Zum Inhalt springen

Suche: Interessierte an Sammelbestellung bei Tea Masters


Empfohlene Beiträge

Ich plane eine Bestellung bei Tea Masters und suche noch Mitstreiter. Zum einen hatte mein geliebter Mini-Gaiwan kürzlich Bodenkontakt, außerdem könnte ich mal wieder ein paar anständige Oolongs gebrauchen. Mittlerweile gibt es ja eine komplett neue Website, die die Recherche vereinfacht (https://www.tea-masters.com/en). Die einzelnen Tees sind ausführlich beschrieben. Nette Gefäße sind natürlich auch immer zu haben.

Ich würde mich um Abwicklung und ggf. Zoll kümmern. Wir haben vor einigen Jahren schon einmal zusammen bestellt und es hat gut geklappt:

https://www.teetalk.de/forums/topic/1892-suche-qingbai-mini-cup-tea-masters-bzw-möglichkeit-der-sammelbestellung/?tab=comments#comment-22803

Fragen gern hier oder per PN.

Edit: Ach ja, sehe gerade, es gibt nun auch Freiversand ab 100 USD (Airmail) bzw. 200 USD (EMS).

Bearbeitet von michdal
Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von chenshi-chinatee
      Es ist mal wieder soweit, das eindecken für Weihnachten ist angesagt. Und die Pilzjagd vorbei 😄
      15% bis kommenden Montag mit dem Gutscheincode "blackfriday20"
      Viel Spaß beim Shoppen!
    • Von Shibo
      Um mir einen ersten Überblick über diese Oolong-Kategorie zu verschaffen, habe ich mir Samples von vier unterschiedlichen Baozhong-Tees bei Taiwan Tea Crafts bestellt. In den vergangenen zwei Wochen hat jeder dieser Tees seinen Weg in mein Schälchen gefunden und ich möchte nun hier meine Eindrücke in kurzer Form festhalten. Vielleicht schließen sich ja noch andere mit ihren Erfahrungen, Eindrücken und Meinungen an. Baozhong scheint mir im Forum nämlich recht selten diskutiert zu werden.
      Baguashan Baozhong April 2020
      Ein preiswerter Einstieg. Grüner Standard. Sehr aromatisch mit vegetabilen und floralen Noten Der Tee hat einen sehr dezenten Backvorgang durchlaufen, was sich in einer süßen Note von gebrannten Mandeln niederschlägt, die den sonst ziemlich grünen Charakter gelungen ergänzt. Im Mund fühlt er sich weich an, hat dabei aber einen recht dünnen Körper. Nicht besonders komplex, aber angenehm und wohlschmeckend.
      Mr. Chen’s Heritage Wenshan Baozhong Mai 2020
      Hier haben wir es mit Qing Xin als Kultivar zu tun. Bemerkbar macht sich das in einer merklichen Umami-Note und einem kräftigeren Körper. Trotz einer leichten Oxidation ist der Tee weiterhin eindeutig auf der grünen Seite und sein Grundcharakter bleibt süß-floral aromatisch. Im Vergleich zum Baguashan ist er etwas weniger vegetabil. Obwohl er nicht gebacken wurde, kommt besonders in den ersten Aufgüssen eine herb-nussige Note zum Vorschein, die dem Tee im Zusammenspiel mit einer dezenten Mineralität Tiefe verleihen. Ein klares Upgrade zum ersten Tee!
      Mr. Chen’s circa 2004 Aged Wenshan Baozhong
      Hier wird's dann richtig spannend. Ein ganz anderes Geschmackserlebnis als mit den beiden o.g. Tees. Das trockene Blatt riecht nach... Dancong Oolong! Auch im Aufguss könnte man den Tee glatt für einen mittelstark bis leicht oxidierten Dancong halten: ausgeprägte Floralität, Blütenhonig, frische Feigen. Der Geschmack ist süß und mild, der Abgang eher trocken, was auch wieder auf einen Dancong zutreffen könnte. Mein Tipp in einer Blindverkostung wäre auch entsprechend ausgefallen, und zwar ohne mit der Wimper zu zucken.
      Zu der oben beschriebenen geschmacklichen Vielfalt kommt ein sehr gut strukturierter Körper. Ein faszinierender, komplexer, leckerer Tee und mein Favorit in diesem Quartett.
      Deep-Baked Wenshan Baozhong Oktober 2019
      Wieder ein typischerer Vertreter, bei dem Floralität und süß-vegetabile Noten die Basis bilden. Ich bilde mir ein, das Qing Xin Kultivar mittlerweile ganz gut herausschmecken zu können, zeigen sich doch sowohl hier als auch im Heritage Baozhong Parallelen zu taiwanesischen Hochland-Oolongs desselben Kultivars.
      Durch den kräftigen Backprozess entwickeln sich in diesem Baozhong tiefere, teils fruchtige, vor allem aber nussige Noten. Besonders präsent ist ein Mandelaroma, welches die ganze Session begleitet. In seinen herberen Momenten erinnert der Tee auch mal an einen japanischen Kamairi-cha, ist aber leicht von einem solchen zu unterscheiden, da er insgesamt doch eindeutig auf der süß-gefälligen Seite ist.
       
