Jump to content

Hallo oder 안녕!


Recommended Posts

Hallo liebe Forumsmitglieder,

nach einem etwas holprigem Start stelle ich mich nun auch hier vor. Ich habe mich erdreistet nach meiner Anmeldung meine Meinung zu einem Tee zu posten anstatt mich zuerst vorzustellen und wurde als KEIKO-Mitarbeiterin und Putzfrau beschimpft :D. Ich muss zugeben: das ist mir noch nie passiert und ich bin in vielen Communities aktiv. Deshalb habe ich auch erst einmal Abstand genommen und wage nun einen neuen Versuch, da ich gerne im Forum lese, was eure Meinung zu Tees ist. Ich wusste nicht, dass die Teetrinker-Community so misstrauisch ist und man aufpassen muss was man wann und wo schreibt. Ich wollte niemandem etwas Böses. Dennoch denke ich, dass es hier auch sehr viele nette Mitglieder gibt, von denen man etwas lernen kann und den ein oder anderen Geheimtipp erfahren kann.

Ich bin mit Tee aufgewachsen, deshalb gehört er für mich zum Alltag. Meine Liebe zum Tee habe ich aber erst sehr viel später entdeckt. Um ehrlich zu sein meine erste wirklich positive Teeerfahrung war für mich, als wir von Südkorea nach Deutschland gezogen sind und ich das erste mal Pfefferminztee getrunken habe :). Seitdem wollte ich jeden Morgen eine Flasche ungesüßten Pfefferminz- oder Fencheltee von meinen Eltern. Mit koreanischem Tee konnte ich bis dato nicht viel anfangen, da ich kein Früchteteeliebhaber bin und Koreaner alles fruchtähnliche zu Tee verarbeiten, auch Magnolienfrüchte, die ja nunmal auch nicht für ihren Geschmack bekannt sind :). Generell tue ich mir bei süßen oder aromatisierten Getränken sehr schwer. Später habe ich dann meine Liebe zum Grüntee entdeckt - aber auch nicht zum koreanischen. Japanische Grüntees schmecken mir einfach besser, da sie sehr viel frischer und natürlicher sind. Und das ist nicht leicht zuzugeben^^. Seitdem trinke ich mich vor allem durch die Grünteewelt und freue mich über jede Neuentdeckung.

Auch eine kleine Sammlung Matchaschalen steht bei mir zuhause, aktuell sind es 17 Stück. Die meisten davon sind japanisch, einige auch deutsch. Auch wenn ich mich damit jetzt unbeliebt machen kann: Ich trinke jeden Tee aus einer Matchaschale :). Matchaschalen sind einfach von der Optik und Haptik eine Bereicherung für jeden Tee und auch wenn das jetzt nicht für jeden Tee das optimale Gefäß ist bereitet es mir Freude. Teekannen besitze ich nicht wirklich, das ist in Zukunft vielleicht auch mal eine Anschaffung wert, vor allem wenn ich unterschiedliche Teesorten probieren möchte. Aber momentan bin ich zufrieden.

Im Moment trinke ich vor allem Matcha, Sencha, Genmaicha und an und zu auch mal einen Bai Mu Dan. Ich bin eine Koyamaen-Liebhaberin was Matcha angeht, bestelle aber auch gerne einmal andere Firmen. Bei den Senchas bestelle ich wild durcheinander und hoffe ich "komme irgendwann an".

Unbedingt probieren möchte ich in der Zukunft Kabusechas, Gyokuros und auch ein paar chinesische Grüntees - dort hat mich die Auswahl bis jetzt wirklich erschlagen und ich fühle mich etwas verloren. Ich hoffe deshalb, dass ich hier ein paar Tipps finde was, wann und wo man etwas schmackhaftes probieren kann :).

Also bitte, seid nett zu mir und lasst mir auch mal meine Meinung. Ich bin kein Vertreter, der euch etwas verkaufen möchte, ich bin einfach nur ein netter Mensch, der sich für eine Tasse Tee so sehr begeistern kann, dass es sich in einem fremden Forum anmeldet und darüber schwärmt :).

 

Lg, Hyeongseo

Link to comment

LiebeR Hyeongseo ,

(nachträglich) willkommen im Forum! :) Schön, dass du noch dabei bist. Auf dass es jetzt ein etwas reibungsärmeres Erlebnis wird :thumbup:

vor 2 Stunden schrieb Hyeongseo:

Auch eine kleine Sammlung Matchaschalen steht bei mir zuhause, aktuell sind es 17 Stück. Die meisten davon sind japanisch, einige auch deutsch. Auch wenn ich mich damit jetzt unbeliebt machen kann: Ich trinke jeden Tee aus einer Matchaschale :).

Schockierend :P


Kennst du "Bowl Tea"? Das find ich manchmal sehr nett, und man kann die hübschen Schalen dazu verwenden.

gallery_243_10_38143.jpg

 

Edited by miig
Link to comment

Damit das hier nicht wie in einem Gesetzbuch aussieht: ich bin weiblich.

"Bowl Tea" sagt mir gar nichts, auf dem Bild sieht es auch ziemlich nass unter der Bowl aus. Gehört das so? :P Ich mache meinen Tee sonst immer etwas trockener in der Schale :) Dem Blattwerk zufolge ist das aber eher chinesischer Tee, oder? Eine weitere große Wissenslücke meinerseits.^^

Link to comment

Hehe, gut zu wissen.

"Bowl Tea" ist vielleicht auch etwas umständlich formuliert. Gemeint ist, dass man einige Blätter direkt in einer Schale aufgießt und dann so daraus trinkt.

