Empfohlene Beiträge

vor 23 Stunden schrieb AlexJ1992:

Ich überlege gerade ob ich mir so einen Teefilter kaufen soll.
Bei mir isses halt so, ich wohn in einer Studenten WG und wir haben nichtmal ein Sieb in der Küche, geschweige denn eine Spülmaschine.

Da wäre irgendwas fertiges zu kaufen halt einfacher.

Ich wohne auch in einer studentischen Männer-WG und da kann wenigstens ein Sieb empfehlen. Über die Zeit hab ich ein paar Küchenutensilien angeschleppt und auf die lange Sicht lohnt sich das auch. Vor allem halt ein Sieb! Ansonsten werdet ihr irgendwann Spaß mit einem verstopften Abfluss haben. Eine Spülmaschine braucht man fürs kalte Brauen nicht. Nimm einfach ein ausgespültes Marmeladen / Saucen / ... Glas. Dadrin kann man dann den Tee in den Kühlschrank stellen und am nächsten Morgen mit einem kleinen Handsieb und einem Trichter umfüllen in eine Flasche umfüllen. Übrigens auch einen Trichter kann man ganz gut gebrauchen :P Mit einem richtigen Teesieb ist es noch einfacher (welches ich derweil nicht habe).
Alles sehr günstig und sinnvoll.

Wo der zweite Aspekt des Selbermachens liegt: Je nach Bedarf geht das ordentlich ins Geld mit den Fertigflaschen. Ich kauf auch recht teuren Tee, wobei ich nur noch Wasser aus der Leitung dank Filter brauche. Keine Cola, Säfte oder sonstiges. Das kann man gut Gegenrechnen.

Vom Ökologischen ganz zu schweigen ;)

 

PS: Von dem Geld, dass du sparst, holst du dir in einem Jahr eine Spülmaschine B)

bearbeitet von Stiefelkante

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fertiger Tee in PET Flaschen ist doch uralt und total abgestanden! :sick: 
Frisch und selbst zubereitete Kaltaufgüsse sind echt ratzfatz und babyeierleicht zubereitet. Unkomplizierter geht es kaum. Schmeckt um Lichtjahre besser, ist viel gesünder, umweltfreundlicher sowieso und preiswerter auch noch! Ich versteh echt nicht warum man freiwillig für viel Geld alten Tee aus umweltschädlichem Müllflaschen trinken will.
WG hin oder her, das ist doch bloß ne Ausrede. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 21 Stunden schrieb AlexJ1992:

@Dao warst du überhaupt schonmal in Japan?

QqcHPkp.png

In was für üblen Schuppen kaufst du denn in Deutschland ein? Ist das eine Filiale einer ehemaligen Drogeriemarkt-Kette? Schau doch mal in einen anderen Markt, nicht mal bei Aldi ist die Ware noch liebloser präsentiert. Und dann wirst du auch in Deutschland "japanähnliche Regale" finden. 
Trotzdem: Tee bereitet man selber zu, so viel Zeit sollte sein, um die Konzentration und den Geschmack an die eigenen Vorlieben anzupassen.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb T-Tester:

Tee bereitet man selber zu, so viel Zeit sollte sein, um die Konzentration und den Geschmack an die eigenen Vorlieben anzupassen.
 

Außerdem wäre ein Sheng in entsprechender Dosierung vermutlich verschreibungspflichtig ;) 

@topic: Kaltaufgüsse mach ich im Sommer auch gern – einfach in ne Glasflasche/Karaffe mit sonem Ausguss-Stöpsel die die gröbsten Blätter abfängt in den Kühlschrank und gut – nutze dafür gerne großblättrige Grüntees wie einen günstigen Tai Ping Hou Kui dann muss man nicht mal aufpassen dass etwas verstopft oder so.

bearbeitet von doumer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Stunden schrieb ChaQi:

Es gibt von Pfanner Tee in Flaschen. Ohne Zusätze. Findet man hier in jedem Supermarkt.

Das stimmt. Aber die sind wohl nicht zucker- oder süßstofffrei (welch ein WortO.o.).

Ansonsten:  @AlexJ1992: Von asiatischen Lebensmittelmärkten abgesehen, würde ich mir hier wenig Hoffnung machen.

Neben den Kaltaufgüssen find ich grade heiß aufgegossenen und dann abgekühlten Bancha sehr schön als Durstlöscher... da er nicht teuer ist und wenig Koffeein hat, kann man davon große Pötte machen :)

bearbeitet von miig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 26 Minuten schrieb miig:

Das stimmt. Aber die sind wohl nicht zucker- oder süßstofffrei (welch ein WortO.o.).