      Zum Abschluss noch zwei Bilder von der letzten Session mit dem stark gebackenen Wenshan Baozhong. Wie sind eure Erfahrungen mit Baozhong Tees? Gibt es vielleicht sogar bekennende Fans hier im Forum?

       

    • Von Diz
      Einigen von euch ist es vielleicht schon aufgefallen: Wir haben einen neuen Shop inklusiv neuem Design. Wir waren schon länger an einem Wechsel dran aber verschiedene Faktoren haben diesen immer wieder verzögert. Der neue Shop sollte uns vor allem die Administration erleichtern. Im alten System mussten wir noch sämtliche Systemänderungen manuell in die Core Files einpflegen.
      Aber genug über das System geschwafelt. Die wichtigste Neuerung für euch dürfte sein, dass wir unser Angebot an Formosa Oolong massiv ausgebaut, beziehungsweise dieses überhaupt erst richtig angegangen sind. Der Grund ist, dass wir auf die Unterstützung von Benjamin (aka @Formosa Wulong) zählen dürfen. Für alle welche Benjamin noch nicht kennen hier ein kleiner Einblick:
      Benjamin ist schon seit ein paar Jahren im Forum unterwegs und hatte auch schon einen eigenen Teeshop. Er hat rund 15 Jahre in China gelebt und ist bestens mit der chinesischen (Tee) Kultur vertraut. Sein Wissen über Tee und insbesondere auch Oolong verdankt er der Unterweisung diverser Teemeister und Studium chinesischer Literatur.
      Ich denke wir haben ein paar interessante Tees zusammengestellt und möchte an dieser Stelle nochmals betonen, dass dies ohne die tatkräftige Unterstützung Benjamin mit seinen hervorragenden Kontakten nach Taiwan dies in der Form und der Qualität nicht möglich gewesen wäre.
      Hier geht es zu den neuen Formosa Oolong Tees.
    • Von ginlane
      Bitte entschuldigen Sie mein schlechtes Deutsch
      Hallo,
      ich habe Mist gebaut und brauche Hilfe!    Ich habe kürzlich einige Spitzentees der Spitzenklasse gekauft.   Darunter waren 2 Oolongs.   Der erste war ein gemischter "Ren Shen Shen Wulong" Tie Guan Yin aus Anxi in der Provinz Fujian, China.
      Der andere war eine "Nang Xiang Jin Xuan" Jin Xuan-Sorte aus Alishan in Chiayi, Taiwan, aus einem einzigen Anbaugebiet.
      Es ist meine eigene Schuld, ich dachte, ich würde sie mögen.  Allerdings sind die Geschmacksprofile recht malzig, (für mich) und besonders bei der "Ren Shen Wulong" ein deutlicher Hauch von Lakritze.    Ganz und gar nicht mein Geschmack! (entschuldigen Sie das Wortspiel)     
      Ich hasse es, sie wegzuwerfen, es sind erstaunliche Tees und sie kosten wirklich viel Geld, es ist nur so, dass ich sie für mich nicht trinken kann. Jedenfalls bin ich auf eine Idee gestoßen, und ich frage mich, ob jemand Erfahrung damit hat.   Ich überlege, den Tee mit einem anderen Tee (oder vielleicht zwei weiteren Tees?) zu mischen und dadurch das Geschmacksprofil zu verdünnen.     
      Ist das möglich?   Ist dies ein lohnendes Unterfangen?       Würde ich damit nur meine Zeit verschwenden?     Hat jemand Erfahrung mit dem Mischen von Tee?   Wenn ja, wie schwierig ist es und wie ist das Verfahren?
      Ich würde mich wirklich über den Beitrag von jedem freuen.
      mit freundlichen Grüßen Gin    
       
       
    • Von chenshi-chinatee
      Hallo zusammen!
      Hier knapp zusammengefasst:
      Nur diesen Sonntag gibt es 12% auf alles mit den Gutscheincode "cloudySUNDAY"  auf www.chenshi-chinatee.de
      *Psst! gilt auch für Kannen 🤐
  • Neue Themen

×
×
  • Neu erstellen...