Empfohlene Beiträge

Gude, 

ich bin junge 22 Jahre alt und komme aus dem schönen Frankfurt am Main.

Trinke schon seit einigen Jahren leidenschaftlich Tee.

Seit kurzem habe ich vor allem mein Faible für Pu Erh entdeckt, der erste Anfang ist gemacht.

Sprich, erste Tees wurden schon verköstigt. Momentan tendiere ich, und jetzt bitte nicht erschlagen, eher zu Shou's... 

Naja kann sich mit der Zeit alles noch sehr stark ändern...

Liebe Grüße aus FFM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

willkommen im Teetalk!

 

vor 15 Stunden schrieb Frankfurt Bub:

Shou

ist eine sträflich vernachlässigte und hochgradig ehrenwürdige Kateegorie! Wurde eine Zeitlang mal recht aktiv besprochen hier, gut dass der Shu weiterhin Freunde gewinnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Frankfurt Bub:

Lerchenzungen

Spatzenzungen, Que She, wäre ein interessanter Tee aus China, insofern knapp daneben, traditionell ein Grüntee, aber es gibt auch einen Yancha der so genannt wird, welcher sich doch bemerkenswert von den üplichen Verdächtigen in Wuyi unterscheidet.

99_P_1528428288485.jpg

Ps: Tenfu verkauft den Grüntee tatsächlich, erstaunt mich, zugegeben.
Der Mann ist ja bekannt, aber eher was Masse angeht.
Meine Schwester hat mir von ihm sogar schon aus San Francisco mit Vanille aromatisierten Shou mitgebracht. :D

Hier noch eine momentan ausverkaufte Quelle zum Yancha bei Eugene. Auf den Mann ist bei Yancha ziemlich Verlass.

PPS: Moment, Tenfu produziert selbst Pu'Er!? Ist mir neu. Bin ich jetzt nur wegen dem ollen Spatzenzungengrüntee darauf gestossen.
Der Mann dürfte wegen seines geschäftlichen Gewichts nicht unterschätzt werden, handkehrum ist dies auch problematisch, genau weil er so viel Menge benötigt.
Warum?

1555987819866248726.jpg

@SoGen Uff, beim Anblick dieses Long Jings von Tenfu wird mir gerade etwas anders zumute .. 4f4ce28b07e62fbcfbc4d4e815a1b153_384.png

200_P_1559870256145.jpg

 

bearbeitet von GoldenTurtle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 29 Minuten schrieb GoldenTurtle:

mit Vanille aromatisierten Shou

Die meisten Shou die ich bisher probiert habe, hatten von sich aus schon ein relativ stark ausgeprägtes Vanillearoma.

Ist denn so ein aromatisierter Tee trinkbar? Oder überdecken solche Aromatisierungen das eigentliche Aroma bis zur Unkenntlichkeit?

Und die wichtigste Frage überhaupt, egal ob trinkbar oder nicht: Wo bekomme ich den Tee her? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 26 Minuten schrieb GoldenTurtle:

Chinatown San Francisco, verkleide dich als irgendwas dem Teehändler nicht wiederstehen können.
Vielleicht als eine treue Seele.

Hat deine Schwester vielleicht was passendes? 

Ansonsten stehe ich zu meinem Wort, wenn du das mit treuer Seele meinst...

Aber ob das den Händlern gefällt die selbst nicht grade die größten Worthalter sind?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 48 Minuten schrieb Frankfurt Bub:

Die meisten Shou die ich bisher probiert habe, hatten von sich aus schon ein relativ stark ausgeprägtes Vanillearoma.

Es tun sich gerade völlig neue Welten auf? Gar unendliche Weiten?

Mädchenshu (-he)?

 

Welcome.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb Raku:

Es tun sich gerade völlig neue Welten auf? Gar unendliche Weiten?

Mädchenshu (-he)?

 

Welcome.

Wenn du damit meinst, dass ich einen guten S(c)hou Geschmack habe dann kann ich dir nur zustimmen! :D

Aber auch Mädchenschuhe riechen für gewöhnlich nicht nach Vanille, also hab ich gehört...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer verlässt sich nur auf`s Hörensagen?

Nein, ich bezog mich damit eigentlich auf was anderes. Welche Bezugsquellen und Tees hast du denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bisher das Teehaus Schnorr, Nan Yi, sowie Yunnan Sourcing, bin ja erst seit ein paar Wochen aktiv im Thema Pu Erh unterwegs.

Was spezifisch Shou an geht: Den Lucy von YS, zwei Shous von Nan Yi (einer müsste der Cha Hua Shi sein), sowie ein sticky rice shou.

