Empfohlene Beiträge

Gemeinsam mit meiner Frau teile ich die Leidenschaft für Tee schon seit vielen Jahren. Die Schritte, die wir zusammen unter anderem während mehrerer Reisen nach Hongkong und Peking gegangen sind, haben schließlich den Entschluss gestärkt, den Onlineshop www.teeknospe.de zu gründen. So haben wir für uns neue hochwertige Oolong-, Grün- und auch Schwarztees sowie die Gong-Fu-Cha-Methode kennengelernt.

Unser Ziel bei Teeknospe ist es, Tees nach Deutschland zu holen, die unsere besondere Aufmerksamkeit gewonnen haben, weil wir ihr Aroma so schätzen, dass wir die Entdeckung mit anderen Teeliebhabern teilen wollen.

Dabei legen wir Wert darauf, kleinen Teebauern, Kooperativen oder Gärten bei uns eine Heimat zu geben.

 

teeknospe-logo.png.604d976bf798ae826c1772eb51941c66.png

 

Das Angebot der Tees beinhaltet ausgewählte Sorten bekannter Regionen wie Wuyi, Fenghuang, Yunnan, Zheijiang oder Anhui in China, Taiwan, Darjeeling in Indien sowie Nepal.

Daneben möchten wir auch weniger bekanntere Regionen, die oftmals übersehen werden, in das Blickfeld rücken. Dazu gehört beispielsweise Indonesien, Ruanda oder auch Mount Jiri in Südkorea. Hier sind wir auch auf der Suche nach neuen Tees und neuen Regionen, die wir noch aufnehmen können.

Da wir die Vielfalt des Tees schätzen und wissen, dass wir nur einen kleinen Teil anbieten können, sind wir nicht der Meinung, dass Konkurrenz zwischen Teehändlern wichtig ist. Daher können wir Kunden auch nur ermutigen, neben unseren Tees auch die anderer Händler für sich zu entdecken. Am Ende lohnt es sich aus unserer Sicht, mit kooperativen Ansätzen zu einer reicheren Teewelt zu kommen.

Wir wünschen genussvolles Ausprobieren

Stefan Dabrock und Melanie Treitinger

 

 

bearbeitet von Teeknospe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)
Am 30.4.2020 um 19:56 schrieb Teeknospe:

Mount Jiri in Südkorea

Nun ist es also soweit. Der gute Jiri bekam endlich den Lohn seiner Bemühungen um den Tee: ein Berg wurde nach ihm benannt. :) 

@topic

Darf ich fragen, von welchen Quellen Ihr Eure Tees bezieht? :)

bearbeitet von Anima_Templi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb Anima_Templi:

Darf ich fragen, von welchen Quellen Ihr Eure Tees bezieht? :)

Ja natürlich.

Die schwarzen Tees aus China (Ausnahme Jiuqu Hongmei) und Nepal, alle chinesischen und der taiwanesische Oolong-Tee sowie der gelagerte weiße Tee aus China werden über Kontakte in Hongkong bezogen. Sie stammen jeweils von einem Teebauern (single estate). Hier liegen auch die exakten Daten der Pflückung vor.

Der südkoreanische grüne Tee wird für uns direkt in Südkorea miteingekauft (single estate, Pflückung Ende April). Hier möchten wir gerne weiter ausbauen, wobei uns wichtig ist, dass die Tees jeweils nur von einem Anbau stammen, also entweder ein einzelner Teebauer oder eine Kooperative.

Beim schwarzen und dem weißen Darjeeling handelt es sich jeweils um eine einzelne Partie eines einzelnen Gartens, die über deutsche Großhändler bezogen wurden. Hier ist das Ziel die Umstellung auf direkten Bezug.

Ähnliches gilt für die weiteren Tees.

