Empfohlene Beiträge

Wie immer tolles Video Felix.:)   Wo habt ihr da gedreht?   Man merkt das Du richtig Tee Profi bist.;)

Die Oma im Hintergrund denkt bestimmt auch, was machen die da.:D

Ab Minute 15:06 fleißig Kommentieren :D.  Man sieht du wolltest gerade den Teelix Abschiedsgruß machen, und dann kommt das.:D

 Da hat Sebastian ja was raus gehauen: Der Sinn des Videos gerade.:P:D

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Teelix Hab gerade das Video geschaut "Warum Tee ein tolles Genussmittel ist". Sehr interessant, hat Spaß gemacht sich das anzuschauen. Auch das du alle Sorten mal kurz vorgestellt hast, ist ziemlich gut gewesen. 

Das du nicht skriptest sondern frei sprichst, merkt man deutlich, finde ich ziemlich gut, da merkt man einfach, dass du das machst, weil es dir Spaß macht, daher einen "Daumen hoch" dafür ;) Ich finds auch klasse, dass du allgemein Videos über das Thema machst :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für euer Feedback.

Heue bin ich endlich dazu gekommen, das Oolong-Video fertigzustellen...

Leider hat meine CPU letzte Tage das zeitliche gesegnet, weshalb ich erstmal für Ersatz sorgen musste. Jetzt läuft aber glücklicherweise alles wieder rund. ;)

Für Eingefleischte könnte das Video zeitweise etwas redundant sein, da ich grade die Zubereitungsvideos natürlich eher für Einsteiger mache. Aus dem gleichen Grund, habe ich die Zubereitung auch einfach gehalten. ;)

Es soll jetzt noch ein Erklär-Video zum Thema PuErh folgen, und dann möchte ich größtenteils, aber nicht ausnahmslos, Tastings/Reviews machen.

Viel Spaß:

 

bearbeitet von Teelix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Halli Hallo,

Heute habe ich mal ein Teaview hochgeladen.:

Der Kadota Aracha Shincha von Marimo. Gekauft bei @teekontorkiel

Die Idee entstand spontan, weshalb ich nicht das volle Ensemble aufgebaut habe.

Der Anfang zieht sich etwas, da ich ein wenig auf die Begriffe eingehe bevor ich dann zur Zubereitung komme. Also fühlt euch frei, ein Bisschen vorzuspulen, wenn es nichts neues für euch ist. ;)

Ich hoffe es gefällt euch. Wie immer freue ich mich über Verbesserungsvorschläge.

Meine eigenen an mich sind bereits:

-Tee nur kurz vorstellen, Rest in die Video-Beschreibung.

-Meine Sound-Software besser in den Griff bekommen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Teelix Hallo Felix, das einzige was mich stört. Du sagst einen Teelöffel auf 100ml. Ich finde hier ist eine Angabe in Gramm für Alle besser. Ansonsten, wie gewohnt von dir gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke @KlausO ,

Ich habe leider selbst nicht genau nachgewogen, gelobe aber Besserung. ;)

Wobei es für Anfänger wahrscheinlich gut ist, wenn ich beide Angaben mache, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cool! Ich mag diesen Aufbruch von Tee-Youtube seit ein paar Monaten. Du scheinst deutlich entspannter vor der Kamera als Früher.

 

Was ist eigentlich mit dem TeePirat von @teekontorkiel passiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

ich dachte immer , dass aracha einfach nur ungesiebter rohtee ist. dass er noch nicht vollständig getrocknet sein soll, ist mir neu. eigentlich hat der tee doch die trocknung hinter sich und wird entweder an andre teefirmen von den bauern weiterverkauft zur aussiebung zu sencha oder gyokuro und dem rest oder vor ort entsprechend  verarbeitet?!

 

bearbeitet von phoobsering

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Quorton , den TeePiraten gibt es auch noch, soweit ich weiß. Aber das letzte Video ist auch fast nen Monat her.

