Empfohlene Beiträge

Hallo,
an das schöne Bild mit den Teebeuteln möchte ich die Frage knüpfen, ob das Epigallocatechingallat solange im Grüntee in der Thermoskanne vorhanden ist
bzw. bleibt wie dort der aufgerühte Grüntee sich befindet,  auch Stunden? Danke vorab und sorry, dass ich diese Frage so reingeschoben habe.
Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, gewiß nicht. Spätestens wenn der Tee trüb wird oder sich ein metallisch glänzender Film auf dem Tee bildet, ist das EGCG zerstört. Es ist ja eine besonders stark reaktive Verbindung, die schon mit dem Sauerstoff der Luft reagiert und dabei zerstört wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Info. Ich schließe daraus, dass das EGCG nicht ewig in der Kanne sich hält, aber zumindest die Zeit
bleibt, eine Kanne (4-5 ca. 300 ml Tassen) zu trinken, ohne dass das EGCG schon verschwurnden ist, habe ich richtig
verstanden, dass nicht ewig warten und den Tee stehen lassen, sondern auch trinken im laufe des Tages? (der Tee muss sich
ja auch auch trinkbare Temperatur runterkühlen können, ... den beschriebenen metallisch glänzenden Film habe ich bisher
zum Glück nocht nicht festgestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sagen wir einmal so:  Wenn Du das Wort Thermoskanne benutzt, stelle ich mir vor, daß Du den Tee wohl doch etwas länger aufheben willst. Das geht schon mit schwarzem Tee nicht gut, der kein EGCG enthält. Schwarzen Tee kann man dagegen in einer normalen Kanne, in der er abkühlen kann, durchaus bis zum nächsten Tag aufheben. Bei Grüntee, der sich sehr viel schneller verändert, denke ich, daß  schon nach 3 Stunden in der Thermoskanne der Geschmack nicht mehr so gut ist. Man macht ihn am besten immer wieder frisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Manfred,

besten Dank für die prompte Antwort. Hatte das nicht so geplant, den Tee bis zum nächsten Tag stehen zu lassen,
sondern ohne Hektik, aber doch in einem überschaubaren Zeitraum, das passt ganz gut in die von Dir genannten ca. 3 Stunden.
Auf den Geschmack kommt es mir weniger an, eher auf die Gerbsäure, da ich den Grüntee mehr aus Präventionsgründen
trinke und eh herb oder bitter bevorzuge.
Danke nochmal für die Präzisierung.

Hallo Manfred,

habe gerade, auf dieselbe Frage nach der Haltbarkeit der Catechine in der Teekanne die Auskunft oder Meinung
erhalten, dass die Catechine sich innerhalb weniger Minuten zersetzen, als Kaltaufguss im Kühlschrank weniger.
Bin nun echt verunsichert. Wie ist Deine Meinung dazu?
(Innerhalb weniger MInuten, wörtlich genommen, ist das überhaupt machbar trinktechnisch??)
Besten Dank vorab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit dem Kaltaufguß ist das so eine Sache. Im Kühlschrank lösen sich die Catechine nicht so gut, sie brauchen es heiß. Zum Beispiel gieße ich japanische Grüntees bei 70 °C auf, da ich sie nicht so bitter mag. Schon bei 70 °C lösen sich die Catechine nicht so schnell. Daher zweifle ich am Kaltaufguß, wenn es Dir auf die Catechine ankommt. Aber warum probierst Du es nicht einfach einmal aus, wie bitter ein Kaltaufguß mit Deinem Tee wird?

