geroha

Falls Lottogewinn dann... ?

Empfohlene Beiträge

Ok, das hier ist nicht unbedingt Off-Topic, aber etwas für die Plauderecke:



Solltet Ihr mal den Lotto-Jackpot knacken oder anderweitig an einen mindestens 7stelligen Eurobetrag kommen, was würdet Ihr Euch im Rahmen der Teeleidenschaft leisten?



Wenn Ihr mitträumen mögt, vielleicht mal für die Themen Tee, Zubehör, Unternehmung jeweils 2-3 Highlights nennen, die Ihr Euch leisten würdet, wenn Geld keine Rolle spielt.



Das wäre es bei mir:



Tee 1 (Oolong): den besten Wuyi Rou Gui (oder Tie Luo Han), der aufzutreiben ist - gerne auch ca. 20 Jahre alt.



Tee 2 (Puer): einen ganzen Tong von einem Dayi 8582 aus den 1980ern. Hatte da mal was drüber gelesen ... *träum*. :wub:



Zubehör 1: eine antike Tetsubin zum Wasserkochen (innen unbeschichtet) mit passendem Binkake für die Glut.



Zubehör 2: eine Tenmoku-Schale mit Hasenfellmuster



Unternehmung 1: Chris (Chenshi-Chinatee) so dreist bestechen, dass er mit mir nach Fujian reist um zu sehen, wo die Wuyi-Tees herkommen.



Unternehmung 2: William (Bannacha) so dreist bestechen, dass er mich mitnimmt nach Yunnan zu wildwachsenden Puer-Bäumen.



Ihr seht, ich bin ganz bescheiden. Da steht nix von Umzug in ein Haus mit riesigem Garten, den ich mir im chinesischen Stil mit Tee-Pavillion herrichten lassen kann. Und auch nix davon, mal 2-3 Jahre alles andere sein zulassen und nur chanoyu in Japan zu lernen.



Wie sieht es bei Euch aus? Habt Ihr Euch schon alle Teeträume erfüllt, oder gibt es bei Euch ähnliche Wünsche?


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin geroha,



das ist mal wirklich eine interessante Frage...was geht einem so durch den Kopf, wenn man frei wählen könnte...so plötzlich, erstaunlich wenig, aber nach etwas nachdenken, fallen mir da doch ein paar Dinge ein... ;-)



Als Tee würde ich wählen:



1 (eventuelle auch 2) Menghai yellow lable von 1982... der geistert mir immer so durch den Kopf...



2 einen schönen alten Oolong für meine Freundin... macht zu zweit einfach mehr Spaß...




Nützliche Utensilien:



eine schöne, alte yixing-Kanne, gut eingetrunken für alten pu´erh (hat wohl etwas mit dem Tee-Wunsch zu tun ;-))



ein paar tea-jars wären wohl nett, sieht einfach besser aus, als die ganzen Folien-Tüten




Unternehmungen:



mal eine Ernte lang mit einem Teebauern in den Wäldern von Yunnan rumstolpern



´ne schöne Tee-Convention, Leute zusammentrommeln, 2-3 Tage




Das mal so auf die schnelle...



Die Threads werden echt nie langweilig...



Der 70er Baozhong ist übrigens wirklich klasse!



Bis die Tage!




Tobias



Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Reise nach Darjeeling zu den Teefeldern und dazu eine kleine Wandertour im Himalaya mit tollen Landschaftsaufnahmen.
Unglücklicherweise wurde meine Kamera über Silvester gestohlen... Das Jahr kann für mich nur besser beginnen :huh: 

Zum Teesortiment kann ich gar nicht viel sagen. Ich habe ja nicht einmal alle "gängigen" Teesorten ausprobiert. Recht weit oben auf meiner Wunschliste steht derzeit Matcha.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine wirklich interessante Frage, gero.



Ich würde eine Auszeit von allem nehmen und eine wirklich umfangreiche Japan Reise planen und unternehmen. Von Nord nach Süd, und wieder zurück!  ;) Dabei Teeplantagen besichtigen, mit den Teebauern ins Gespräch kommen und all die wunderbaren Tees versuchen die diese produzieren. 



Auch würde ich diverse Töpfer und Künstler besuchen und deren Stücke betrachten und mich mit ihnen unterhalten. (Viell. überflüssig zu erwähnen, dass das Ganze auch mit einer ausgiebigen Shopping Tour verbunden wäre!  :D ) Und viell. bietet sich auch iwie die Möglichkeit für mich, das ich mich selbst einmal an der Töpferscheibe austoben könnte! (Ich glaube wirklich, das mir das viel Freude bereiten würde!  :) )



Inspiriert von meiner gerade abgeschlossenen Lektüre von Kakuzo Okakura - Das Buch vom Tee, würde ich diverse Teeräume und Japanische Gärten besuchen und deren Schönheit auf mich wirken lassen.



