Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb phoobsering:

Du musst halt beachten, dass solche tees mit dem hintergrund der gewinnmaximierung und nicht der geschmacklichen qualität in den handel kommen. 

Dass Produzenten und Händler an ihrer Ware verdienen wollen versteht sich eigentlich von selbst. Und was den Mevlana von Goran-Tee angeht: Probier ihn mal, das kostet ja nicht viel. 

Was ein Tee kosten "sollte" ist eine Frage des Anspruchs. Man bekommt wohlschmeckende Tees, die deutlich weniger als 50 Euro pro Kilo kosten. Ob die gut genug sind oder nicht kommt sehr auf den Einzelfall an. 

bearbeitet von Joaquin
Zitat und Kommentar getrennt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb phoobsering:

denn bei diesem

Zitat

Mein Jeden-Morgen-Frühstücktee kommt aus dem türkischen Laden und kostet knapp 10 Euro pro Kilo

muss, man echt schmerzfrei sein.

So schmerzfrei muss man gar nicht sein, denn

vor 1 Stunde schrieb Doris Lessing:

Und was den Mevlana von Goran-Tee angeht: Probier ihn mal, das kostet ja nicht viel. 

Da muss ich der Doris recht geben. Der Mevlana

14C811D7-298B-4D7E-B46B-6EC511AD6B1D.thumb.png.11d983812a70de0540843011fec54c7a.png

ist echt lecker, gut als Samowartee geeignet, da er auch nach langem  Ziehen nicht bitter wird. Ich bereite ihn mir hin und wieder im Caydanlik 

AB19D34B-AA62-4724-A6FE-BE5D7514FA47.thumb.png.4ec4b18a1741c809fac8f91da3946e4a.png

zu und habe dann stundenlang ein angenehmes Getränk.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Andi2211
      Hallo an alle,
      Wie der Titel schon sagt, bin ich Tee Neuling. Bisher habe ich vorwiegend lose Früchtetees getrunken.
      Nun würde ich gerne mal "echte" Tees versuchen. Leier kann ich noch nicht mal sagen, in welche Richtung es gehen soll.
      Habs schon mit Schwarztee probiert. Das war aber gar nicht mein Ding, weil zu bitter.
      Ich hoffe ihr könnt mit meinen etwas dürftigen Angaben überhaupt weiterhelfen. Bin mir halt wirklich noch sehr unsicher.
      Vielleicht habt ihr ja eine Empfehlung für mich, was sich am Besten für Anfänger eignet. Schließlich hat auch ein erfahrener Teekenner mal angefangen
      Vielen Dank schon mal für eure Antworten
       
       
    • Von nubertfan
      Moin zusammen,
       
      ich möchte mich mal kurz vorstellen.
      Bin eigentlich ein typischer ungesund Trinker und gönne mir gerne mehrere Süßgetränke pro Tag.Davon möchte ich jetzt weg und habe angefangen, Tee zu trinken.
      Angefangen hat das ganze mit der Teemaschine Design Tea & More Advanced von Gastroback.
      Da ich keine Ahnung habe wie ich Tee zubereiten soll, ist das schon eine gute Hilfestellung.
      Zuerst bin ich in den örtlichen Tee Gschwendner eingekehrt, aber dann recht schnell in ein echtes Teegeschäft gegangen.
      Ich bin sehr gespannt wie sich mein Teegeschmack und Trinkverhalten über die Zeit verändert und freue mich, viel über das Thema Tee und alles drum herum  hier zu lesen.
       
      Viele Grüße Euer
       
      Nubi
    • Von MB77
      Da es jetzt Winter  wird ändert sich auch mein Teegschmack, 
      deswegen möchte ich mich mal einem Thema widmen das ich bisher komplett ignoriert habe, Darjeeling .
      Ich habe aber davon absolut keine Ahnung deswegen bräuchte ich mal ein paar Tipp's für den Einstieg.
      Was ist für einen eingefleischten Chinatee und Assam Trinker zubeachten ? 
      Ich gehe morgen mal zum lokalen TGschwendner und hol mir mal 2 -3  kleine Packungen .
      Gibt's da was zu empfehlen? Nicht dass ich mir da nur geschmacklich ähnliche aussuchen. 
      Ich hab mir den Nr.230 Soom und den Nr.226 Mim ausgesucht geht das ?
      Wie ihr seht habe ich überhaupt keine Ahnung , Guter Wille ist aber vorhanden.
      Kann mir jemand die Richtung weisen damit die Übersicht nicht verliere ?
      Danke
      Marc
       
    • Von Mike_Si98
      Hey liebe Teetalk Community,
      ich bin seit mehr als einem Jahr nun vollkommen verrückt nach grünem Tee.
      Aufgrund meines aufkommenden Geburtstags möchte ich mir eine Kyusu zulegen. Hier habe ich einige Fragen:
      Wieviel muss ich von der gesamten Füllmenge abbrechnen? Ich hatte an eine 280ml Kyusu gedacht zu der ich dann eine ca. 250ml große Teeschale nehmen würde.
      Ich habe auch schon einige in der engeren Auswahl bin mir allerdings unsicher, weil das Keramiksieb sehr grob aussieht im Gegensatz zu dem Metallsieb. 
      Keramiksieb: https://amida-tee.de/shop/zubehoer/kyusu/kyusu-supure-ca-280-ml/
      Metallsieb: https://www.tee-kontor-kiel.de/zubehoer/teekannen/seitengriffkannen/teekanne-kyusu-grau-braun-kleine-kugelform-280-ml?c=150
      Bin für jede Hilfe und jeden Tipp dankbar. 
      Vielen Dank schonmal im Voraus,
       
      Mike 
  • Neue Themen