Schade, dass TeaWe so inaktiv geworden ist...

@phoobsering , das habe ich ursprünglich auch mal so gelernt. Ich bin mir nicht sicher, ob das son Ding von Marimo ist. Die hatten letztes Jahr auch schon (sortierten) Tee, der noch nicht endgetrocknet war, als Aracha vermarktet. Per Definition sollte Aracha aber mit Maocha vergleichbar sein, oder?

Bei dem ist ja auch nicht die fehlende Sortierung ausschlaggebend, sondern dass er eben noch nicht endgültig fertig und somit nicht lange lagerfähig ist. :/

Vielleicht kann einer unserer Japan-Experten Tee, ähm Licht ins Dunkel bringen. ;)@cml93 , vllt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Genau wie es @phoobsering schon gesagt hat: Aracha (Jap.荒茶, wo das Ara die Bedeutung wild, rau oder wüst hat) heißt einfach nur, dass der Tee nicht sortiert, aber selbstverständlich fertig produziert wurde. Das mit der nicht ganz vollständigen Trocknung gibt es nur ab und zu bei Shinchas, damit sie frischer schmecken (angeblich9_9:whistling:). Dadurch ist der Tee nicht so lagerfähig. Ein weiterer Grund ist, dass bei Aracha viele Blattstiele im Tee sind, die einfach schwerer trocknen und so eine höhere Restfeuchte haben als die Blätter. Deswegen z.B. sollte man auch bei Kukicha oder Karigane den Tee am besten schneller aufbrauchen als z.B. normalen Sencha.

bearbeitet von cml93

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

@Teelix ich bin generell nicht die Zielgruppe solcher Filmchen. Sie sind unfreiwillig komisch, aber eben nicht komisch genug, weil ihnen eine Ernsthaftigkeit innewohnt, die dann schon wieder ablenkt.
Aber da Du nun danach fragst:
Bildkomposition, es ist eher unglücklich, wenn einem ein Regal umrahmt, rücke es nach rechts oder links, am besten ganz weg. Nutze das Drittelgesetz, den Goldenen Schnitt, also grob gesagt, mittig ist nie besonders aufregend, rücke dich nach rechts oder links. Dein Kopf sollte einen neutralen Hintergrund haben. 
Laß das mit dieser Musik sein. Könntest du einsetzen, wenn du witzig bist, dann wäre es befruchtendes Kontra, so bist du ja eher ein Schaukelpferd, dann noch diese Musik, warum eigentlich diese Musik? 
Apropos Schaukelpferd: Witzig kann nicht jeder, aber schön wäre es denn doch. Etwas mehr Pepp. Das erzielst du schon mit Kürzung, Fakten Fakten und nochmals... Es ist unspannend, eine Urinprobe vor die Nase gehalten zu bekommen, es ist noch unspannender, jemanden beim Schmecken zuzusehen. Und dann sagt er oh und ach. 

Als Darstellertyp ordne ich Dich als Typ mit Ironie ein, das liegt an der Brille, dem Bart und den Augenbrauen. Ich bin natürlich enttäuscht und auch hilflos, wenn ich vergebens auf Ironie warte. Mit Ironie kannst Du übrigens auch wunderbar Urinproben ranzoomen. 

Ich habe keine Ahnung, was für Zielgruppen es für solche Videos gibt, deutschsprachig ist mir noch nichts überzeugendes begegnet, ohne aber auch darüber tiefer recherchiert zu haben. Der indische Engländer übrigens, der macht vielen amateurhafen Mangel durch Witz und Authentizität wett. Der hat natürlich auch solche Momente, wo er verzückt irgendwas nachschmeckt. Aber er ist in dokumentarischer Kulisse, während seiner Verzückung wird er von einer Frau angesprochen und läßt sich nicht stören: Siehst du nicht, daß ich hier gerade einen Geschmacksorgasmus habe? Das ist witzig und nur so. 

