Empfohlene Beiträge

"Bis repetitia non placent"?

Da irrt der Lateiner, wenn es um ein Teetreffen mit Peter Stanik geht!:D

Wie letztes Jahr wollen wir uns im Herbst wieder mit Peter in Nordhessen treffen um zwei Tage Tee zu trinken.

Wer hat Interesse?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hätte dieses Jahr Interesse und wahrscheinlich sogar Zeit. (Es stehen ein paar Veränderungen bezüglich meiner Freizeit an. :))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Paul:

Wie letztes Jahr wollen wir uns im Herbst wieder mit Peter in Nordhessen treffen um zwei Tage Tee zu trinken.

'tschuldigung, was heißt das jetzt? 

Herbst ist jetzt nicht gerade etwas, das ich als Termin in meinen Kalender eintragen könnte. 

Hinzu kommt, dass ich "im Herbst" einige Lang-/bzw. Kurzurlaube geplant habe. 

Ansonsten hätte ich natürlich tierisches Interesse :habenwollen: 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Stunden schrieb TeeStövchen:

Hinzu kommt, dass ich "im Herbst" einige Lang-/bzw. Kurzurlaube geplant habe. 

 

Du Armer!;)

Termin wird lange genug vorher bekannt gegeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grundsätzliches Interesse besteht auf meiner Seite, falls ich nach meiner kurzfristigen Absage letztes Jahr nochmal meinen Hut in den Ring werfen darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hätte Interesse. Ich habe schon einiges bei ihm gekauft, so dass es mal interessant für mich wäre ein Tässchen mit ihm zu trinken 🍵

bearbeitet von MB77

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb GoldenTurtle:

Leute, ihr habt ja noch praktisch gar nichts vom Treffen mit dem prsk Peter erzählt, jetzt tut mal nicht so elitär. 😁😋✌. 

Test

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

UPS, da lief wohl was schief :D So war es nicht gedacht. Danke für dein Interesse, Krötus, du hast allerdings Recht damit, dass man das doch berichten sollte.

Das Treffen war wirklich wieder sehr schön, Peter ist ein sehr bescheidener und sympathischer Mensch, der mit einer großen Ruhe seine Tees gießt. Er hat uns wieder mit einem fantastischen Setup beeindruckt - ein mehrere Meter langes, dickes Brett kam bis aus der Slowakei zu uns gefahren, um als Teetafel zu dienen. (Unter uns gesagt: Wäre nicht unbedingt nötig gewesen. In Pauls Werkstatt hätte sich sicher was schönes gefunden. Aber zugleich war es irgendwie auch eine tolle Geste, dass Peter so ein komplettes Setup dabei hatte.) 

Es gab zugleich auch wieder die Gelegenheit, unsere alten Knochen etwas zu dehnen, denn es wurde wieder auf dem Boden gesessen. Auch dafür hatte Peter eigens angefertigte Sitzkissen dabei, um die Planke und seine Furo-Tetsubin-Kombination (mit echten Kohlen befeuert!) zu komplettieren. Das ist sicherlich erstmal gewöhnungsbedürftig, aber Paul und ich waren uns nachher einig, dass es auf jeden Fall ein besonderes Flair verleiht. Auch psychologisch - gerade, weil man nicht so bequem sitzt, fläzt man sich nicht so dahin, sondern ist konzentrierter bei der Sache, kommt auch leichter in eine meditative Grundstimmung.

Ja, und dann ließ sich Peter wahrlich nicht lumpen und hat ein Feuerwerk an edlen Tees abgebrannt. Es gab nicht ganz so viele junge Gushu wie letztes Jahr, dafür einige überaus hochwertige Tees aus den 80ern und 90ern. Wir haben zum Beispiel das edle Samplerset durchgetrunken, und noch etliches weitere. Interessanterweise, und für Prsk-Kenner etwas überraschend, hatte Peter auch eine Reihe an guten Taiwan-Oolongs dabei. Da ich Oolongs immernoch sehr zu schätzen weiß, war meine Freude groß. Dafür musste ich dann später auch einen Shu mittrinken.

