Empfohlene Beiträge

Hallo liebe TeeTalk Mitglieder,

Der Markt wird ja gerade überschwemmt von Matcha Anbietern, deshalb hoffe ich, dass ihr mir bei dem
Wirrwarr helfen könnt.

Ich suche einen Matcha für den täglich Genuss. Das heißt, dass Preis/Leistungsverhältnis sollte stimmten.
Ich hätte da an maximal ca. 16-17 EUR für 30 g gedacht. Die Spitzenklasse ist für diesen Preis natürlich
nicht zu bekommen, aber vielleicht gibt es hier User, die einen guten Matcha für einen Preis, der im
Rahmen liegt kennen.

Vielen Dank schon 'mal! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Antworten! Auf yutaka-tee sehen schon einige Matcha's interessant aus. 4,50 € Versandkosten (unversichert) sind bei der kleinen
Verpackung schon ordentlich.

Ist der Uji Matcha "Okumidori" mehr zu empfehlen als der Azuma "Samidori" Matcha oder der Uji Matcha "Yabukita"?
Wie schätzt ihr die Einstiegsmatchas von SUNDAY NATURAL (Gyokuro und Uji Bio) ein?

Gerne noch mehr Tipps und Vorschläge zu Matcha's in meiner Preisklasse.

bearbeitet von Dunk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Dunk:

Danke für die Antworten! Auf yutaka-tee sehen schon einige Matcha's interessant aus. 4,50 € Versandkosten (unversichert) sind bei der kleinen
Verpackung schon ordentlich.

Wegen einer Dose machen die wenigsten kostenlosen Versand, nicht jeder ist Amazon Prime.

Du kannst bei fast jedem Teehändler schauen, irgendeinen Matcha gibt es immer im oberen Preissegment. Oft wird z.B. Keiko gelobt. An Versandkosten kommst Du meist nicht rum...

Ich kenne einige Tees von Yutaka und daher kann ich die Matcha abschätzen, Sunday kenne ich nur einen Tee und der ist bei 40 g fast im dreistelligen Bereich. Da kann ich andere Tees nicht qualitativ einorden.

Kannst auch bei Teekontor Kiel schauen. Wegen einer Dose Matcha kommst Du aber auch da nicht am Versand vorbei...

bearbeitet von Cel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Dunk:

Ist der Uji Matcha "Okumidori" mehr zu empfehlen

Kann ich dir leider nicht beantworten, da ich die anderen beiden noch nicht probiert habe. 

vor 1 Stunde schrieb Dunk:

4,50 € Versandkosten (unversichert) sind bei der kleinen
Verpackung schon ordentlich.

Soviel kostet es nunmal ein Paket zu versenden. Dafür ist der Tee dort entsprechend günstig... Dass dir jemand freien Versand ab geringen Bestellmengen anbietet ist auch nicht geschenkt, sondern wird bei den Tees in den Preis eingerechnet. Nimmt sich also nichts.

vor 1 Stunde schrieb Dunk:

Wie schätzt ihr die Einstiegsmatchas von SUNDAY NATURAL (Gyokuro und Uji Bio) ein?

Die ich hatte, fand ich persönlich ziemlich enttäuschend und das Geld nicht wert. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Cel:

.Oft wird z.B. Keiko gelobt.

Wir haben jetzt sogar eine Mitarbeiterin von denen im Forum:yahoo:

Name?

Keine Ahnung, aber sie scheint nebenher im Krankenhaus zu putzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 11.8.2018 um 19:09 schrieb Dunk:

Ist der Uji Matcha "Okumidori" mehr zu empfehlen als der Azuma "Samidori" Matcha oder der Uji Matcha "Yabukita"?

Gerne noch mehr Tipps und Vorschläge zu Matcha's in meiner Preisklasse.

Von den Yutaka-Matchasorten kenne ich den Uji Samidori und der ist hervorragend. Habe im Forum hier eine Rezension darüber geschrieben, da stehen Details. Ausserdem trinke ich momentan den Azuma Kanoyama, dieser liegt preislich noch darunter und  hat einen wirklich angenehmen Geschmack, sehr grüne Farbe und keine Bitterkeit. Dennoch werde ich mir  den Samidori nachkaufen, denn der Unterschied dieser beiden zueinander ist für mich enorm. Das kommt jetzt natürlich auf den persönlichen Geschmack an.

Von Tee-Kontor-Kiel kann ich die beiden Matchasorten Mantoku von Keiko und nach meinem Geschmack noch besser den Miumori von Marimo empfehlen (irgendwo habe hierzu auch schon mehr geschrieben).

