Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe noch 23€ Geschenkkartenguthaben auf meinen Amazon Konto und kostenlosen Versand für Primeprodukte. Kann mir jemand einen Verkäufer oder generell Teeprodukte empfehlen? Ich suche nach grünem Tee, Oloong und PuErh sowie einem Gaiwan oder einem Kyusu. Den Kundenbewertungen traue ich keine größere Erfahrung zu :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm.. also jemandem empfehlen will ich ungern, weil man ja doch neutral sein will. Aber ich hab einen Gegenvorschlag: Such dir was raus und poste es dann hier. Dann kann ich dir sagen ob meiner Meinung nach etwas verdächtig ist oder ob das passt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir fiel noch ein dass ich eine gute Thermosflasche brauche: https://www.amazon.de/SEMAGO-Trinkflasche-Edelstahl-Wasserflasche-Isolierflasche/dp/B07RCH5F67/ref=mp_s_a_1_20?dchild=1&keywords=thermosflasche&qid=1579265103&sprefix=ther&sr=8-20

Bei dem Verkäufer HELLOYOUNG, sind fast alle Tees entkoffeiniert, aber teilweise auch sehr günstig, was kann das heißen? z.B. https://www.amazon.de/Erstklassiges-chinesisches-Ursprüngliches-Geschenktee-Dahongpao/dp/B07F8ML4SZ/ref=mp_s_a_1_6?keywords=HELLOYOUNG&qid=1579265469&s=grocery&search-type=ss&sr=1-6

Das ist jetzt kein spezieller Tee den ich kaufen möchte, eher nur eine Nachfrage bezüglich Preis und Qualität. Wenn schon, dann mit Koffeein :)

...jetzt fällt mir allerdings auch auf, dass fast jeder Tee mit dem Format Teebeutel angegeben ist und so recht glaube ich nun auch nicht mehr dass der Tee entkoffeiniert ist.

https://www.amazon.de/gekochter-Mandarinenschale-Verpackung-Schwarzer-Chinesischer/dp/B07GKK9CK6/ref=mp_s_a_1_3?keywords=pu+erh+orange&qid=1579266012&sr=8-3

vllt. zum testen eine kleine portion: https://www.amazon.de/gp/aw/d/B07G5Z5CSR/ref=ox_sc_act_image_1?smid=A1MBTXY0JU3BCK&psc=1

Es gibt halt sehr viel von HELLOYOUNG, für mich sieht vieles gleich aus und intressant:D

Und dann gibt es z.b. noch GOARTEA, aber mehr als 0,10€/g ist es mir persönlich noch nicht wert: 

https://www.amazon.de/stores/node/20259179031?_encoding=UTF8&field-lbr_brands_browse-bin=GOARTEA&ref_=bl_dp_s_mw_20259179031

Einen Gaiwan oder Kyusu möchte ich übrigens vorerst nicht mehr bestellen, da will ich noch warten und ein bißchen recherchieren.

Also am liebsten Tee von HELLOYOUNG, weil günstig :D und einen Thermobecher

Ich könnte noch so viele Links posten, aber das wäre glaube nur vergeudete Zeit, empfehlt mir ruhig etwas, falls Ihr etwas gutes kennt :)

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Yo mei, da würde ich jetzt viel eher z.B. einen Porzellangaiwan nehmen: sowas ... da hast du doch immerhin was gscheites davon.

Entkoffeinierte Tees empfehle ich nicht, die werden gerne chemisch entkoffeiniert, da trinkst du mMn abends besser einen Kräutertee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb GrünTeeGünteer:

empfehlt mir ruhig etwas, falls Ihr etwas gutes kennt

Ich fürchte, wir haben in Bezug auf Tee sehr unterschiedliche Vorstellungen von "etwas gutes". Ein freundlich gemeinter, grundsätzlicher Hinweis: guter Tee muss nicht unbedingt teuer sein, aber ein halbes Pfund "Erstklassiges chinesisches Da Hong Pao" für 8,67 € ist als Angebot in etwa so seriös wie eine Flasche "erstklassigen" schottischen Single Malt zum selben Preis. Für das Geld kriegst Du keinen guten Whisky und genau so wenig einen guten Tee, schon gar keinen erstklassigen. Das gilt auch für die angebotenen Pu Erhs.

Zweifellos gibt es Leute, denen auch so etwas schmeckt (chacun à son goût ...) - aber auch welche, die das Zeug (falls sie es denn geschenkt oder sonstwie aufgedrängt bekämen) allenfalls als Badewasserzusatz verwenden würden. Es hat seine Gründe, dass "etwas Gutes" seinen Preis hat. Etwa das Verhältnis Angebot - Nachfrage oder dass wirklich gute Produkte auch einen entsprechenden Produktionsaufwand voraussetzen - und damit entsprechende Produktionskosten.