Daß die Catechine sich in wenigen Minuten zersetzen, glaube ich eher nicht, mein Tee verändert sich in wenigen Minuten nicht im Geschmack. Aber nach einer Stunde hat der Zersetzungsprozeß gewiß begonnen, wenn der Tee in der Thermoskanne ist. Wenn man dem Tee erlaubt, abzukühlen, hält er sich etwas länger. Man kann ihn ja auch kalt oder lauwarm trinken.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Besten Dank. Werde es  probieren mit 1 oder mehr Stunden Ziehen im kühlschrank, aber grundsätzlich bei der Heißteemethode mit umd die  100 Grad bleiben und anschließend
schneller runterkühlen mit Eiswürfeln. Wenn der Bittergeschmack ein wichtiges Kriterium ist, ob die Catechine noch erhalten sind, bis jetzt war zumindest der Geschmack
für mich herrlich bitter, und auch schön klar der Grüntee und kein Film drauf, also die Abkühlphase durch Zutun von Eiswürfeln beschleunigen und hoffe, dass ich
damit keinen Schaden an den Catechinen anrichte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe 1 Liter des von mir verwendeten Grüntees zuerst für ca. 3 Stunden in den Gefrierschrank gestellt, danach in die  ca. 5 Grad kalte Kühlabteilung, dort für ca. 12 Stunden ziehen lassen, danach außerhalb des Kühlschranks sich auf ca. 18-19 Grad Trinktemperatur "erwärmen" lassen. Gefühltgespürtes Resultat: zum einen war der für den verwendeten
Tee beschriebene Geschmack im Hintergrund unaufdringlich herauszuschmecken, - und parallel dazu  das ( von mir bevorzugte) Herbe oder Bittere.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke für diesen Versuch, aber lohnt sich der Aufwand für das bisschen EGCG? O.o.

Sekundäre Pflanzenstoffe in allen Ehren, ich würde dann aber eher zu dunkler Schokolade, Obst etc. greifen. Denn den Grüntee nur wegen seiner (homöopatischen) Wirkung trinken, und dann diesen Aufwand treiben, wobei noch nicht mal klar ist, wie viel ECGC wirklich übrig bleibt, erschließt sich mir gerade nicht.

Vielleicht löst sich ja genauso viel EGCG, wenn du die Teeblätter vorher über Nacht in kaltes Wasser legst und einen Kaltauszug machst, wie mit dem langen lagern letztlich noch übrig bleibt - dann schmeckts wenigstens auch noch nach was. Vielleicht, denn wir reden hier auch von Teebeuteln... wieviel EGCG ist denn nach den vielen Verarbeitungsstufen und im Rohmaterial überhaupt noch drin?

Merke, Grüntee alleine wird nicht vor Krebs, Verkalkungen usw. schützen - die Gesamtheit der Lebensumstände machts. Das kam mir in der vorangegangen Diskussion etwas zu kurz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für Deinen Kommentar. Du  hast natürlich vollkommen Recht, ein ausgewogenes Ernährungs- und Trinkverhalten ist sehr wichtig. Meine Frage war allerdings gezielt zur Haltbarkeit des  EGCG   unter den von mir  genannten Voraussetzungen.  Hat mich kein bißchen „Aufwand“ gekostet die geschilderte Teezubereitung . Warum auch, ein paar Teebeutel oder Blätter und über Nacht bzw. so oder so viele Stunden ziehen lassen, dass isses schon. (ich verwende sowohl Teebeutel als auch Blätter und steige grundsätzlich  in keine,  so oft   ideologisch gefärbte  Diskussion bzgl. der Überlegenheit dieser oder jener Teezubereitungsform ein.

Schokolade und Obst esse ich natürlich auch gerne, wobei  der Gehalt an EGCG im Grüntee bei weitem den in schwarzer Schokolade übertreffen dürfte, der Grüntee spielt da in einer anderen Liga, so gut die dunkle Schokolade auch schmecken mag.

Zudem, der gesundheitliche Nutzen von Grüntee ist ausführlich(st)  dokumentiert in einer Fülle von wissenschaftlichen Veröffentlichungen.
Bin zwar klar der „Schulmedizin“ verhaftet, was aber keinesfalls die Komplementärmedizin ausschließt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Stunden schrieb Wolfgang:

Zudem, der gesundheitliche Nutzen von Grüntee ist ausführlich(st)  dokumentiert in einer Fülle von wissenschaftlichen Veröffentlichungen.

