VanFersen

Ständig trockene Nase! Geht es euch gerade auch so?

Empfohlene Beiträge

Es ist mir schier ein Rätsel. Die Luftfeuchtigkeit ist seit der warmen Phase (April) um einiges gestiegen meist so um die 45%-55% (ab un sogar mehr) - dennoch ist es gerade schlimmer, als in der beheizt trockenen Zeit im Winter. Meiner Frau geht es so, ihrer Arbeitskollegin und mir auch schon seit einigen Wochen. Keiner von uns war oder ist erkältet, aber jeden Morgen (und sorry wenn das unschön klingt) ist die Nase innen an den Seitenwänden bis nach oben wo man nicht mit dem Finger hinkommt mit einer trockenen Rotzschicht bedeckt die spannt und zieht sobald man die Nase nur leicht rümpft. Es nervt! Vor allem ist es unangenehm. Das hatten wir im Sommer noch nie! Ist dieses Jahr irgendetwas anders? Geht es vielleicht irgendjemandem auch so von euch?

bearbeitet von VanFersen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, dann ist es ja wohl kein Wunder, wenn Dir der Pu Erh zur Zeit nur bitter schmeckt. In diesem Zustand ist der Geruckssinn ja sehr reduziert oder gar nicht vorhanden. Mit Osmosewasser hat das wohl eher nichts zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie gesagt, das ist nicht der Fall. Ich rieche die kleinsten Kleinigkeiten. Der Geruchssinn ist in keinem Moment eingeschränkt, auch schmecke ich beim Essen alles ganz normal. Es ist einfach ein ziehend spannendes Gefühl in der Nase, weil sie anscheinend zu trocken ist. Und das ist schon seit gut 2-3 Wochen so. Das der Pu-erh auf einmal in jedem Fall bitter schmeckt, ist erst seit 2 Tagen so, seit ich einen Test mit diesem Osmose-Wasser gemacht hatte, durch welches so gut wie jeder Tee bitter wurde wie sonst etwas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt ein Wetter- und damit jahreszeitlich bedingtes Ansteckungsrisiko für Infektionen, welches vielerlei Gründe hat. Dies heißt aber nicht, dass Viren im Sommer Urlaub machen und deine Schleimhäute in dieser Zeit außergewöhnliche Abwehrkräfte entwickeln ;)

Wenn du nach Gründen suchst, schau dir alle Personen an mit welchen Du und deine Freundin in direkten und indirekten Kontakt getreten seit. Besonders die kleineren Vertreter geben Viren gerne vielfältig und großzügig weiter. Weiterhin kannst du dein Hygieneverhalten und den Hygienezustand in deinem Haushalt auf dem Prüfstand stellen. Ich bin mir sicher, da solltest du dann schnell den Grund, bzw. den Verursacher Überträger finden können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Paul:

Nasendusche!?

Mit denen hab ich nur sehr SEHR schlechte Erfahrungen gemacht. Hat mir nie geholfen, wenn ich mal richtig Krank war oder kurz davor war eine Nasennebenhöhlenentzündung zu bekommen. Aber wie gesagt ich bin nicht krank, ich fühl mich nicht krank und ich habe auch keine Symptome. Das einzige was ich habe ist eine spannende trockene Nase vor allem im oberen Bereich wo man nicht mehr mit dem Finger rankommt. Darum ist es ja so seltsam und da es schon drei Leute haben in meinem Umfeld. Daher dachte ich, dass es vielleicht an gewissen Wetterverhältnissen liegt und es euch vielleicht euch so geht. Denn so etwas kenne ich nicht. Und da es schon eine gute Weile anhält ist es eben wirklich schon langsam nervig! Irgendwann ist auch gut!

bearbeitet von VanFersen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aus diesem Grund wäre es von Vorteil die Schleimhäute feucht zu halten. Z.B. mit Nasenspray.

Trockenes Wetter mit wenig Luftfeuchtigkeit kann zu so etwas führen. Und der Sommer ist sehr trocken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So eine Nasendusche sollte man ja eigentlich regelmässig nehmen, mehr zur Prophylaxe. Ich habe so ein Teil seit 15 Jahren - zugegeben, ich nutze es eher phasenweise regelmässig, doch es hilft auch besonders gut zur Heuschnupfenzeit oder eben insgesamt zur Reinigung und Befeuchtung der Nase.

Wie @Cel für Nasenspray Meersalz empfiehlt, nehme ich für die Nasendusche auch Meersalz. Das Teil ist ja kein Wunderheilmittel, sondern unterstützt sanft und je nachdem was für eine Krankheit im Anmarsch war oder ist, muss die auch raus. Das ist für den Körper mitunter heilsamer, als es zu unterdrücken.

Deine trockenen Nasenschleimhäute können so unterschiedliche Ursachen haben @VanFersen. Wurden Räume renoviert, in denen sich die Betroffenen aufhalten? Neue Farben,  Teppiche, Bodenbeläge, Möbel, neue Kleidung etc. können diverse Stoffe ausdünsten, auf die man mehr oder weniger stark reagieren kann.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Raku -  Jetzt wo du es sagt! Direkt über unserer Wohnung hat der Nachbar schon seit knapp 2 Monaten seine Wohnung von Grund auf renoviert (was an sich schon nervig war) und natürlich waren unsere Fenster meist immer offen (bei dem Wetter erstickt man sonst in der Wohnung) und ich bin mir fast sicher, dass seine auch meist offen waren. Wenn es aber auf einmal stark nach Farbe roch oder ähnlichem, haben wir die Fenster geschlossen. Wenn ich jetzt noch genauer nachdenke - wir waren für drei Tage bei meinen Eltern am Land, dort wurde dieser nervige Zustand um einiges besser. Kaum waren wir wieder zu Hause, war alles beim Alten. Nur sehe ich gerade nicht, was ich an der Situation ändern kann, sofern es wirklich damit zu tun hat. Andererseits hat die eine Arbeitskollegin meiner Frau dasselbe und wie sie mir gerade erzählt hat, hat auch eine Kundin im Gespräch ihr erzählt, dass es ihr genauso geht. Vielleicht ist es im Moment irgendetwas das in der Wiener Luft liegt auf das einige mehr und andere kaum oder gar nicht reagieren. Starke Staubbelastung, neuartige Pollen? Keine Ahnung - es nervt einfach =___=

bearbeitet von VanFersen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb VanFersen:

ich bin nicht krank, ich fühl mich nicht krank und ich habe auch keine Symptome.

Mann muss sich nicht krank fühlen um krank zu sein. Ob das was du nennst Symptome sind, kann dir nur ein Arzt sagen. Der wird dir auch sagen können ob und inwieweit du krank sein könntest.

vor einer Stunde schrieb VanFersen:

da es schon drei Leute haben in meinem Umfeld.

Sorry, aber das ist doch schon mal sehr deutlich.

Im übrigen, ich benutze auch gerne eine Nasendusche und die ist nicht die Wunderwaffe, aber sie ist doch sehr hilfreich, gutes Salz vorausgesetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden