Empfohlene Beiträge

Hallo liebe TeeTalk Mitglieder,

Der Markt wird ja gerade überschwemmt von Matcha Anbietern, deshalb hoffe ich, dass ihr mir bei dem
Wirrwarr helfen könnt.

Ich suche einen Matcha für den täglich Genuss. Das heißt, dass Preis/Leistungsverhältnis sollte stimmten.
Ich hätte da an maximal ca. 16-17 EUR für 30 g gedacht. Die Spitzenklasse ist für diesen Preis natürlich
nicht zu bekommen, aber vielleicht gibt es hier User, die einen guten Matcha für einen Preis, der im
Rahmen liegt kennen.

Vielen Dank schon 'mal! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Antworten! Auf yutaka-tee sehen schon einige Matcha's interessant aus. 4,50 € Versandkosten (unversichert) sind bei der kleinen
Verpackung schon ordentlich.

Ist der Uji Matcha "Okumidori" mehr zu empfehlen als der Azuma "Samidori" Matcha oder der Uji Matcha "Yabukita"?
Wie schätzt ihr die Einstiegsmatchas von SUNDAY NATURAL (Gyokuro und Uji Bio) ein?

Gerne noch mehr Tipps und Vorschläge zu Matcha's in meiner Preisklasse.

bearbeitet von Dunk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Dunk:

Danke für die Antworten! Auf yutaka-tee sehen schon einige Matcha's interessant aus. 4,50 € Versandkosten (unversichert) sind bei der kleinen
Verpackung schon ordentlich.

Wegen einer Dose machen die wenigsten kostenlosen Versand, nicht jeder ist Amazon Prime.

Du kannst bei fast jedem Teehändler schauen, irgendeinen Matcha gibt es immer im oberen Preissegment. Oft wird z.B. Keiko gelobt. An Versandkosten kommst Du meist nicht rum...

Ich kenne einige Tees von Yutaka und daher kann ich die Matcha abschätzen, Sunday kenne ich nur einen Tee und der ist bei 40 g fast im dreistelligen Bereich. Da kann ich andere Tees nicht qualitativ einorden.

Kannst auch bei Teekontor Kiel schauen. Wegen einer Dose Matcha kommst Du aber auch da nicht am Versand vorbei...

bearbeitet von Cel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Dunk:

Ist der Uji Matcha "Okumidori" mehr zu empfehlen

Kann ich dir leider nicht beantworten, da ich die anderen beiden noch nicht probiert habe. 

vor 1 Stunde schrieb Dunk:

4,50 € Versandkosten (unversichert) sind bei der kleinen
Verpackung schon ordentlich.

Soviel kostet es nunmal ein Paket zu versenden. Dafür ist der Tee dort entsprechend günstig... Dass dir jemand freien Versand ab geringen Bestellmengen anbietet ist auch nicht geschenkt, sondern wird bei den Tees in den Preis eingerechnet. Nimmt sich also nichts.

vor 1 Stunde schrieb Dunk:

Wie schätzt ihr die Einstiegsmatchas von SUNDAY NATURAL (Gyokuro und Uji Bio) ein?

Die ich hatte, fand ich persönlich ziemlich enttäuschend und das Geld nicht wert. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 11.8.2018 um 19:09 schrieb Dunk:

Ist der Uji Matcha "Okumidori" mehr zu empfehlen als der Azuma "Samidori" Matcha oder der Uji Matcha "Yabukita"?

Gerne noch mehr Tipps und Vorschläge zu Matcha's in meiner Preisklasse.

Von den Yutaka-Matchasorten kenne ich den Uji Samidori und der ist hervorragend. Habe im Forum hier eine Rezension darüber geschrieben, da stehen Details. Ausserdem trinke ich momentan den Azuma Kanoyama, dieser liegt preislich noch darunter und  hat einen wirklich angenehmen Geschmack, sehr grüne Farbe und keine Bitterkeit. Dennoch werde ich mir  den Samidori nachkaufen, denn der Unterschied dieser beiden zueinander ist für mich enorm. Das kommt jetzt natürlich auf den persönlichen Geschmack an.

Von Tee-Kontor-Kiel kann ich die beiden Matchasorten Mantoku von Keiko und nach meinem Geschmack noch besser den Miumori von Marimo empfehlen (irgendwo habe hierzu auch schon mehr geschrieben).

Da die Tees in Dosen verpackt sind, ist das Porto natürlich auch deutlich teurer, als für einen Brief. Man sollte bedenken, dass das Verpacken selbst auch ein Aufwand ist und die Post leistet ihren Dienst auch nicht gratis. Müsste man in ein Teegeschäft fahren würden Ticket oder Benzin, Parkticket und die persönliche Zeitaufwändung das nicht günstiger machen, wenn man nicht zufällig ein gut ausgestattetes Teegeschäft in seiner Nähe hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay danke nochmal. Yutaka Tee scheint echt gute Matcha Teesorten zu haben. Ich teste jetzt mal den Okumidori und dann später
den Samidori, Kanoyama und den Yabukita.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@cml93 habe heute den bei dir gekauften Matcha Tsuji handgepflückter Matcha "Yabukita" getrunken. Es fällt mir schwer diesen Matcha zu beschreiben. War war einfach nur cremig und süss, kein Hauch von Bitterkeit.

