Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Hallo,bin irgendwie hier gelandet..Bin Simone...werde bald 50 und hab in meinem Leben noch keine Plörre(Kaffee) getrunken.Da ich über meinen Tassenrand raus will,trinke vermehrt Schwarztee,Früchtetee und Kräutertees...hoffe ich hier Tipps zu bekommen.Hatte die Tage in der Post einer Bekannten diverse Teeproben,auch einen Milkey Oolong,der aber irgendwie nicht meiner war...vielleicht hab ich ihn auch nicht richtig behandelt..Vielleicht finde ich ja hier des Teerätsels Lösung...lg Mone

Bearbeitet von mone2702
Link zum Beitrag

Ein HERZLICHES WILLKOMMEN auch von mir, mone 2702 .:winken:

Ich wünsche Dir viel Freude beim Lesen und Mitschreiben.:)

Ich selbst komme auch aus der Kräuter - und Früchteaufgussnische.....aber arbeite mich beständig in die ECHTE Teewelt vor. Es gibt zwar auch immer wieder Rückschläge...aber auch Fortschritte über die ich mich dann besonders freue.

Hier bei den Profis kannst Du sehr viel über Tee lernen !

Fühl Dich wohl hier ! :)

Link zum Beitrag

Hallo @mone2702!

Schön, dass Du Dich direkt hier vorstellst :) Gab es denn unter den Teeproben Deiner Bekannten auch einen Tee, der Dir sehr gut gefiel?

Ich kann ja sonst immer nur Werbung für japanische Grüntees machen, falls Du da noch nichts getestet hast. Die haben mich hier hergeführt und auch wenn ich jetzt viele andere Sorten teste, komme ich immer wieder gerne und ständig zu den grünen von der Insel zurück.

Ansonsten wünsche ich viel Spaß beim Durchprobieren und sage mal prost!

Link zum Beitrag

Hi @mone2702, willkommen im Teetalk!

Wir können gerne mal knobeln, was hinter der negativen Erfahrung mit dem Oolong steckt. Ich vermute, es ist einer, der mit Milche behandelt wurde, über Milchdampf, oder so etwas? Hatte ich mal als ich mit Tee angefangen hab. War kein schlechter Tee, aber auch kein guter :D

Wobei das natürlich nichts heißt  - ich weiß nicht, welchen Tee du hast. Aber sag doch mal was dazu: Wo ist der her, wie hast du ihn zubereitet? Wir kommen der Sache auf die Spur :)

 

Link zum Beitrag
vor 12 Stunden schrieb KlausO:

Hallo @mone2702, herzlich willkommen bei uns im Teeforum. Nehm den Oolong pur;)

Danke..hab hier von ihr noch den puren liegen..will mich aber erst schlau lesen..mal sehen ob Ziehzeit und Wassertemperatur Schuld waren

vor 12 Stunden schrieb Adriana:

Ein HERZLICHES WILLKOMMEN auch von mir, mone 2702 .:winken:

Ich wünsche Dir viel Freude beim Lesen und Mitschreiben.:)

Ich selbst komme auch aus der Kräuter - und Früchteaufgussnische.....aber arbeite mich beständig in die ECHTE Teewelt vor. Es gibt zwar auch immer wieder Rückschläge...aber auch Fortschritte über die ich mich dann besonders freue.

Hier bei den Profis kannst Du sehr viel über Tee lernen !

Fühl Dich wohl hier ! :)

Dankeschön....was ist für dich die echte Teewelt?Alles was hinter Teebeuteln noch ist?

vor 11 Stunden schrieb miig:

Hi @mone2702, willkommen im Teetalk!

Wir können gerne mal knobeln, was hinter der negativen Erfahrung mit dem Oolong steckt. Ich vermute, es ist einer, der mit Milche behandelt wurde, über Milchdampf, oder so etwas? Hatte ich mal als ich mit Tee angefangen hab. War kein schlechter Tee, aber auch kein guter :D

Wobei das natürlich nichts heißt  - ich weiß nicht, welchen Tee du hast. Aber sag doch mal was dazu: Wo ist der her, wie hast du ihn zubereitet? Wir kommen der Sache auf die Spur :)

 

den hab ich von ner Bekannten geschickt bekommen,weis leider nix genaues darüber,...hab ihn zubereitet mit meinem heissen Wasser wie dem vom Schwarztee...war sicher zu heiss

Link zum Beitrag

Mone ,die echte Teewelt ist für mich.....richtigen Tee zu trinken und nur gelegentlich mal einen Kräuter /Früchte-Aufguss.