Das erfüllt der "Pure Tea" von Pfanner tatsächlich. Trotzdem bleiben es alte  Tees die mit dem nötigen Maß an Säuerung haltbar gemacht werden. Mit ca 1€ pro Liter rentiert sich das selber machen schnell.

Mich erinnern solche Produkte wenig an Tee...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 21 Stunden schrieb teekontorkiel:

Fertiger Tee in PET Flaschen ist doch uralt und total abgestanden! :sick: 
Frisch und selbst zubereitete Kaltaufgüsse sind echt ratzfatz und babyeierleicht zubereitet. Unkomplizierter geht es kaum. Schmeckt um Lichtjahre besser, ist viel gesünder, umweltfreundlicher sowieso und preiswerter auch noch! Ich versteh echt nicht warum man freiwillig für viel Geld alten Tee aus umweltschädlichem Müllflaschen trinken will.
WG hin oder her, das ist doch bloß ne Ausrede. ;)

@teekontorkiel: Alles korrekt, Geli. Nur wenn man mal ohne Tee irgendwo unterwegs ist, dann bleibt nur Wasser oder Zuckerzeug an Kaltgetränken. Da ist es in JP schon klasse, an jeder Strassenecke und an jeder Bahnstation versorgt zu werden.

Zum Thema: Ich teste gerade parallel Mizudashi mit Gyokuro, Okumidori und Yabukita (jeweils gut 1g/100ml) . Auch wenn Ersterer der bessere Tee ist, passt mir Letzterer als Kaltaufguss am besten. Das P/L-Verhältnis ist da auch besser.

Außerdem habe ich jetzt einige Male den White Moonlight Ancient Tree von 2012 kalt aufgegossen. Sehr lecker. Danach ein zweites Mal heiß, geht immer noch und schmeckt anders als sonst.

Am 25.2.2018 um 11:48 schrieb tatanka19:

 

Leider scheint diese Flasche aber nicht für unterwegs geeignet zu sein, das wäre aber eine Grundanforderung.

@tatanka19: Hier einige meine Daheim- und Unterwegs-Flaschen (schlichtes Tupper) für Mizudashi, natürlich auch mit bereits entferntem Blattgut nutzbar. Aber so liegen sie halt im Kühlschrank.

IMG_5575.thumb.jpg.438a42d4bfda968d6f92b6780c43d86d.jpg

@teekontorkiel: Ja, Plastik. Mea maxima culpa...  :/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Magic Jenny:

@teekontorkiel: Alles korrekt, Geli. Nur wenn man mal ohne Tee irgendwo unterwegs ist, dann bleibt nur Wasser oder Zuckerzeug an Kaltgetränken. Da ist es in JP schon klasse, an jeder Strassenecke und an jeder Bahnstation versorgt zu werden.

Sind wir häufig, und dafür haben wir dann japanische Pyramidenbeutel in der Tasche die kann man in jede Volvicflasche von der Tanke stecken, schütteln, fertig ist der frische Tee. :lol:
Der Tee aus den japanischen PET Flaschen sind nicht so lecker und die strombetriebenen Getränkeautomaten alle paar hundert Meter finde ich dort eher fragwürdig. Zu Beginn fand ich das ja auch noch ganz lustig, aber umwelttechnisch ist das echt übel ... genauso wie die beheizten Klobrillen, aber das ist o.t. ;) 
 

Zitat

@teekontorkiel: Ja, Plastik. Mea maxima culpa...  :/

Ich finde es ja überhaupt nicht schlimm wenn es mal unterwegs Plastik sein muss oder wenn die Plastikflasche mehrfach verwendet wird, aber für den regelmäßigen Konsum ist es umwelttechnisch desaströs und einfach unnötig. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb teekontorkiel:

Der Tee aus den japanischen PET Flaschen sind nicht so lecker und die strombetriebenen Getränkeautomaten alle paar hundert Meter finde ich dort eher fragwürdig. Zu Beginn fand ich das ja auch noch ganz lustig, aber umwelttechnisch ist das echt übel ... 

@teekontorkiel: Tja, ohne Strom wird es schwierig bei Automaten...   Um es klarzustellen: TOLL finde ich den auch nicht, aber besser als "Tafel"wasser etc. So wie Mal-aqua, etc...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Magic Jenny ich bin jetzt auch erstmal von der speziellen Flasche ab und nutze einfach meine Retap Flaschen (https://www.amazon.de/Retap-ApS-Medium-Borosilicate-Bottle/dp/B00B4K4UX8/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&qid=1519748696&sr=8-1&keywords=retap&th=1&linkCode=ll1&tag=kaffee-tee-21&linkId=3b57bc0b778546896abffd2e3be22d6a ) Ob ich aber auf Dauer Lust auf ein absieben habe wird sich zeigen ;-).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb tatanka19:

@Magic Jenny ich bin jetzt auch erstmal von der speziellen Flasche ab und nutze einfach meine Retap Flaschen. Ob ich aber auf Dauer Lust auf ein absieben habe wird sich zeigen ;-).