Wenn 0,10€/g Deine Schmerzgrenze ist, dann ist das völlig in Ordnung. Dafür kriegt man durchaus etwas Trinkbares, wenn auch nicht in gehobener oder gar Spitzenqualität. Bei Amazon allerdings eher nicht.

_()_

bearbeitet von SoGen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo @GrünTeeGünteer, da hast du dir echt Mühe gemacht!

vor 2 Stunden schrieb GrünTeeGünteer:

Bei dem Verkäufer HELLOYOUNG, sind fast alle Tees entkoffeiniert, aber teilweise auch sehr günstig, was kann das heißen?

Nix gutes ;). Besonders Da Hong Pao ist einer der teuersten Tees, für den Preis ist er fast mit Sicherheit nichts.

 

vor 2 Stunden schrieb GrünTeeGünteer:

Und dann gibt es z.b. noch GOARTEA, aber mehr als 0,10€/g ist es mir persönlich noch nicht wert

Ich kenn diesen Händler nicht, aber das Angebot lässt vermuten, dass man dort weiß was man tut. Die Tees sehen gut aus und die Preise realistisch. Die Chance, dass du dort guten Tee bekommst, ist viel höher. Die berühmten 10€ sind schon so eine Art Minimalbetrag - man kriegt schon auch manchmal deutlich günstiger guten Tee, aber oft auch nicht.

Ein sehr ähnlich aufgebauter Händler ist Dragon Tea House. Ich vermute, dass Goartea von China aus verschickt - das kann länger dauern und ziemliche Umstände mit sich bringen. Mein Tip: Kauf doch Katzenstreu oder so etwas von deinem Amazon-Gutschein, und bestell lieber bei einem renommierten europäischen Händler. Davon dürftest du unterm Strich mehr haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von der Teetyp
      Da meine größeren Anschaffungen für 2019 jetzt durch sind, verplane ich mein diesjähriges Budget unter anderem, schon aus Reuegründen, für eine weitere Professionalisierung meines momentan maschinenfreien Teekonsums. Tassenweises Aufbrühen, mein derzeitiges Vorgehen, ist nicht immer die intelligenteste Möglichkeit, insbesondere dann nicht, wenn ich mal Lust auf mehr als bloß eine Tasse Tee habe - das geht mir meist im Büro so und da ist Produktivität gefragt.
      Vermutlich wäre das bei unbegrenztem Budget ganz leicht ("einmal alles bitte, zum Mitnehmen"), ebenso bei der Selbstbeschränkung auf eine einzige Teesorte (da ist es ja wurscht, ob was in den Rand einzieht oder nicht). Eine kleine Glas- oder Edelstahlkanne für Fenchel/Kamille/Salbei/Ingwer im Erkältungsfall - da ist die wesentliche Eigenschaft ja die lindernde Wirkung, die Aromen sind völlig wurscht - fällt finanziell nicht ins Gewicht, damit behellige ich euch nicht. Mich interessiert aber eure Empfehlung für eine wirklich gute Alltagskanne, die bevorzugt das Getränk ein bisschen länger warmhält als eine olle Zweifuffzich-Glaskaraffe.
      Bevorzugte Teefarben sind grün oder schwarz, wobei ich in letzter Zeit (wieder) deutlich zum Grünen tendiere. Zurzeit weigere ich mich, eine klare Lieblingssorte zu haben. Die Benutzung außerhalb des Büros ist unwahrscheinlich, zu Hause habe ich gar nicht genug Freizeit für aktiven Teegenuss.   Das Teewiki nennt Materialien, gibt aber keine Empfehlung ab, und auch hier im Forum sehe ich vorrangig Menschen mit mehr Kannen als Unterhosen, was die Sache natürlich für sie leicht macht (jeder Tee kriegt eine eigene Kanne, Problem gelöst), aber meines nicht.
      Nach dem Querlesen meine ich zusammengefasst haben zu können, dass eine glasierte (jetzt hab' ich Lust auf Torte...) Gusseisen- oder Keramikkanne der beste, weil flexibelste und langlebigste Anfang ist, wenn man weder Geld noch Platz für eine Kannensammlung hat?
    • Von teezangen
      Hey hätte da auch mal ne Frage. 
       
