1. KlausO

    KlausO

  • Gleiche Inhalte

    • Von goza
      Yay, endlich wieder Rauchen und Saufen ohne Hemmungen, denn mit meinem Tee-Konsum schadet es mir nicht!
      Oder so ähnlich... eine neue Studie unterstützt mal wieder die These, dass Tee (und Gemüse) "gesund" sei.
      https://www.n-tv.de/wissen/Flavonoide-schuetzen-Raucher-und-Trinker-article21217309.html
      direkt zur Studie: https://www.nature.com/articles/s41467-019-11622-x
       
      Ach Mist, leider doch nicht:
       
       
      Also sei die Studie hier eher der Vollständigkeit halber aufgeführt zu verstehen.
    • Von Tanuki
      Da ich schon immer ein wenig neugierig war und auch Mal das Thema Tee trinken wissenschaftlich angehen wollte... Okay eher wie ein Kind experimentieren wollte hab ich bei den letzten Tees die ich trank ein wenig den Ph Wert ausgelesen. Doch warum? Nunja es ist etwas interesannt und es soll da draußen Menschen geben die ihre Lebensweisen nach Ph werten richten z.b. um Sodbrennen vorzubeugen.
      Aber kurz in die materie.
      Was zeigt der Ph Wert an? Der Ph Wert zeigt an wie sauer oder alkalisch eine Substanz ist. Der Wert geht von 1(sehr sauer) über 6-8 ( neutral) auf 14 (hochalkalisch).  zum Thema verdünnen und neutralisieren komme ich aber jetzt nicht.
      Nun wollte ich euch meine kleinen Ergebnisse Mal teilen.
      Wasser Ph 7 (neutral),
      milky oolong ( mit Milch behandelter oolong) Ph 5,5-6 ( leicht sauer) 
      Rooibos war mit Ph 6 noch neutral
      Silverneedle hatte den Wert 7-8 und ging in die Richtung Base 
      Sincha bzw alle getesteten grüntees waren bei Ph 6 also noch neutral.
      Diese Werte waren für mich Recht langweilig da alles noch zu neutral war also testete ich einen Recht leckeren Früchtetee namens Bitterlimonade. 
      Siehe da der Ph Wert lag bei 3 also doch schon sauer. Aber zum Thema Zahngesundheit sollten wir und denke ich keine Sorgen machen. Da vergleichsweise Cola Dank der Phosphorsäure einen Ph Wert von 2 und einem Haufen Zucker bedenklicher sein sollte
       
      Ich denke das normale Tees keinen großen Unterschied bringen sollten, aber wenn ich was bestimmtes testen soll dann sagt es einfach. 
      Getestet wurde das "Experiment" mit einen indikatorpapier.
    • Von chenshi-chinatee
      http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/gruener-tee-wie-der-wirkstoff-ecgc-die-gesundheit-foerdert-a-869518.html

      Wir wussten es doch alle schon 
    • Von Joaquin
      Karl ist sicher ein ganz netter und es mag auch vieles stimmen was er im Video über den Mate-Tee so erzählt, aber diesen mit Matcha zu verwechseln ist schon ein wenig peinlich oder vielleicht doch nicht?
       
      Mate Tee zum Abnehmen??? Fettverbrennung anregen
      https://www.youtube.com/watch?v=T8sz_EGVBYs
       
      Sind nicht beide Getränke als besondere Muntermacher bekannt?
    • Von digitalray
      Zieht euch mal den Artikel über die Studie der UCLA (University of California, Los  Angeles) rein
      Tea Aids Weight Loss through Microbiome Alteration
      Interesting new research is showing that both green and black tea are effective in weight loss by changing intestinal bacteria. The weight loss is equivalent to a low-fat diet.
      Quote: "Mice given black or green tea extracts dropped the same amount of weight as those who ate a low-fat diet."
      http://www.genengnews.com/gen-news-highlights/tea-aids-weight-loss-through-microbiome-alteration/81255013
      und da brauchts nicht mal das Koffein dazu..
      https://link.springer.com/article/10.1007/s00394-017-1542-8
      Fazit: Grüner und Schwarzer Tee wirkt probiotisch und fördert die Bakterien die zu einem gesunden Zustand beitragen und verringert die schädlichen Bakterien im Darm.
      The researchers noted that these new findings suggest the health benefits of both green tea and black tea go beyond their antioxidant benefits and that both teas have a strong impact on the gut microbiome.
  • Neue Themen