1. Paul

    Paul

  • Gleiche Inhalte

    • Von GrünTeeGünteer
      Hallo,
      ich heiße GrünTeeGünTeer, komme aus Mitteldeutschland und ich trinke gerne Heißaufgüsse Nun beschäftige ich mich seit kurzem aber nicht nur mit 'Pseudo'tees sondern mit richtigen Tee's und bin derzeit viel am recherchieren und trinken. 
      Dadurch bin ich auch auf dieses Forum gestoßen und möchte nun aktiv mitlesen und schreiben. Gibt es hier eigentlich eigentlich so etwas wie kleine Blogs, wo man von seinen täglichen Tees berichten kann? Da wäre ich sicherlich dabei.
      Mehr erfahrt Ihr wenn man sich im Forum sieht.
      Liebe Grüße
      GrünTeeGünTeer
       
    • Von Heilbronner Teeladen
      Hallo zusammen,
      ich freue mich hier neu mit dabei zu sein :-)
      Ich bin der Geschäftsführer des Heilbronner Teeladens und nutze TeeTalk jetzt schon geraume Zeit um mich über Tee weiterzubilden und neue Gebiete kennzulernen in die ich mich "verbeissen" kann :-)
      Ich bin momentan noch dabei alle Teevariationen durchzuprobieren die wir in unserem Teesortiment haben, hab aber schon rausgefunden das mein Herz vor allem für die klassischen Tees schlägt.
      Ich beginne meinen Morgen immer mit einem leckeren Oolong und probiere mich dann durch den Tag ^^.
      Soviel zu mir :-) 
       
      Ich freue mich darauf zu ganz vielen Themen meinen Senf dazuzugeben 
       
      Liebe Grüße
       
      Euer Andreas
    • Von AndiTee
      Hi und schönen Tag euch allen,
      ich bin Andreas und 21 Jahre alt. Nach einer plötzlichen Eingebung habe ich mich vor kurzem für Tee begeistern können. Vorher habe ich eigentlich überhaupt keinen Tee getrunken und wenn doch, dann auch nur Teebeutel-Tee. 
      Meine Teereise habe ich jetzt erstmal mit Oolongs begonnen und probiere mich da jetzt erstmal langsam und in Ruhe durch. Ich habe auch schon verschiedene Teeutensilien, aber darüber werde ich an anderer Stelle schreiben.
      In ferner Zukunft möchte ich, nachdem ich das Gefühl habe mich erstmal "genug" nur mit Oolongs beschäftigt habe, auch in Richtung Pu erhs gehen.
      Joar, das wäre es erstmal zu mir. Dann fange ich mal an in den Weiten dieses Forums nach Input und interessanten Dingen zu suchen
       
      LG
      Andi
       
    • Von Boroboroton
      Guten Abend!
      Ja, auch in Ostwestfalen gibt es Teetrinker!
      Ich freue mich darauf, euch mit Anfängerfragen und Dilettantismus auf die Nerven zu gehen .
      Aber so ein blutiger Anfänger bin ich wohl nicht. Ich habe eigentlich schon immer gerne Tee getrunken. Gute Darjeelings und Assams, und auch japanische Senchas, Gyokuros etc.
      Allerdings hat mich seit ca. einem Jahr die Welt des chinesischen Tees voll im Griff. Da tun sich ja Abgründe auf (nicht nur in finanzieller Hinsicht)!
      Ich freue mich auf viele belebende und lehrreiche Unterhaltungen.
       
      Liebe Grüße vom schrecklichsten aller Yokais
    • Von Tanuki
      Hallo allesamt,
      Mein Name ist Steven und ich komme aus dem wunderschönen Saarland.
      Kurz zu mir und meinen Interessen.
      Ich bin 25 Jahre jung und interessiere mich seit meiner Kindheit für die japanische Kultur. Sei es die ess-Kultur, das traditionelle oder auch Lifestyle wie auch Manga und Anime seit meiner Kindheit.
      Auch interessiere ich mich für gaming und den PC Bau. Fahre gerne mit dem Quad und halte mich gerne in der Natur auf.
      Wie kam ich zum Tee? Nunja ich war noch nie ein Fan von Softdrinks da diese mir schon immer zu süß waren. Und Kohlensäure mag ich auch nicht. Kaffee war nie mein Fall und somit trank ich schon immer in irgend einer Form Tee. Vor einigen Jahren bekam ich auch eine Nestlé teemaschine geschenkt. Und nunja einerseits mag ich das Teil wenn Besuch da ist oder ich verschlafen habe. Anderseits bin ich nicht der größte Fan von Nestlé. Aber dank dem Gerät kam ich zum losen Tee. Dieses Jahr im Februar begann ich dann mit dem Genuss von ordentlichem Tee.
      Begonnen hab ich in erster Form mit Matcha. Zuerst mit verschiedenen günstigen Sorten da ich den matchageschmack in verschiedenen japanischen Gerichten und süßspeisen immer mochte. Diese waren aber wirklich eher abschreckend als wohltuend.  Danach kam ich zum Keiko supreme Matcha, den ich tatsächlich mag. Eher als usucha aber gerne auch als koicha. 
      Dann mein erster Einkauf in meinem Teeladen des Vertrauens. Wo meine ersten Kännchen ( eine günstige Keramik kyusu und eine Kanne die als gaiwan vertrieben wird, aber für mich untypisch aussieht)  und meine ersten Tees. Und so fing mein Hobby an. Da ich den Moment genießen gelernt habe und Freude an verschiedenen Zubereitungen gefunden habe.neben Rezeptideen für selbstgemachte eistees liebe ich meine Tasse Tee am Abend.
      Nun noch schnell meine " interesannten" Tees da es schon zu lang wird.
      Bei den Grünen habe ich 
      -gyokuro kuradashi
      -gyokuro karigane 
      - sencha tsukinoyoru
      Einen gelben huang Long 1st Grade
      - Purple tea
      Und ein besonderes Schmankerl 
      Einen Pao Chung  oolong aus 1986.
      Generell finde ich Geschmacksnuancen sehr interessant vorallem bei Tee und Honig vom Imker. 
      Ich hoffe das war nicht zu viel vom guten und hoffe auf ein gutes miteinander.
       
  • Neue Themen