Empfohlene Beiträge

Guten Abend!

Ja, auch in Ostwestfalen gibt es Teetrinker!

Ich freue mich darauf, euch mit Anfängerfragen und Dilettantismus auf die Nerven zu gehen ;).

Aber so ein blutiger Anfänger bin ich wohl nicht. Ich habe eigentlich schon immer gerne Tee getrunken. Gute Darjeelings und Assams, und auch japanische Senchas, Gyokuros etc.

Allerdings hat mich seit ca. einem Jahr die Welt des chinesischen Tees voll im Griff. Da tun sich ja Abgründe auf (nicht nur in finanzieller Hinsicht):D!

Ich freue mich auf viele belebende und lehrreiche Unterhaltungen.

 

Liebe Grüße vom schrecklichsten aller Yokais ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Boroboroton:

... Da tun sich ja Abgründe auf (nicht nur in finanzieller Hinsicht):D!...
 

Wie wahr, wie wahr.

Herzlich willkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die vielen Willkommensgrüße :)

 

"Boroboroton" ist ein Wesen der Tsukumogami, eine Untergruppe der Yokai. Das sind Geister oder Monster der japanischen Folklore. Es ist ein alter, zerlumpter Futon, der die Menschen quält und sie womöglich erwürgt, wenn sie nicht aufpassen >:(. Fand ich süß. Mein Avatar ist also ein ebensolcher vernachlässigter, wütender Futon.

Da gibt's noch andere lustige Typen, wie z. Bsp. den Zimmerdecken-Lecker O.o.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Tanuki
      Hallo allesamt,
      Mein Name ist Steven und ich komme aus dem wunderschönen Saarland.
      Kurz zu mir und meinen Interessen.
      Ich bin 25 Jahre jung und interessiere mich seit meiner Kindheit für die japanische Kultur. Sei es die ess-Kultur, das traditionelle oder auch Lifestyle wie auch Manga und Anime seit meiner Kindheit.
      Auch interessiere ich mich für gaming und den PC Bau. Fahre gerne mit dem Quad und halte mich gerne in der Natur auf.
      Wie kam ich zum Tee? Nunja ich war noch nie ein Fan von Softdrinks da diese mir schon immer zu süß waren. Und Kohlensäure mag ich auch nicht. Kaffee war nie mein Fall und somit trank ich schon immer in irgend einer Form Tee. Vor einigen Jahren bekam ich auch eine Nestlé teemaschine geschenkt. Und nunja einerseits mag ich das Teil wenn Besuch da ist oder ich verschlafen habe. Anderseits bin ich nicht der größte Fan von Nestlé. Aber dank dem Gerät kam ich zum losen Tee. Dieses Jahr im Februar begann ich dann mit dem Genuss von ordentlichem Tee.
      Begonnen hab ich in erster Form mit Matcha. Zuerst mit verschiedenen günstigen Sorten da ich den matchageschmack in verschiedenen japanischen Gerichten und süßspeisen immer mochte. Diese waren aber wirklich eher abschreckend als wohltuend.  Danach kam ich zum Keiko supreme Matcha, den ich tatsächlich mag. Eher als usucha aber gerne auch als koicha. 
      Dann mein erster Einkauf in meinem Teeladen des Vertrauens. Wo meine ersten Kännchen ( eine günstige Keramik kyusu und eine Kanne die als gaiwan vertrieben wird, aber für mich untypisch aussieht)  und meine ersten Tees. Und so fing mein Hobby an. Da ich den Moment genießen gelernt habe und Freude an verschiedenen Zubereitungen gefunden habe.neben Rezeptideen für selbstgemachte eistees liebe ich meine Tasse Tee am Abend.
      Nun noch schnell meine " interesannten" Tees da es schon zu lang wird.
      Bei den Grünen habe ich 
      -gyokuro kuradashi
      -gyokuro karigane 
      - sencha tsukinoyoru
      Einen gelben huang Long 1st Grade
      - Purple tea
      Und ein besonderes Schmankerl 
      Einen Pao Chung  oolong aus 1986.
      Generell finde ich Geschmacksnuancen sehr interessant vorallem bei Tee und Honig vom Imker. 
      Ich hoffe das war nicht zu viel vom guten und hoffe auf ein gutes miteinander.
       
    • Von ThatgIRlr0Ckz
      Hallo, ich bin Sandra und ich liebe Vahdam Tee. Wer noch? 
    • Von Yuseong
      Hallo TeeTalk User!

      Ich bin Yuseong und komplett neu hier! Ich komme aus dem Norden bin 25 Jahre alt und bräuchte auch direkt eure Hilfe...