Da die Tees in Dosen verpackt sind, ist das Porto natürlich auch deutlich teurer, als für einen Brief. Man sollte bedenken, dass das Verpacken selbst auch ein Aufwand ist und die Post leistet ihren Dienst auch nicht gratis. Müsste man in ein Teegeschäft fahren würden Ticket oder Benzin, Parkticket und die persönliche Zeitaufwändung das nicht günstiger machen, wenn man nicht zufällig ein gut ausgestattetes Teegeschäft in seiner Nähe hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay danke nochmal. Yutaka Tee scheint echt gute Matcha Teesorten zu haben. Ich teste jetzt mal den Okumidori und dann später
den Samidori, Kanoyama und den Yabukita.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@cml93 habe heute den bei dir gekauften Matcha Tsuji handgepflückter Matcha "Yabukita" getrunken. Es fällt mir schwer diesen Matcha zu beschreiben. War war einfach nur cremig und süss, kein Hauch von Bitterkeit.

Tolle Qualität, das hast du einen super Tee (Matcha) Bauer gefunden. :thumbup:

bearbeitet von KlausO
Falsche Bezeichnung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Roberts Teehaus
      Hallo Leute,
      wir haben nun einen Blog auf unserer Webseite  https://www.roberts-teehaus.de/blog
      Unser wichtigster und erster Text ist der Tee-Ratgeber. Im Tee-Ratgeber versuchen wir die wichtigsten möglichen Fragen zur Zubereitung und Lagerung von Tee zu beantworten. 
      Viele Grüße
      Robert
    • Von Quorton
       
      Man findet viele Videos zu Teezeremonien und anderen Quatsch auf Youtube. Es gibt jede Menge Gongfu-Vorstellungen die uns erklären, dass das und nichts anderes DIE traditionelle Art der Teezubereitung ist. Daher meine Überraschung als ich dieses Video gefunden habe. Es gibt hier auf den Forum Leute mit deutlich mehr Erfahrung als ich, also alles was ich hier sage ist mit Vorsicht zu genießen. 
       
      Dieses Video scheint alles richtig zu machen. Wenn man die zeitgenössische Quellen ließt, genau so stellt man sich die Song Dynastie hohe Teekultur vor. Der Wasserbehälter ist typisch mit einen spitzen Ende, die Schale ist auch stilistisch passend, der Tee wird tatsächlich so gut vorbereitet, dass der Schaum weiß ist... 
       
      Ich finde auch das Video besser als das von Global Tea Hut. Dort wurden unpassende Schalen genutzt. Zusätzlich wurde die Vorbereitung und Servierung ein bisschen komisch gemacht. Hier ist das besagte Video: 
       
       
      Um eine Ergänzung für interessierte zu verlinken, hier ein Video zu Song-Teekeramik: 
       
       
      Bücher auf die ich meine Aussage zu Authentizität mache:
      Mair, Victor H. und Erling Hoh. 2012. The True History of Tea. London: Thames and Hudson Ltd.
      Benn, James A.. 2015. Tea in China: A Religious and Cultural History. Honolulu: University of Hawaii Press.
       
    • Von Hyeongseo
       
      Hallo liebe TeeTalk Mitglieder,
       
      ich wollte mich bei euch mal umhören, was euer liebster Koyamaen-Matcha im Mittelfeld ist. Ich möchte es bewusst so beschränken, weil den Teuersten als Besten nennen kann ja jeder Ich denke jeder hat eine Dose teuren Matcha für die speziellen Momente, aber ich suche auch einen Matcha für den täglichen Genuss im mittleren Preissegment, der aber trotzdem etwas Besonderes hat.
      Ich probiere mich gerade durch die Koyamaen-Sorten und es fällt wirklich auf, dass jeder der Tees ein ganz anderes Aroma hat. Bis jetzt habe ich von 3 Sorten mindestens eine 40g Dose aufgebraucht. Meine Erfahrungen:
       
      Yugen - guter Matcha für jeden Tag, mir aber teilweise ein wenig zu herb-bitter, wenn ich mal zu viel erwische, schäumt schön
      Wako - gefällt mir besser, mehr Süße, ein wenig gemüsig, wird aber nicht zu bitter wenn man mal mehr nimmt, schäumt bei mir aber leider nicht so richtig
      Seijo no Shiro - interessanter Tee, für mich kaum Nachgeschmack (was irgendwie ungewöhnlich ist), aber frischer Charakter; von diesem Matcha habe ich eigentlich immer eine Dose zuhause, da ich ihn gerne zur Abwechslung zu all dem schweren Nachgeschmack der anderen Matchas trinke
       
      Probieren werde ich auf jeden Fall noch Kinrin, Kiun, Unkaku und Shoka no Mukashi.
       
      Wie ist eure Meinung? Welcher gefällt euch am Besten? Welche Sorte muss man auf jeden Fall noch probiert haben?
      Ich freue mich auf eure Meinungen.
       
      Lg, Hyeongseo
  • Neue Themen