 

bearbeitet von Joscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

@Joscht Man kann es finde ich auch insgesamt etwas freundlicher ausdrücken (Schaukelpferd, Urinprobe, usw. usw.). Teelix hat hier nach Tipps und Feedback gefragt und nicht nach einem sarkastischen, fast lächerlich machenden Kommentar.o.O

Zum Thema: Ich finde das Video gut, vielleicht nur etwas zu lang geraten. Wenn du es noch etwas komprimierter und knackiger hinbekommst, wird es noch besser denke ich! Aber wie gesagt: ich finds gut und werde mir dein nächstes Teareview auch sicher angucken :)

bearbeitet von cml93

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das war ja eine sehr selbstbewusste und präzise Kritik für jemanden der eigentlich in solchen Videos gar keinen Mehrwert sieht @Joscht. Man kann sich aber dann schon fragen, ob die Zielgruppe dieses Videos tatsächlich deine Kritik teilen würde. Erzwungene Witze oder Ironie (weil sie zu der Brille passt...?) brauche ich nicht unbedingt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Frage ist nur, ob die Zielgruppe für diese Art Videos sich in diesem Forum überhaupt zu diesem Video durchclicken würden. Selbst die Suchfunktion ist ja nur etwas für Experten.

Insofern sehe ich das Video auch eher unter dem Gesichtspunkt, daß @Teelix einmal Dinge ausprobieren will, die er vielleicht später in anderem Zusammenhang beruflich nutzen kann.

Und unter diesem Gesichtspunkt sehe ich die Kritik von @Joscht durchaus positiv. Natürlich ist diese Art von Einführung für die regelmäßigen Forumsmitglieder nicht nötig, und suchende Anfänger finden es sicher nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@all Teelix hat ausdrücklich nach Feedback und Kritik gefragt. Ich habe das als Aufforderung gesehen und - mein bescheidener Fehler - wie ein Pitching gesehen. Das ist die Schlangengrube, wenn man (kommerziell oder sonstwie) was erreichen will.  Will er ja vielleicht gar nicht. Aber YouTube ist Öffentlichkeit und kein Biotop Teetalk.de. Deshalb kann es durchaus auch mal genauer zur Sache gehen. Urinprobe und so. Prost. Soll ja reinigend sein.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 43 Minuten schrieb Joscht:

Ich habe das als Aufforderung gesehen und - mein bescheidener Fehler - wie ein Pitching gesehen. Das ist die Schlangengrube, wenn man (kommerziell oder sonstwie) was erreichen will.  Will er ja vielleicht gar nicht. Aber YouTube ist Öffentlichkeit und kein Biotop Teetalk.de. Deshalb kann es durchaus auch mal genauer zur Sache gehen.

Jein. Die meisten deiner Punkte sind schon berechtigte Kritik mit Verbessungsvorschlägen (wie etwa beim Bildausschnitt). Aber dann bist du halt sehr stark abgedriftet. Positiv ausgedrückt war es eine "launische" Umschreibung, aber das kann auch schnell unnötig verletztend werden. Ja, das eigene öffentliche Auftreten ist eine Schlangengrube, aber falls ich mal im Feedback einer Lehrprobe als "Schaukelpferd" tituliert werde, dann hinterfrage ich den Kritiker der vor mir sitzt.

Witzigerweise habe ich erst deinen Feedbackversuch gelesen und dann das Video gesehen. Ich empfand das Video weitaus stimmiger. Vor allem das sensorische Beurteilen mag für den geneigten Zuschauer als "Urinprobenverkostung" wirken, aber gerade da finde ich es ja wichtig Aufklärung zu betreiben. Bei meinen Teerunden herrscht da noch große Befangenheit wirklich mal zu Schlürfen und sich Zeit zu lassen und auch mal ratlos zu sein.