Tolle Qualität, das hast du einen super Tee (Matcha) Bauer gefunden. :thumbup:

bearbeitet von KlausO
Falsche Bezeichnung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@cml93 gestern und heute Morgen den Azuma Matcha "Samidori" getrunken. Das Pulver ist eher ein stumpfer Grünton, leicht gräulich. Gestern fand ich ihn etwas pulverig und leicht herb. Heute Morgen wurde mir das Wasser mit 65° etwas zu warm, ich nehme sonst 55-60°. Das ist dem Matcha aber sehr gut bekommen, das pulverige war weg und der Geschmack deutlich harmonischer. Dafür musste ich beim trinken etwas warten bis er auf Trinktemperatur abgekühlt war. Nach dieser Erfahrung würde ich ihn als guten Alltagsmatcha einstufen.

Ich habe wieder etwas gelehrt. Matcha braucht zum verrühren wohl doch etwas mehr Wassertemperatur.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gestern den Kobayashi, handgepflückter Matcha "Premium Blend" von @cml93 .wieder mit 70° warmen Wasser aufgeschlagen. süßlich, cremig keine Bitternis. Schöner Grünton.
Was mich etwas irritiert, stört ist der kleine Beutel Trockenmittel im Matchapulver. Beim raus nehmen bleibt da leider Matcha daran hängen. Hatte ich noch nie im einem Matcha.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Rallemann
      Hallo Zusammen!
      Ich bin neu hier...
      Ich heisse Bastian, bin 33 Jahre alt und wohne zwischen Köln und Bonn.
      Ich trinke bisher eigdl. eher unregelmäßig Tee. Seit kurzem bin ich aber sozusagen auf den Geschmack gekommen, besonders was grünen Tee angeht.
      Neugierig bin ich besonders auf Matcha geworden, als ich von einem Bekannten davon erfahren habe.
      Da ich ein ziemlich spontaner Mensch bin habe ich mir auch sogleich ein Matcha-Starter-Set zusammengestellt. Dieses besteht aus einer Matcha-Schale, dem traditionellen Bambusbesen(Chasen), einem passenden Chasenhalter aus Porzellan, einem Bambuslöffel und natürlich dem Matcha an sich.
      Ich habe mich für Matcha Kirishima, Keiko Matcha Mantoku und Matcha Hoshino entschieden.
      Jetzt werde ich die verschiedenen Matchas mal nacheinander probieren. Ich bin gespannt, ob ich die Preisunterschiede geschmacklich als gerechtfertigt ansehe.
      Eine Frage habe ich noch-> Lagert ihr auch die noch verschlossenen Dosen im Kühlschrank oder erst nach deren Öffnung?
    • Von Chasen1978
      Hallo alle! Auch ich habe erst vor einem Jahr angefangen Matcha zu trinken. Was mir besonders gefällt ist, daß er ein kühlendes Lebensmittel ist. Ich habe mit einem günstigen angefangen, “Bio Yamashiro Uji Matcha” von Marimo, der zwar geschmacklich mittelmäßig, aber zumindest günstig und Bio und weit genug weg von Fukushima. Als nächstes habe ich einen gekauft mit dem Namen “Bio Matcha Breakfast Edition” von Kiyora. Der schmeckt viel frischer. Nun ist die Farbe auch grüner, daher meine erste Frage: je grüner desto besser? ist Matcha-Qualität an der Farbe erkennbar?

      Achso, habe absolut nichts mit Kiyora zu tun, keine Sorge :-)   Und, meine zweite Frage, gibt es einen richtig Quietsch-Grünen, der auch noch günstig ist, kann ruhig ein Kochmatcha sein?
    • Von sameoldsong
      Liebe Mitglieder
      Lese hier schon länger im Forum und habe mich schon durch viele Sorten getrunken( teegeschwendner,puretea)
      Letztendlich bin ich bei weißem Tee ,chinesischen Grünen und vor allem bei japanischen mit viel umami hängen geblieben und wollte deshalb mal etwas Tee aus Japan bestellen ( maiko)
      Könnt ihr mir hierzu preisgünstige Sorten empfehlen mit diesen ich unter die 22 Grenze + Versand komme.
      Am liebsten wäre mir ein Matcha +(Sencha/Gyokuru oder Konacha)
      Muss man sonst noch etwas beim Zoll beachten, solange man unter 22 Euro bleibt ?
      MFG sameoldsong
    • Von Dinostein
      War neulich im TG und hab mir dort zum ersten mal eine Schale Matcha gegönnt. Ich war davon so begeistert, dass ich das nun auch schon einige Male wiederholt habe.
      Jetzt spiele ich mit dem Gedanken mir selbst einen zuzulegen, was natürlich das richtige Zubehör erfordert. Hab mich jetzt auch schon im internet ein bisschen erkundigt und bin bislang nur auf für mich etwas zu teures (Studentenbudget) Zubehör gestoßen.  Bei TG hab ich mich noch nicht erkundigt. Kann mir jemand kostengünstiges Zubehör empfehlen und evtl. den ein oder anderen für Einsteiger geeigneten Matcha?
      Wäre sehr dankbar für Feeback.
       
       
    • Von Paul
      Noch ist Zeit!:
      http://blog.darjeeling.cz/2019/?lang=en
  • Neue Themen