Ich könnte noch mehr nennen, aber das sind die wirklich grossen Tee-Wunschträume die ich momentan hege. Ihr seht, sehr stark auf Japan und dessen Teekultur ausgelegt!  ^_^



Naja, man sieht diesbezüglich bin ich nicht ganz so bescheiden wie manch anderer vielleicht... Aber wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich wohl eine solche, ausgiebige Unternehmung in Betracht ziehen.  B)


bearbeitet von Anima_Templi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Falls Lottogewinn würde ich sofort nach Indien und nach Nepal fliegen und einige Monate auf verschiedene Teeplantagen verbringen. Auch ohne Lottogewinn werde ich das irgendwann mal machen, dashalb lerne ich ja auch Hindi.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

gero, bestechen brauchste mich nicht, du zahlst einfach für den trip, den rest mache ich! :D



nach xishuangbanna kommen wir auch noch durch  :P




ich glaub ich würde erstmal mit der trans-sib von berlin nach moskau und von da dann nach beijing fahren. von da runter, an suzhou and hangzhou am xihu vorbei, weiter über anhui (huangshan) nach fujian nach anxi. vom dem nest dann in die provinzhauptstadt fuzhou und dort flieger nach sichuan nehmen. da ein paar geländegängige motorräder mieten und dann eine große schleife durch die a ) berge sichuans pandas gucken b ) aufs tibetische hochplateau cruisen c ) in yunnan xishuangbanna abgrasen. 



das ganze braucht zeit also unbezahlten urlaub nehmen. plane jetzt mal so 3-6 monate. irgendwann mach ichs auch ohne großen reichtum. großes ehrenwort mir selbst gegenüber!


bearbeitet von chenshi-chinatee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Chris,


habe dies Woche durch Zufall ( mein Sohn zapp immer im Fernsehen ) in Phönix den Beitrag, zwar nicht von Anfang an ist aber egal.


Von Berlin nach Peking mit dem Zug 2 Teile hintereinander. Dass würde mich auch noch begeistern, für China brauchst ich, du sicher nicht einen Dolmetscher. Die Bilder von der Reise waren super, vor allem vor Peking mit der komplett restaurierten Chinesischen Mauer.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

tees und teekannen/-becher hab ich eigentlich genug. eine simple reise in ein teeanbaugebiet, die wäre auf jeden fall angesagt, wobei ich gerne in england anfangen würde: london, danach tregothnan. die azoren wären danach dran...


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm...



Ein eigenes Teezimmer waere schon nett. Denke bei dem Betrag waere ein Haus mit besagtem Teezimmer das mindeste (und vermutlich vernueftigste)



Tee: da bin ich zur Zeit noch relativ anspruchslos. Denke aber einen "alten" Olong wuerde ich antesten.



Zubehoer: unabhaengig vom fiktiven Lottogewinn stehen auf meiner Liste der Dinge, die ich mir im Leben gerne anschaffen meochte, Porzellan von Kakiemon, Imaemon und Aoki Ryuzan ganz oben. Wenn ich waehlen duerfte dann:



Eine "Tenmoku" Schale von Aoki Ryuzan.


Ein Teeschalen Set und Kanne vom Kakiemon, gerne historisch am liebsten aber in nigoshide vom 13. Kakiemon persoenlich bemalt.


Von Imaizumi Imaemon wuerde ich einen Teebecher nehmen.



Ob ich mich dann auch dazu durchringen kann, sie wirlich zu benutzen, steht auf einem ganz anderen Blatt. Ich glaube sie wuerden gut gesichtert in einer Virtrine landen. Viel zu Schade eigentlich.



Dazu noch einige kabasaiku Teedosen. Glaube damit duerfte das Geld dann aufgebraucht sein.



Ein kleines Teefeld habe ich beim Spaziergang am Neujahrsmittag entdeckt. So weit reisen muesste ich eigentlich nicht. Nach Taiwan wuerde ich aber gerne noch einmal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja, ein Lotto-Jackpott käme mir gelegen.



Wahrscheinlich würde ich als erstes eine Japan-Reise machen. Es ist ein Traum von mir, dort mal hinzukommen.



Richtig gute Gyokuros würden mich interessieren, aber auch mal alte Shengs, die also den Zustand eines Shu haben. 



Teegeschirr wäre auch klasse, eine Matcha-Schale von irgendeinem bekannten jap. Künstler wäre klasse, und ...



... wie hoch ist der Lottogewinn?



Da ich derzeit bei meiner Mutter zu Besuch bin, die in einem Mobilwohnheim auf einem Campingplatz lebt (das ist ein Holzhaus, das aber im Grunde wie ein normales Haus ist), und mich daran gewöhnt hab, würde ich mir vielleicht auch so ein Haus im Japan-Style aufstellen. Mit Teezimmer, bzw Treasse oder was auch immer man da machen könnte.


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.