Empfohlene Beiträge

vor 19 Stunden schrieb miig:

Ja, ich verstehe den Spott auch nicht so ganz.

...

Ich kann halt nicht nachvollziehen, dass man meint ein Gerät beurteilen zu können, was man nicht kennt bzw. ausprobiert hat. Wie gesagt, es spricht nichts dagegen zu sagen, ich kaufe mir das Gerät nicht, weil ich den Sinn nicht daran sehe, weil meine Methode die bessere ist bzw. ich damit zufrieden bin, ich mein ganzes Leben ohne es ausgekommen bin usw. Aber zu sagen es ist Schrott, oder sich über Leute lustig zu machen, die es sich kaufen, verstehe ich nicht. Aber das ist nicht nur hier so, sondern mittlerweile im ganzen Internet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man muss nur verstehen, dass gewisse Aussagen lediglich Ausdruck von Emotionen für eine mit ebensolchen verbundene Leidenschaft sind. Das muss man im Hinterkopf behalten, damit dann entsprechend umgehen und nicht überbewerten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Joah. Das ist halt wie "erleben Sie den Geist des Himalaya" oder was man da halt schreibt. Natürlich ist es blabla... aber das übliche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Frage und diese Diskussion ob nun ein Temial-Teegerät Sinn macht oder überflüssig ist...

...erinnert mich irgendwie an die sehr ähnliche Situation um die Yixing-Teekannen. Ist der Ton "echt" oder "unecht"? Vom Meister 100% per Hand gefertigt oder nicht? Alter der Teekanne, Patina, "seasoning", es werden in der Teewelt da draußen erbitterte Debatten geführt ob jetzt nun die Tatsache, dass eine Kanne nur in Handarbeit gefertigt wurde, sich auch geschmacklich im Tee niederschlägt. Es gibt z.B. eine Fraktion die stets behauptet dass "handgemacht" immer "besser" sei, und eine andere, welche die Meinung vertritt dass solange die technische/biochemische Funktion einer Teekanne gewährleistet ist, es gelinde gesagt wurscht ist, ob diese nun halb-maschinell oder komplett mit den Händen eines weißhaarigen Meisters hergestellt wurde.

Es gibt Leute die diesselben 500 Euro locker für eine Yixing mit dem Handarbeit-Prädikat ausgeben würden, welche aber rein teezubereitungs-technisch einer 80€ Gebrauchskanne kaum bis gar nicht überlegen ist. Der Preis erschließt sich diesen Käufern größtenteils aus dem sentimentalen Wert der Kanne, und nur bedingt aus rein technischen Eigenschaften, denn Sauberkeit der Verarbeitung, Deckel-Anpassung, etc. sind mittlerweile auch bei halbmaschineller Fertigung kein Thema mehr.

Gehört dieser Teegerät VS Klassisches Teegeschirr - Streit vielleicht ebenfalls in diesselbe Sparte? :tee_zeitung:

bearbeitet von OstHesse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht liegt ja an meiner Hard- und Softwarekonfiguration, aber Computerbild hatten mal einen Test mit Video, welches ich mir kurz angefangen und dann später weiterschauen wollte, welches jetzt aber nicht mehr da ist: "Vorwerk Temial ausprobiert: Der teuerste Teekocher der Welt? - Mit dem Temial hat Vorwerk den ersten vollautomatischen Teekocher für losen Tee vorgestellt. Ob sich 600 Euro dafür lohnen?"

Technischer Defekt oder Video aus irgendwelchen Gründen zurückgezogen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit stellt sich halt trotzdem die Frage, warum die ComputerBILD selbst auf Youtube mit ihren Termomix Rezensionen vertreten ist, aber das Temial Video herausgenommen wurde.  War man evtl. zu kritisch angesichts der gewählten Überschrift?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube zu dem Zeitpunkt gab es von Vorwerk einen Rückruf, weil es wohl Softwareprobleme bei den ersten ausgelieferten Geräten gab, vielleicht hat es damit zu tun. Die Auslieferung meines Gerätes hatte sich dadurch auch verzögert, ich habe dann aber wenigstens kein fehlerhaftes Gerät erhalten. Allerdings hätte Computerbild danach genug Zeit gehabt, den Temial zu testen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wer einen Temial will und gleichzeitig gerade seinen Stromtarif wechseln will, könnte sich mal dieses Angebot ansehen. bei einem Beispielangebot mit meinen Daten käme ich auf die 24 Monate gesehen in Summe günstiger weg

stromtemial.thumb.png.3e522e061cd1488a637a16d517db1f2d.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 10/14/2019 um 20:25 schrieb goza:

wer einen Temial will und gleichzeitig gerade seinen Stromtarif wechseln will, könnte sich mal dieses Angebot ansehen.

Warum? Braucht man dafür ein dediziertes Kraftwerk?

vor 27 Minuten schrieb Joaquin:

Hätte jemand Interesse ein Temial zu testen?

