Hm, das "nussig/gemüsig" hab ich lange überlegt, ob ich es mit aufnehmen soll – es gibt Tees, bei denen das elementarer Bestandteil des Profils ist (z.B. dieser), bei vielen aber nicht. Vielleicht wäre etwas wie "pflanzig" besser, dann wäre es allgemeiner einsetzbar... :D

bearbeitet von doumer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

vor 13 Minuten schrieb doumer:

Hm, das "nussig/gemüsig" hab ich lange überlegt, ob ich es mit aufnehmen soll – es gibt Tees, bei denen das elementarer Bestandteil des Profils ist (z.B. dieser), bei vielen aber nicht.

Ja, aber weil es selten ist, würde ich es eher in der Beschreibung nur zusätzlich erwähnen.

Aber hey, es ist dein Pu-Chart! :thumbup:

Menthol, wie du es angrenzend beschreibst, das gibt es häufig, Menthol und Kampfer, thats it.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb GoldenTurtle:

Ja, aber weil es selten ist, würde ich es eher in der Beschreibung zusätzlich erwähnen. Aber hey, es ist dein Pu-Chart! :thumbup:

Ich habe mir nur vorgestellt wie es aussehen würde, wenn man bei einer Grünteeskala alle verschiedenen Blumen- und Blütendüfte auszeichnen würde. :D

Aber Menthol, wie du es randweise umschreibst, das gibt es häufig, Menthol und Kampfer, thats it.

Da hast du natürlich Recht – Kampfer u.ä. habe ich mental unter "gereift/gelagert" mit angesiedelt... hm, mal schauen :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

vor 4 Minuten schrieb doumer:

Kampfer u.ä. habe ich mental unter "gereift/gelagert" mit angesiedelt...

Ach so, das ist eine interessante Betrachtung.

Wir waren bislang der Meinung, dass Menthol manchmal gerne von einer falschen Lagerung kommt - jahrelang im Plastik oder so. Es gibt auch ein natürliches Menthol-Aroma, das aber anders ist und weniger häufig als das für mich negative "Storage-Menthol". :D

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb GoldenTurtle:

Ach so, das ist eine interessante Betrachtung.

Wir waren bislang der Meinung, dass Menthol manchmal gerne von einer falschen Lagerung kommt - jahrelang im Plastik oder so. Es gibt auch ein natürliches Menthol-Aroma, das aber anders ist und weniger häufig als das für mich negative "Storage-Menthol". :D

Woher genau die Menthol-Aromen kommen weiß ich leider nicht, Storage wäre eine Erklärung, konnte bislang aber keine verlässlichen Informationen dazu finden. Natürliches Menthol .. hm, ist das ein unterschied wie zwischen guter Bitterkeit und schlechter Bitterkeit? Zu welcher Gruppe gehört der Mengku?
Kampfer ist für mich ganz klar ein Aroma, das sich erst mit der zeit entwickelt, mir ist bislang noch kein junger Sheng untergekommen, bei dem ein Kampfer-Aroma festzustellen war. Aber auch hier gilt: Keine Ahnung, nur meine persönlichen Erfahrungen und ich bin erst noch am Anfang, was das Lernen angeht ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch von mir: willkommen im Forum, Alexander! :) Ich habe heute mal kurz einen Blick in Dein Blog geworfen; es scheint schön gemacht zu sein, unter anderem das schon genannte Pu-Chart ist eine interessante Idee; und da kann ich bestimmt, vor allem was Pu'er betrifft, noch einiges dazulernen. Morgen werde ich es mir mal genauer ansehen.

(Hoffentlich finde ich demnächst mal mehr Zeit, mich auch wieder öfter aktiv am Forum zu beteiligen ...)

doumer gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Ryokucha:

Auch von mir: willkommen im Forum, Alexander! :) Ich habe heute mal kurz einen Blick in Dein Blog geworfen; es scheint schön gemacht zu sein, unter anderem das schon genannte Pu-Chart ist eine interessante Idee; und da kann ich bestimmt, vor allem was Pu'er betrifft, noch einiges dazulernen. Morgen werde ich es mir mal genauer ansehen.

(Hoffentlich finde ich demnächst mal mehr Zeit, mich auch wieder öfter aktiv am Forum zu beteiligen ...)

Vielen Dank :) 
Wenn du Fragen hast oder etwas unklar formuliert ist melde dich einfach! Viel Spaß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sag mal, findest Du das nicht ein bissl übertrieben? So als Neuling und dann gleich so aufzutrumpfen?

Sehr ästhetisch, Dein Blog, traumhafte Auswahl an Teeutensilien und ja, die Koreaner machen sehr schöne Sachen.

