Empfohlene Beiträge

Also, das Problem ist folgendes: Als Pu-erh und Oolongtrinker in der TeeDiaspora habe ich kleine Kännchen und Gaiwane mit ca 100-120 ml Inhalt, rechnet man die Blätter ab hab ich pro Aufguß zwei Schälchen Tee (ca. 80 ml): Dabei brauch ich keinen Pitcher und kann bei den kleinen Mengen die Veränderungen des Tees schmecken, die beiden Schälchen haben den Vorteil, daß der Tee schnell abkühlt.

Wenn ich  aber nun mal zu der grünen Abteilung rüber will hab ich ein Problem: meine Kysus liegen zwischen 200 - 280 ml. Klar kann ich die auch nur halbvoll machen, ist mir dann aber trotzdem zuviel Flüssigkeit. Natürlich kann man die grünen Tees nicht so oft aufgießen wie einen anständigen Pu, aber manch einer von denen hält ja auch was aus. So trinke ich die meisten grünen aus der Schale im Grandpastyle und meine Kyusus trauern vor sich hin. 

Natürlich wäre die beste Lösung: vier Mittrinker. Aber siehe oben: TeeDiaspora.

Vielleicht habe ich ja etwas ganz einfaches übersehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm.. ich mach ja seit einer Weile fast alle Tees in einer 200ml-Kyusu. Ich lass halt dann länger ziehen. Bei weniger ausdauernden Tees sind es dann nur 2-3x, und das kommt ungefähr aufs gleiche raus wie mehr Aufgüsse in kleineren Kännchen. Ich nehm aber auch ca. 8g. Mit weniger Blättern wär mir die Kyusu zu groß.

Hab noch eine 300ml-Kyusu. Eigentlich ein gutes Gerät, aber die ist echt so groß, dass ich seltenst was damit anfangen kann. Die 200 gehen aus Bequemlichkeit noch ganz gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An welche Grüntees hast du denn gedacht? Meinen Erfahrungen und Trinkgewohnheiten, die sich allerdings ausschliesslich auf japanische Grüntees beziehen, nach empfinde ich deine Kyusu was die Größe angeht zwar am oberen Rand, aber durchaus im Rahmen was man alleine gut benutzen kann.  Wenn ich Sencha oder Fukamushi trinke, eigentlich alles ausser Gyokuro, bevorzuge ich eine Trinkmenge von 100-150ml pro Aufguss. Meist mache ich 3 Aufgüsse dann ist der Tee in der Regel erschöpft und ich voll. :D Da der Tee im ersten Aufguss relativ viel Wasser absorbiert und auch danach viel Platz zum entfalten braucht, nehme ich, wenn ich alleine trinke, eine Kyusu mit ca. 180ml Fassungsvermögen. Das ist die kleinste Standardgröße in Japan 10gō (10号). Gefüllt wird sie immer nur zu zwei Drittel. Das ergibt dann die gewünschte Menge. 

Für Hoji-cha oder wenn ich Grüntee nebenbei trinke, nehme ich eine größere Kyusu mit ca. 300ml Fassungsvermögen und auch größere massivere Becher (180-200ml). Darin bleibt der Tee länger warm und ich brauch nicht so oft aufgiessen. Wenn ich von zu Hause arbeite, habe ich eigentlich immer einen Grüntee, der heisses Wasser verträgt und auch bei längerem Ziehen nicht bitter wird, in der Kyusu.

Hoffe, das ermutigt dich, deine Kyusu aus ihrem Schattendasein zu befreien. :D  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Stunden schrieb Paul:

 

Natürlich wäre die beste Lösung: vier Mittrinker. Aber siehe oben: TeeDiaspora.

Vielleicht habe ich ja etwas ganz einfaches übersehen?

Seit ich für mein Lieblingskännchen (Vorsicht, Schleichwerbung) https://www.tee-kontor-kiel.de/zubehoer/teekannen/seitengriffkannen/teekanne-kyusu-schwarz-flache-form-220-ml?c=150   wieder ein neues Sieb eingesetzt habe, benutze ich es wieder täglich und beginne den Tag mit freundlichen Japanern. Dazu nutze ich Teeschalen vom Keramiker meines Vertrauens mit entsprechend großem Volumen. Das ist morgens sehr angenehm und ich trinke gerne viel Tee, mag es auch, wenn der Tee zarter wird, wo ihn andere eher nicht mehr aufgießen würden.

Ich habe die Grünen auch mit der kleinen Shiboridashi zubereitet - das macht auch Freude und schmeckt doch anders. Ausserdem ist die Handhabung einer Kyusu etwas Schönes.

Es bleibt also, eine große Schale und weniger oft aufzugießen, kleine Schale in Verbindung mit Pitcher zu nutzen oder mehrere kleine Schalen und Teegäste einzuladen. War das ein Wink?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Raku hübsches Kännchen!

Mit großem Volumen tue ich mir immer schwerer... während man oft ließt, dass sich viele langjährige Teetrinker bei größeren
Gefäßen wieder finden, bleibe ich bei meinen kleinen Kannen.

Hab´ mal mit zwei Yixing-Kannen von pu´erh-sk aufgestockt: einen hatte tatsächlich fast 150ml, aber voll gut, um mit leichteren
Tees auf längere Ziehzeiten zu gehen, und auch mal mehrer Minuten ziehen lassen. Aber über 150ml komme ich selten hinaus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Stunden schrieb Paul:

Wenn ich  aber nun mal zu der grünen Abteilung rüber will hab ich ein Problem: meine Kysus liegen zwischen 200 - 280 ml. Klar kann ich die auch nur halbvoll machen, ist mir dann aber trotzdem zuviel Flüssigkeit.

