Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

mein heutiges Thema hat mit Tee nichts zu tun und ist leider ein nicht besonders schön, denn meine Verlobte und ich werden quasi gerade aus unserer Wohnung geschmissen. Da unser Vermieter das gesamte Haus saniert, wird unser Mietpreis anschließend fast verdoppelt und auf 14,80€ pro Quadratmeter ansteigen. Was leider laut Mieterschutzbund auch rechtens ist :( Deswegen sind wir ab sofort auf der Suche nach einem neuen zu Hause in der Innenstadt Kölns (linksrheinisch) und sind dankbar für jeden Hinweis auf eine freie Wohnung. sind beide Nichtraucher. Unsere Bewerbungsmappe inklusive positive Schufa, Gehaltsnachweise, Selbstauskunft, Bürgschaft, etc. verschicken wir gerne auf Anfrage.Habt vielen lieben Dank im Voraus für euere Hilfe und euch allen noch einen schönen Tag.

 

Liebe Grüße aus Köln Nippes

Simon

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von olem
      Liebe Teefreunde,
      dieses Wochenende bin ich mit einem Stand beim Holy Shit Shopping Weihnachtsmarkt in Köln zu finden. Ich freue mich, wenn der/die ein oder andere vorbeischaut, um Blattgut mal persönlich kennen zu lernen. Ich werde unseren Jadetau (Gyokuro) als Coldbrew zur Verkostung anbieten, sowie einen warmen Morgenrot (Hojicha). Zu kaufen gibt es alle Tees des Sortiments sowie ein bisschen Zubehör.
      Vielleicht bis morgen oder Sonntag
       

    • Von friendsoftea
      Hallo liebes Tee Talk Forum, 
      nachdem ich lange Zeit passiv mitgelesen habe, freue mich nun endlich auch eine etwas aktivere Rolle einzunehmen.

      Ich bin Martin, Gründer des sehr jungen Online Shops Friends of Tea. 
      Wir haben uns auf den direkten Import aus kleinen Teegärten spezialisiert und arbeiten ohne Zwischenhändler.
      Das ermöglicht unseren Kunden günstigere Preise und unseren Bauern eine fairere Bezahlung für ihr harte Arbeit. 

      Ich freue mich auf einen spannenden Dialog in diesem Forum! 
    • Von Entchen19
      Hallo zusammen,
       
       
      irgendwie hat es sich durch Cha Shifus Dancong Angebot ergeben, dass wir uns am Dienstag, den 06. Oktober ab 20 Uhr bei mir Zuhause für ein kleines, gemütliches Teetreffen zusammenfinden werden.
       
       
       
       
      Hauptthema sind die Dancongs, aber auch andere Tees können wir bestimmt hier genießen
       
       
       
       
      Momentan sind noch zwei - max. 4 Plätze frei, wer also Interesse hat, kann mir gerne eine PN schreiben und ich nenne euch dann die Adresse.
       
       
       
       
      Bisherige Teilnehmer:
       
       
       
       
      Cha Shifu
       
       
       
      Charyu
       
       
      Dao
       
    • Von Charyu
      Ein Teeladen mit dem Charme eines „Grünen Lädchens“, wie ich es noch aus meiner Jugendzeit kenne. Allerdings aufgeräumter und übersichtlicher. Trotzdem sollte man sich die Zeit zum Stöbern nehmen!


      Was da so an Schätzchen in den Regalen steht, will erst mal entdeckt werden.

      Vom Teegeschirr aus Japan, China, Europa bis hin zu Teeutensilien aller Art.

      Von Süßigkeiten zum Tee bis hin zu Assessoires für die heimische Teeecke.

      Auf Nachfrage lässt sich auch noch einiges in den Schubläden der Verkaufstresen finden.


      Herr Bartz und Herr Schneider leben den Tee. Ich liebe die Gespräche mit Ihnen, aus denen auch immer wunderbare Empfehlungen hervorgehen, nicht nur Tee betreffend.


      Der Tee selbst wird zum großen Teil hinter dem Verkaufstresen bewacht und frisch abgewogen.

      Wie ich meine festgestellt zu haben, sind nicht ausschließlich die Tees im Vergleich zum „Teeladen um die Ecke“ von gehobener Qualität.

      Die Preise sind grundsätzlich moderat gestaltet, so dass sie durchaus auch für das Budget eines Studenten interessant sind.