@tatanka19: Stolzer Preis für eine Glasflasche, selbst die von Sodastream kosten nur ca. die Hälfte.  😱

Übrigens, meine Tees siebe ich fast immer...  😜   Oder meinst Du unterwegs?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Magic Jenny Ich habe davon zwei Stück, aber auch nur weil die bei einem Probeabo vom Spiegel dabei waren ;-).  Ich meine damit morgens vor der Arbeit/Uni, das umkippen nimmt nochmal 2 Minuten in Anspruch und bei mir ist morgens jede Minute Gold wert !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb tatanka19:

@Magic Jenny ich bin jetzt auch erstmal von der speziellen Flasche ab und nutze einfach meine Retap Flaschen (https://www.amazon.de/Retap-ApS-Medium-Borosilicate-Bottle/dp/B00B4K4UX8/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&qid=1519748696&sr=8-1&keywords=retap&th=1&linkCode=ll1&tag=kaffee-tee-21&linkId=3b57bc0b778546896abffd2e3be22d6a ) Ob ich aber auf Dauer Lust auf ein absieben habe wird sich zeigen ;-).

wie bekommt so eine Flasche denn einen Redet Award :lol:?

Da kann man ja wirklich jede andere Glasflasche, z.B. Bügelflasche etc. nehmen :-)

@teekontorkiel: die schmecken nicht? also die sind garantiert keine Erleuchtung, aber alle mal besser als nur Wasser zu trinken. UND, was ist mit Sokinbicha? (kein Tee indem Sinne, aber Aufguss) Geilo!!! Und beim normalen Sushiladen bekommt man ja auch nicht den guten Matcha sondern halt "irgendetwas" - selbst die Japaner machen da keine große lange Zeremonie, sondern rühren es einfach mit den Stäbchen um^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb Christopher_Ocha:

wie bekommt so eine Flasche denn einen Redet Award :lol:?

frag mich was leichteres, die Kriterien scheinen da nicht allzu schwer zu erreichen zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich hab mir auch zwei ReTap Flaschen gekauft und bin sehr zufrieden. Der Deckel ist zwar nicht ganz dicht, aber für daheim für Cold Brew Sencha im Kühlschrank ideal.

Die sind übrigens so teuer weil sie ne lebenslange Garantie haben. 

D.h. schmeisst du sie auf den Boden, kriegst ne neue. (Foto und Kaufbeleg reichen)

bearbeitet von digitalray

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Minuten schrieb digitalray:

Der Deckel ist zwar nicht ganz dicht, aber für daheim für Cold Brew Sencha im Kühlschrank ideal.

Hui! Eine teure Flasche, die dann noch nicht einmal richtig abdichtet?

Wer etwas bruchsicheres möchte, kann sonst ja auch auf Hartplastiklösungen zurückgreifen. Schließlich sind ja bei den Umweltproblemen viel eher die PET Flaschen gemeint, welche nach einmaliger Nutzung geschreddert werden. Da gibt es auch eine große Auswahl an breitkopfigen Flaschen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb digitalray:

ich hab mir auch zwei ReTap Flaschen gekauft und bin sehr zufrieden. Der Deckel ist zwar nicht ganz dicht, aber für daheim für Cold Brew Sencha im Kühlschrank ideal.

Also meine halten komplett dicht, ich schleppe sie den ganzen Tag umher. Ohne Beleg habe ich leider keine Garantie ;-).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb tatanka19:

Also meine halten komplett dicht, ich schleppe sie den ganzen Tag umher. Ohne Beleg habe ich leider keine Garantie ;-).

dann hast du sehr viel glück. sogar der hersteller hat mir das persönlich eingestanden und in diversen tests bzw reviews wurde das auch bemängelt. du kannst ja mal versuchen, die flaschen bis obenhin zu füllen und dann waagrecht im rucksack den tag über mit dir rumzutragen.. wenn die auch nach mehrmaligem öffnen und verschliessen noch dicht sind, wäre das ne ausnahme :D

naja.. aber ich benutz sie eh nur daheim, dafür sind sie perfekt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@digitalray bis anschlag mache ich sie nicht voll aber so 0,45 l denke ich. tatsächlich liegen die Flaschen auch schonmal senkrecht in meiner Tasche. ich bin froh, dass ich zu denen zähle die diesbezüglich Glück haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ah ok, dann hast du wohl die 0,5l, ich hab die erstproduzierten 0,8l, da gabs die anderen noch gar nicht, vllt. haben sie den flaschenhals nochmal optimiert bei den neueren modellen.

