Zum Inhalt springen

Irgenwelche Guayusa-Trinker hier im Forum?


Konfusius

Empfohlene Beiträge

Gibt es hier im Forum noch andere Guayusa Trinker?

Habe den Tee vor ein paar Monaten auf Amazon entdeckt und trinke seitdem jeden Tag so einen Liter davon.

Guayusa stammt aus Südamerika und wird dort traditionell von den Kichwa-Ureinwohnern getrunken.

Er soll soviel Koffein wie Kaffee enthalten, L-Theanin und angeblich mehr Antioxidantien als Grüntee!

https://de.wikipedia.org/wiki/Ilex_guayusa

Schmeckt mir sowohl pur als auch mit anderen Kräutern gemischt, meistens trinke ich ihn mit Minze, manchmal Bambus oder Moringa.

Spasseshalber habe ich ihn mal in einer kleinen 60 ml Kanne mit 2 TL Tee zubereitet, quasi als Tee-Espresso, mit überraschend gutem Ergebnis.

 

Würde mich freuen, evtl. von anderen Guayusa Liebhabern oder solchen die es werden wollen, zu hören.....

Link zum Beitrag
  • 6 Monate später...

Moin Moin,

 

ich trinke nun auch schon länger fast täglich guayusa. Für mich der perfekte Tee direkt am Morgen, da er basisch wirkt. Hab nun schon verschiedene Sorten und Hersteller getestet. Einige haben nicht so schönes reines Blattfleisch wie andere. Der Tee schmeckt auch kalt sehr lecker. Ich mache mir immer noch frischen ingwer und/oder kurkuma rein.

Link zum Beitrag
  • 2 Monate später...
Am 23.2.2021 um 14:21 schrieb der Teetyp:

Als jemand, der ohne Kaffee (und/oder Club Mate) morgens eine Gefahr für seine Mitmenschen darstellt, bin ich tatsächlich neugierig. Gibt es eine gute Bezugsquelle für eine kleine Packung zum Testen?

Ich habe einige Sorten durch, bis jetzt war am besten: Guya pure von Amazon: https://www.amazon.de/gp/product/B075JJLDMY?ref=ppx_pt2_dt_b_prod_image

 

Meiden würde ich Edeltee, der hat tatsächlich nach Kabelbrand geschmeckt!

Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Torya
      Liebe Tee Community,

      ich wusste gar nicht, dass es so ein tolles Forum wie dieses hier gibt, welches aktuelle Beiträge enthält. Ganz tolle Inhalte.  Der Tee ist so gut und das soll keine offensichtliche Werbung sein. Er ist mit Guayusa und im Grobschnitt

      Seit einigen Jahren mache ich schon Sport (gehe laufen und ins Fitness). Daher habe ich auch angefangen, regelmäßig, meist am Morgen, Tee zu trinken. Dieser hydriert nicht nur, sondern liefert dem Körper auch essentielle und belebende Nährstoffe. Leider gab es nie eine Teemarke, mit der ich mich als junge Person identifizieren konnte. Vor 2 Wochen hat mir jmd. von sipcult, einem jungen Tee Startup aus Deutschland erzählt. Ich habe mir sofort deren Tee bestellt und war begeistert.

      Überzeugen kann ich euch nicht, das macht jeder für sich selbst. Allerdings unterstütze ich dieses junge Unternehmen sehr gerne, da der Tee zwar höherpreisig, allerdings natürlich und trotzdem extrem lecker ist. Absolute Empfehlung. Bitte mehr davon!

      Die Webseite findet ihr unter <Spam entfernt - Admin>

      Ganz liebe Grüße und habt einen schönen Wochenstart!
      Eure Tory
      Was haltet ihr davon und welche Lieblingsteemarke habt ihr?
    • Von Konfusius
      Hallo,
       
      wollte mich hier nur kurz vorstellen, bin 48 Jahre alt und wohne in Wiesbaden.Lese schon seit einiger Zeit hier  im Forum mit und habe mich jetzt endlich angemeldet!
      Angefangen mit dem Tee trinken habe ich schon sehr früh, als Kind habe ich mir heimlich Schwarztee gebrüht, mit Unmengen Milch und Zucker.Ich weiß sogar noch die Sorte, es war die gute Milford Ceylon-Assam Mischung aus dem Supermarkt, natürlich im Beutel.
      Dementsprechend gilt heute meine Vorliebe den Schwarztees, mittlerweile höherwertige wie Yunnan golden Bud oder japanischen Benifuuki Schwarztee, welchen ich sehr mag.
      Trinke aber ansonsten auch alles , was sich irgendwie aufbrühen lässt, wie z.b. Guayusa "Tee", den ich wegen Geschmack und Wirkung sehr schätze (verstehe gar nicht, warum man hier im Forum gar nichts über diesen Tee findet!), Bambus und Moringa mag ich auch sehr. Oolongs habe ich diverse probiert, wobei ich den nicht mehr trinken kann, nachdem ich mich nach einer Gong Fu Style Sitzung mit Gaiwan und  Milky Oolong übergeben musste, vermutlich waren da irgendwelche Keime im Spiel.
      Eine Matcha Phase habe ich auch hinter mir, gefiel mir vom Geschmack her sehr gut, aber  vertrage ihn leider nicht.
      Gyokuro nebst kleiner 60ml Kyusu ist unterwegs, da freue ich mich schon riesig drauf.
      Wo ich mich aber überhaupt nicht heran wage ist Pu Erh, ich habe gelesen, dass bei der Herstellung Aspergillus niger beteiligt ist, wie kann mann denn sowas trinken, ohne krank zu werden?
      Während meiner BTA Ausbildung hat man sich quasi bekreuzigt, wenn der Name Aspergillus niger fiel 🙂, schwarzer Schimmel im Tee? Lieber nicht! Vielleicht kann mich ja ein Pu Erh Fan aufklären.......
       
      Hoffe, ich werde mit meinem Posting  meinem Nickname nicht zu sehr gerecht 😉
       
      Viele Grüsse
      Konfusius
       
       
       
       
       
       
  • Neue Themen

×
×
  • Neu erstellen...