      Für Köln ist das so ein typischer Laden des Veedel (Stadtviertels). Von daher erreicht man den Laden auch am besten mit der Straßenbahn, Haltestelle Chlodwigplatz. Von Troisdorf aus komme ich natürlich mit dem Auto, kreise manchmal eine Stunde durch das Veedel um einen freien Parkplatz zu finden, lass mich vom NAVI auf  dem Handy zurück zum Teeladen lotzen und finde meinen Wagen auf dem Rückweg manchmal nur nach längerer Suche wieder. Ein Parkhaus hab ich hier noch nicht gefunden. Typisch Köln eben.


      Ein Teeladen, den ich mit all meinen Sinnen genieße und immer wieder gern aufsuche, wenn auch aus genannten Gründen nicht allzu häufig. Dafür decke ich mich bei jedem Besuch ordentlich ein.

      Meinen Celadon-Chawan, mein Sortiment unterschiedlichster Edelstahfilter, meinen geliebten weißen Pu Erh und den von mir bevorzugten Assam SF TGFOP Malty „Greenwood“ und meine Ton-Kyusu hab ich u.A. von hier.



      Teeladen am Chlodwigplatz

      Hans-Rudolf Bartz und Heinz-Jürgen Schneider

      Ubierring 6-8

      50678 Köln


      Tel: (+49) 0221-31 54 64

      E-Mail: Info@Teeladen-am-Chlodwigplatz.de

      Homepage: http://www.teeladen-am-chlodwigplatz.de

    • Von Charyu
      Wem Tee durch die Adern fließt, wem Tee also nicht nur ein Getränkt, sondern eine Lebensphilosophie ist, wem die Begriffe Cha Do, Cha no yu, Gong Fu Cha nicht fremd sind und wer guten Tee zu schätzen weiß, ist im teehaus.cöln bei Herrn Volkmann und seiner guten Beratung, die ich zu schätzen gelernt habe,  sicherlich gut aufgehoben.


      Der Teeladen, in einer Seitenstraß, die von der Ehrenstraße in Köln mit Ihren vielen interessanten und nicht alltäglichen Läden und deren Angebot Menschen aus gesamt Deutschland und darüber hinaus anlockt,


      Die Einrichtung weist klare Linien auf, drückt gediegene Moderne aus, wirkt durch das verwendete Material Holz aber nicht kalt. Das Angebot im Verkaufsraum lässt nicht auf die Fülle der Teesorten schließen, die man dort erwerben kann.

      Dominierend ist hier das überschaubare aber sich ständig erneuernde Angebot an Teezubehör, was die Website des Teehaus Cöln gar nicht vermuten lässt.

      Wenn auch nicht auf Anhieb, jedoch mit jedem weiteren Besuch des Ladengeschäftes habe ich meinen Bestand an Kyusus ausgeweitet und ein Shiboridashi erworben, dass mich nicht nur den Shincha und Gyokuro wirklich genießen lässt sondern auch der Ästhetik bei der Zubereitung förderlich ist.

      Auch bei Schalen und Tassen bin ich bereits fündig geworden, obwohl ich davon eigentlich ausreichend besitze.


      Die Stielrichtung des Teezubehörs lässt an Japan denken. Aber auch Anderes findet man hier. Das Räucherwerk passt zur guten Qualität des angebotenen Tees.

      Bis auf ein Sortiment an hübsch verpackten Japantees in einer Auslage, bewacht Herr Volkmann seine Schätze hinterm Verkaufstresen.


      Ist man sich der Teesorte, die man erwerben möchte nicht sicher sondern möchte sich zum Beispiel mal in der Welt des grünen Tees aus Japan oder China, eines Oolong, des schwarzen Tees aus Ceylon etc. und nun auch Pu Erh bewegen, fragt man Herrn Volkmann um eine Empfehlung und wird ob deren Treffsicherheit beim Genuss derselben angenehm überrascht sein.


      Unter Berücksichtigung des finanziellen Aufwands für sonstige Genussmittel, wie einer guten Flasche Wein, schreckt einen der finanzielle Aufwand für einen qualitativ höherwertigen Tee nicht ab. Und diesbezüglich hat Herr Volkmann im Ladenangebot so einige Schätzchen.

      Momentan und immer noch mein Lieblingsteeladen in Köln!



      Helmut Volkmann

      teehaus.cöln

      Benesisstraße 53

      50672 Köln


      Telefonnummer: 0221/2573447

      Homepage: http://www.teehaus.com/

      E-Mail-Adresse: info@teehaus.com

  • Neue Themen