Zum Inhalt springen

Selbstgemachte/Selfmade Puerh-Töpfe


Empfohlene Beiträge

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von AndreH
      Dann gern her mit Empfehlungen. Ich hab beides schon probiert und war jedes Mal enttäuscht. Aber ich weiß auch, dass mir 9 von 10 Grüntees ebenfalls nicht schmecken…
    • Von Paul
      So ein hübscher Post verdient ein eigenes Thema!!
      Was braucht ein PuerhAnfänger und wo bekommt er es - für hundert Dollar.
      z. B. : "If you have overly humid and hot conditions, it will mold and you can scrape it right off. The tea will recover. It is compressed to survive rainy and hot traveling conditions. The compression is such that you can float it in water and the water will not penetrate into the tuo."  (sie schreibt hier über: 2014 Xiaguan Golden Ribbon)
      Wirklich witzig die gute Cwyn:
      https://deathbytea.blogspot.com/2022/06/beginning-puerh-with-100.html
      P.S. Beachtenswert ihr Fazit im letzten Satz.
    • Von Anima_Templi
      Hallo zusammen,
      Da ich mittlerweile auf Porzellan für unterwegs umgestiegen bin - mal sehen, ob diese Entscheidung so sinnig war - möchte ich mich von diesem Set trennen, welches mir lange gute Dienste geleistet hat.
      Einfache, schnörkellose Keramik. Die Shibo ist innen unglasiert, die Schälchen weiß glasiert. In dem Hardcase absolut bruchsicher verstaut, kann ohne Probleme im Rucksack o.ä. transportiert werden.
      20 Euronen, die sich für Outdoor-Teeliebhaber sicherlich lohnen...





    • Von JTea
      Hi Leute,
      ich verkaufe meinen 04 FT Xiaguan Bing
      Preis: 120€
      es fehlen etwa ~8g Tee
      Hong Kong Dry Storage
       
      wer mehr über diesen Tee wissen will:
      https://thejadeleaf.com/collections/puer/products/2004-xiaguan-ft-8653-3-1
      https://teadb.org/2004-xg-ft8653/
       
       

    • Von wulong
      Auf meiner Reise durchs Vereinigte Königreich bin ich auf eine kleines Schätzchen gestoßen, welches ich gerne mit euch teilen würde. In London findet sich im Victoria and Albert Museum nämlich eine wirklich tolle Keramiksammlung, die zur ständigen Ausstellung gehört. Dort finden sich unzählige Stücke aus allen möglichen Regionen und Epochen. Insbesondere auch ein paar spannende frühe Stücke aus China und Japan. Dazu gibt es eine kleine Ausstellung zum anfassen, in der die einzelnen Schritte von der Tonerde bis zum fertigen, glasierten Produkt vermittelt werden. Besonders spannend ist hierbei, wie in jedem Schritt auf die Unterschiede zwischen verschiedenen Arten von Keramik eingegangen wird, immer in Begleitung entsprechender Beispielstücken aus der Sammlung. Dazu finden sich in den China und Japan Ausstellungen im Erdgeschoss einige Vitrinen zu Teekultur inklusive weiterer toller Exponate. Für mich, der ich ein absoluter Töpferei-Neuling bin, war der Besuch absolut bereichernd und ich würde jedem hier ans Herz legen auch mal reinzuschauen, sollte er oder sie sich mal in London finden.
      Der Eintritt für das gesamte Museum ist bis auf Sonderausstellungen frei.
      Damit ihr erstmal nicht selber den Eurostar nach London nehmen müsst, hier noch ein paar unkommentierte Eindrücke aus der Handykamera:

       Raku Schalen von links nach rechts: 1615-37 von Hon'ami Koetsu; 1691-1716 vmtl. Raku Sonyu; 1820-30 von Raku Tannyu; 1992 Raku Kichizaemon IV (aktuelles Oberhaupt der Raku Familie)
       
         
      Teeschale nördliche Song Dynastie (960-1127) und Teeschale samt Ständer, ebenfalls nördliche Song (1000-1100)
       

      Teeschalen nördliche Song (1000-1125), südliche Song (1200-70), nördliche Song (1100-1200)
       

      Teeschalen, ebenfalls Song-Dynastie um 960-1279
       
       
      Gaiwane, späte Qing-Dynastie
       
       
      "Lamp of Aladdin" von Qian Yingying (Yixing, 1984), Teekanne in Backstein-Form von Yang Pengnian (Yixing, um 1800)
       
       
      Teekannen von Menghou (Yixing, um 1700) und Hui Mengchen (Yixing, um 1625)
       
             
      Teekannen aus Kyoto, Japan um 1870; Delft, Niederlande um 1680; Westerwald, Deutschland um 1650
       
       
      Moderne Kannen "Double cooling towers teapot No. 10" von Richard Notkin und "Coffee Pot" von Nicholas Homoky
       
       
      Aus dem Wrack des chinesischen Frachtschiffes Turiang (gesunken um 1400 vor der Ostküste Malaysia) geborgene Keramik aus Thailand und China
       

      Teebecher signiert von Mao Zedong, um 1972
       
      So, das war's erstmal! Welche Stücke begeistern euch am meisten?
  • Neue Themen

×
×
  • Neu erstellen...