Zum Inhalt springen

Kennt jemand das Sample Set “Meet my Pu-Erh” von TheTea.pl?


Empfohlene Beiträge

Liebes Forum,

kennt jemand von Euch das Sample Set “Meet my Pu-Erh” von TheTea.pl?

Oder kann jemand etwas zu diesen Tees sagen?

Ich bin neugierig darauf und stehe kurz vor einer Bestellung. Was mich zögern lässt: Zwei Aged Sheng/Hei Cha Sample Sets von YS waren mit vielen Tees bestückt, die wir nicht mochten und die ich nicht für gut befunden habe: Liu Baos mit strengen, schimmeligen Aromen; alte Shengs, die nach feuchtem Keller und jahrzehntelangem Muff schmeckten; es gab zu viele strenge, medizinale Aromen, Eindrücke von Ether, Kampfer und in die Nase stoßenden Chemikalien.

Wir mögen gute Shous sehr gerne und können auch gealterten Tees viel abgewinnen, aber bei alten Shengs hatten wir bislang noch kein Glück. Aktuell gefallen uns ein 2017 Lincang Maocha sowie ein 2019 Spring Yiwu Gushu Raw sehr gut. Diese Tees haben wir nach einer Vor-Ort-Verkostung gekauft.

Ich freue mich über Rückmeldungen!

Risheehat
 

Link zum Beitrag

Hey Risheehat,

@doumerund ich haben es uns im letzten Jahr bestellt und "kämpfen" uns gerade durch. Einige Notizen verstecken sich im Welcher Tee ist heute in der Tasse-Thread. Ihr könnt mal schauen was @doumerda schon durchprobiert hat von TTpl.

Ich selbst bin aktuell kein großer Fan von den Aged Shengs und mag eher die jungen Shengs - insofern bin ich da keine gute Referenz bei diesen TTpl Pu'Erhs ;)

Bei TTpl habe ich aber auf jeden Fall ein gutes Gefühl bezüglich Qualität & Co.

Grüße, Robert

Link zum Beitrag

@doumer, nachdem ich nun weitere Verkostungsnotizen von Dir gelesen habe, habe ich soeben das 2020 “TheTea” Pu-Erh Sample Set bestellt. Deine (großartigen!) Notizen haben mir Respekt vor den gereiften Tees verschafft, weshalb ich nach den guten Erfahrungen mit den für uns wohlschmeckenden und oben erwähnten 2017er- und 2019er-Tees erst einmal auf die jungen Shengs zurückgegriffen habe.

Link zum Beitrag
Am 8.1.2021 um 20:51 schrieb doumer:

Die 2020er sind auf jeden Fall klasse! Tastet euch vielleicht erstmal mit etwas mittel-altem wie diesem Manzhuan ran und versucht dann, wenn der gefällt, etwas ältere - die Hong Kong Storage Shengs sind zugegebenermaßen schon etwas für Liebhaber ;) 

@doumer, hab Dank für Deine Empfehlung. Ich habe uns gerade ein Sample (und andere) des Manzhuan bestellt. Wir sind gespannt!

Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von GoldenTurtle
      Ich wollte ja zuerst schweigen, aber das geht einfach nicht.
      Als ich in dem von Paul geposteten Video die Authorin des "weltbesten Teebuches" gemäss der World Cookbook Awards 2020 von einem Sheng als von einem postfermentierten Tee sprechen hörte (und das Video ist nicht alt; 2019), dachte ich mein Schwein pfeifft!
      Das ist vergleichbar wie wenn ein Mathematikprofessor bei der Frage nach 2+2 mit 0 antwortet. Oder möglicherweise gar wie wenn er mit -3 antwortet. Das kann einfach nicht sein. Und unser Paul applaudiert dazu. Soll der Osten über den Westen lachen? Nicht mit mir.
      Diese Aussage ist nicht einfach nur falsch (Shou wird postfermentiert, Sheng nicht), sondern gemäss neuesten Erkenntnissen möglicherweise zu einem hohen Grad sogar doppelt falsch, denn wie ich schon vor einer Weile berichtete ist eine neuere These eines Teeprofessors in Yunnan, dass es sich bei der Sheng Reifung mehrheitlich um einen oxidativen Prozess handelt. Meine persönliche Meinung geht in die Richtung, dass je feuchter das Klima ist, desto höher ist der fermentative Anteil der Entwicklung, jedoch tendiere ich ebenfalls zu der Ansicht, dass eine gewisse Grundfeuchtigkeit erreicht werden muss, damit überhaupt erst einmal eine Fermentation in Gange kommt.
    • Von miig
      Quelle: http://www.marshaln.com/2020/05/the-authentic-taste-of-puer-tea-and-transnational-interests/
    • Von PQ31
      Ein weterer Sheng Puer aus meiner Sammlung. Seit 2017 in Deutschland. Huang Pian Material von Yiwu/Yunnan China. Wohl aus Maocha von 2015 gepresst.
      Habe schon einen Teil aus dem ziemlich fest gepressten Material herausgenommen. 15€ mit Versand in Luftpolsterumschlag per Brief.
       

    • Von Boroboroton
      Hallo ihr Lieben!
      Ich sitze gerade bei einem leckeren Hongyu Cha aus meinem neuen Mini-Schälchen (lieben Dank @teekontorkiel)
      https://imgur.com/a/HXwd8oy
      und freue mich über diese Geschmacksvielfalt chinesischen roten Tees. Da ist Pu Erh sicherlich auch etwas für mich, denke ich mir.
      Bestimmt habt ihr alle schon viel mehr Tees probiert als ich und könnt mir in dem schier grenzenlosen Angebot an Pu Erh's
      Empfehlungen geben. Ich würde gerne, um reinzukommen, zuerst ganz unterschiedliche Sorten probieren in der Hoffnung,
      auf diese Weise meinen Geschmack besser justieren zu können. Ist das eine gute Idee, oder soll ich lieber völlig unbefangen mal
      so rumprobieren? Ich möchte mich aber auf Sheng Pu Erh beschränken.
      Jede Hilfe ist willkommen
       
    • Von Teelix
      Hallo Leute,
      in letzter Zeit sehe ich mich auch auf Instagram viel nach Händlern und besonderen Tees um. Kaufen tue ich dort seltener, aber dabei kommen einem manchmal fast schon skurril anmutende "Raritäten" und/oder Produktdesignes unter.
      Unter anderem dieser Händler, der in Indien gewachsenen und produzierten "Gushu PuErh" anbietet.
      Zitat von der Produktseite:

      Mich würde an der Stelle einfach Mal interessieren, was ihr generell davon haltet, ob jemand schon Erfahrung damit hat, den Händler kennt oder sonst irgendwas zu "PuErh" oder Heicha aus Regionen außerhalb der klassischen Regionen und deren direkten Nachbarn sagen kann.
      Liebe Grüße,
      Felix
  • Neue Themen

×
×
  • Neu erstellen...