Der Rareness 5 ist mir ganz besonders im Gedächtnis geblieben, einer der beeindruckendsten Tees, die ich so hatte. Gab auch andere große Namen, die an dem WE (in die Tasse) gefallen sind, aber dieser mit seiner überwältigenden Energie war mein Favorit. Wobei diverse ältere Tropfen schon ihre ganz eigenen Vorzüge hatten. Endlich auch mal wieder mehrere aus etwas feuchter Lagerung - besonders in Kombination mit Yiwu-Material eine sehr interessante Konstellation. 
Ansonsten waren wir natürlich wieder an der Waldquelle und hatten viel Gelegenheit, über dies und das zu plaudern. Peter backt auf hohem Niveau Brot und hatte welches dabei, zusammen mit selber gemachtem Ajvar. Es war also für alle Sinne was geboten. War ein großer Luxus, das zu siebt genießen zu dürfen. Einerseits ist es ein echt sehr rares und hochkarätiges Event gewesen, und man wünschte sich, dass mehr Leute dabei gewesen wären. Andererseits haben wir so sehr viel von Peter gehabt und mussten uns nicht auf Gruppen aufteilen. Für mich wieder ein ganz tolles Ereignis, das vermutlich auch eine Wiederholung erfahren wird.

Kleine Notiz am Rande: @Teelix hatte dann noch einen Awa Bancha dabei. Der ist ja mit Milchsäuregärung hergestellt - ich kannte den schon und war entsprechend erheitert, als ein unschuldiger Peter das Tütli bekommen hat, um den Tee aufzugießen. Paul hat sich dann schnell geweigert, davon nochmal was zu trinken.

Wir waren alle unserem Gast Peter sehr dankbar für seine viele Zeit, Mühe und die tollen Tees. Und auch unserem Gastgeber Paul, der sich wie immer viel Mühe gemacht hat, um uns in der einzigartigen Atmosphäre seiner Werkstatt willkommen zu heißen. Von diversen fertigen und in der Entstehung begriffenen Kunstwerken umgeben, trink es sich ästhetisch hohem Niveau. Dass Anima und ich unsere vierbeinigen Lebensgefährten (m/w) mitbringen durften, war da noch die Kirsche auf der Sahnetorte.

Also, was mich angeht, ein voller Erfolg. Kann es nur empfehlen, falls die Wiederholung in 1-2 Jahren zu Stande kommt.

bearbeitet von miig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@miigDanke für den Bericht, das klingt wirklich gut! Ich habe noch nie einen Tee von pu-erh.sk getrunken, aber eure zahlreichen Posts hier verfolgt. Und wirklich toll finde ich auch die kurzen, künstlerischen Videos auf Peters YouTube Kanal. Da kann man seinen Sinn für Ästhetik vielleicht ein wenig erahnen und damit hat er mich echt abgeholt.

 

Wenn ich das von dir Geschriebene so lese, kann ich mir gut vorstellen, wie die mitgebrachten Utensilien zur Atmosphäre beitragen. Pu-Erh Sk scheint mir sowieso eine interessante - und dabei sehr gelungene - Schiene zu fahren zwischen Konsum (in dem Sinne, dass materielle Güter eine wichtige Rolle spielen) und Zen. Das passt gewissermaßen gut in unsere westliche Tee-Welt.

Ich habe ein wenig den Eindruck, dass Pu-Erh.sk ein Dreh- und Angelpunkt der europäischen Szene ist, gerade weil Peter dem Gegenstand Tee einen für unsere Kultur so passenden und gleichzeitig markanten Rahmen gibt. Ist da etwas dran oder liege ich da eher falsch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm.. also, so richtig involviert bin ich mit der europäischen Szene gar nicht, um das spontan sagen zu können. Wusste nichtmal, dass Peter einen Youtube-Kanal hat :lol:. Aber vermutlich ist es nicht so wirklich der Fall. Er ist ein ja eher oberklassiger Händler, und diese Verkostungen bei ihm sind toll. Peter hat einen eigenen Stil, indem er viele Zubehörteile anfertigen ließ und nicht alles aus asiatischer Herstellung importiert. Und ich persönlich finde seine Neigung zu Meditation sehr sympathisch, die wahrscheinlich die meisten seiner Kollegen nicht so einbringen. Aber letztlich sind das Details.