Auch wenn wir zwei das nicht so eng sehen mögen.....Kräuter/Früchtetees sind ja eigentlich gar keine Tees sondern teeähnliche Getränke oder eben nur diverse Aufgüsse.Das hab ich mir auch schon x mal hier habe sagen lassen....

Tee hingegen sind Getränke,die aus der echten Teepflanze produziert werden,der Camelia sinensis.

Ich habe zum Teil auch noch Teebeutel im Schrank ,es werden aber beständig weniger....und ich kaufe auch kaum noch welche nach. Warum ??- Weil mir loser Tee ganz einfach besser schmeckt,dort wird bessere Qualität/größere Blätter  verwendet = MEHR Aroma/Geschmack .

Aber es gibt so viel interressantes  Neues zu entdecken,wenn man sich intensiver mit richtigem Tee beschäftigt,die verschiedensten Herstellungsvarianten,die einzelnen Arbeitsschritte nach der Ernte, die Teearten,was es da alles gibt !! Ich hab z.B. bis jetzt auch noch keinen weißen oder gelben Tee getrunken (obwohl ich wahrscheinlich schon was in meiner übervollen Probenkiste liegen habe...)  und ganz zu Schweigen von den ganzen Grüntee-Varianten....und anderen.

Ich bin  auch noch Teeanfänger,aber es macht mir Freude mich mit allem rund um den echten Tee zu beschäftigen,dass dauert natürlich alles seine Zeit ,viele Fragen kommen da auf ...aber mein Wunsch ist es an mich selbst,dass ich es irgendwann schaffe,keine Beuteltees mehr im Schrank zu beherbergen - sondern für die best offs Beuteltees - einen höherwertigen tollen losen Tee zu finden. Am besten loser Tee,ohne zugefügtes Aroma...aber so weit bin ich derzeit noch nicht. Noch trinke ich auch gerne losen Tee - mit zugesetztem Aroma. Aber es wird werden,sicherlich.In kleinen Schritten.Immer ein Schritt vor den anderen. Wenn ich mal alle Teevarianten in kleiner Anzahl verkostet habe - und mir eine kleine Teesammlung dieser verschiedensten Varianten zusammenstellen hab können.....und mich beim Teezubehör noch besser belesen habe - werde ich echt happy sein ! :D

Schön,dass Du hier bist !! :)

 

Link zum Beitrag

Also ich bin ja in die Welt des Tees über Teezeremonien gekommen, die bei uns in der Umgebung in Teegeschäften angebiten wurden.

Hier wurde einem das Aufbrühen gezeigt, die Unterschiede erklärt und man konnte testen.

 

Das ist natürlich momentan etwas schwierig, aber vielleicht schaust du dir zu Gong Fu Cha ein paar Videos an, um eine Idee zu bekommen.

Und dann stöberst du hier etwas zu regionalen Teegeschäften mit Versand, kontaktierst diese und bittest sie darum, dir ein Starterset zusammenzustellen.

Da käme dann Siam Tee, Hamburger Teespeicher, Teekontor Kiel, Nannuoshan, Cha Dao, Bamboo Tea Garden als Lieferanten und Berater in Frage.

Link zum Beitrag
vor 18 Stunden schrieb Paul:

Guter Milky Oolong ist sehr selten und teuer!

Kleine Anekdote ... Der einzige gute, den ich je getrunken habe, war auch mein erster. Muss Mitte der 90er gewesen sein, da war das selbst in China und Taiwan noch eine Novität und in Europa praktisch unbekannt. Mein damaliger Dealer hatte den von Madame Tseng in Paris besorgt, deren 'Maison des trois Thées' in kürzester Zeit zur ersten Adresse für Tee in Europa geworden war. Ulkigerweise wurde der einfach als Tie Guan Yin angeboten und wir rätselten herum, wie man dieses Aroma wohl hingekriegt hatte - Internetrecherche war damals noch nicht drin.

Jedenfalls - es war ein großartiger Tee, aber die Versuche, so etwas noch einmal zu finden waren so frustrierend, dass ich 'Milky Oolong' seit etlichen Jahren nicht mehr anrühre. Eine plausible Erklärung für @Pauls Zitat oben wäre das hier (wobei ich mich jetzt nicht für die Richtigkeit dessen, was da steht, verbürgen kann). Das legt jedenfalls die Vermutung nahe, dass man das "Guter" in dem Zitat durch "Echter" ersetzen kann.

