Empfohlene Beiträge

vor 17 Stunden schrieb nemo:

dass ich persönlich mit meinen beiden preisgünstigen Yixing-Kännchen (1 und 2) von @chenshi-chinatee immer noch hoch zufrieden bin und gerne Tee mit ihnen aufgieße.

Die sind ja leider schon ausverkauft oder? Sehe ich das richtig? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 32 Minuten schrieb TimEck:

Die sind ja leider schon ausverkauft oder? Sehe ich das richtig? 

Das ist doch schon Jahre her dass Nemo gefunden wurde, ähm ich meine, dass er seine Kännchen gefunden hat.

Jetzt kosten die, ach wer weiss, vielleicht schon ne 0 hintendran mehr!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb GoldenTurtle:

Jetzt kosten die, ach wer weiss, vielleicht schon ne 0 hintendran mehr

Achso ok:o:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Anima_Templi:

verulken

Haha :D Bei Anfängern ist das immer am einfachsten und irgendwann lache ich über mich selbst ;)

vor 14 Stunden schrieb GoldenTurtle:

wie gut wäre es doch, wenn alle statt der Feierabend-Biere einen Feierabend-Sheng trinken würden.

Genau!

Da gibt's vielleicht ja sogar einen Alkohol den man mit Sheng "mazerieren" kann..... Das muss ich mal ausprobieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 27 Minuten schrieb TimEck:

einen Alkohol den man mit Sheng "mazerieren" kann

Hach, das erinnert mich an die erste Teezui, bei welcher intensive Tests mit Tee-Alkohol Gemischen durchgeführt wurden... :):D

 

bearbeitet von Anima_Templi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Anima_Templi:

Lass Dich nicht verulken...! ;)

Na mal schauen was der gute Chris beim nächsten Import für Zahlen würfelt!

PS: Unser Beratungshonorar wird auch ganz happig.
Ich denke TimEck steht jetzt bereits schon ewig in unserer Schuld, derart intime Teekenntnisse sind mit Geld alleine gar nicht aufzuwiegen.
Die Leute meinen sie können hier umsonst Fragen stellen und wissen nicht, dass es nur ihre Seele kostet. Ich nehme den rechten Zipfel mit der Freude! Ihr könnt von mir aus den Rest haben.

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Anima_Templi reicht doch schon wenn Mannheim ausreichend in das Seidenstraßen-Projekt eingebunden ist 9_9

Was mich angeht, naja ziemlich ausgelastet und auch nicht mehr 20! (ich höre schon die Ohrfeige von Paul im Anflug :ph34r: )

Ich lese aber und und zu mit, wenn jemand etwas möchte, PN oder email geht immer, aber auch hier teilweise mit arger Verzögerung. Nichts für Ungeduldige. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von OstHesse
      Ich grße alle Teekenner!
      Die Vorgeschichte ist die. Grüner Tee ist für mich ein perfekter "Muntermacher", so dass ich mir frühmorgens die Zeit nehme welchen zu machen. Gut wenn man Zeit hat, beim Frühdienst wirds knapp, denn ich bin ein furchbarer Frühaufsteher. Sprich, es gibt hier zwei Faktoren, Zeit und Qualität des Aufgusses, und beim letzten bin ich absolut nicht gewillt faule Kompromisse einzugehen. Deswegen hab ich mich über verschiedene Aufgussgefäße und Zubereitungsmethoden schlau gemacht und kam dabei auf Silber-Kannen als eine Möglichkeit weniger Tee zu nehmen, ihn schneller auskochen aber keine Geschmacksnachteile einzugehen.
      Hab recherchiert, experimentiert und festgestelllt dass bei all dem Hype ums Silber der Yixing-Ton doch schwer bis kaum zu schlagen ist. Wenn man 95°C heißes Wasser nimmt, Silber auf Punkt 95°C aufheizt und die 2-3° subtrahiert, die das bereits mehrmals aufgegossene handwarme Teeblatt wegnimmt, kommt man beim Silber rein rechnerisch auf 92-93°C effektive Kerntemperatur. Das ist recht viel, eine Yixing-Kanne kommt bei denselben Aufgussparametern auf zwischen 89 und 91°C wenn man sie anständig vorheizt. Ob jetzt die 1 bis 2° so viel Unterschied ausmachen ist, glaube ich, eine reine Religionsfrage. Die Sache ist jedoch, der Ton ist nicht chemisch neutral, im Gegensazu zu Silber und glasierter Keramik, deswegen hab ich nach Alternativen gesucht und eher durch den glücklichen Zufall das Triptis-Porzellan entdeckt, welches mir 88-90°C Kerntemperatur abliefert und 5g Sheng nur in 6 Aufgüssen "leersaugt" (entsprechende Vorheizung vor jedem Aufguss vorausgesetzt). Dabei beobachte ich Effekte die oft dem Silber zugeschrieben werden - der Geschmack des Tees wird breiter, intensiver, reicher, die Fehler des Tees werden aber umso stärker hervorgehoben. Presiwerter Tie Guanyin wird z.B. wirklich reicher, cremiger, floraler, aber die säuerliche Bitterkeit wird dabei aus dem Hinter- in den Vordergrund gerückt.
      Natürlich habe ich auch Isolierkannen-Glaskörper getestet, wo gar beständige 94°C Kerntemperatur herrschen, mit dem Ergebnis dass derartige Hitze viele florale Noten unterdrückt und dem Tee (Sheng, gerösteter Taiwanese, etc.) ab dem 3 Aufguss eine weniger angenehme Note verleiht (gekochtes Gras) die ich in meinem Tee nicht haben will. Damit ergeben sich für den Stark- und Schnelltee die optimale Kerntemperatur von 90°C plusminus 2 Grad, und die Tatsache dass Silber zwar für bestimmte Tees ganz cool ist, der gute alte Yixing-Ton ist, eben wegen seiner mehr als dreifachen Wärmekapazität Silber gegenüber, kaum zu schlagen.
      Wie kombiniert man aber die thermischen Eigenschaften von Yixing und die chemische Neutralität von glasiertem Porzellan? Es gibt ja teilglasierte Yixing - Ware wo die mit dem Wasser in Kontakt kommende Innenfläche des Gefäßes eben glasiert ist. Hat jemand Erfahrungen mit solchen Gefäßen? Halten die was sie versprechen? Ich bin zwar vom Triptis-Porzellan bergeistert und bin hochzufrieden, eine teilglasierte 120ml Yixing im Xishi-Stil wäre eine perfekte Ergänzung für meinen Arbeitsplatz, denn ich finde Gaiwane auf der Arbeit generell nicht so dolle.
      Grüße, OstHesse
  • Neue Themen