Da gibt es schon eine ganze Reihe anderer Leute, die sich gut auskennen, in ähnlicher Form und auf ähnlichem Niveau. Das findet man durchaus anderswo auch... was ja unser Glück ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Eindruck ist bei mir entstanden, weil pu-erh.sk einer der wenigen europäischen Shops ist, über den ich immer wieder auf allen möglichen Plattformen lese. Hier im talk, bei Reddit, im teaforum, teachat, Blogs... Die Versandkonditionen spielen da bestimmt auch eine Rolle, indem sie einen weiteren Kreis an Ländern mit einbeziehen. Aber das machen ja auch andere Shops so, z.B. What-Cha. Ich habe durchaus den Eindruck, dass pu-erh.sk eine große Fangemeinde hat, die von Peters Arbeit und Ansatz (inkl. dem von dir angesprochenen meditativen Aspekt und dem Einbeziehen von lokalen, teils befreundeten Künstlern) sehr angetan ist und dementsprechend auch seine hochpreisigen Tees kauft. Aus Überzeugung. Das ist ja ein ganz anderes Modell als - um es erneut als Beispiel anzuführen - jenes von What-Cha, wo eher über günstige Preise, Tee-Vielfalt und besonders gute Versandkonditionen gelockt wird. Wenn so ein spezialisierter Händler wie pu-erh.sk auf so vielen Plattformen häufig positiv erwähnt wird, finde ich das besonders bemerkenswert.

Natürlich sind das alles reine Vermutungen basierend auf meinen Laien-Eindrücken aus Streifzügen durchs Web, in Zahlen könnte ich diesen "Einfluss" sowieso nicht verpacken und möglicherweise bringe ich auch einen halb-unbewussten Bias mit, weil ich mich selber von Peters Arbeit angesprochen fühle ;) Bestellt habe ich dort nur noch nicht, weil ich mich an das Thema Pu-Erh erst langsam herantaste und mir Peters Preise für den Einstieg zu hoch sind. Wenn ich solche Tees habe, möchte ich sie auch vollständig zu wertschätzen wissen.

Danke auf jeden Fall für deine Rückmeldung und für das "In-Perspektive-Rücken" meiner Eindrücke. Es ist einfach Klasse, wenn man so im Austausch mit erfahreneren (und natürlich auch mit weniger erfahrenen) Tee-Trinkern stehen kann und nicht immer alles mit sich selbst ausmachen, alle Schlüsse für sich allein ziehen muss.

Schau Mal rein in den YouTube Kanal, da sind wirklich nette Videos dabei

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Stunden schrieb miig:

Er hat uns wieder mit einem fantastischen Setup beeindruckt - ein mehrere Meter langes, dickes Brett kam bis aus der Slowakei zu uns gefahren, um als Teetafel zu dienen. (Unter uns gesagt: Wäre nicht unbedingt nötig gewesen.