Ich stimme für Paul!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb GoldenTurtle:

Warum? Braucht man dafür ein dediziertes Kraftwerk?

 

die Bio-Tees kann der Temial nur mit Ökostrom zubereiten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 28.11.2019 um 23:05 schrieb Joaquin:

Damit würd eich sagen ist die Suche nach Temial-Testern abgeschlossen :)

Was schade ist, da es doch viel mehr Spaß macht, über Dinge zu lästern, die man selber kennt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von GrünTeeGünteer
      Hallo,
      ich habe noch 23€ Geschenkkartenguthaben auf meinen Amazon Konto und kostenlosen Versand für Primeprodukte. Kann mir jemand einen Verkäufer oder generell Teeprodukte empfehlen? Ich suche nach grünem Tee, Oloong und PuErh sowie einem Gaiwan oder einem Kyusu. Den Kundenbewertungen traue ich keine größere Erfahrung zu
       
    • Von teezangen
      Hey hätte da auch mal ne Frage. 
       
      Suche noch einige Artikel für meinen Shop. Bitte nicht als Werbung sehen. Ich möchte nur eure Meinung dazu: 
      Habe mehrere Teezangen gesehen und find die ganz gut für meinen Shop. 
      Gebt mir mal eure Meinung ob ihr die benutzen würdet. 
      https://www.amazon.de/Zirbel-Teezange-2er-Set-Gewürzkugel/dp/B07MKVJ9YV/ref=as_li_ss_tl?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=teezangen&qid=1578238959&sr=8-10&linkCode=ll1&tag=kaffee-tee-21&linkId=cc4a208337948e26f319c249f9fdf66e&language=de_DE
      und 
      https://www.amazon.de/GAIWAN-SP500-Teefilter-Edelstahl-Dauerfilter/dp/B06XD5K5SY/ref=as_li_ss_tl?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=teezangen&qid=1578239011&sr=8-11-spons&psc=1&spLa=ZW5jcnlwdGVkUXVhbGlmaWVyPUEzRDVISEVNWEVKT04zJmVuY3J5cHRlZElkPUEwNjE4MTUxMzVRTEFQTzYyUjM3TSZlbmNyeXB0ZWRBZElkPUEwODMzMzkwTU9PSkhPQjdXTFhHJndpZGdldE5hbWU9c3BfbXRmJmFjdGlvbj1jbGlja1JlZGlyZWN0JmRvTm90TG9nQ2xpY2s9dHJ1ZQ==&linkCode=ll1&tag=kaffee-tee-21&linkId=698c5d03e3de1d28a548982237a693ca&language=de_DE
       
      Danke für eurer Feedback
    • Von GrünTeeGünteer
      Hallo,
      da jetzt bald Silvester ansteht und ich ungern harten Schnaps mit Tee mischen möchte, da es mir auch nicht so gut schmeckt, -und ich generell auch fast nur Bier trinke, wäre meine Frage ob man da vllt etwas schönes zubereiten kann?
      Bisher habe ich nur von 3 Firmen gehört die sich zusammemgeschlossen haben um ein indian pale ale mit (glaube grünem) Tee zu mischen.
      Zuerst wäre die Frage der Zubereitung, ich denke ice brew würde das ganze zu verwässern und geschmacklich runterreißen. Also würde ich einfach per cold Brew die Zutaten in das Bier füllen und über die Nacht im Kühlschrank aufbewahren.
      Nun das eigentliche Pairing: Was würde gut passen?
      Ich denke da hauptsächlich an grünen Tee. Als Bier vllt. Heineken da es am Anfang ziemlich mild und "wässrig" ist und im Abgang fruchtig. Da würden die Aromen vom Bier wahrscheinlich auch nicht den Tee übertünchen sondern eher den Tee in den Vordergrund stellen. Als Tee vllt einen schönen grasig fruchtigen Sencha.
      Ich kenne Tsingtao nicht so gut, aber da es ein Reisbier ist könnte ich mir da auch einen Genmaicha oder Jasmintee vorstellen.
      Was haltet Ihr davon?
    • Von sylvi
      Wo kann man Quittenblättertee beziehen? Danke
    • Von drunken_monkey
      Liebe Tee-Talker,

      anlässlich des Berlin Tea Festivals 2019 führe ich eine anonyme Befragung unter Tee-Trinkern durch.  Das Ausfüllen dauert ca. 5-10 Minuten:
      https://www.tea-log.com/tee-trinker-survey

      Ich würde mich sehr freuen wenn einige von euch daran teilnehmen. Unter allen Teilnehmer verlosen wir zwei Tickets für das Berlin Tea Festival 2019 am 23. November sowie ein handgemachtes Shibo (von mir). Um an der Verlosung teilzunehmen gebt bitte auf der letzten Seite, nach Beendigung des Surveys, eure email ein.

      Bei Fragen zur Umfrage wendet euch einfach an mich-

      Herzliche Grüße aus München
      Marcel Karcher
  • Neue Themen