In dem Falle war es eine neue Hagi-Schale, die sind manchmal noch recht durchlässig, bis sie gesättigt sind. Mittlerweile läuft nichts mehr durch die Schale durch :)

Ja, das war ein weißer Knospentee.

Link to comment

Willkommen :)

Und wow, 17 Matcha Schalen sind eine Ansage - sieh das bitte nicht als Kritik sondern ich fragte rein aus Interesse: weshalb so viele? Ich habe selbst das eine oder andere Stück Tee Keramik, da die Kännchen meist aber unglasiert sind beeinflussen sie den Tee unterschiedlich. Mit Matcha kenne ich mich zu wenig aus - ist es hier auch so?

Link to comment

Herzlich willkommen und schön, dass Du nochmal vorbei schaust! Ich bin auch ein kleiner Tea Bowl Collector und kann das sehr gut verstehen, allerdings ist meine private Sammlung aufgrund von Platznot, es müssen ja schließlich auch noch andere Teekeramiken gewürdigt werden, deutlich kleiner. 

@doumer Die Wahl der jeweiligen Schale hängt von der Jahreszeit (Sommer-/Winterform), der Stimmung (Farbe/Glasur/Ausstrahlung), der Teequalität und dem Anlass (besonderer Gast/Feierlichkeit) ab.

Edited by teekontorkiel
Link to comment

Herzlich willkommen, liebe Hyeongseo und vielen Dank für Deine ausführliche Vorstellung. Deine Vorliebe für grüne Tees und schöne Keramik kann ich gut nachvollziehen. Sicherlich ist es für den ein oder anderen frevelhaft, wenn man ein gutes Stück Zweckentfremdet. Doch ist es nicht eine noch größere Wertschätzung, wenn man die Stücke nutzt? Dafür sind sie doch gemacht. Natürlich kann man sie auch nur anschauen und bewundern - doch ist die Freude nicht ungleich größer, wenn man auch daraus trinkt? Zumindest ich kann soviel Matcha nicht trinken, da ist es doch sinnvoll, auch mal einen anderen Tee zu nehmen. Ich hatte das zumindest mit Houjicha gemacht, doch ich werde die Anregung von @miig gerne annehmen, das gefällt mir gut.

In vergangenen Zeiten, als noch eine 19 in der Jahreszahl stand, hatte ich inspiriert von den französischen Milchkaffeeschalen, meinen Tee immer aus schlichten, weissen, sehr schwedischen Müslischalen getrunken, da ich das Trinken mit zwei Händen so schön fand. Den Sencha dazu bereitete ich damals in einer 1 Liter Kanne zu. Es geht alles, manches wandelt sich mit der Zeit.

Ich wünsche Dir hier viel Freude beim Austausch - und vielleicht auch einmal im echten Leben bei einem gemeinsamen Tee.

Du hast den wohl liebreizendsten Avatar von allen hier.

Link to comment

Erfreulich, wenn dich die gelegentlichen Entgleisungen hier nicht direkt abgeschreckt haben. Auf jeden Fall ein herzliches Willkommen. ;)

vor 21 Stunden schrieb Hyeongseo:

Auch eine kleine Sammlung Matchaschalen steht bei mir zuhause, aktuell sind es 17 Stück.

Eine Leidenschaft, die ich gut nachvollziehen kann. Würde mich freuen, wenn wir im Verlauf der Zeit auch das eine oder andere Stück zu sehen bekommen. :)

vor 6 Stunden schrieb doumer:

Mit Matcha kenne ich mich zu wenig aus - ist es hier auch so?

Würde ich schon behaupten, auch ungeachtet der von @teekontorkiel erwähnten Faktoren.

Link to comment

Jaja, meine Matchaschalen :D Sie haben sich so über die Jahre angesammelt, viele noch aus meiner Studentenzeit und die meisten sind sicher nichts, was hier jemanden beeindrucken würde, da sie weder antik noch Unikate sind. Dennoch liebe ich sie alle und benutze sie regelmäßig, denn dafür sind sie ja gedacht. Ich bin da mit dem Stil auch sehr eigen, für mich ist das Innere der Schale genauso wichtig wie das Äußere und ich liebe Glasurtropfen, Glasurseen, ... Glasuren sind was schönes :) . Und ich habe nur Winterschalen, da ich so langsam trinke, dass alles in Sommerschalen eiskalt werden würde^^. In letzter Zeit kaufe ich mir auch hin und wieder mal ein "Künstlerstück", aber eher von regionalen Künstlern. Das letzt mal, als ich in Japan war, konnte ich mir leider keine mitnehmen, da ich irgendwelche Mangafiguren von meinem Bruder im Koffer tolerieren musste <_<. Das ärgert mich im Nachhinein schon sehr.

Innerlich habe ich mir für meine Schalen eine Preisgrenze von 100 Euro/Schale gesetzt. Darüber denke ich hätte ich nicht so viel Freude am Gebrauch, da dann die Angst dazukommt, sie könnte kaputt gehen. Die meisten meiner Schalen sind eher im 50-Euro-Bereich. Ich würde niemals eine Schale kaufen, nur um sie anzusehen. Es ist spannend, wie sie sich im Laufe der Jahre verändern, wenn die Haarrisse in der Glasur dunkel werden und sie auch mal den ein oder anderen Kratzer bekommen.

Wenn ich mal viel Zeit habe, schöne Bilder zu machen, dann werde ich auch mal einige davon zeigen. Aber erwartet nicht zu viel :D

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...