Außerdem ein golden flower Hei Cha aus Hunan wenn man den mit dazu zählen möchte. :) 

 

Auf was hattest du dich den bezogen? Hatte sich für mich aus dem Kontext nicht direkt ergeben. 

bearbeitet von Joaquin
Vollzitat entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@GoldenTurtle: ja, der Longjing schaut nach einer tollen Verarbeitung aus ... Aber eigentlicher Anlass meines Einwurfs ist zum einen, @Frankfurt Bub ein 'willkommen' zu sagen und zum anderen meine Irritation über den abgebildeten grünen Que She. Es gibt da wohl einen speziellen Yancha-Kultivar dieses Namens, den ich persönlich allerdings noch nicht in der Tasse hatte und zu dem ich nichts weiter sagen kann. Scheint relativ selten zu sein. Und wie der zu seinem Namen gekommen ist - weiss der Teufel :devil:.

Bei grünem ist das meiner Kenntnis nach ein spezieller Pflück- und Verarbeitungsstandard; Knospe und die ersten ein oder zwei Blätter, wobei die Blätter noch nicht voll entfaltet sind und optimalerweise nicht über die Knospe hinausragen und auch umgekehrt die Knospe nicht über die Blätter. Voraussetzung ist also exakte Auswahl des Zeitpunkts der Pflückung wie auch sorgfältige Selektion bei der Pflückung selbst (von Hand, versteht sich). Das Rollen / Formen geschieht auch von Hand (der oben abgebildete Tee scheint hingegen gewalzt zu sein). Das aufgegossene Blattgut schaut dann (wenn zur Knospe zwei Blatt gepflückt wurden) tatsächlich wie ein kleiner, geöffneter Schnabel aus, in dem man die Zunge sieht. Die Spitzenqualität von Huangshan Maofeng aus Anhui ist der Prototyp dieser Verarbeitungsweise, die man aber auch bei anderen hochwertigen Grüntees gelegentlich antrifft. IdR wird dann beim Namen auch die Herkunftsbezeichnung mit angegeben, etwa beim Meng Ding Que She aus Mingshan / Sichuan oder Jin Tan Que She aus Changzhou / Jiangsu. Wobei ich derzeit in meinem Vorratsschränkchen auch einen Meng Ding Huang Ya (also einen gelben Tee) mit einem schönen Anteil an Spatzenzungen habe - um ein wenig zu prahlen :angel:.

Wie so häufig hat allerdings wohl auch hier das Renommee dieser Verarbeitungsweise (die ja für ein entsprechendes Qualitätslevel steht) dafür gesorgt, dass Tees mit dieser Bezeichnung versehen werden, die sie eigentlich nicht verdienen ... Deine Skepsis hinsichtlich Tenfu scheint mit mithin nicht unberechtigt.

_()_

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 57 Minuten schrieb SoGen:

Deine Skepsis hinsichtlich Tenfu scheint mit mithin nicht unberechtigt.

 

Am 20.8.2017 um 11:29 schrieb GoldenTurtle:

Ah, Mr. Tenfu wiedermal, ein Gigant im Teebiz mit taiwanesischen Wurzeln, wurde ausgezeichnet als Mr. Tea of the Universe oder so

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 4.2.2020 um 15:41 schrieb miig:

ist eine sträflich vernachlässigte und hochgradig ehrenwürdige Kateegorie! Wurde eine Zeitlang mal recht aktiv besprochen hier, gut dass der Shu weiterhin Freunde gewinnt.

das würde ich so nicht ganz stehen lassen wollen , aber @miig hat schon recht, dass Thema ist in der Vergangenheit doch des Öfteren diskutiert worden.

Wo ist eigentlich @maik geblieben :ph34r:  

bearbeitet von Tobias82

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Shou gibt es viel Mist! @Frankfurt Bub die Beiden von denen Du Bilder reingestellt hast gehören sicherlich dazu (ich hoffe Du hast keine ganzen Bings gekauft?)

Hier : https://www.tee-kontor-kiel.de/tee/multipackssetsprobieren/shou-by-yu-schnupperpaket-2x-10g?c=164

kann man mit anfangen und brauch keine Sorge zu haben vor gesundheitlichen Spätfolgen:)

Herzlich willkommen auf der Dunklen Seite!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Paul Nein nein keine Bings insofern alles gut! Danke für den Link!

Bei den eingestellten handelt es sich um ein Experiment, mir war von Anfang an klar, dass es sich dabei um keine besonders gute Qualität handeln wird.

bearbeitet von Frankfurt Bub

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Adriana
      Hallo 
      Eben hab ich meinen ersten Pu Erh in der Schale:
      Ich fürchte nur,dass ich ihn entweder überdosiert habe - oder aber zu lang ziehen hatte,
      denn er ist wirklich SEHR intensiv und bitter.Aber er wird ja mit 100 Grad aufgebrüht laut Angabe,daran kann es schonmal nicht liegen.
      Ich habe ihn nun getrunken,aber geschmeckt hat er mir nicht wirklich .schade.Etwas hab ich noch für einen späteren 2.Versuch.Vielleicht 
      wird der dann besser in der Kombination Menge /Ziehzeit.Schön wärs.
                  Lao Man E Gushu Huang Pian 2017
                             Pu Erh aus China
       




