Zum Inhalt springen

Wer kann mir bei diesem Pu-Erh helfen? (Bestimmung)


Empfohlene Beiträge

Geschätzte Freunde des Pu-Erh,

in einer Ecke meiner Vorräte lagert eine Weile dieser Chenpi Pu-Erh. Jetzt bin ich nicht so tief im Pu-Erh Geschehen bewandert, dass ich ihn einschätzen kann, bzw. die Herkunft allein bestimmen kann.

Vielleicht weiß jemand etwas mehr, als das, was ich entschlüsseln kann?

Rote Schrift: Xin Hu Chen Pi Gan , darunter: Xiao Guo Wang.

Als Teemarke steht wohl noch unter den beiden schwarzen Schriftzeichen unter dem roten Blatt: ZHOUFANTEA, das sagt mir nichts.

Die kleine schwarze Umschrift habe ich noch nicht entziffert, caoshu dauert etwas länger.

Ist das blaue Zeichen unten in der Mitte ein Qualitätszeichen?

IMG_1625.JPG

IMG_1626.JPG

Korrektur: statt Xin Hu       lies: Xin Hui

Link zum Beitrag

Wie kommst Du darauf, daß das ein Pu Erh ist? Für mich sieht das wie eine mit Oolong-Tee gefüllte Zitrusfrucht aus. Ich kann die Größe nicht einschätzen. Am besten sind gefüllte Pomelos, aber dies ist wohl kleiner (Orange, Zitrone). Dieser Tee wird von den Hakka in Taiwan und in China hergestellt. Das blauch Zeichen zeigt eindeutig, daß dieser Tee aus China stammt.

Hier habe ich über solchen Tee einmal etwas geschieben, das war aber aus Taiwan:

 

Bearbeitet von Manfred
Link zum Beitrag

Danke für den Hinweis! Ich komme darauf hauptsächlich darüber, dass ich davon (Tangerine oder kleine Mandarine mit Pu-Erh gefüllt) mal gehört habe

und über einen Bildervergleich, z. B.  hier oder da .

Außerdem ist die Tasse eher Pu-Erh artig, kommt mir nicht wie Oolong vor.

Ich werde ihn demnächst nochmal testen...  Wer mag, kann ja mittesten - ich würde auch was tauschen, wenn Interesse besteht.

Link zum Beitrag

Also, ich kann kein chinesisch. Aber diese Zitrusfrüchte können mit allem möglichen gefüllt sein - sowohl Oolong als auch Pu sind  denkbar. Wobei mir letzteres öfter begegnet  ist.

Sieht diesem hier doch recht ähnlich:

https://www.joybuy.com/product/650366461.html

 

Bearbeitet von miig
Link zum Beitrag

Danke an Euch! Dass es nichts super Seltenes ist, ist mir klar, das ist schon eher Fabrikware.

Schmeckt und riecht auch wie Pu (kleiner Kurztest), interessante Zitrusnote, da man die Schale ja zerbricht und mit aufbrüht.

Aber mich würde halt doch genauer interessieren, wo und wer das produziert wurde.

Wie gesagt, ich würde auch tauschen, da eher Oolong-fixiert.

Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...