      Momentan bin ich dabei mich mit einem Tee-Online Shop selbstständig zu machen. Ich habe schon ähnliche Beiträge in diesem Forum gesehen und falls meine 
      Fragen schon in einem anderen Beitrag beantwortet wurden dann tut es mir Leid, dass ich nochmal mit demselben Thema ankomme.

      Während meiner Planung für den Tee-Shop habe ich schon einen passenden Großhändler gefunden mit dem ich auch schon in Kontakt stehe.
      Soweit so gut. 
      Was ich aber immer noch nicht vollständig klären konnte ist die Rechtslage von dem Verkauf von Tee.
      Anforderungen und Richtlinien an denen ich mich orientieren muss. 
      Wie sieht es bei Tee mit dem Lebensmittelschutzgesetz aus? Infektionsschutzgesetz? 
      Das Internet ist leider voll mit uralten Beiträgen und veralteten Gesetzen...
      In anderen Foren wird Leuten oft einfach komplett davon abgeraten einen Shop zu eröffnen, weil es zu viel zu beachten gibt und die Leute oft nicht genug informiert sind.
      Ich bin aber bereit. Ich möchte wirklich alles geben  Ich bin bereit nervige Formulare auszufüllen und Monate lang zu planen. 
      Also... Hilfe.. bitte.
      Gesetze, Richtlinien, Verordnungen? Her damit. Ich will sie alle erfüllen.
      Bis jetzt habe ich nur ein Hygienezeugnis und einen Teegroßhändler und werde demnächst das Gewerbe anmelden. Danach werde ich meine Firma Bio-zertifizieren lassen, da ich Bio-Tee verkaufen möchte.

      Tut mir Leid, dass mein Begrüßungspost direkt mit so einem eher trockenen Thema gefüllt wurde.
      In Zukunft kommen bestimmt auch interessantere Beiträge

      Liebe Grüße,
      Yuseong
    • Von Quorton
      Hallo!
       
      Nach mehreren Wochen habe ich mich motiviert und ein Konto hier erstellt. Ich dachte mal, ich stelle mich vor. Ich bin Franzose und Student in Oldenburg. Ich habe aber vor eigentlich in Deutschland zu bleiben. Ich wollte auch erstmal mich für alle Sprachfehler entschuldigen, ich versuche mein bestes zu geben. 
       
      Ich trinke fast nur chinesische Tees. Ich trinke auch fast alle Tees mit einen kleinen Gaiwan und gelegentlich aus einer Tonkanne. Ich trinke aufmerksam seit ungefähr einen Jahr. In das Hobby bin ich reingerutscht weil ich einfach etwas aufmerksam Genießen wollte. Da ich kein Alkohol trinke wurde die Auswahl schnell eher klein. 
      Meine Lieblingstees sind eigentlich Yanchas und schwarze Tees. Ich trinke aber auch gerne etwas aus Taiwan oder ab und zu grüner Tee. Bis jetzt hatte ich kaum Erfahrung mit Pu'Erh und da geht es jetzt hin. 
      Über dieses Teeforum konnte ich aber viele gute deutsche Teehändler finden.
       
      Ich freue mich auf den zukünftigen Austausch. 
    • Von coalis
      Hallo zusammen,
      zum Thema Tee recherchiere ich bereits seit ein paar Wochen im Internet und nun will ich mich auch gerne hier im Forum mit euch austauschen.
      Durch mein Elternhaus habe ich schon seit meiner Kindheit viel Erfahrung mit gutem Schwarztee aus dem lokalen Teefachgeschäft machen können. Am besten gefällt mir nach wie vor ein Darjeeling second flush, den man dank seiner kräftigeren Note gut mit Milch trinken kann.
      Das hat mein Interesse für Tee geweckt, wodurch ich in den letzten auch mal Grüntee und weißen Tee aus China ausprobiert habe. Der Grüntee hat mir mit seinem blumigen Geschmack leider nicht so zugesagt. Den weißen fand ich ganz in Ordnung aber auch nicht so berauschend. 
      Vor wenigen Jahren bin ich dann auf japanischen Grüntee aufmerksam geworden, der mir schonmal um einiges besser geschmeckt hat als der chinesische. Als ich vor ein paar Monaten im Internet auf Zubereitungsmethoden mit hohem Teeanteil gestoßen bin, war ich nun restlos von dem japanischen Tee überzeugt. Jetzt möchte ich mich gerne etwas in dem Bereich orientieren und verschiedene Sorten durchprobieren. In Zukunft kann ich mir aber auch vorstellen, Tees aus Regionen außerhalb Japans besser kennenzulernen.
      An sonsten bin ich auch leidenschaftlicher Kaffeetrinker (Espresso, Cappuccino) und experimentiere zuhause etwas mit einer kleinen Siebträgermaschine rum. 
      Beste Grüße
  • Neue Themen