Gibt es denn kein Foto von dieser Hobelbank, oder was auch immer er da als Teetafel mitgebracht hat?
Auch sonstigem Geknipse wäre ich persönlich nicht abgeneigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Shibo ob er der Dreh- und Angelpunkt ist wage ich zu bezweifeln, da Peter wie miig schon sagte hochwertigen Tee in kleinen Mengen anbietet und somit eher ein Nischen-Händler ist. Aber was du richtig erkannt hast: Er hat eine ganz eigene Philosophie, die er konsequent verfolgt und bei der ihm die Herkunft sehr sehr wichtig ist: Beim Tee (bezogen auf die Eigenproduktionen) z.B. nicht nur Verzicht auf Pestizide sondern dass die Teebäume möglichst natürlich wachsen, also auch kein großes Bearbeiten des Bodens wie sonst üblich etc. Das ganze setzt sich auch bei den Utensilien fort: lieber ein paar handgeschmiedete Puerh-Messer von einem Freund als eine große Ladung (evtl.) hübscher Industrieware aus China - und wer ihn persönlich kennt weiß auch, dass sich diese Philosophie auch in alle Bereiche des Alltags erstreckt. Zudem ist er mit vielen Leuten aus unterschiedlichen Szenen - z.B. Kunst oder Medien - befreundet, wodurch z.B. auch die Videos zustande kommen: Diese stammen von einem befreundeten Medien-Fachmann - dadurch haben seine Kanäle natürlich eine ganz andere Qualität. Und dass seine Tees so gut sind, dürfte auch ein nicht ganz unwichtiger Faktor für die Beliebtheit sein ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 56 Minuten schrieb miig:

Wir haben aus verschiedenen Gründen beschlossen, keine Fotos von dem Treffen hochzuladen. Bitte um Verständnis.

Aber die Hobelbank! :weinen:

Das Brett hatte möglicherweise einen tieferen Sinn den ihr gar nicht verstehen konntet, da ihr dieses Brett ja sprichwörtlich vor dem Kopf hattet.

Vielleicht wollte er damit auch exakt das zum Ausdruck bringen: "Seht nur was für ein grosses Brett ihr vor dem Kopf habt."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb miig:

Wir haben aus verschiedenen Gründen beschlossen, keine Fotos von dem Treffen hochzuladen. Bitte um Verständnis.

Ich habe dafür kein Verständnis, aber das sollte soviel kümmern, wie der Reissack in China, der gerade umgefallen ist. Ich sehe recht ernüchtert Tendenzen der Gegenbewegung, die eher beschneiden als frei machen. Analog einer Horde 16jähriger unlängst in einem großen Hotel  in der Sauna, die bekleidet mit Badeanzügen und Boxershorts schamig-lärmend vor sich hinschwitzten. Ich als einziger Nackter kam mir da komisch vor. Zum Verständnis, ich brauche keine Fotos, nix, Text ist sowieso lebendiger als eine Flut schlechter Fotos, aber ich halte nichts von radikalen Gegenbewegungen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hört, hört! Joscht kämpft nackt gegen die Zensur ... und ein Reissack kommt auch noch vor und obendrauf eine analoge Horde!

Ich würde sagen schachmatt.

Gebt besser jetzt auf bevor es zu spät ist, ihr Reconquistas der digitalen Revolution, sonst erzählt Joscht noch von seinem ersten Mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Joscht:

...Analog einer Horde 16jähriger unlängst in einem großen Hotel  in der Sauna, die bekleidet mit Badeanzügen und Boxershorts schamig-lärmend vor sich hinschwitzten....

Äh sorry für den kurzen off topic Einschub: Das ist in der heutigen Jugend tatsächlih so üblich. Sogar im Fußballverein wird mit Unterhose geduscht!!! Das ist dann echt megaeklig wenn man als waschende Mama ständig klitschnasse Unterhosen zwischen den verschwitzen Sportklamotten hat. 

Die Brücke zu dem Beschluss und wozu dies eine Gegenbewegung sein soll verstehe ich nicht. 

 

vor 20 Stunden schrieb miig:

Also, was mich angeht, ein voller Erfolg. Kann es nur empfehlen, falls die Wiederholung in 1-2 Jahren zu Stande kommt.

Danke für den schönen Bericht. Vielleicht findet ja mal ein Event außerhalb der Teehändlerhochsaison statt, dann würden wir auch gerne dabei sein. 

bearbeitet von teekontorkiel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb Shibo:

Schau Mal rein in den YouTube Kanal, da sind wirklich nette Videos dabei

Danke, werde ich machen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb teekontorkiel:

Sogar im Fußballverein wird mit Unterhose geduscht!!!

Wie bitte??!! Ist ja der Wahnsinn! :D

Wieder mal ein Paradebeispiel für die schleichende "Amerikanisierung"... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden