Empfohlene Beiträge

@Tobias82 hab ein bisschen Sheng nachgekauft. 2012 und 2015 Nan Jian und einen 2016 Wild Arbor. 

Ist laut Absender von Honyao Wang Gupu Tea  oder auch YS genannt ;-) 

bearbeitet von MB77

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Raku
      Heute erreichte mich der Newsletter von Don von Mei Leaf, in welchem es darum geht, dass verschiedene Tees, darunter der neue Shou PuErh "Fig Dipper" in einem Monat vernichtet werden sollen, da der Absender ihrer Ware einen Deklarationsfehler gemacht hat und nun der englische Zoll den Tee nicht freigeben will.
      Ob eine Petition hier überhaupt etwas ausrichten kann oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Anscheinend kann man jedoch nur über einen fb- oder twitter-Account teilnehmen. 
      Ich möchte hiermit gerne aufmerksam machen, was Formfehler auslösen können, da ja auch sonst viele direkt im Ausland bestellen.
       
      Link zum Rundbrief:
      https://meileaf.com/newsletter-view/free-fig-dipper/
      Link zur Petition:
      https://www.ipetitions.com/petition/free-the-tea
       
       
      Hier der Rundbrief:
      Hi {NAME},
      This is Fig Dipper, a delicious 2012 Shou PuErh cake which we sourced last year and we were so excited to launch in January. BUT Fig Dipper and some other delicious tea has been held by UK Border Force and will be destroyed in a month
      The reason is because our supplier made a small error in the import paperwork. He declared the tea as he should on the invoice and packing list for customs but he forgot to add it to the Bill of Lading document and instead wrote Teaware (because most of the shipment was teaware). A mistake on his part but since the tea was declared on the other paperwork there was clearly no intention to hide the tea from Customs. It was a simple clerical error.
      We have been appealing to the UK Border Force by showing them that we have imported tea without any issues for decades and that this was a silly supplier error with no malice. But, they have refused our appeal and we have one more opportunity to re-appeal before Fig Dipper (with Celine's beautiful illustration) gets thrown in the dumpster.
      Can you help to show the UK Border authorities that you want this tea?
      Please sign the petition to Free Fig Dipper and share with your friends.
      It is a long shot but, if we get enough signatures, we may be able to change their minds and #FreeTheTea.
      Love and light from everyone at Mei Leaf HQ,
      Don
    • Von Teemann12
      Hallo Grüntee-fans.
       
      Ich liebe japanische n Grüntee und möchte gerne wissen wie viel Teelöffel grüner Tee ich in eine 370ml große Kyushu geben muss damit der Tee mir gut bekommt.
       
      Viele grüße keven
    • Von HePh
      Hallo zusammen,
       
      ich bin neu in der Tee Welt und es geht mir beim Tee vor allem um die gesundheitlichen Aspekte. Nun lese ich hier und da über Tee und bekomme dabei immer wieder zu lesen, dass Tee - auch Bio Tee - sehr oft mäßig bis stark mit Schadstoffen, Pestizieden & Co belastet ist. Das heißt für mich als Laie, ich habe keine Chance einen Händler zu finden, der garantiert "sauberen" Tee verkauft. Im Gegenteil: wenn ich lese, was mit dem Tee so alles mitkommt vergeht es mir!
       
      Kennt ihr eine Zubereitungsart, bei der man Tee frei von Schadstoffen bekommt?
       
      vielen Dank
    • Von gaiwan
      Hallo Teeliebhaber,
      wir laden Dich herzlich ein, unseren Maofeng zu probieren: https://www.amazon.de/dp/B01M8LPGZJ/
      Der schwarze Maofeng aus der Provinz Yunnan ist unser mildester Schwarztee. Sein fruchtig-milder Duft verzaubert und lädt zum Genuss ein. Sein Geschmack vereint die typischen Nuancen eines Schwarztees und bleibt auch nach längerem Ziehen frei von Bitternoten. Zubereitungsempfehlung: Eine 6g-Aromapackung pro 1 L Wasser (90°C), Ziehzeit: 2+ Minuten. Verwenden Sie für diesen Tee weiches gefiltertes Wasser oder Quellwasser. Zutaten: Handgepflückter schwarzer Premiumtee, 1 Knospe, 1 Blatt (6g-Aromapackungen mit Lichtschutz). Entdecken Sie unser vielfäiges Sortiment unter
      GAIWAN Teemanufaktur Hamburg
    • Von xióngmāo
      Hallo zusammen, 
      ich habe Anfang Juli bei Chawang 2 kleine Cakes für je 20USD bestellt. 
      Nun ist die Bestellung Im Juli noch beim Zoll in Frankfurt eingetroffen. 
      Dort wurde lt. Status festgestellt: 
      Payment of charges/Item being held, addressee being notified
      Warum auch immer dies bei dem Warenwert (nicht entsprechend außen deklariert?) geschehen ist, weiß ich nicht. Nun, dies wird sich noch herausstellen, dachte ich mir, in Ruhe, bei einer Tasse Tee. 

      Nun ist das Paket seit einer Woche in Deutschland in Zustellung (lt. Tracking der Deutschen Post). Kein Fortschritt erkennbar. 
      Die telefonische Auskunft der deutschen Post dazu ist ernüchternd: Es ist in Zustellung seit einer Woche, das ist aber lang. Warum? Nicht nachvollziehbar. Punkt. 
      Grundsätzlich habe ich viele Wochen Geduld bei der Lieferung von Tee aus Asien, ob auf dem Weg nach Deutschland oder beim Verbleib beim Zoll. Aber das es dann ausgerechnet auf den letzten Metern nicht mehr nachvollziehbar wird ... Das Leben ist farbenfroh und voller Überraschungen denke ich mir, bei noch einer Tasse Tee.
       
      Sicherheitshalber habe ich dann versucht beim Zoll anzurufen, ob vielleicht bei der Übergabe etwas schief ging etc. In der Hotline wurde ich darauf hingewiesen, dass das gesamte Handling von Paketen aus dem Ausland direkt bei DHL liegt und dort Auskunft einzuholen ist. 
      Eine Weiterleitung durch die Zoll-Hotline spuckt dann eine Mailadresse aus, an die Anfragen für alle Importpakete gerichtet werden sollen. 
      Ja, Mensch, da kommt wieder Hoffnung auf, vielleicht gibt es doch eine grandiose Task-Force der Post, die genau diese Pakete in genialer Weise aufspürt, denke ich mir, bei noch einem Tee.

      Dementsprechend habe ich dann eine Anfrage dahin gerichtet. Die Antwort kam relativ schnell: Bitte an die Hotline der deutschen Post richten. 
      Hier schließt sich der Kreis und ich finde keinen Tee, der meinem Gemütszustand gerecht wird im Moment. 
      Ein Paket, das in China über diverse Stationen getrackt wurde, den Weg nach Deutschland gefunden hat, vom Zoll bearbeitet wurde und dann in Deutschland nicht mehr verfolgt werden kann. Stattdessen Rat- und Hilflosigkeit als Service. 
      Hat jemand schon eine ähnliche Erfahrung gemacht? Dauert es einfach ein paar Wochen bis die Deutsche Post, warum auch immer, liefert?
      Muss ich von Tee auf andere Getränke umsteigen, um das zu verarbeiten? 
       
       
       
       
  • Neue Themen