bearbeitet von Joaquin
Vollzitat entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Roberts Teehaus
      Hallo Leute,
      für kurze Zeit könnt ihr euch bei uns extrem günstig einen Gyokuro Asahi Vorrat anlegen.
      Bis zum 25.07 bekommt ihr 70% Rabatt auf alle Packungen Gyokuro Asahi. Das betrifft die 1kg, die 500 Gramm und die 250 Gramm Packung.
      Der Gutscheincode lautet:GYOKUROASAHI70%
      https://www.roberts-teehaus.de
      Viele Grüße und ein schönes Wochenende
      Robert
    • Von Roberts Teehaus
      Hallo Leute,
      wir haben eine neue Gutscheinaktion für euch.
      Bis zum 31.05 bekommt ihr 30% Rabatt auf alle Packungen Jasmin Pearls. Das betrifft die 1kg, die 500 Gramm und die 250 Gramm Packung.
      Der Gutscheincode lautet:Jasmin Pearls
      Jeder Kunde kann den Code einmal nutzen.
      https://www.roberts-teehaus.de
      Viele Grüße
      Robert
    • Von Mike_Si98
      Hey liebe Teetalk Community,
      ich bin seit mehr als einem Jahr nun vollkommen verrückt nach grünem Tee.
      Aufgrund meines aufkommenden Geburtstags möchte ich mir eine Kyusu zulegen. Hier habe ich einige Fragen:
      Wieviel muss ich von der gesamten Füllmenge abbrechnen? Ich hatte an eine 280ml Kyusu gedacht zu der ich dann eine ca. 250ml große Teeschale nehmen würde.
      Ich habe auch schon einige in der engeren Auswahl bin mir allerdings unsicher, weil das Keramiksieb sehr grob aussieht im Gegensatz zu dem Metallsieb. 
      Keramiksieb: https://amida-tee.de/shop/zubehoer/kyusu/kyusu-supure-ca-280-ml/
      Metallsieb: https://www.tee-kontor-kiel.de/zubehoer/teekannen/seitengriffkannen/teekanne-kyusu-grau-braun-kleine-kugelform-280-ml?c=150
      Bin für jede Hilfe und jeden Tipp dankbar. 
      Vielen Dank schonmal im Voraus,
       
      Mike 
    • Von Winkla
      Hallo,
      folgende frage stellte sich mir kürzlich.
      Ich habe im Garten einen kleinen Topf mit Pfefferminze und Salbei stehen für Tage der Erkältung bevor der Frost kommt Schneide ich die Pflanzen ab und Trockne die Blätter über der Heizung bis sie Welke sind danach ab ins Glas und ich hab über den Winter meinen Kräutertee.
       
      Bei Grün Tee heißt es immer es muss gedämpft oder trocken erhitzt werden um den Oxidationsprozess zu verhindern, wenn ich nun die Blätter nicht zerstöre entsteht dann keine Oxidation? Also könnte ich diese genauso wie meinen Pfefferminze einfach trocknen und ins Glas packen?
       
      Wer und warum kam auf die Idee das zeug zu erhitzen? Wie sieht es den mit den ganzen heimischen Kräutertees aus die ich in Teeläden bekomme? Sind diese auch so einer behandlung unterzogen worden?
       
      leider spuckte Google keine richtigen information darüber aus, oder bzw wahrscheinlich ist ich habe die falschen suchbegriffe eingegeben xD
    • Von Winkla
      Habe schon sehr viel Japanischen Tee und auch etwas Oolong hinter mir. Jetzt möchte ich mich langsam dem China Grüntee zuwenden.
      In einem anderen Post von mir wurde mir schon einige Sorten vorgeschlagen.
       
      Hier wollte ich jetzt nochmal Konkret nachfragen wo bestellt ihr eure China Grün Tees und was könnt ihr empfehlen?
      Wobei ich sagen muss das ich nicht bereit bin mehr als 15€/100g auszugeben. Mir ist es auch egal ob aus Deutschland oder China direkt bestellt wird.
      Wie stark macht sich das Ernte Jahr bemerkbar. Also würdet ihr jetzt noch 2017er oder gar 2016er Tee kaufen? Wie verfahrt ihr mit Händler wie Tee Kontor Kiel wo kaum Jahresangaben zu finden sind.
      Da dieser Shop wohl doch hier sehr beliebt ist.
      Fragen über Fragen
  • Neue Themen