Dass das Video kraftlos und gezogen wirkt kann ich vollends unterstützen. Der fehlende "Pepp" findet sich in meinen Augen an der Richtungslosigkeit. Soll es eine Review werden oder eine Anleitung? Eine höhere Faktendichte durch verstärktes Schneiden finde ich hingegen unpassend. Teegenuss erfordert Ruhe und man muss sich nicht der Konvention anpassen, die Aufmerksamkeitsspanne der durchschnittlichen YouTubekonsumentens anzupassen. Ich habe es eher als Podcast empfunden, bei welchem man hin und wieder mal einen Blick wagt (wie etwa bei der Farbe), aber ansonsten es gemütlich durchhört.

Bei der Musik bin ich zwigespalten. Ich fand teilweise war es passend, teilweise doch etwas kitschig für meinen Geschmack


Soviel von mir!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb cml93:

Genau wie es @phoobsering schon gesagt hat: Aracha (Jap.荒茶, wo das Ara die Bedeutung wild, rau oder wüst hat) heißt einfach nur, dass der Tee nicht sortiert, aber selbstverständlich fertig produziert wurde. 

Mal provokativ gefragt, wann ist denn ein Tee fertig produziert? Ein Teehändler wird dir vermutlich die Frage anders beantworten als ein Teebauer. Den Aacha kann man noch sortieren, blenden und nicht zuletzt auch noch hiire(火入)n. Aus Sicht eines Händler, der sich, was die Produktion angeht, auf diese Bereiche beschränkt doch nicht unwesentlich. Die meisten Teebauern, die nicht selber verkaufen, sind da schon lange fertig. ;)  

Ich denke, dass @Teelix das meinte, das dem Tee die hiire fehlt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

@seika Das war ja nur ganz allgemein gemeint ;) 

Habe jetzt mal auf der Herstellerseite geguckt und da steht: "Der Wassergehalt liegt bei Aracha mit ungefähr 5% Restfeuchte höher als bei fertig verarbeitetem Sencha, der eine Restfeuchte von etwa 2% hat." Ich hatte gedacht, dass Teelix damit meinte, dass der Tee insgesamt einen höheren Rest-Wassergehalt als andere, vergleichbare Tees hätte. Dann schließe ich mich dir natürlich an mit der fehlenden Hi-Ire :)

bearbeitet von cml93

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)
vor 11 Stunden schrieb Joscht:

Das ist die Schlangengrube, wenn man (kommerziell oder sonstwie) was erreichen will.  Will er ja vielleicht gar nicht. Aber YouTube ist Öffentlichkeit und kein Biotop Teetalk.de.

Ich habe die Teile deiner Kritik, die konstruktiv waren auch durchaus als solche wahrgenommen, wobei viele davon in meinen Videos schon umgesetzt sind.

Dieses war, wie anfangs schon erwähnt, eine spontane Sache. Aber ich nehme die Anregung gerne mit.

Kommerziell möchte ich damit nicht werden, ich habe ansonsten auch beruflich nichts mit Tee zu tun. Es sind Videos von einem Tee-Freund an andere Freunde und Interessierte. ;)

Dass ich mich auf YouTube auf Bashing und etwaige Sh*tstorms einstellen muss, ist mir durchaus bewusst.

Hier im Forum habe ich bisher aber die Erfahrung gemacht, dass man auf Nachfrage nach konstruktiver Kritik, auch ausschließlich geerdete und weniger ausufernde Antworten erzählt.

Ich schätze an diesem Forum, dass wir, auch wenn der ein oder sich vielleicht mal im Ton vergreifen mag, eigentlich sehr respektvoll miteinander auskommen.

Es tut mir leid, wenn du das anders siehst.

Aber vielleicht bin ich einfach zu neu hier und du als "Alter Hase" kennst dich besser mit dem Umgangston im Forum aus. ;)

Liebe Grüße

Ach ja, Don ist übrigens halb Chinese und kein Inder, aber vielleicht war die das ja sogar bewusst.

bearbeitet von Teelix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Stunden schrieb phoobsering:

ich dachte immer , dass aracha einfach nur ungesiebter rohtee ist. dass er noch nicht vollständig getrocknet sein soll, ist mir neu. eigentlich hat der tee doch die trocknung hinter sich und wird entweder an andre teefirmen von den bauern weiterverkauft zur aussiebung zu sencha oder gyokuro und dem rest oder vor ort entsprechend  verarbeitet?!