    • Von Frankfurt Bub
      Hallo liebe Kenner,
      wer kann mir etwas über diese beiden Shou verraten?
      Ich gehe von einer günstigen Massenware aus
       
       
       


    • Von Davidulbi
      Hallo,
      bin der David und möchte hier meinen Pu Ehr Tea Cake verkaufen.
      Er ist von 2011. Also jetzt grob 9 Jahre alt.
      Es ist ein Dayi year of the Dragon direkt aus China Yunnan. 
      Würde ihn gerne für 150 bis max. 200€ verkaufen.
      Ich würde mich freuen wenn sich ein oder eine teeliebhaber/in meldet.
      Lg David U.
    • Von Roberts Teehaus
      Hallo Leute
      wir haben einen neuen Tee im Sortiment.
      Jetzt verkaufen wir auch den hochwertigen chinesischen roten Tee Shou Pu Erh.
      Bis zum 26.Dezember bekommt ihr 30% Rabatt auf Shou Pu Erh in allen Größen.
      Der Gutscheincode lautet:PU-ERH
      Viele Grüße
      Robert
       
    • Von Tobias82
      Hallo zusammen,
      ich wollte mal wieder was zum Verkauf anbieten:
      Dieses Mal den Rest von einem 250g Shou brick aus den frühen 90er Jahren, den es mal bei "The Chinese Tea Shop" gab.
      Es sind noch etwas mehr als 160g von dem TuoCha übrig, der ganze Tee wurde gelöst und auch so gelagert. Der brick wurde in Plastik eingeschweißt geliefert,
      das Aroma hat sich aber gut regeneriert, und der Geschmack ist sehr ausgewogen und rund rund geworden. Insgesamt erinnert der Tee ein bisschen an 
      die Textur von Erdbeere, hat aber auch Holz und eine subtile Süße drin. 
      Ich würde für den Tee 50€ plus 5€ Versandkosten haben wollen. Ich packe gern noch was an anderen Proben dazu, etwa frischen pu´erh Maocha oder 1-2 Sorten alten 
      Tee, oder auch etwas anderes nach Wunsch.
      Ich kann auch dann per PN auch Vorschläge für ein paar Teeproben von altem Sheng machen, dann können wir auch über einen anderen Preis reden.
      Hier die Fotos:

        
       
       
      2016 A&P von w2t
      Hier wird der Kuchen von w2t angeboten. Der Kuchen ist noch nicht angebrochen, das Wrapper noch vollkommen unbeschädigt.
      Hier der Link zum Tee:  https://white2tea.com/product/2016-ap-dianhong-blacktea/
      Ich hab´ an 20€ für den Tee + und nochmal 3€ Versandkosten gedacht. An Proben packe ich gern was dazu...

       
      95er ShouCha "white wrapper" von Chawangshop
      Hier handelt es sich um 70g eines 250g "GuanYun TuoCha" vermutlich aus den frühen 90er Jahren.
      Der Tee ist vom Blatt her sehr dunkel und wesentlich länger und derber gelagert, als der Shu oben. Die Tassenfarbe ist sehr dunkel, fast schwarz, und das Aroma sehr tief
      und gesetzt. Ich vermute das der Tee wesentlich älter ist, könnte auch ein stark gelagerter Sheng sein. Für Fans von dunklen Tees, oder feuchter gelagerter shu/sheng pu érh
      mit Sicherheit interessant.
      Ich würde für den Tee 35€ inklusive Versandkosten haben wollen. Proben, auch von älteren Tees gern auf Anfrage.
       
        
       
       
      "2008 Menghai LiuBao" von Chawangshop
       
      Der Tee wurde als loser Tee eingekauft, und bisher in einer Tüte geschlossen gelagert. Er ist vom Blatt her gut durchgereift, zeigt schon gewisse Alterungszeichen durch matt, dunkle
      Blattfarbe. Getrunken habe ich den Tee nicht oft, aber das Rohblatt ist noch sehr gut erhalten, und insgesamt mit Sicherheit von guter Qualität.
      Es sind noch etwas über 190g zu haben, dafür würde ich 40€ inklusive Versandkosten haben wollen. Proben packe ich gern welche dazu...
       
       
       
       
      Anfragen und weitere Infos zu den Tees auch gern per PN. Hab´ natürlich auch noch andere Sachen zu Hause, auch immer was anderes an frischem Sheng, losem Maocha
      und anderen Kram.
      Packe auch gern für 20€ ein paar Proben zusammen. Würde mit Sicherheit Spaß machen, und auch anständige Qualität für kleines Geld 
       
      Grüße 
       
       
       
       
       
  • Neue Themen