@Wolfgang , ich will das gar nicht kommentieren. So weit mir bekannt ist, musst du für die "gesundheitlichen Aspekte" täglich ca. 2 l Grüntee trinken. :tee_zeitung:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@KlausO, so habe ich das auch aus verschiedenen Beiträgen entnommen, die 2 l scheinen sich als Durschnittsmaß für  "gesundheitliche Aspekte" eingependelt zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Konsti2020
      Guten Tag alle zusammen, 
      Ich habe letztens auf https://deutsche-hanf-zeitung.de/hanftee-was-ist-das/ gelesen, das es sowas wie Hanftee gibt. Ich würde gerne wissen ob es schmeckt und ob es wirklich eine heilende Wirkung hat. Danke im voraus!
    • Von GrünTeeGünteer
      Hallo,
      ich habe noch 23€ Geschenkkartenguthaben auf meinen Amazon Konto und kostenlosen Versand für Primeprodukte. Kann mir jemand einen Verkäufer oder generell Teeprodukte empfehlen? Ich suche nach grünem Tee, Oloong und PuErh sowie einem Gaiwan oder einem Kyusu. Den Kundenbewertungen traue ich keine größere Erfahrung zu
       
    • Von teezangen
      Hey hätte da auch mal ne Frage. 
       
      Suche noch einige Artikel für meinen Shop. Bitte nicht als Werbung sehen. Ich möchte nur eure Meinung dazu: 
      Habe mehrere Teezangen gesehen und find die ganz gut für meinen Shop. 
      Gebt mir mal eure Meinung ob ihr die benutzen würdet. 
      https://www.amazon.de/Zirbel-Teezange-2er-Set-Gewürzkugel/dp/B07MKVJ9YV/ref=as_li_ss_tl?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=teezangen&qid=1578238959&sr=8-10&linkCode=ll1&tag=kaffee-tee-21&linkId=cc4a208337948e26f319c249f9fdf66e&language=de_DE
      und 
      https://www.amazon.de/GAIWAN-SP500-Teefilter-Edelstahl-Dauerfilter/dp/B06XD5K5SY/ref=as_li_ss_tl?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=teezangen&qid=1578239011&sr=8-11-spons&psc=1&spLa=ZW5jcnlwdGVkUXVhbGlmaWVyPUEzRDVISEVNWEVKT04zJmVuY3J5cHRlZElkPUEwNjE4MTUxMzVRTEFQTzYyUjM3TSZlbmNyeXB0ZWRBZElkPUEwODMzMzkwTU9PSkhPQjdXTFhHJndpZGdldE5hbWU9c3BfbXRmJmFjdGlvbj1jbGlja1JlZGlyZWN0JmRvTm90TG9nQ2xpY2s9dHJ1ZQ==&linkCode=ll1&tag=kaffee-tee-21&linkId=698c5d03e3de1d28a548982237a693ca&language=de_DE
       
      Danke für eurer Feedback
    • Von GrünTeeGünteer
      Hallo,
      da jetzt bald Silvester ansteht und ich ungern harten Schnaps mit Tee mischen möchte, da es mir auch nicht so gut schmeckt, -und ich generell auch fast nur Bier trinke, wäre meine Frage ob man da vllt etwas schönes zubereiten kann?
      Bisher habe ich nur von 3 Firmen gehört die sich zusammemgeschlossen haben um ein indian pale ale mit (glaube grünem) Tee zu mischen.
      Zuerst wäre die Frage der Zubereitung, ich denke ice brew würde das ganze zu verwässern und geschmacklich runterreißen. Also würde ich einfach per cold Brew die Zutaten in das Bier füllen und über die Nacht im Kühlschrank aufbewahren.
      Nun das eigentliche Pairing: Was würde gut passen?
      Ich denke da hauptsächlich an grünen Tee. Als Bier vllt. Heineken da es am Anfang ziemlich mild und "wässrig" ist und im Abgang fruchtig. Da würden die Aromen vom Bier wahrscheinlich auch nicht den Tee übertünchen sondern eher den Tee in den Vordergrund stellen. Als Tee vllt einen schönen grasig fruchtigen Sencha.
      Ich kenne Tsingtao nicht so gut, aber da es ein Reisbier ist könnte ich mir da auch einen Genmaicha oder Jasmintee vorstellen.
      Was haltet Ihr davon?
    • Von sylvi
      Wo kann man Quittenblättertee beziehen? Danke
  • Neue Themen