_()_

Link zum Beitrag

Meine Informationen zum Thema Milky Oolong decken sich im Großen und Ganzen mit dem, was in dem von @SoGen verlinkten Text steht. So gut wie immer handelt es sich beim Milky Oolong um einen aromatisierten Tee. Gelegentlich wird auch nicht aromatisierter Jin Xuan als Milky Oolong angeboten, da dieser Kultivar von sich aus ein milchiges Aroma besitzen soll. Eine Behandlung des Tees mit Milchdampf wäre mit den deutschen Lebensmittelvorschriften nicht vereinbar. Davon, dass der echte Milky Oolong so hergestellt werden soll, habe ich auch gehört. Ich habe aber weder jemals solch einen Tee getrunken, noch weiß ich, wo man ihn kaufen könnte.

Link zum Beitrag

Danke für den Tip bei Siam-Tee @Entchen19

Zitat

Während Milky Oolong Tee oft als ein typischer Einstieg in die Welt der Oolong-Tees oder des Tees überhaupt bezeichnet wird, funktioniert dies auch in der entgegengesetzten Richtung… Reihenweise gestandene “Tee-Puristen”, die sonst nur wenig für aromatisierte Tees übrighaben mögen, gestehen kleinlaut ein, dass auch sie einen leckeren gelegentlichen Milky Oolong keineswegs verachten.

So, liebe Puristen. Wo sind die Geständnisse? :D

Für mich war nur der erste Teil relevant. Ganz am Anfang hatte ich mal einen Milky, der war ganz nett. Seitdem ist mir sowas auch nicht mehr begegnet...

 

Link zum Beitrag

Also ich trinke ja eigentlich nur pur und mag ihn trotzdem ab und zu mal ganz gerne, ich bin aber ja eh bei den grünen Oolongs und chinesischen Grüntees Zuhause.

Spannend wäre es ja bei den Pu Er Trinkern oder Dancongs (die ich auch ab und zu gerne trinke), die dann doch sehr anders sind.

Link zum Beitrag

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Gleiche Inhalte

    • Von MichaW75
      Hallo zusammen. Ich heiße Micha und wohne im Hunsrück. Tee trinke ich schon seit vielen Jahren. Allerdings auf die typisch westliche Art (loser Tee, Filterbeutel, 1l Wasser drauf, fertig) und überwiegend DJ first flush bzw. Sencha. In meinem Dolomiten Urlaub im vergangenen Jahr habe ich dann die asiatische Zubereitung von japanischem Grüntee kennengelernt und seitdem restlos begeistert davon.
      Was natürlich auch zu einem enormen Anstieg meines Teevorrats geführt hat. 
      Als Anfänger bin ich natürlich immer wieder u.a. auf diese Seite gestoßen, um meinen Wissensdurst zu befriedigen und habe mich jetzt endlich mal zur Anmeldung durchgerungen. Da das Thema Tee so umfangreich ist, vor allem wie bereite ich was womit zu, erhoffe ich mir hier gute Tipps und Ratschläge. 
    • Von TeaTime13
      Hallo Liebe TeeTalk Community,
      schweren Herzens musste ich mich aufgrund einer Unverträglichkeit von meinen liebsten Getränk, dem Kaffee, trennen. Nach einiger Zeit der Gewöhnung, wurde der Tee schnell zu einer Alternative die ich nun auch sehr gerne mag. Das Schöne ist, dass es aromatisch und geschmacklich einfach so viele zu entdecken gibt. 
      Durch das beitreten dieses Forums, erhoffe ich mir noch einige Tipps bezüglich Zubereitung, Zubehör und Wirkung zu bekommen. Ich freue mich über einen spannenden Austausch mit euch. 
      Ganz liebe Grüße
    • Von Toha0652
      hey ho von mir,

      nachdem ich erst gezögert hab mich vorzustellen, hier bin ich nun doch ^^.