Herzlich Willkommen im Forum und viel Freude hier, doumer. :trink_tee:

doumer und miig gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von AnTuras
      Guten Abend,
      nach einer längeren Zeit des stillen Mitlesens im Forum habe ich mir jetzt mal einen Benutzernamen verpasst. Ich bin 29 Jahre alt und wohne im schönen Rheinland. Tee trinke ich schon solange ich zurückdenken kann. Richtig angefangen hat es aber mit Darjeeling und Assam als Student. Tiefer eingetaucht bin ich dann, nachdem ich mal einen Oolong von Gschwendner geschenkt bekommen habe und natürlich herausfinden musste, was zur Hölle "Oolong" bedeuten soll. Das ist aber mittlerweile auch schon eine Weile her.
      Meine Teepräferenz liegt bei schwarzem Tee und Oolong, wobei gelegentliche Ausflüge zum grünem oder weißem Tee und seit kurzer Zeit auch zu Pu-Erh durchaus vorkommen. Für das Thema Pu-Erh fehlt mir aber bisher die Zeit, um mich dort richtig einzuarbeiten, daher ist es bisher bei Samples geblieben.
      Je nach Lust, Laune und Tee bereite ich selbigen mal im Grandpa-Style, mal im kleinen Kännchen, mal in der Kyusu und mal in einer "klassischen" Teekanne zu.
      Das ist - glaube ich - erstmal das Wesentliche zu meiner Person. Ich hoffe, in Zukunft an geeigneter Stelle etwas zur Diskussion beitragen zu können.
      Gruß
      AnTuras
    • Von Teske
      Hallo!
      Ich bin 21 Jahre alt und studiere aktuell in Marburg. Da ich mich nun seit einigen Monaten doch sehr für Tee interessiere und für mein Umfeld verhältnismäßig fanatisch Tee kaufe und trinke, habe ich entsprechend bei meinen Recherchen zu diesem Thema immer wieder in diesem Forum mitgelesen und möchte nun auch gerne aktiv mitmachen.
      Ich habe guten Tee erst im Sommer letzten Jahres kennengelernt, als mir anstelle des üblichen Teebeutels aus dem Supermarkt oder einem Früchte-/Kräutertee einer Bekannten ein Bai Hao Yin Zhen serviert wurde. Ich wurde schlicht von dem Gedanken überwältigt, dass dieser Geschmack allein von einer Pflanze kommt, welche ich bis nur als schlichten Grün- oder Schwarztee im Beutel kannte. Dieses Erlebnis drängte mich dazu, mich mit diesem Getränk tiefer auseinanderzusetzen.
      Daraus folgte dann im Herbst die erste Bestellung bei einem kleinen Onlineshop aus London, da ich diverse Oolong und Schwarze Tees kennenlernen wollte.  Als die Vorräte sich vor wenigen Monaten dem Ende zuneigten, habe ich mir ein großes Probensortiment eines deutschen Händlers zugelegt, inklusive Flugtees und Shinchas, um für mich zu erfahren, was mir denn schmeckt. Da hier im Forum auch viel von Pu-Erh Tee geschrieben wird, habe ich mir auch hier direkt einige (zu viele) Proben zugelegt und teste diese gerade freudig durch.
      Ich persönlich habe für mich noch keinen Tee gefunden, von welchem ich abgeneigt wäre und werde meine Vorlieben sicherlich noch entwickeln.
    • Von OstHesse
      Ich grüße alle Teekenner und Teetrinker!
      Eine ganze Zeit lang war ich der stille Mitleser dieses Forums, doch irgendwann ist man soweit dass man als Teefan mitquatschen möchte.
      Ich bin bekennender Oolong-Fan, inklusive Darjeeling first flush, daneben mag ich junge bis sehr junge Sheng PuErh. Ich bin Kaffee-NICHT-trinker. Und ich habe eine brennende Passion für Teegeschirr, die mir mindestens genauso viel Freude bereitet wie der Tee selbst!  
      OstHesse
       
    • Von Getsome
      Hallo ihr Teetalker,
      nach mehreren Jahren des stillen Mitlesens habe ich beschlossen mich doch anzumelden um aktiv teilnehmen zu können.

      Vor ca. 5 Jahren habe ich begonnen mich ernsthafter mit Tee zu beschäftigen und seit ca. 3 Jahren versteht mein Umfeld nicht mehr was das für ein gerolltes, gepresstes und vakuumverschweißtes Zeug ist, dass da aus diesen seltsamen Tassen mit Deckel in kleine Schälchen wandert. 
      Nach einem Einstieg mit losem Grün-, Weiß- und Schwarztee bin ich bei den Oolongs gelandet und erkunde auch die Sheng und Shou Gefilde. 
       
      Ich studiere zur Zeit in dem weniger schönen Kaiserslautern in der schönen Pfalz.

       
    • Von TeaDrunk
      Hallöchen,
      ich bin 19 Jahre alt und noch recht neu in der Welt des Tees. Ich arbeite seit kurzem als Verkäufer bei TeeGschwendner Neuss und freue mich immer darüber mein Wissen über Tee zu vergrößern!
  • Neue Themen