Jump to content

Defekter Bonavita Wasserkocher - ähnliche Erfahrungen?


Recommended Posts

Liebes Teetalk-Forum,

ich bin nun schon seit einigen Tagen ein Mitglied in diesem Forum, war mir bisher jedoch immer unsicher was mein erster Post sein könnte... da mein Wasserkocher heute morgen den Geist aufgegeben hat, wurde mir die Frage jedoch nun gezwungenermaßen beantwortet. :lol:

Bis heute habe ich die 1L Version des Bonavita Gooseneck Wasserkochers benutzt, dies ca. 2 Jahre und ein paar Wochen, sodass genau jetzt die Garantie zu ende ist. Mein Problem: Der Wasserkocher geht an, erkennt und misst die Temperatur richtig, auch die eingebaute Uhr und Temperatureinstellung funktionieren, jedoch heißt der Kessel einfach nicht auf. Stelle ich z.B. 60° ein, erkennt der Wasserkocher, dass die Temperatur zu niedrig ist, aber weigert sich dann anzufangen. Ebenfalls ist mir aufgefallen, dass beim auswählen der Temperatur die Power-Leute schwach flackert und leicht pulsierend mal heller mal dunkler wird.

Meine Frage: Hatte jemand bisher eine ähnliche Erfahrung damit? Oder kann in etwa sagen woran es liegen könnte, oder ob man den Schaden beheben kann? Wahrscheinlich werde ich mir einen neuen kaufen müssen, ist auch gar nicht weiter schlimm da er mir zumindest für zwei Jahre wirklich gute Dienste geleistet hat. Allerdings bin ich von einem 100€ Wasserkocher auch ein klein wenig enttäuscht und fragen schadet nicht. :)

Liebe Grüße

Link to comment

Hallo und guten Abend, ich würde mich erst mit dem Händler ins Benehmen setzen und zeitgleich mit dem Hersteller. Denn nach etwas mehr als zwei Jahren ist es durchaus nicht unüblich, auf Kulanz das Gerät zu reparieren. Immerhin sind EUR 100,00 ein stolzer Preis. Eine nette E-Mail dürfte Wunder wirken. 

Beste Grüße,
Mark

Link to comment

Habe den Selben, kann aus meiner Erfahrung sagen, dass die Elektronik scheinbar generell sehr empfindlich ist. 

Habe auch schon ein Austauschgerät, welches auch zwischenzeitlich schon etwas rumspinnt. (Temperaturanzeige springt wild im Bereich von 15° herum.)

Ist ein netter Helfer aber sein Geld absolut nicht wert. Ich werde ihn mir nicht noch mal ersetzen lassen. Wenn er ganz klein bei gibt werde ich einen Anderen ausprobieren.

Vielleicht können dich andere Teetalker bezüglich eines Ersatzes beraten. Soweit ich weiß, gibt es hier noch ähnliche Kocher die im Gebrauch sind...

Link to comment

@wabi-sabi Stimmt einen Versuch ist es wert, jedoch sitzen die in Seattle und werden wahrscheinlich ungern Gratisware ganz bis nach Deutschland senden... 

@Komoreb Wahnsinn, genau diese Spinnerei hatte ich zum Ende hin auch oft. Plötzlich sprang die Hitzeanzeige wild hin und her und während das Wasser schon stark kochte wurden mir noch ganz niedrige Temperaturen angezeigt... Scheint dann doch ein genereller Konstruktionsfehler zu sein. 

 

 

Link to comment

Die Heizspirale dürfte defekt sein. Hatte ich auch erst kürzlich bei meinen Elektrolux Wasserkocher. War auch ziemlich sauer weil er kurz nach der Garantie wieder hopps ging (das erste Mal wurde er unficht nach 3 Monaten) und mit über 100$ nicht gerade günstig war. 

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst kannst du die Stromanschlüsse durchmessen wenn die Heizspirale dwfekt ist sollte der Widerstand unendlich sein.

Link to comment
vor 13 Stunden schrieb Kodama:

Liebes Teetalk-Forum,

ich bin nun schon seit einigen Tagen ein Mitglied in diesem Forum, war mir bisher jedoch immer unsicher was mein erster Post sein könnte...

Bei dem Problem hätte ich dir helfen können, nämlich z. B. Ein Post im Vorstellungsthread des Forums  :)

Zu deinem bedauerlichen Problem mit dem Wasserkocher kann ich leider nichts hilfreiches beitragen. ;)

Link to comment

Ich habe mir kurzfristig eine günstige Eigenmarke vom Elektrohändler gekauft. Zufrieden bin ich aber nicht. Das handling ist suboptimal und ich meine einen leichten Plastikgeruch zu vernehmen...

Bin also noch am schauen wegen einem bessere Ersatz. Der Panda hatte ein schickes Teil. Allerdings war es mit Wasserpumpe wie bei den Kamjove Dingern.

Link to comment
Am 22.2.2018 um 20:16 schrieb Kodama:

Scheint dann doch ein genereller Konstruktionsfehler zu sein. 

Ja, scheint mir so. Ist jetzt natürlich nicht representativ, aber wenn ich 2 Mal hintereinander ne Gurke bekomme und du auch Probleme hast, reicht mir das persönlich für ein negatives Fazit.

Am 22.2.2018 um 21:32 schrieb GTaag:

Ich betreibe 2 Stück seit mindestens 4 Jahren täglich. Null Rost. Keinerlei Probleme. 

Genau das gleiche Modell? Dann kannste ja einen tauschen mit mir. Der Vollständigkeit halber, für die Sammlung... ;) Gibt echt coole Lichteffekte, wenn der so rumspinnt. 

Link to comment
  • 1 month later...

War umgerechnet vielleicht 45 Euro plus Porto und Kosten für schweizer Stecker. Insgesamt also ca. 50 Euro. Funktioniert soweit gut allerdings heizen die chinesischen Wasserkocher immer auf 100° C und lassen dann die Temperatur auf den eingestellte Wert fallen.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...