      mein name ist Julian, komme aus Österreich (Graz) und seit 2018 hab ich ein neues hobby. nämlich dieses hier ^^
      das bereitet mir als Student mit sehr sehr sehr (sehr!) geringem einkommen natürlich probleme, weswegen ich immer wieder nach Schnäppchen oder User-Angeboten ausschau halte. bin bin auch offen für Sammelbestellungen und vor allem Empfehlungen oder Samples, da ich natürlich aufgrund des Geldmangels nicht alle Tees alleine durchsamplen kann.
      leider ist das auch ein Problem der meisten europäischen Teehäuser, deren Tees ich mir (in den meisten Fällen) nicht leisten kann, obwohl die mit Sicherheit gute Arbeit leisten und auch viel für die Community machen.

      ich hab einfach eine Leidenschaft für Tees und wenn mir was schmeckt freu ich mich und ich probier auch gern neue oder unkonventionelle Sachen aus und versuch auch gleich mehr darüber zu lernen. da kann ich mich auch mal in einen Tee der bisschen seltsam (im guten sinne) riecht verlieben.
      generell mag ich gern Dan Congs, Puerh und Weiße Tees aber hab einen sehr breiten Geschmack. Dies sind wohl die Tees die ich am häufigsten trinke und auch sammle (zum Altern. Vor allem weiße Tees und manche Puerhs). Zur Zeit versuch ich gerade mehr über Hei Cha herauszufinden. Problem sind hier natürlich ebenso wieder limitierte Angebote (hab jetzt mal samples von laoteashop bestellt) und die Preise.

      zur Zeit ist die Situation leider blöd, da ich COVID hatte und mein Geruchs- und Geschmackssinn nach 1 1/2 Monaten nun noch immer nicht vollständig zurückgekehrt ist... :c
      das schmälert natürlich den genuss, lass mich davon aber nicht abhalten etwas gutes in meiner Tasse zu haben. und hoffentlich wird es langsam wieder besser.

      freu mich auch besonders über Teefreunde hier in Österreich, vielleicht tauscht man sich ja auch mal im Privaten aus.

      ✌️✌️
    • Von thomas-g
      Hallo,
       
      ich heiße thomas und bin neu hier. 
      wie komme ich zum tee?
      vor ca 20 jahren habe ich angefamgen mit english breakfast zum frühstück, dann wenig später einen guten händler in meiner stadt gefunden, welcher mich an keemun geführt hat und schließlich eröffnete sich für mich auch die komplette weitreichende welt der grün- oolong- und schwarztees. seit also nun ca. 15 jahren, bin ich teesuchti und tee ist bei mir mit abstand meist getrunkenes getränk. 
      was ich nicht so mag ist weißer tee. der begeistert mich nicht so.
      vernachlässigt wurde bei mir bislang das teegeschirr. 
      danke schonmal für spannende unterhaltungen!
       
      achso, ich bin familienvater (zwei töchter, welche hoffentlich bald mit tee trinken) und mitte 30.
      ahoi! 
      thomas
    • Von Stephie
      Seit fast einem Jahr bin ich nun schon Mitglied dieses Forums, bis heute nur als stiller Mitleser. Doch seit einiger Zeit spiele ich mit dem Gedanken mich hier auch mal etwas aktiver einzubringen. So sitze ich nun an meinem Laptop, mit meinem Darjeeling FF und schreibe meine Vorstellung.
      Ich bin 27 Jahre jung und lebe mit meinem Freund, meinem Hund, meinen 2 Pferden und 2 Katzen in Brandenburg, westlich von Berlin nahe der Grenze zu Sachsen- Anhalt. Meine Hobbys sind das Westernreiten ( welches auch mein Beruf ist ) und die Erkundung der grossen Welt des Tees.
      Angefangen hat das ganze vor knapp 7-8 Jahren, als ich mit meinem damaligen Freund bei einem Besuch in Berlin im Kadewe landete und die dortige Teeabteilung erkundete. Ich glaube mich zu erinnern dass ich mir einen Pai Mu Tan, einen Darjeeling Margarets Hope SF und irgendwas aromatisiertes kaufte. Nunja, alle drei schmeckten wohl so gut das die Begeisterung für Tee bis heute anhielt. Allerdings trete ich dem Tee nun mit etwas mehr Verständnis/ Erfahrung gegenüber und weiss dass das nicht das Non plus ultra an Qualität war, aber für den Einstieg hat es trotzdem gereicht  
      Das war es nun erstmal von meiner kleinen Vorstellung, wenn ihr noch Fragen habt werde ich sie euch gern beantworten. Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag und schon mal einen guten Rutsch ins neue Jahr.
      Stephie
  • Neue Themen

×
×
  • Neu erstellen...