Ziel ist der weitere Ausbau des direkteren Bezugs.

bearbeitet von Teeknospe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Teeknospe
      Die 2019er Ernte des südkoreanischen grünen Tees Jiri Mountain Sejak gibt es jetzt zu einem um 20% reduzierten Preis. Hier und hier geht es direkt zum Tee in unserem Shop.
      Das Gebiet um den Mount Jiri gehört zu den ältesten Anbaugebieten Südkoreasl. Auch heute noch werden Tees dort in Handarbeit hergestellt, so wie unser Sejak, dessen Pflückgut von wild wachsenden Büschen in der Gegend stammt.
      Das Aroma ist zwischen toastig-nussig mit leichter Süße und fruchtig-frisch ausbalanciert.
      Viel Spaß beim shoppen!
      Und hier noch ein Bild des Tees:

    • Von Gefa
      Hallo Zusammen,
      ich bin schon seit längerer Zeit im Online-Business tätig, habe zum Beispiel einen Online Shop in dem ich Trauringe von einem Großhändler verkaufe. Jetzt würde ich gerne Tee online verkaufen. Das heißt: Tee bei einem Großhändler in Deutschland einkaufen, diesen in kleine Päckchen umfüllen und verkaufen (nicht selbst mischen). Nur leider werde ich im Internet nicht wirklich schlau, ob es hierfür Bestimmungen gibt (Sachkundenachweis, Hygienebestimmung, etc.). Kann mir hier jemand weiterhelfen? Oder einen Tipp geben, an wen ich mich hier wenden kann? IHK vielleicht? Vielen Dank schon mal für die Hilfe.
      Liebe Grüße 
    • Von VanFersen
      ~ Herzlich Willkommen in der Channagasse ~



      Seit einem Jahr flossen unzählige Ideen, Herzblut und Vorbereitungen in ein Projekt, dass nun seit Donnerstag den 16.8.2018 endlich seine Türen geöffnet hat. Wir heißen euch in der Channagasse in der Annagasse in 1010 Wien herzlich Willkommen. Wir wollten etwas kreieren, dass es so in Wien bisher nicht gibt, daher liegt bei uns vor allem der Fokus auf Gongfu Cha, dabei stehen wir mit vielen Produzenten und Händlern in Kontakt und bieten jene Sorten an von denen wir nach vielen Verkostungen selbst überzeugt sind. Uns ist es wichtig einen Start für etwas Neues und Besonderes zu schaffen, dass im Laufe der Zeit immer mehr Tiefe und Vielfalt bekommen wird. Im Moment bieten wir eine große Auswahl an Pu-erh an, wobei wir auch Sorten führen, die man nicht so leicht finden / bekommen kann. Weiter bieten wir von Rot, Gelb, Weiß, Grün und Oolong eine dichte Bandbreite an und werden diese im Laufe der Zeit, je nach Reaktion der Kunden verdichten und ausweiten.
      Neben einer breiten Dichte an Teesorten bieten wir unzählige Tee-Utensilien, Kannen, Gaiwans und Teepets an. Auch Teebretter sind in unterschiedlicher Ausführung bei uns zu bekommen.
      Kleine Speisen bieten wir ebenfalls an von Quiche, zu Muffins und kleinen Kuchen meist in BIO Qualität stehen auch Cold Brew Varianten diverser Teesorten und frische Limonaden auf dem Plan. Im Moment befinden wir uns noch in einem Softopening - ca. Mitte September findet dann das große Grandopening statt. Je nach Nachfrage sind auf jeden Fall auch Schulungen bzw. Seminare geplant. Aber mehr dazu, wenn es direkt soweit ist
      Instagram / Facebook gibt es schon - Inhalte folgen nächste Woche - Auch eine Homepage geht in Kürze an den Start - dazu bald mehr!
      Abschließend möchte ich euch auf keinem Fall einen guten Einblick in unsere Räumlichkeiten verwehren, welche sich in einem historischen denkmalgeschützten Gebäude in der Altstadt im Herzen Wiens befindet:










    • Von Marvin Müller
      Guten Tag,
       
       
      wir möchte euch gerne unseren Onlineshop  firstclasstea.com vorstellen,
       
       
       
      in dem wir drei hochwertige Teesorten der Premiumklasse führen.
       
       
      Zu Weihnachten gibt es mit dem Aktionscode "Weihnachten" 12% Rabatt.
       
       
       
      Mit freundlichen Grüßen
       
       
       
       
      Marvin Müller
       
       
       
       
       
    • Von aleron
      www.yang-chai.com
      Neuer Onlineshop für Tee, Teeblüten und Teezubehör aus dem Raum München.
       
       
      Es wurde augenscheinlich viel wert auf Design gelegt und auch die Teeblumen scheinen sich von der Konkurrenz abzuheben. Insgesamt macht der Shop einen guten Eindruck, wenn auch die Vielfalt etwas zu wünschen übrig lässt. 
       
      Mal probieren, was da so geht...
       
       

       
       
  • Neue Themen