Empfohlene Beiträge

Gast Gast2051

Hallo zusammen,

Ich heiße <entfernt> und komme aus dem Niederrhein.

nach einer langen Planungsphase, haben wir April 2019 unser Tea-Store eudaimonia TEA in Rheinberg gegründet! 

Am 01.07.2019 haben wir dann den dazugehörigen Online Shop scharf geschaltet.

Freundliche Grüße 

eudaimonia TEA 

 

bearbeitet von Joaquin
Name auf Wunsch entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

Wenn ich so doof fragen darf: wie bist du dazu gekommen, einen Teeshop zu machen? Wie bist du erstmals mit ("richtigem") Tee in Berührung gekommen, was gefällt dir, worauf legst du Wert, kurz: was bewegt dich beim Thema Tee?

Wäre schön, auch darüber was von dir zu erfahren, dann wirkt auch die Shop-Vorstellung nicht so "hingeklatscht"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:schlafen:

Mal wieder ein ideenloser neuer Shop, mit einem höchst unspektakulären und, m.E., überteuerten Angebot.

Wie rechtfertigst Du den stolzen Preis von 17,95€ für Deinen Milky Oolong? Mit der „Tugend der Genügsamkeit“, hat dies jedenfalls nicht sehr viel zu tun. ;)

Wo genau befindet sich denn eure „Tee-Manufaktur“?

Texte, Angebot, Layout, so ziemlich alles an der Seite verleitet mich nur zum x-en, aber sicherlich nicht zum Kauf. :tee_zeitung:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast2051
vor 2 Stunden schrieb Anima_Templi:

Wie rechtfertigst Du den stolzen Preis von 17,95€ für Deinen Milky Oolong?

Hallo Anima_Templi

17,95 € stehen für 150 g dose

 

vor 2 Stunden schrieb Anima_Templi:

Wo genau befindet sich denn eure „Tee-Manufaktur“?

Auf der Gelderstrasse 26 in 47495 Rheinberg.

 

vor 2 Stunden schrieb Anima_Templi:

Texte, Angebot, Layout, so ziemlich alles an der Seite verleitet mich nur zum x-en, aber sicherlich nicht zum Kauf. :tee_zeitung:

Schade das dich die Seite nicht anspricht!

Kannst uns gerne mal besuchen kommen wenn du in der Nähe bist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb eudaimoniatea:

17,95 € stehen für 150 g dose

Das ist mir klar, aber was macht den Tee so außergewöhnlich, dass er es wert ist diesen hohen Preis für ihn zu bezahlen. 

Andere Händler verkaufen Milky Oolong in Bio-Qualität für deutlich weniger Geld.

Noch extremer wird es bei deinem Genmaicha..

vor 6 Stunden schrieb eudaimoniatea:

Auf der Gelderstrasse 26 in 47495 Rheinberg.

D.h. dort produziert ihr alle eure Tees selbst? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Genmaicha70
      Hallo die Damen und Herren,
       
      Nachdem ich einige Zeit einige Diskusionen hier stillschweigend verfolgt hatte (hauptsächlich jene, welche sich mit Anfängerwissen und Grüntee Sorten befassten) beschloss ich mich nun aktiv zu beteiligen.
      Tee gehört zu einer meiner jüngsten Passionen (etwa seit Ende des letzten Jahres), wodurch ich nur ein geringes Wissen in diesem Gebiet besitze.Erfahrungen habe ich hauptsächlich mit Japanischen (etwa Gyokuro; Sencha und Genmaicha), im geringen Maße allerdings auch Chinesischen Grüntees (Gunpowder und Bi Luo Chun),wie auch mit Schwarztee und Oolong (Assam; Ceylon; Darjeeling; Koucha; Da Hong Pao; Formosa Fancy Oolong) gemacht.
      Zu meinen weiteren Leidenschaften und interessen gehört die deutsche Panzertechnik des 2. Weltkrieges; Gin; Modellbau; Geschichte; das Land Japan, sowie dessen Kultur; Poesie; Staatstheorie und Philosophie. Außerdem besitze ich eine Liebe für regnerische Herbsttage; Whisky; Orangenmarmelade; Englische Wachsjacken; Sci-Fi  Bücher und Serien (auch gern dystopisch); anspruchsvolle, sowie düstere Filme; Asiatisches Essen; Gebundene Bücher; Physikalische Datenträger; und Taschenmesser
      Gewisse abneigungen hege ich gegen Petersilie; Kälte; übermäßig Fröhliche Musik (Beispielsweise Beatles); anglizismen (insbesondere bei noch gebräuchlichen Alltagswörter); Gintonic; Eiswürfel im Scotch; Taschenbücher; Wegwerfware; fanatismus; geistige Trivialität.
      Musikalisch bin ich hauptsächlich im 70er Jahre Progressiv Rock unterwegs, höre allerdings auch gern weniger ausgeflippte Sachen aus jener Zeit, wie auch einzelne Metal und alternative Rock Bands.
      Gebürtig und Wohnhaft bin ich im Nordschwarzwald, genauer Freudenstadt
      Zu Tee (insbesodere meinem Favoriten Grüntee) bin, so albern dies klingen mag durch Animes (für diejenige, welche nicht wissen was dies ist: japanische Zeichtrickserien/filme) gekommen, welche mich beim späteren Besuch im hiesigen China Restaurant zu einem Kännchen Jasmintee verführten. Daraufhin nahm die junge Liebe in Form von ( bitte lasst Gnade bei diesem Frevler walten ) Beuteltee, welcher den Klangvollen Zusatz 'mit Sencha' trug ihren Lauf. Kurze Zeit daurauf erfuhr ich durch meiner Mutter von Teeläden und losen Tee, dessen Qualität die des Liebgewonnen Beuteltees bei weiten in den Schatten stellen sollten. Wissbegierig zog ich gen Stuttgart um den mir nächstbekannten Teeladen einen Besuch abzustatten. Schließlich dort angekommen wurde jedoch meine Zielstrebigkeit jäh von der immensen mich überwältigende Menge an Teesorte, welche mir bis dahin niemals möglich zu sein schienen zerschlagen. Doch rasch den Schock bezwungen, das Objekt der Begierde erstanden, nach Anleitung der Verpackung zubereitet und laienmäßig verköstigt. Das weitere Interesse durch den Sencha entfacht, fasste ich anschließend den Beschluss mich nicht von (Achtung anspielung) dieser irdischen Version des Totalen Durchblickstrudels erschlagen zu lassen, sondern mir das Chaos der Teesorten nach und nach zu entwirren und erschließen. Somit landete ich nach einigem umherirren in diesem Forum, froh eine Anlaufstelle zum lernen und Austausch gefunden zu haben. So will ich nur zu guter letze sagen/Schreiben das ich mich sehr freue ein Teil des Forums zu sein, sowie auch auf kommende diskusionen (auch gern über andere Themen als Tee).

