Noch keine Inhalte vorhanden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Diz
      Koffein Kristalle die beim rösten von Tee entstehen (hier Kabuse Sencha im Verdampfer).
    • Von GoldenTurtle
        Hallo liebe Teefreunde   Ich wollte dieses Thema noch einzeln herausgreifen und ein Thema daraus machen für allfällige Diskussionen und um besser via Google gefunden zu werden. Also zuerst meine neue Devise bezüglich Teekonsum:   Und hier die wichtigsten Punkte der darausfolgenden Diskussion, welche eben bereits im "Welcher Tee ist heute in eurer Tasse"-Thema unterging:
       
       
       
       
      Ein weiterer Punkt ist zusätzlich, dass man durch ständigen Teegenuss sich selbst u.U. zu wenig wahrnimmt, wenn man z.B. mal Ruhe bräuchte, statt immer leisten und aktiv sein.
      Man muss sich bewusst sein, Koffein ist ein Nervengift, evtl. sind die vor knapp 4 Jahren belachten 5g pro Tag alles in allem gesehen langfristig doch keine schlechte Richtschnur.
    • Von Reptiloid
      Ich habe auf vielen Seiten gelesen dass Gunpowder einen sehr hohen Koffein Gehalt, wenn nicht sogar den höchsten.
      "Der Gunpowder hat unter den grünen Tees ganz eindeutig die höchsten Konzentrationen an Koffein" 
      Jetzt habe ich auf einer sehr seriös aussehenden Seite einen Tabelle gefunden, bei der Gunpowder eher in der unteren hälfte angesiedelt wird bei Koffein.
      Ich weiß nicht ob ich Fremdwerbung machen darf, deshalb hier ein Screenshot.
      (linke Spalte = Koffeingehalt in mg pro Portion)
       
    • Von Beuteltrinker
      Moin!
      Und Grüße aus Bremen.
      Ich trinke zwar schon länger auch Tee, hab aber keine Ahnung. Für mich ist Tee Nahrungsmittel und Genuß, aber kein Luxusgut. Nicht ganz unabhängig davon hab ich auch kein Geld für teuren Tee.
      Neben Schwarztee trinke ich auch gerne Mate, hab einen großen Mate Importeur mit Vor Ort Verkauf gleich um die Ecke. Dort gibt es immer auch umfangreiche Beratung, ob gewollt oder nicht
      Kenne bisher nur wenige, sehr günstige Schwarzteesorten. Die Begeisterung hält sich in Grenzen. Als nächstes möchte ich mir das Probierset von Gschwender zulegen, mit 4x 50g. Das wurde hier im Forum schon mehrfach empfohlen.
      Vielleicht könnt ihr mir brauchbare (Supermarkt) Tees empfehlen? Meine Schmerzgrenze liegt bei 10€ / 100g.
      Ich reagiere leider sehr empfindlich auf Koffein. Mehr als eine Tasse ist nicht drin, gilt auch für Kaffe und Mate.
      Mein Zubehör ist schlicht. Isolietasse aus Edelstahl, Sieb und Teeglas sowie Wasserkocher.
      Ich hab auch ganz konkrete Fragen zur Zubereitung: Rührt man den Tee um, wärend er zieht? Und: Ich mag Tee gerne stark, aber nicht sehr bitter. Gibt es da Tricks?
      Grüße, Markus.
       
       
    • Von eye of the tiger
      Hallo,

      ich mache derzeit meinen Tee mit stillem Mineralwasser. Das Mineralwasser unterscheidet sich von den Inhaltsstoffen ja doch um Einiges vom Leitungswasser, u.a. sind im Mineralwasser wohl mehr Mineralien als im Leitungswasser und ich glaube auch mehr Kalk (kann das sein?) 

      Ich stelle mir nun die Frage, ob es vielleicht sein kann, dass sich im mit Mineralwasser zubereiteten Tee  weniger Koffein befindet als wenn man Leitungswasser verwendet? Zum Beispiel weil sich im Mineralwasser weniger Koffein löst als im Leitungswasser?

      Könnte das theoretisch der Fall sein oder ist das hinsichtlich des gelösten Koffeins egal ob man Mineralwasser oder Leitungswasser verwendet?

      Viele Grüße
      e.
  • Neue Themen