Das Problem kann ich gut nachvollziehen @Paul. Ich habe auch in einem „umnachteten“ Moment zwei viel zu große Kyusus bestellt:

CE0B20FC-95FE-4662-BBC2-3CE53294010E.thumb.jpeg.87ffa81d0d1fa380ed528e6f871d414e.jpeg

Die linke fasst 220 ml; die rechte gar 380 ml, die bei mir nur im Schrank herumsteht (und für die sich - ganz nebenbei - auf der Teezui bei @Tobias82 während der Tee-Tauschbörse auch kein Interessent fand :ph34r:). Die 220 ml Kanne benutze ich äusserst selten und dann auch nur für Hojicha oder Genmaicha.

Ansonsten bin ich für die „grüne Abteilung“ aber gut gerüstet:

97A33ED4-2F9E-40E4-930D-20824DC04D40.thumb.jpeg.b3373c79d3622948011130a74f83b544.jpeg

Links: 100 ml, Mitte: 100 ml, Rechts: 160 ml

Da kann ich dann etwas variieren, je nachdem, wie hoch mein Flüssigkeitsbedarf ist :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr interessant, wie hier die Vorlieben auseinander gehen! :)

Von meinen Kyusus (ich habe 5) hat nur eine weniger als 200ml Fassungsvermögen, und diese nutze ich ausschließlich zur Zubereitung von Gyokuro.

Ich persönlich habe, auch aufgrund der geringeren Aufgusszahlen im Vergleich zu Pu etc., kein Problem damit, wenn die Teemenge bei den einzelnen Aufgüssen größer ist.

Ansonsten hilft wohl nur eine passende Kyusu mit kleinerem Volumen. Hojo hat da ja wirklich tolle.... :whistling::lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Kukuruz
      Servus,
      ich würde mir eventuell eine Kyusu zulegen, will aber nicht viel dafür ausgeben - immerhin kann ich auch mit einer Tasse mit integriertem Sieb den Tee zubereiten, da ist es eher eine Art Spielzeugkauf als Notwendigkeit. 30€ fände ich okay.
      Sunday.de hat da welche im Angebot: https://www.sunday.de/teekanne-japan-kyusu/
      Sowohl in rot als auch in schwarz, beide angeblich original aus Tokoname. Kann das stimmen? Überhaupt ist mir der Shop sehr suspekt. Sieht alles schick aus, schmackhafte Beschreibungen und alles, aber die Preise, vor allem auch vom Tee sind ja doch sehr verdächtig günstig, und angeblich auch alles erste Ernte und 1A und Bio und und und. Hat jemand vielleicht Erfahrung mit diesen günstigen Kannen und dem Tee aus dem Shop?
      Oder habt ihr andere Vorschläge?
    • Von miig
      Hallo zusammen,
      ich bin auf der Suche nach einer Teekanne, und finde da echt recht wenig. Womöglich hat hier jemand noch eine Idee. Einige Randpunkte: soll eher schlicht sein, und weiß. Muss nicht reinweiß sein. Material egal, sollte aber glasiert sein, Größe ca. 200ml. Preis ca. 100€.
      Die Sachen von Inge Nielsen gefallen mir z.B. sehr gut (danke @Anima_Templi für die Erwähnung.) Aber sie macht nur kleine Sachen.Die hier gefällt mir z.B. sehr gut, ist natürlich ausverkauft

      https://www.thes-du-japon.com/index.php?main_page=product_info&cPath=2_129_188&products_id=854
      weiß glasierter Bankoton - Sachen gibts!
       
      Sollte jemand also einen heißen Tip haben, nur her damit...
       
       
       
    • Von 1stone
      Hallo,
      ich wollte mir gerne meine erste Kyusu zulegen und optisch gefällt mir dieses hier extremst gut: https://www.sunday.de/tokoname-kyusu-farbig/841-youhen-teapot-small-5806.html
      Die Füllmenge wird mit 360ml angegeben. Die Kyusu wird meistens für mich bzw. für zwei Personen insgesamt genutzt. Wenn es Gäste gibt vielleicht auch ausnahmsweise für 4 Personen, wird aber nicht die Regel sein. Nun habe ich im Forum bereits gelesen, dass diese Füllmenge zu viel ist. Da mir die Kyusu allerdings wie gesagt optisch extrem gefällt, wollte ich wissen, ob es Nachteile gibt, wenn ich diese zum Beispiel nur halb voll mache.
       
      Vielen Dank und viele Grüße
      Peter
    • Von Anima_Templi
      Hallo Zusammen,
      Ich möchte gerne diese Kyusu aus Tokoname verkaufen, die ich gekauft habe, als ich in Amerika lebte. 
      Randvoll misst sie ca. 260ml (auch mit deutlich weniger Wasser nutzbar) und bringt leer 207.5gr auf die Waage. Gießen tut sie schnell und sauber.
      Das Kännchen hat keinerlei Beschädigungen, nur eine leichte Patina, welche durch die Nutzung mit Sencha und Kabusecha mit der Zeit entstanden ist. Mir hat sie stets Freude bei der Teezubereitung beschert.
      Der Neupreis lag bei knappen 100$, ich hätte gerne noch 60€ für das Kännchen.
      Bei Interesse und/oder weiteren Fragen freue ich mich über Eure Nachrichten und Beiträge.





    • Von Samed
      Hallo an Alle,
      ich verkaufe einen kleinen feinen Kyusu von Hakusan Katayama. Die Teekanne umfasst ca. 60 ml und ist perfekt für Gyokuro geeignet, aber natürlich kann man auch anderen Grüntee drin zubereiten.
      Preislich dachte ich an 55€ inkl. Versand. Der Preis ist aber selbstverständlich verhandelbar und kann mit hochwertigen Sencha ausgeglichen werden oder auch getauscht werden.
      Grüße,
      Samed




  • Neue Themen