miig

Paper zu Pu-Erh: Yu Shuenn-Der: The Authentic Taste of Puer Tea and Transnational Interests (in Taiwan Journal of Anthropology)

Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)
Zitat

The Authentic Taste of Puer Tea and Transnational Interests

Posted on May 15, 2020 by MarshalN

The title of this post is the title of the paper that I’m linking to. Written by Yu Shuenn-Der, the deputy director of the Institute of Ethnology at Academia Sinica in Taiwan, the paper is basically a very good critical summary of the recent history of the puerh fad. If you’ve read this blog with any regularity in the past, it should be of great interest to you.

You can find the rest of the issue for the journal here, which includes two other papers on contemporary tea culture.

Quelle: http://www.marshaln.com/2020/05/the-authentic-taste-of-puer-tea-and-transnational-interests/

bearbeitet von miig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Geschrieben (bearbeitet)

Danke für den Link, MarshalN, hatte ich schon länger nicht mehr geklickt.

Das Paper lohnt sich. Es gibt sehr interessante und zumindest für mich neue Erkenntnis. Beispielweise war mir die Rolle taiwanischer Händler bei der Verbreitung von Puer nicht klar.

bearbeitet von Getsome

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von michdal
      Ich plane eine Bestellung bei Tea Masters und suche noch Mitstreiter. Zum einen hatte mein geliebter Mini-Gaiwan kürzlich Bodenkontakt, außerdem könnte ich mal wieder ein paar anständige Oolongs gebrauchen. Mittlerweile gibt es ja eine komplett neue Website, die die Recherche vereinfacht (https://www.tea-masters.com/en). Die einzelnen Tees sind ausführlich beschrieben. Nette Gefäße sind natürlich auch immer zu haben.
      Ich würde mich um Abwicklung und ggf. Zoll kümmern. Wir haben vor einigen Jahren schon einmal zusammen bestellt und es hat gut geklappt:
      https://www.teetalk.de/forums/topic/1892-suche-qingbai-mini-cup-tea-masters-bzw-möglichkeit-der-sammelbestellung/?tab=comments#comment-22803
      Fragen gern hier oder per PN.
      Edit: Ach ja, sehe gerade, es gibt nun auch Freiversand ab 100 USD (Airmail) bzw. 200 USD (EMS).
    • Von Mr. Tee
      Servus,
      die Kiste besteht aus Polyethylen, ist somit absolut geruchsbeutral und lebensmittelecht. Das war garnicht so leicht sowas zu finden, denn auch Kisten aus hochwertigem Kunststoff neigen dazu bei einer gewissen Luftfeuchtigkeit und Temperatur ihre Weichmacher auszuschwitzen (und der Tee neigt dazu, diese dann aufzusaugen...). Die Maße der Kiste sind: 35 liter / 58cm (länge) x 36cm (breite) x 21.5cm (höhe). Hier der Link zur Kiste:
      https://www.kaiserkraft.de/behaelter-zum-aufbewahren/stapelkaesten-und-kisten/stapelkasten-aus-polyethylen-ohne-verstaerkungsrippen/inhalt-35-l/p/M8108/?PC=6EMA&LC=Shop-eMail_Order-confirmation
      Der Deckel ist aus Glas und die Rände sind endgratet (also nicht scharfkantig). Dadurch ist gewährleistet, dass man das Hygrometer sehen kann. Glas ist natrülich auch geruchsneutral.
      Es wäre toll wenn zufällig jemand aus dem Ruhrgebiet die Kiste haben wollen würde (dann kann man sich das Verschicken sparen). Ich würde die Kiste + Deckel gerne im Tausch gegen einen grünen Tee abgeben. Ich bin immer neugierig neue Tees kennen zu lernen... Es muss auch kein teurer Tee sein, aber vielleicht auch nicht der Tee hinten links in der Ecke, den ihr schon immer mal entsorgen wolltet
      Wenn ihr andere Tausch- oder meinetwegen auch Kauf- Angebote habt, schreibt mir gerne!
      lg
      Niko

    • Von enjoi
      Folgend möchte ich mit euch ein paar Impressionen meiner Reise teilen.
      Datong District, Taipei
      Sin Hong Choon
      Ehemaliger Teeproduzent und großer Teehändler in den 1930er. Wird nun als Teemuseum und Ausstellung für besondere Teekeramik genutzt.















      Wang Tea
      Teeladen seit 1890, welcher selber noch im hinteren Teil des Geschäft den Tee röstet/verfeinert. 









      Lin Mao Sen Tea
      Teeladen Seit 1883, welcher eine große Auswahl an Oolong's in verschiedenen Preisklassen anbietet.
      Auf den Deckeln der Teebehälter steht jeweils der Preis für 600g, somit z.B.: 4000 TWD für 600g High Mountain Oolong (entspricht ca. 123€).







      Yingge, New Taipei
      Yingge ist ein spannender Ort für Yixing- und Keramikliebhaber. Die Auswahl ist nahezu unendlich - preislich von nicht nutzbaren
      Yixing-Dekokannen bis zu Teekannen aus schwarzer Jade. Leider ist meistens das Fotografieren in den Geschäften nicht erlaubt.









      National Palace Museum, Taipei
      Sehr interessantes und informatives Museum, welches unter anderem auch alte Teekannen aus der Qing-Dynastie ausstellt.











      Sonstige Orte, Taipei













  • Neue Themen