 

Aracha ist ungesiebter, nicht final erhitzter Rohtee. Unabhängig von der Sorte oder dem Anteil der Stile. Die finale Erhitzung (jap.= hi ire) ist normalerweise der letzte Produktionsschritt bei der Herstellung von Japanischem Grüntee. Aracha ist also noch nicht komplett fertig verarbeitet sondern eigentlich dazu gedacht zu einem späteren Zeitpunkt zu einem fertigen Grüntee zu werden. Er wird häufig über längere Zeit im Kühlhaus gelagert und dann erst kurz vor der Auslieferung beim Händler final verarbeitet. Wir haben beispielsweise permanent viele Tees als Aracha in Japan in Kühlhäusern liegen, bzw. reserviert und rufen Sie erst bei Bedarf ab, d.h. erst kurz vor dem Versand nach Deutschland wird dieser Tee finalisiert. Das hat den großen Vorteil, dass man ganzjährig frische Tee bekommen kann. Dieser Schritt trägt maßgeblich zum Geschmack des Endprodukts bei - hier wir beispielsweise der Grad der Nussigkeit gesteuert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den paar Prozent mehr oder weniger Restfeuchte würde ich auch nicht so viel beimessen. Mir ging es mehr um die geschmackliche Komponente. Finde ein ordentliches hika (火香) macht schon was aus. Andersrum, also beim nicht vorhanden sein, bin ich mir gar nicht so sicher. ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von teekontorkiel
      Deutschsprachige Videokanäle für Teefreunde gibt es viel zu wenige, daher freue ich mich riesig, dass mein lieber Kollege Simon sich dazu entschlossen hat den Teepiraten zu starten. Ich finde er macht das großartig und mit viel Herzblut.
      Weil er naturgemäß, gerade zu Beginn, hauptsächlich Tees vom TKK verkostet, poste ich die Info hier um evtl. Werbekonflikte zu vermeiden. 
      Ich wünsche viel Spaß beim Anschauen:

      https://www.youtube.com/channel/UCTieq3r3ahqJ9xVjUwEtbrg/videos
    • Von miig
      Es wurde ja in letzter Zeit ein paar Mal über Don Mei geschrieben, insbesondere die Youtube-Videos des umtriebigen Briten haben ja hier einigen (mir eingeschlossen) gut gefallen. Ebenso schreibt er, wie es sich in seiner Position wohl gehört, einen Blog und hat stellenweise auch richtig gute Gedanken, beispielsweise
      https://teatipsy.com/2015/08/19/dispelling-tea-myths/
      Aber zur Sache - Don Mei ist ja vor allem ein Tee-Händler, der Onlineshop , an dem er in einer mir nicht genau bekannten Form beteiligt ist, hat dann wiederum Verbindungen zu AcuMedic, die traditionelle chinesische Medizin anbieten. Alles ein bisschen verwirrend, muss ich sagen
      Jedenfalls haben mir einige Videos und Texte von Don gut gefallen und dachte mir, man könnte hier einige Einschätzungen und Erfahrungen zusammentragen. Einerseits ist es für mich ein bisschen seltsam dass da auch diverse Heilkräuter angeboten werden und dann ist da noch die "Big Sister" AcuMedic. Andererseits, jemand, der solche überlegten Dinge schreibt wie hier, dessen Tees verdienen wohl schon mal einen Blick:
      https://teatipsy.com/2014/07/28/tea-secrets-getting-high-on-tea/
      Ich würde mich deswegen freuen wenn jemand eine Meinung zu diesem Laden, der Person oder sonstigem hat was damit zu tun hat Danke.
    • Von Komoreb
      Hallo ihr Lieben,
      ich würde an diese Stelle gerne mal ein unfassbar ambitioniertes Projekt von dem lieben Marten Berger vorstellen.
       
      Marten hat sich zur Aufgabe gemacht, im Alleingang mit einem Umgebauten VW-Bus mit integrierten Recording-Studio die EU zu bereisen und die coolsten Straßenmusiker die er trifft aufzunehmen, 
      um am Ende neben des Videoblogs, den er auf Youtube veröffentlicht, auch noch einen CD-Sampler mit den besten Musikern zu pressen.
       
      Ich finde das ist wirklich eine einmalige Idee und wirklich bewundernswert, mit welchem Herzblut er sich dort reingestürzt hat.
      Ganz allein und die erste Etappe durch Crowdfunding finanziert, hat er schon einige tolle Leute treffen und aufnehmen dürfen. Doch leider findet das Projekt viel zu wenig Aufmerksamkeit, wie ich finde.
      Marten könnte wirklich ein bisschen Unterstützung gebrauchen, grade weil auch die Finanzierung der zweiten Etappe für dieses Halbjahr auf der Kippe steht....
      Doch ohne etwas mehr Aufmerksamkeit, könnte dieses tolle Projekt vielleicht ein jähes Ende finden, was sehr traurig wäre. Es gibt noch so viele ungehörte Seelen, die täglich ihr Innerstes durch die Straßen dieser Welt tragen. Es wäre schade, diese nicht zu hören.
      Da auch hier im Forum glaube ich einige passionierte Musiker unterwegs sind, oder vielleicht auch einfach nur Leute die Musik lieben, habe ich die Hoffnung, dass Ihr dies vielleicht euren (Musiker-) Freunden und Freundes-Freunden (gerne auch im Ausland) zeigt, um Marten für dieses aufopferungsvolle Projekt etwas Aufmerksamkeit entgegen kommen zu lassen.
      Er ist jetzt schon seit Monaten größtenteils alleine in seinem Bus unterwegs, fährt, sucht, recordet, mischt ab, schneidet Videos und und und.... Nur aus Liebe zur Musik.
      Vielleicht kennt Ihr auch jemanden, der wen kennt, der wen kennt, der eine Idee hat, wie man dies bekannter machen könnte. 
       
      Wie auch immer, vielen Dank fürs Lesen. Hier noch die Links:
      http://smellslikevanspirit.eu/
      https://www.youtube.com/channel/UCDNO9S1K4AOcvrJzrc8Vgrg
       
       
    • Von Charyu
       
      In diesem Video wird nicht nur erklärt wie man Matcha einkauft. Es enthält auch Angaben zur Zubereitung von Matcha inclusive Angaben der üblicherweise verwendeten Mengen in Gramm für Usucha und Koicha.
       
       
       
    • Von Joaquin
      Ich gebe zu, dass ich an den hier im Forum aufkommenden Informationen unmöglich Schritt halten kann. Nicht nur das sie gut und in Massen vorkommen, oft leider auch mir viel zu fortgeschritten sind. Da finde ich es ganz sympathisch, dass ich den Kanal von Frau Shizuka Maitani gefunden habe, die in ihrem ersten Video vor knapp drei Jahren, sich freundlich als Grünteeanfängerin bezeichnet.
      Man erkennt die anfänglich schlechte Qualität der Videos und auch die abgelesenen Dialoge, aber mir ist das amateurhafte sympathisch und ehrlich. Lieber mehr Herz als Show Ihr letztes Video habe ich ja schon hier zum handgerollten Tee in Japan gepostet.
      Hier nun ihr Kanal, falls da jemand mal ein wenig schauen möchte:
      https://www.youtube.com/channel/UCnaG6VsFp1y9xrVjyPT_R_A
       
      PS: Habe gerade gesehen, dass schon Helmi mal auf diese Dame aufmerksam gemacht hat
  • Neue Themen