      Suche noch einige Artikel für meinen Shop. Bitte nicht als Werbung sehen. Ich möchte nur eure Meinung dazu: 
      Habe mehrere Teezangen gesehen und find die ganz gut für meinen Shop. 
      Gebt mir mal eure Meinung ob ihr die benutzen würdet. 
      https://www.amazon.de/Zirbel-Teezange-2er-Set-Gewürzkugel/dp/B07MKVJ9YV/ref=as_li_ss_tl?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=teezangen&qid=1578238959&sr=8-10&linkCode=ll1&tag=kaffee-tee-21&linkId=cc4a208337948e26f319c249f9fdf66e&language=de_DE
      und 
      https://www.amazon.de/GAIWAN-SP500-Teefilter-Edelstahl-Dauerfilter/dp/B06XD5K5SY/ref=as_li_ss_tl?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=teezangen&qid=1578239011&sr=8-11-spons&psc=1&spLa=ZW5jcnlwdGVkUXVhbGlmaWVyPUEzRDVISEVNWEVKT04zJmVuY3J5cHRlZElkPUEwNjE4MTUxMzVRTEFQTzYyUjM3TSZlbmNyeXB0ZWRBZElkPUEwODMzMzkwTU9PSkhPQjdXTFhHJndpZGdldE5hbWU9c3BfbXRmJmFjdGlvbj1jbGlja1JlZGlyZWN0JmRvTm90TG9nQ2xpY2s9dHJ1ZQ==&linkCode=ll1&tag=kaffee-tee-21&linkId=698c5d03e3de1d28a548982237a693ca&language=de_DE
       
      Danke für eurer Feedback
    • Von GrünTeeGünteer
      Hallo,
      da jetzt bald Silvester ansteht und ich ungern harten Schnaps mit Tee mischen möchte, da es mir auch nicht so gut schmeckt, -und ich generell auch fast nur Bier trinke, wäre meine Frage ob man da vllt etwas schönes zubereiten kann?
      Bisher habe ich nur von 3 Firmen gehört die sich zusammemgeschlossen haben um ein indian pale ale mit (glaube grünem) Tee zu mischen.
      Zuerst wäre die Frage der Zubereitung, ich denke ice brew würde das ganze zu verwässern und geschmacklich runterreißen. Also würde ich einfach per cold Brew die Zutaten in das Bier füllen und über die Nacht im Kühlschrank aufbewahren.
      Nun das eigentliche Pairing: Was würde gut passen?
      Ich denke da hauptsächlich an grünen Tee. Als Bier vllt. Heineken da es am Anfang ziemlich mild und "wässrig" ist und im Abgang fruchtig. Da würden die Aromen vom Bier wahrscheinlich auch nicht den Tee übertünchen sondern eher den Tee in den Vordergrund stellen. Als Tee vllt einen schönen grasig fruchtigen Sencha.
      Ich kenne Tsingtao nicht so gut, aber da es ein Reisbier ist könnte ich mir da auch einen Genmaicha oder Jasmintee vorstellen.
      Was haltet Ihr davon?
    • Von sylvi
      Wo kann man Quittenblättertee beziehen? Danke
    • Von Anima_Templi
      Hallo Zusammen,
      vielleicht geht es manchem im Forum ebenso. Über die Jahre sammelt sich so einiges an Teezubehör an und manchmal ändern sich die persönlichen Präferenzen, was Zubehör und Tee angeht.
      Weil ich sie praktisch nicht mehr nutze, möchte ich mich von zwei Kannen trennen, die mir lange gute Dienste geleistet haben.
      Die Erste ist eine Zhuni, welche ich über einen deutschen Händler bezogen habe.
      Die Tonqualität empfinde ich, auch nach meinen heutigen Maßstäben, als sehr ordentlich. Hoch gebrannt, mit sehr hellem Ton. Praktisch geruchlos, auch bei Kontakt mit heissem Wasser. Ist ziemlich dickwandig, wodurch sich die Temperatur sehr gut hält. 
      Ich habe sie lange und ausgiebig für junge Sheng Pu-Erh benutzt und finde, dass sie guten Tee macht. Summa sumarum eine wirklich tolle Einsteiger-Yixing, die endlich mal wieder Tee schmecken möchte..
      Die Zweite Kanne habe ich vor 5 Jahren in Amerika bei einer ansässigen chinesischen Händlerin erstanden. Laut Händlerin wurde die Kanne von einer befreundeten Töpferin aus Ihrem Heimatdorf in China gefertigt. Auch der verwendete Ton stammt von dort, also kein Yixing-Ton. 
      Die Fertigung ist ein wenig grob und lange nicht so filigran wie bei dem Zhuni-Kännchen, aber das war mir bei dieser Kanne auch nicht so wichtig. Ich fand den Gedanken schön, eine lokale Handwerkerin aus einem Bauerdorf in China zu unterstützen, zumal die Kanne nicht teuer war. 
      Ich habe sie gerne für stark geröstete Oolong verwendet, sie würde sich aber sicherlich auch sehr gut für diverse Schwarztees machen.
      Bei Interesse für eine, oder beide Kannen, freue ich mich über eine PM.






  • Neue Themen