       
    • Von Rainer S
      Hallo aus Sachsen
      Aus der Nähe von den Weinbergen Meißen. Über Kräutertee, Lappacho, Schwarztee bin ich aus Neugierde auf das Catechin an den Grüntee, Matcha und co.gekommen. Eine Krankheit hat mich darauf gebracht. Seit drei Jahren trinke ich nun Grüntee, Matcha und Oolong.
      Eine Erfüllung für mich. Dieses Forum hilft mir dabei sehr. Täglich finde ich hier Antworten auf meine Fragen.
      Schon über die Mitte von 70 komme ich so einigermaßen mit dem Forum zurecht. Das stöbern macht mir großen Spaß.
      Bitte lasst mich Neutral am Forum teilnehmen. Viel probiere ich aus dem hier dargestellten aus. Wunderbar.
      In diesen Sinne freundliche Grüße 
      Rainer
    • Von ruki
      Hallo liebe Forengemeinde,

      dann stelle ich mich doch auch mal vor.
      Ich bin 32 Jahre alt und komme aus Baden, besser gesagt aus der Nähe von Karlsruhe.

      Da ich schon immer begeistert von Japan und der Kultur war, kommt man natürlich auch nicht um grünen Tee herum. Früher angefangen mit Beuteltee von Meßmer (haha) bin ich heute schon bei etwas besseren Produkten aus dem Teehaus. Vor ca. 8 Jahren hatte ich einmal Matcha probiert, jedoch damals kein wirklich hochwertiger. Daher habe ich diesen bis vor einigen Wochen eher bewusst "übersehen". Seit einigen Wochen trinke ich jedoch bei einem guten Freund regelmäßig hochwertigen Matcha. Hier vor allem den Kotobuki von Maiko und den Chigi no Shiro von Marukyu-Koyamaen oder Ten von Aiya.

      Nun möchte ich auch selbst die Zubereitung von Matcha vertiefen und die Kunst erlenen und hoffe, hier einige nette Menschen zum Austausch zu finden und einige Tipps und Tricks zu erfahren.
    • Von Wurmtee
      ich bin der Neue.
      An Tee probiere ich alles, außer meinen Wurmtee ;-)
      Angefangen habe ich in der Kindheit mit Englischen Tee mit Milch und Zucker, bin dann zu Kaffee gewechselt, zurück zum Englischen Tee, Kräutertees und seit neuestem auch Grüner Tee.
      Ich trinke und experimentiere gerne z. B. mit Australischem Zitronenblatt (Plectranthus species „Mount Carbine“), alles was bei mir im Garten wächst von Ziersalbei bis Blätter von Büschen, Hanftee, Jiaogulan und sonstige Wundertees, die Japanische Tee-Hortensie (Hydrangea serrata „Oamacha“), selbstgemachten und veränderten Kefir etc.
       
    • Von pineappleburger
      Hallo zusammen,
      ich dachte, ich stelle mich mal kurz vor. Nach langer Zeit bin ich dem Kaffee abtrünnig geworden und bin gerade (noch) auf der Suche nach meinem Lieblingstee (siehe Anhang 😁). So hatte ich quasi nach einem Tee-Äquivalent von kaffee-netz.de gesucht und freue mich, ein sympathisches Forum gefunden zu haben. Meine Ausrüstung würde in einem Teekocher (Rosenstein&Söhne) bestehen, unser Wasser ist zum Glück recht weich.
      Liebe Grüße
      Jonas 🍍
       
      P.S.:Ich nehme alle Tipps / Vorschläge, die ich kriegen kann! 

  • Neue Themen